Zehennägel hoch: Selber lackieren :)

Diskutiere Zehennägel hoch: Selber lackieren :) im Optisches-Tuning (aussen) Forum im Bereich Optisches-Tuning; Hallo, ich möchte meinen MB c180 BJ. 93 komplett in matt Schwarz lackieren. Der dezeitige Lack ist ausgeblichen, am Heck und hinteren Seitenteilen...

Hathi

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2010
Beiträge
11
Hallo,
ich möchte meinen MB c180 BJ. 93 komplett in matt Schwarz lackieren. Der dezeitige Lack ist ausgeblichen, am Heck und hinteren Seitenteilen ist der Klarlack schon großflächig abgeplatzt und ich hab hässliche matte, " milchig rote " flächen die Monat für Monat größer werden. An den Säulen und Motorhaube bilden sich auch schon die ersten bläschen. Dazu kommen noch kleinere Roststellen um das Kofferraumschloss und Türkanten.

Da es eigentlich nur besser werden kann und eine fachmännische Lackierung den Wert des Autos übersteigen würde, will ich den Spaß mit meinem Bruder zusammen selbst in die Hand nehmen.
Über schleifen, grundieren hab ich mich soweit schon informiert ich bin mir nur unsicher welche Methode ich für das eigentliche Lack- auftragen nehmen soll. Ich habe schon kleinere Teile in der Vergangenheit selbst lackiert, die auch ansehlich waren ( Stoßstange zb. ) mit der Sprühdose. Allerdings hab ich etwas respekt vor den großen Flächen und Frage hier die Hobbybastler die schon mit verschiedenen Varianten experimentiert haben und mit welcher Variante sie ein gutes Ergebnis erreicht haben ( Sprühdose, Lackierpistole, rollern ).
Einen Kompressor habe ich und würde evtl. ein Pistolen- set mit Druckregler kaufen. Eine Garage die ich auskleiden könnte + für abluft sorgen hätte ich auch... ja ich weiss, auch die Abluft müsste gefiltert werden... wie sieht das mit den Lampen aus ? Besteht eine explosionsgefahr bei dem Nebel ?

Rollern klang für mich erstmal nach... lol... aber das Ergebnis von wask44 spricht für sich. Find ich echt Klasse das Ergebnis. Wäre auch nicht ganz soviel zu beachten wie mit der Lackierpistole.

Mit der Sprühdose hab ich bisher bei kleineren Flächen Erfahrung... aber bei großen Flächen hab ich bisher schlechte Erfahrungen gemacht. Hab mal einen Kühlschrank in Pink lackiert für meine Freundin ^^ war aber ne Katastrophe. Wie siehts da mit Matt Schwarz aus ? Einfacher ?

Also, welche Variante hat euch das beste Ergebnis geliefert, ausser es von einem Fachmann machen zu lassen ? ;) Und welche Lackart habt ihr verwendet ?

MfG
Hathi
 

TheBoxer

Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
670
Sprühdose kannst voll vergessen. Das Ergebniss mit der Rolle ist wohl Geschmacksache, auch wenn der Treat und die Anleitung hier im Forum klasse gemacht sind.

Ich hab früher meinen Polo "selbst" lackiert - und das Ergebniss war zum Schluss hervorragend. Das wurde auch so von einigen Lackierern/Lackiererei bestätigt eben weil es so sauber war. "Selbst" weil mir mein Cousin geholfen hatte, der gelernter Lackierer ist und wir die umfunktionierte Garage eines Freundes nutzen konnten wo auch Kompressor, Lackierpistolen ect. alles schon da war 8)

Da ich so eine Schweine-Arbeit lieber einmal richtig machen wollte - und damit das sauber wird, wurden:

alle Scheiben und Dichtungen demontiert, alle Kunststoffteile abgebaut, Stoßfänger, Halterungen, Scheinwerfer, Grill, Schutzleisten, Wischer, Spritzdüsen usw. alles weg.

auch Spritzschutz der Radläufe ect. demontiert, Räder, Antriebswellen, Auspuffanlage, ect. alles abgeklebt. Motorteile, Luftfilter, Batterie ect. soweit möglich demontiert und den Motor mit den Motorhalterungen abgeklebt.

Komplette Innenausstattung mit Sitzen, Rückbank, Innen- und Aussen- Verkleidungen, Teppich, Griffe ect. alles raus, Schlösser abmontiert ect. DachHimmel, Amaturenbrett und Pedalerie blieben drin, das wurde sauberst abgeklebt

Nachdem alles "nackt" war, Schutzleisten gecleant, Heckwischer ect. was nicht gebraucht wurde mit GFK von innen zugemacht, verspachtelt, schleifen, Feinspachtel, schleifen.. Dellen ect. natürlich auch gleich mitgemacht.. alles mit Motorreiniger / Silikonentferner / Verdünnung gereinigt, geschliffen, wieder gereinigt... (dafür haben wir eine gute Woche gebraucht)

dann gings ans Lackieren: Lack, Härter, Klarlack und Weichmacher für die Kunststoffteile in der Lackiererrei gekauft, alles was man so braucht

- der komplette Innenraum mit Fahrzeugboden (innen), Holme, Türen, Seitenwände ect. alles lackiert. Türen und überall wo man hinkam wurde auch alles von innen mitlackiert (ab Werk waren diese Teile nicht lackiert)

Motorinnenraum, Motorhaube von unten / innen ect. lackiert

- zuletzt wurde das ganze Auto von aussen lackiert (1). An zwei Stellen hatten wir nicht ganz sauber gereinigt und es gab "Orangenhaut". Einamal am Dach, eine Stelle (Tennisballgröße) am Kotflügel. Also nach zwei Tagen trocknen wieder alles geschliffen, gereinigt, gefüllert und nochmal Lackiert (2). Diesmal hatten wir an der Kante der Tür und an einem Kotflügel ein/zwei Läufer ("Rotznasen") und zwei Schnaken auf dem Dach. Also Läufer rausgeschliffen, nass feinschleifen und zum dritten mal das ganze Auto aussen Lackiert (3). Jetzt sah alles klasse aus und so haben wir nachdem der lack zwei/drei Stunden angezogen war direkt eine Schicht Klarlack drüber für´s Finish.

Die ganze Lackier-aktion hat somit zwei Wochen verschlungen und wir hatten Muskelkater an Fingern, Armen und Schultern von der ganzen Schleiferei. Das ergebniss war schöner als die Fabriklackierungen, da alles richtig glatt war. Ein Werkslack sah im verlgeich dazu uneben und billig aus :P vor allem weils die Karre so nicht ab Werk gab. ;)

Zu letzt kam die Aktion: "von allem das Werks-Beste". Neue Scheibendichtungen wurden für knapp 200€ beim Händler gekauft und die GT-Ausstattung gemischt. Schwarzer Teppich und Grünglas-Scheiben vom GT, G40-Tacho mit DZM, Innenausstattung teils vom GT, Sitze vom G40, kleineres und dickeres Leder-Lenkrad mit Narbe und Schaltknauf auch vom GT.. Zuletzt haben wir noch 14" Stahlfelgen vom Schrotti für 185/60er Reifen geholt und Lackiert.. GT-Nebelscheinwerfergrill mit Lackiert, hintere Scheiben vor Einbau schwarz getönt, Türen u. Seitenwände wurden gleich gedämmt und so Zeugs halt..

Lack war RAL9005 Uni-Schwarz glänzend von VW um die 150-200€,
Klarlack war Seidenmatt etwa 50€,
Zubehör an Schleifpapier, Verdünnung, Weichmacher (Lackzugabe für Kuststoffteile) ect. 100-150€
GFK und Spachtel hatten wir noch
neue Scheiben-Dichtungen waren etwa 200€
gute bzw. neuwertige Kofferraum- und Türdichtungen bissel Kleinzeugs vom Schrotti waren auch um die 50€, Tönungsfolie waren auch um die 40€ ; Gesamtkosten der Aktion waren so 500-600€ (je nachdem was man dazuzählt), das war ok dafür dass die Lackiererei 2.500€ veranschlagt hatte zumal ich bei offenen Türen ect nicht den alten Lack sehen wollte.

da wir sowas zuvor nicht gemacht hatten war das sehr viel Arbeit, viel Nachbesserung (eine Lackiererei hätte das ganze mit einmal schleifen/Lackieren durch gehabt) aber ich hatte ein Optisch schöneres Auto als vom Werk - so wie ich Ihn wollte und zwar "Selbst Gemacht" 8) das ganze was mich heute noch Wurmt, ist dass ich damals keinen Fotoapperat hatte und ich keine Dokumentation bzw. Bilder von dem Polo habe.. Das war aber auch schon vor fast 20 Jahren..

Nachtrag: wir hatten in der Garage eine Abzugshaube und normale Staubschutzmasken an. Nachdem wir fertig waren habe ich bis drei Wochen danach gedacht ich ersticke da wir die Lackdämpfe dennoch volle Kanne abbekommen haben. Was ich mir und meiner Lunge da angetan habe weiss ich nicht aber nochmal brauche ich das so nicht.. Sollte nicht unbedeutend sein sowas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Zehennägel hoch: Selber lackieren :)

Zehennägel hoch: Selber lackieren :) - Ähnliche Themen

Zu tief für die Schneewehe: Den Alltagstuner durch den Winter bringen: Wer nicht das Geld für Zweitwagen samt Saisonkennzeichen hat, muss wohl oder übel mit dem gepflegt-getunten Wagen durch Eis und Schnee. Damit das...
Renault Clio - Facelift mit neuem Diesel-Motor sowie Technik-Update: Der Clio gilt seit Jahren als Bestseller des französischen Automobilherstellers Renault, und das nicht nur in Frankreich, sondern auch in...
Skoda Fabia im ausführlichen Test: Stärken und Schwächen und ein Vergleich mit dem Vorgänger: Vergangenes Wochenende hatten wir die Möglichkeit, den neuen Skoda Fabia 3 auf abgesperrten und öffentlichen Straßen ausgiebig zu testen. Von...
307 Break Facelift mal anders, inkl. Soundumbau.: Moin Moin, wollte hier mal unseren "Familienkasten vorstellen", bzw seinen Werdegang :) Es war einmal ein Serien-Break, Baujahr 08/05, Facelift...
Rostblasen am Dach: Hallo, leider habe ich mit meinem Punto (Bj 2000) ein Problem mit Rost. Vor einigen Wochen habe ich entdeckt, dass sich am Dach (dort wo die...

Sucheingaben

spraydose lackieren kleine blasen

,

was brauche ich alles um teile zu lackieren

,

ich finde die arbait lackirer

,
grundierte stossstange mit spraydose lackieren
, lackierung stoßstange madza 626 komplett, ich finde arbait autolackirer, nissan heckklappe lack abgeplatzt, tacho Motorrad außen lackieren, autolackierer muss nachbessern kleine bläschen im lack, schwarz lackierte zehennägel boxer, wie eine gfk frontschürze von weiss matt lackieren, ich finde arbeit viel auto lackieren, kompressor sprüdosen billiger, spraydose teillackieren kofferraumdeckel, vorgrundierte stoßstange selber lackieren anleitung, zehennaegel selbst lackieren, lotus elise gfk blasen, moechte.haube.auto.lackieren.klarlack.platzt.ab.peugeot.möchte.lackieren.matt.lackieren, moechte.haube.auto.lackieren.klarlack.platz.ab.peogeot.moecte.lackieren.matt.lackieren, kühlschrank lackieren, optisch gerade zehennägel, kühlschrank schwarz lackieren, gfk stoßstange lackiert kommen blasen, kosten gfk stoßstange matt schwarz lackieren, auto front selber lackieren mit sprühdose
Oben