Winterreifen drauf - welcher Luftdruck?

Diskutiere Winterreifen drauf - welcher Luftdruck? im Mazda MX-5 Forum im Bereich Mazda; Hey Leute. Hab heute meine Winterreifen montiert. Hab aber keine Ahnung, welcher Luftdruck angemessen ist. Es handelt sich um 195 / 50 / R15...
Huggy

Huggy

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
0
Hey Leute.

Hab heute meine Winterreifen montiert. Hab aber keine Ahnung, welcher Luftdruck angemessen ist.

Es handelt sich um 195 / 50 / R15.

Kann mir da jemand von euch weiter helfen? In der Tür steht nur der Luftdruck für die Reifen, die von Werk an montiert sind (also meine Sommerreifen)... :(

lg Tom
 
MCrookieDe

MCrookieDe

Dabei seit
16.11.2006
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0
Hi,
das ist egal ob es Sommer oder Winterreifen sind. Der Luftdruck ist immer gleich. Es ist auch egal ob du dicke dünne breite oder schmale Reifen drauf machst.
Kannst aber ruhig ein bischen mehr rein machen wie in den Türen steht. 1,8 Bar ist das glaube ich (NBFL). Ich habe 2,1 Bar reingemacht und fahre gut damit.

Aber wie sieht es mit der Lagerung der Sommerreifen aus? Ich habe nämlich schon unterschiedliche aussagen gehört. Einmal man soll den normalen Luftdruck drauflassen und ein anderes mal nur mit 1 Bar. Das wäre mir aber zu gefährlich dann im Sommer nach dem Wechsel mit weniger als 1 Bar zur Tanke zum aufpumpen zu fahren....
 
Huggy

Huggy

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
0
Ja, richtig. In der Tür steht 1,8 Bar.
Das ist dort allerdings auf die Serienreifen & -felgen bezogen.

Dann weiß ich nun, dass ich zu viel Druck drauf hab. :D
Danke.
War vorhin an der Tanke, ca. 2 Bar waren drauf, allerdings sahen die Reifen so platt aus.
Zur Zeit sind 2,3 Bar drauf. Naja, werd nach dem Abendessen nochmal zur Tanke und ein bisschen Druck ablassen.

Hab noch nie gehört, dass man Druck aus den Reifen lässt, um sie zu lagern.
Die Felgen von meinen Sommerreifen werden morgen nochmal ordentlich sauber gemacht und fertig. Mit einem Bar würd ich mich gar nicht auf die Straße trauen, außer wenn ich neben ner Tanke wohnen würde... ;)
 
Viper96

Viper96

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
0
auf Winterreifen werden 0,2-0,3 bar mehr als vorgeschrieben gepumpt. Gruß Viper96
 
MCrookieDe

MCrookieDe

Dabei seit
16.11.2006
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0
LOL zum Glück sagt jeder was anderes :D
Weiss jemand was der ADAC dazu sagt?
 
janosch-man

janosch-man

Dabei seit
26.06.2006
Beiträge
903
Punkte Reaktionen
0
Ort
45899 Gelsenkirchen
ich persönlich würde tippen, dass etwas mehr druck besser ist.

bei beschleunigungsrennen z.b. lassen viele etwas luft aus den reifen und senken somit den druck. der effekt ist, dass der reifen "platter" wird, wodurch er mit mehr material (gummi) auf der straße liegt. das sorgt bei trockener straße für mehr gripp.
im regen, bzw schnee ist aber eine eher kleine auflagefläche besser. sieht man z.b. sehr gut, wenn schnee-ralleys gefahren werden. da werden nur ganz schmale reifen verwendet, da diese mehr gripp, oder theoreischer ausgedrückt gewichts pro flächeneinheit (z.b. cm²) auf die fahrban bringen und sich so besser durch den schnee drücken.
was eis angeht ist aber im grunde alles egal. bei eis hilft da leider nichts außer voooooooooooorsicht!
 
El Bartó

El Bartó

Dabei seit
15.03.2006
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rhede
Für die reine Beschleunigung mag ein niedrigerer Druck ja OK sein, aber allgemein ist das alles andere als clever. Die Reifen nutzen dann sehr stark an den Außenrändern ab. Außerdem wird das Fahrzeug in Kurven instabil und für die Flanken ist ein niedrigerer Druck ebenfalls eine große Belstung.
Auch der Verbrauch steigt bei niedrigem Druck deutlich an.
Viele Fahrlehrer empfehlen den Druck um 0,5 bar über den Angaben des Herstellers zu erhöhen. So halte ich es auch mit meinen - 2,7 bar.
Also wie Janosch schon gesagt hat: besser etwas mehr als etwas weniger.

Gruß
El Bartó
 
MX5Charger

MX5Charger

Dabei seit
30.07.2006
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
0
Luftdruck

@El Bartó,
im Motorsport wird natürlich ein "Riesenpohei" um den richtigen Reifenluftdruck gemacht.
Aber 0, 5 bar mehr als normal gefordert?8o
Finde ich erlich gesagt etwas zuviel.
Ich denke, Du hast eh wohl schon breitere/größere Räder als Serie montiert - weswegen wohl auch der normale Druck von 2,2 bis 2,3 bar vorgesehen wäre. Bei 0,5 bar mehr bläht sich der Reifen aber so auf, daß die Reifenmitte viel mehr in Anspruch genommen wird. Wenn Du das immer so weiterführst, wirst Du das eventuell schon nach ca. einem Jahr am Reifenprofil beobachten können - den Punkt Spritsparen lasse ich jetzt aber außen vor (da ist es wiederum besser, mit möglichst schmalem Profil zu fahren - aber das ist ein anderes Thema).
Deswegen halte Ich es genauso wie Viper96: 0,2 bis 0,3 bar mehr.
Grund: Einmal weil somit noch eine Reserve gegeben ist (bei schleichendem Plattfuß bzw. Temperaturveränderung nach oben oder nach unten) und ich außerdem mit dieser Methode schon seit ca. 25 Jahren meine Erfahrungen gesammelt habe. Und das auch schon mit Reifen von Firmen wie Pirelli, Semperit, Goodyear, Toyo, Kleber, Fulda, Michelin, Champiro, Bridgestone usw. Alle fuhren sich vom Profil immer gleichmäßig ab.:] Voraussetzung ist aber, das man immer die Außentemperaturen im Auge behält und mit dem Auffüllen bzw. Ablassen von Luft nicht zu lange wartet.

@Huggy,
bei Kurzstrecken 1,9 bis 2,0 bar Reifenluftdruck. Bei Langstrecken (mit viel Autobahn) nicht mehr als 1,8 bar - Reifen erhitzt sich durch die "Walkbewegung" gegenüber der Außentemperatur und somit erhöht sich auch etwas der innere Reifenluftdruck von alleine - ich gehe jetzt natürlich von einer normalen Serienbereifung aus.

@Janosch-Man,
genau deshalb habe ich mir auch die schmalsten Räder/Reifen für meinen MX-5 NB ausgesucht: 185/60/14 mit "Turtle"-Felgen:D (leider noch ohne Abschlußdeckel;()

Wichtig für alle MX-5 NB Fahrer:
175er Reifen auf 14 Zoll Felgen sind auf unserem NB Modell NICHT erlaubt. Paßt deshalb bitte auf, wenn ihr Euch gebrauchte Felgen/Reifen für den Winter vom MX-5 NA kauft - die durften solche Reifen noch fahren - bei uns ist das aber laut Fahrzeugschein und Aussagen von MAZDA und vom TÜV absolut nicht erlaubt (Die bisherigen Felgen-Freigaben von MAZDA für den MX-5 NB bezogen sich lediglich auf einige MAZDA-MX-5 NA Felgen - nicht aber auf eine schmalere Bereifung als im Fahrzeugschein angegeben.).
Jetzt werden zwar manche MX-5 NB Fahrer (wie auch ein Bekannter von mir) sagen: Ich fahre schon so lange mit 175er Winterreifen auf 14 Zoll Felgen herum. Polizei und TÜV haben auch noch nie etwas daran bemängelt. Denen kann ich nur antworten: Glück gehabt - aber offiziell nicht erlaubt und was die Versicherung bei einem Unfall sagt, könnt Ihr Euch ja selber ausrechnen.:(

CTL forever!
 
Zuletzt bearbeitet:
Viper96

Viper96

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
0
@MX5Charger

Recht hast Du !!!!!!!!!!!!!!!!!

Uns allen einen Schneefreien Winter und gute Fahrt
 
El Bartó

El Bartó

Dabei seit
15.03.2006
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rhede
@MX5Charger

Nööö - ich habe die Serienmäßigen 205er drauf. 25 Jahre hab ich meinen Führerschein noch nicht, aber immerhin schon 7. Seither fahre ich (4 verschiedene Fahrzeuge) mit 0,5 bar mehr Druck und hatte noch nie eine stärkere abnutung in der Mitte. Allerdings hatte ich auch noch nie breitere Reifen als 205 drauf. Ich kann mir vorstellen das der Effekt bei sehr breiten Reifen mit geringem Niederquerschnitt schneller entsteht (oder ?().
Bei den Serienmäßigen Reifengrößen muss man es auf jeden Fall schon sehr pervers mit dem Luftdruck übertreiben damit sie sich in der Mitte stärker abnutzen. 0,5 haben bei mir dazu noch nie gereicht.

Das Thema Sprittsparen gehört allerdings schon dazu. Es geht da ja schließlich um den Rollwiderstand. Und der ist bei hohem Druck bei jeder Reifengröße natürlich geringer als bei niedrigem. Du hast natürlich recht wenn du sagst das schmale Reifen da besser sind - aber hier gehts ja um den Druck und nicht um die perfekte Breite ;).

Gruß
El Bartó
 
MX5Charger

MX5Charger

Dabei seit
30.07.2006
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
0
Reifenabnutzung

@El Bartó,
ich weiß, daß das ein schwieriges Thema ist. Ich kann auch "nur" von meiner Erfahrung berichten.
Habe zur weiteren Information in Bezug auf Reifenbreite nochmal meine alten Reifenrechnungen herausgesucht - man hat ja sonst auch nichts anderes zu tun.8)
Gefahren habe ich bisher Reifen in den Dimensionen - natürlich auf verschiedenen Fahrzeugen - von 135/70 14 Zoll bis 225/35 17Zoll (letztere auf meinem MX-5) und die Reifenabnutzung war, wie in meinem vorherigen Bericht schon erwähnt, immer gleichmäßig auf die Reifenbreite bezogen und bei 0,2 bis 0,3 bar Luftdruck über Angabe des Herstellers.

Beim Spritsparen, da sind wir uns einig, ist natürlich ein höherer Reifenluftdruck wegen des veringerten Rollwiderstandes in den Reifen erwünscht. Aber bei der Gegenüberstellung der Spritersparniß darf man die Kosten für Neureifen nicht außer Acht lassen. Bei meinen Reifen (225/35 auf 17 Zoll) lohnt es sich wirklich nicht, da ein neuer Markenreifen bei mir mit mindestens ca. 200 Euro zu Buche schlägt.8o Schon allein deswegen achte ich verständlicherweise lieber auf eine gleichmäßige Abnutzung des Reifenprofils.

CTL forever!
 
Thema:

Winterreifen drauf - welcher Luftdruck?

Winterreifen drauf - welcher Luftdruck? - Ähnliche Themen

Mit Sommerräder zieht mein Auto ab 70kmh nach rechts.: Hallo, ich habe vor einer Woche mit meinem Vater die Winterreifen von meinem Auto runtergezogen, dann haben wir die Sommerräder drauf gezogen. Von...
Bei Sommerräder zieht das Auto bei ungefähr ab 70kmh nach rechts: Hallo, ich habe vor einer Woche mit meinem Vater die Winterreifen von meinem Auto runtergezogen, dann haben wir die Sommerräder drauf gezogen. Von...
Ich fahre mit den neuen Bridgestone Winterreifen sehr gerne: Hallo liebe Community, Als "Profi" Fahrer, kann Ich sagen, fahre Ich in einer typische Woche - Arbeit, Shopping- mehr als 450 km, also muss Ich...
Sommerreifen: Radmuttern nachziehen nach Reifenwechsel nicht vergessen: Der Winter hat sich dieses Jahr sehr lang hingezogen und war dann quasi schlagartig beendet. Daher steht derzeit bei vielen der Wechsel von...
Meine Erfahrungen mit Bridgestone Driveguard Winter: Bridgestone Driveguard Winterreifentest Dieser Bericht entstand als Bewertung des Reifens im Rahmen des Bridgestone Reifentests und soll...

Sucheingaben

mazda mx-5 nb reifendruck

,

reifendruck mazda mx 5 nb

,

mx5 reifendruck

,
reifendruck mx5 na
, reifendruck winterreifen mazda 3, mazda mx 5 reifendruck, reifendruck mx5 nb, mx5 nb luftdruck, reifendruck winterreifen mazda mx 5, mx5 nb reifendruck, mazda mx5 nb reifendruck, luftdruck winterreifen mx 5, luftdruck mazda mx 5 nb, mx5 na reifendruck, winterreifen mazda mx 5, mx5 nb reifengröße, mazda mx5 reifendruck 195, mazda 3 reifendruck, luftdruck mx 5 225 17 zoll, mazda mx 5 nbfl reifendruck, reifendruck mazda 3, mx5 winterreifen druck, luftdruck winterreifen mazda mx 5, druck auf winterreifen mx5, mazda mx 5 na reifendruck
Oben