Zebrastreifen: Regelungen für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger

Diskutiere Zebrastreifen: Regelungen für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Wer zu Fuß im Straßenverkehr unterwegs ist, genießt besonderen Schutz. An Fußgängerüberwegen kommt es dennoch immer wieder zu brenzligen...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Wer zu Fuß im Straßenverkehr unterwegs ist, genießt besonderen Schutz. An Fußgängerüberwegen kommt es dennoch immer wieder zu brenzligen Situationen, oftmals durch falsches Verhalten der Autofahrer. Viel Ärger gibt es auch für und oftmals auch durch Radfahrer. Nachfolgend einige Tipps, welche Rechte und Pflichten die genannten Gruppen haben


Ein Fußgängerüberweg ist durch breite weiße Linien erkennbar. Aus der Ferne wird durch das oben abgebildete Verkehrsschild (Richtzeichen 350) auf den volkstümlich Zebrastreifen genannten Überweg hingewiesen. Laut § 26 der Straßenverkehrsordnung (StVO) "haben Fahrzeuge mit Ausnahme von Schienenfahrzeugen den zu Fuß Gehenden sowie Fahrenden von Krankenfahrstühlen oder Rollstühlen, welche den Überweg erkennbar benutzen wollen, das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen.".

Autofahrer:

Fahrer eines Autos, aber auch eines Motorrads oder Fahrrads, müssen an einem Zebrastreifen "mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren", wenn Fußgänger oder Rollstuhlfahrer "den Überweg erkennbar benutzen wollen". Erkennbar heißt in diesem nicht zwingend, dass die Benutzer bereits an der Fahrbahnkante warten, wie Hans-Ulrich Sander vom TÜV Rheinland erklärt: "Das gilt bereits, wenn der Fußgänger auf dem Bürgersteig in Richtung des Zebrastreifens geht". Als Faustregel sollte gelten: lieber zu oft bremsbereit sein oder bremsen, als zu selten und einen Unfall riskieren.

Doch es gibt noch weitere Regeln, die Fahrzeugführer beachten müssen. So muss der Überweg bei stockendem Verkehr immer freigehalten werden. Zudem herrscht absolutes Überholverbot im Bereich des Zebrastreifens. Und auch ein Parkverbot, dass bis zu 5 m vor dem Übergang gilt.

Fußgänger:

Diese haben zwar besondere Rechte, jedoch keinen Freibrief einfach blindlings auf die Straße zu laufen. Schon im eigenen Interesse sollte daher immer darauf geachtet werden, ob der ankommende Verkehr auch seiner Verpflichtung zum Anhalten nachkommt. Wie oben bereits erwähnt, muss dabei besonders auf Straßenbahnen geachtet werden, denn diese müssen aufgrund ihres längeren Bremswegs nicht anhalten - und tun dies in der Regel auch nicht. Wenn Fußgänger den Überweg benutzen, ist dieser "zügig auf dem kürzesten Weg quer zur Fahrtrichtung zu überschreiten".

Radfahrer:

Die meisten kritischen Situationen entstehen durch und mit Radfahrern. Die Gründe dafür sind oftmals Unwissenheit, aber auch eine gewisse Ignoranz gegenüber den gesetzlichen Regelungen. Wie bereits erklärt, müssen Radfahrer für Fußgänger auf dem Zebrastreifen anhalten. Und zwar nicht nur auf der Straße, sondern auch dann, wenn "die Markierung über einen Radweg oder einen anderen Straßenteil" führt. Der Radweg ist gegenüber Fußgängern oder Rollstuhlfahrern keine Vorfahrtstraße.

Sofern Radfahrer selber den Überweg benutzen wollen, müssen sie bedenken, dass sie auf dem Fahrrad sitzend und fahrend keine besonderen Rechte genießen. Das bedeutet: entweder warten, bis die Überfahrt ohne Behinderung anderer möglich ist, oder absteigen und schieben. Es gibt allerdings eine Ausnahme, die wohl nur die wenigsten kennen: sofern ein Radfahrer sein Fahrrad wie einen Tretroller benutzt (also seitlich auf einer Pedale steht und sich mit einem Bein vom Boden abstößt), gilt er als Fußgänger und genießt dann auch deren besonderen Schutz. Doch auch in diesem Fall gilt, dass man sein Recht nicht unbedingt erzwingen sollte, denn am Ende wird das Auto immer der Sieger sein.

Bußgelder und andere Konsequenzen:

Wer die obigen Regeln missachtet und/oder Fußgänger gefährdet, muss mit einem Bußgeld von 80 EUR und einem Punkt im Fahreignungsregister rechnen. Bei nachgewiesener Fahrlässigkeit kann es zudem zu Ärger mit der Versicherung kommen. Dieser droht auch Radfahrern, die im fahrenden Zustand den Überweg benutzen und dadurch einen Unfall verursachen. In diesem Fall kann ihnen eine erhebliche Mitschuld angelastet werden, was überaus teuer werden kann.

Meinung des Autors: An den sogenannten Zebrastreifen kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen und auch Unfällen. Gründe dafür gibt es viele, und nicht immer ist es die (alleinige) Schuld der Autofahrer. Hilfreich ist es daher, die Rechte und Pflichten nicht nur zu kennen, sondern auch zu beachten. Das gilt ganz besonders für Radfahrer, die leider immer wieder negativ auffallen.
 
Thema:

Zebrastreifen: Regelungen für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger

Zebrastreifen: Regelungen für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger - Ähnliche Themen

  • Regelung für ausländische Fahrzeuge in Italien - Auf diese Vorgaben sollte man in Italien achten!

    Regelung für ausländische Fahrzeuge in Italien - Auf diese Vorgaben sollte man in Italien achten!: Italien hat schon seit Ende 2018 eine Regelung für Autos, die im Ausland angemeldet sind und damit können auch Deutsche, die sich lange in Italien...
  • Neue Regelung für von Privat erstellte Strafzettel - Bundesgerichtshof ändert Beweisvorgang ab!

    Neue Regelung für von Privat erstellte Strafzettel - Bundesgerichtshof ändert Beweisvorgang ab!: Auf vielen privaten Parkplätzen kann man auch einen Strafzettel erhalten. Hier kommt dieser dann aber nicht vom Ordnungsamt, sondern oft von...
  • Änderungen der Straßenverkehrsordnung 2020 - Neue Regelungen und Schilder 2020 in der StVO

    Änderungen der Straßenverkehrsordnung 2020 - Neue Regelungen und Schilder 2020 in der StVO: 2020 bringt auch einige Änderungen für die Straßenverkehrsordnung, und über einige davon hatten wir bereits kurz berichtet. In diesem kurzen...
  • Wann endet ein Tempolimit wirklich - Welche Regelungen gibt es für das Ende eines Tempolimits?

    Wann endet ein Tempolimit wirklich - Welche Regelungen gibt es für das Ende eines Tempolimits?: Um die Vorgabe wann ein Tempolimit als beendet gilt lässt sich für manche sicher streiten, denn es gibt so manche Regeln die viele kennen und die...
  • Umweltzonen und Zufahrtsbeschränkungen in Europa - Auf diese Regelungen sollte man achten

    Umweltzonen und Zufahrtsbeschränkungen in Europa - Auf diese Regelungen sollte man achten: Nicht nur Deutschland hat seine Umweltzonen oder Sonderregelungen wenn es um das Befahren bestimmter Bereiche geht, auch viele andere Länder in...
  • Ähnliche Themen

    Top