Zulassungszahlen weiter rückläufig, aber Eigenzulassungen der Hersteller nehmen zu

Diskutiere Zulassungszahlen weiter rückläufig, aber Eigenzulassungen der Hersteller nehmen zu im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Auch im neuen Jahr hält der Abwärtstrend bei neu zugelassenen Fahrzeugen an. Entgegen dem Trend ist jedoch die Zahl der auf Hersteller, Importeure...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Auch im neuen Jahr hält der Abwärtstrend bei neu zugelassenen Fahrzeugen an. Entgegen dem Trend ist jedoch die Zahl der auf Hersteller, Importeure und Händler angemeldeten Autos deutlich gestiegen



Der Gesamtmarkt schrumpfte im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 8,6 Prozent, im Vergleich zum Dezember 2012 ist ein Rückgang um 6 Prozent zu verzeichnen. Konkret bedeutet dies, dass im Januar 2013 insgesamt 192.090 PKW neu angemeldet wurden, während es im Januar 2012 noch über 210.000 Fahrzeuge waren. Hauptverantwortlich für den Rückgang sind die eingebrochenen Zulassungen privater und gewerblicher Kunden. Privatpersonen meldeten 12,7 Prozent weniger Fahrzeuge an als im Vorjahresmonat, insgesamt wurden nur noch 65.040 oder 33,9 Prozent aller Fahrzeuge von dieser Kundengruppe zugelassen. Ähnliche Rückgänge sind auch bei Zulassungen gewerblicher Kunden zu verzeichnen, hier sanken die Zahlen um 10,3 Prozent auf 45.550 Einheiten. Damit wurden 23,7 Prozent aller Neuwegen von Geschäftskunden zugelassen. Noch gravierender sind die Zulassungszahlen der Autovermieter gefallen, diese Gruppe musste einen Rückgang um 22,2 Prozent verkraften, weshalb ihr Anteil am Gesamtmarkt nur noch 8,6 Prozent beträgt, während er im Vorjahr noch bei 10,1 Prozent lag.

Noch schlimmer würde die Zulassungsstatistik aussehen, wenn nicht Händler, Hersteller und Importeure für einen Ausgleich gesorgt hätten. Die sogenannten taktischen Zulassungen machen mittlerweile einen Marktanteil von 33,8 Prozent aus, was 64.891 Fahrzeugen entspricht. Dabei entfallen 9,6 Prozent auf Hersteller und Importeure sowie 24,2 Prozent auf die Händler. Letztere haben zwar 1,1 Prozent weniger Fahrzeuge neu angemeldet als im Vorjahreszeitraum, durch die gesunkenen Gesamtzahlen hat sich allerdings ihr Marktanteil dennoch um 1,8 Prozentpunkte erhöht.



Bei der Betrachtung der Zulassungen nach Marken fällt auf, dass es viele Verlierer gibt, die zumeist hohe zweistellige Prozentwerte verloren haben. Dazu zählen besonders die Marken Lancia und Lexus mit 64 beziehungsweise 62,8 Prozent. Aber auch Alfa Romeo und Mitsubishi haben mit 49,1 und 43,4 Prozent kräftig verloren. Auch einige deutsche Hersteller wie Opel, Ford und VW mussten Einbußen hinnehmen, wobei letztere Marke aber dank eines guten Asiengeschäftes dennoch einen Absatz- und Umsatzrekord für 2012 vermelden konnte.

Zu den Gewinnern des vergangenen Monats darf sich vor allem die VW-Tochter Seat zählen. Das neue Erfolgsmodell des spanischen Herstellers, der Golf-Bruder Seat Leon, wurde offenbar am Markt gut angenommen und bescherte der Marke einen Zuwachs um 26,5 Prozent. Hier bleibt allerdings abzuwarten, ob diese Werte auch in den kommenden Monaten erreicht werden, denn bislang könnte die Steigerung auch mit den oben erwähnten Händlerzulassungen für Vorführwagen zusammenhängen.
Quelle: KBA; kfz-betrieb online
Bildquelle: KBA​
 
Thema:

Zulassungszahlen weiter rückläufig, aber Eigenzulassungen der Hersteller nehmen zu

Zulassungszahlen weiter rückläufig, aber Eigenzulassungen der Hersteller nehmen zu - Ähnliche Themen

  • Sportwagen-Neuzulassungen im Juli 2014 weiterhin rückläufig

    Sportwagen-Neuzulassungen im Juli 2014 weiterhin rückläufig: Wie schon für den Vormonat Juni kann das Kraftfahrt-Bundesamt auf für den Juli 2014 keine positiven Nachrichten bezüglich des Absatzes...
  • Spritpreise: Preise für Benzin und Diesel nach Ferienende wieder rückläufig

    Spritpreise: Preise für Benzin und Diesel nach Ferienende wieder rückläufig: Über einen längeren Zeitraum hinweg sind die Kraftstoffpreise, vor allem für Benzin, deutlich gestiegen. Auch wenn offiziell der Rohölpreis und...
  • Tesla Model S: Leasing über Sixt soll niedrige Zulassungszahlen deutlich steigen lassen

    Tesla Model S: Leasing über Sixt soll niedrige Zulassungszahlen deutlich steigen lassen: Zu den aktuell wohl spannendsten Fahrzeugen auf dem Automarkt dürfte das Elektrofahrzeug Model S des US-amerikanischen Herstellers Tesla gehören...
  • Werbebudgets der Autohersteller rückläufig - VW absoluter Spitzenreiter, aber mit niedrigsten Kosten pro Fahrzeug

    Werbebudgets der Autohersteller rückläufig - VW absoluter Spitzenreiter, aber mit niedrigsten Kosten pro Fahrzeug: Kaum eine Branche investiert so viel in Werbung wie die Automobilindustrie. Die Absatzkrise der vergangenen Jahre bleibt aber auch hier nicht ohne...
  • Zulassungszahlen!!??

    Zulassungszahlen!!??: Hi, da ich ja nun neu in der "Scene" bin *LACH*, beschäftigt mich zur zeit eine Frage brennend. Und zwar wieviele GK Coupes auf Deutschen Straßen...
  • Ähnliche Themen

    Top