wie weit dürfen die räder raus schauen ???

Diskutiere wie weit dürfen die räder raus schauen ??? im TÜV-Fragen Forum im Bereich AutoExtrem; also ich will mir beim e36 spurplatten rein hauen uns zwar habe ich die motorsport m3 felgen vom e36 drauf mit der bereifung 235/45/17 und will...
D

def jam

Threadstarter
Dabei seit
16.11.2006
Beiträge
52
Ort
88131 lindau
also ich will mir beim e36 spurplatten rein
hauen uns zwar habe ich die motorsport m3 felgen vom e36 drauf
mit der bereifung 235/45/17
und will jetzt 30mm spurplatten rein machen.
die felge ist grad noch am rand vom kotflügel aber der reifen schaut vllt
1-2mm raus un da wollte ich mal fragen ob dsa ok wäre
 
schneg1979

schneg1979

Dabei seit
29.03.2004
Beiträge
2.292
Ort
Heidenheim/Brenz
also ich will mir beim e36 spurplatten rein
hauen uns zwar habe ich die motorsport m3 felgen vom e36 drauf
mit der bereifung 235/45/17
und will jetzt 30mm spurplatten rein machen.
die felge ist grad noch am rand vom kotflügel aber der reifen schaut vllt
1-2mm raus un da wollte ich mal fragen ob dsa ok wäre
der reifen darf schon rausstehn,nur das profil muss im radkastn sein!
 
L

löwe_20v

Dabei seit
06.09.2006
Beiträge
70
Die Lauffläche muss abgedeckt sein, nicht das Profil.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Dann lasst uns mal ein wenig präzisionsscheißern ;)

Profil kommt von Profilierung und es wird auch die Profiltiefe gemessen, also ist das Profil nicht der hochstehende Klotz auf dem das Fahrzeug steht, sondern die "Rille" zwischen den Klötzern.

Würde das "Profil" die "Klötchen" sein, dann würde man ja nicht eine Profiltiefe, sondern eine Profilhöhe messen müssen.

Diese "Rillen" laufen aber auch bis in die Reifenflanke hinein, sind also "weiter außen" als die "Klötzer".

Das Auto fährt aber nicht auf dem Profil, sondern auf dem Klötzern und diese Klötzchen nennen sich daher auch Lauffläche.

Somit also ein Unterschied zwischen "Profil" und "Lauffläche".

Nach StVZO muss "nur" die Lauffläche abgedeckt sein, somit ist es schon "wichtig", dass man Profil nicht mit Lauffläche verwechselt, sind ja manchmal bis zu 2 mm, die man einen Kotflügel völlig grundlos mehr ziehen müsste.

Wenn das Profil dann auch noch mit der Lauffläche identisch ist, also auf dem Profil fährt, dann nennt man den Reifen "Slik".


Allerdings widerspricht es doch dann, wenn man von einem abgefahrenen, also "profillosen" Reifen spricht, obwohl nicht das Profil, sondern die Lauffläche abgerieben ist.

"Hey, Dein Profil ist ganz abgefahren" mag sich gut anhören, aber wie kann man das eigentlich tatsächlich dann machen?

Fragen über Fragen :D
 
derHerrTozzi

derHerrTozzi

Dabei seit
21.12.2006
Beiträge
23
wie so oft...

...gibts zwei Antwortmöglichkeiten;)

entweder:

nach §36a StVZO bzw der vorläufigen Rili über die Anforderungen an Radabdeckungen
(btw von 1962:D)

Die Räder müssen über der oberen Hälfte eine Abdeckung haben, die mindestens über die Laufflächenbreite der Reifen reicht. Der äußere Rand der Abdeckung ist so weit wie möglich seitlich herumzuziehen. Die vordere und die hintere Kante der Abdeckung dürfen bis 150 mm oberhalb der waagerechten Radmittellinie enden.

dh: 150mm über der waagrechten Radmitte vorne und! hinten die ganze Lauffläche

oder!!!:

nach 78/549/EWG



dh: 30grad vor und! 50grad hinter der senkrechten Radmitte den kompletten Reifen

klar soweit ?(
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Eigentlich schon, wobei die Eu-Rili (bisher) in Deutschland nicht umgesetzt wurde, also in die nationale StVZO übernommen wurde und somit keine Gültigkeit hat.

In Östereich ist die EU-Rili schon lange umgesetzt, dort geht es tatsächlich um das gesamte Rad, in Deutschland nur um die reine Lauffläche.

Deshalb sind ja die "gespannten" Reifen zulässig, weil sich die Lauffläche gerade noch unterhalb der Abdeckung befindet und damit zulässig ist.
 
derHerrTozzi

derHerrTozzi

Dabei seit
21.12.2006
Beiträge
23
JA und NEIN

MIR ISTS SCHON KLAR! :rolleyes:

und dabei bin ich net mal ein "Reifenspanner" :D

Ernsthaft: mir bekannte gängige Praxis:

entweder die EG oder die StVZO Regelung...

nun muß sich jeder Einzelne überlegen was im persönlichen Fall die besser aussehende bzw einfacher herzustellende Lösung ist

wenn einem schon zwei Möglichkeiten geboten werden sollte doch für jeden was dabei sein...findst net?;)
 
T

TOTO2042

Dabei seit
20.09.2006
Beiträge
294
also diese gespannten reifen sind doch total hässlich, ich meine ist ja geschmackssache, aber soo... ich würde mir sowas im ganzen leben net draufbauen, und ich bin 21, also eigentlich die gruppe die das macht. mal abgesehen, kann es dem reifen doch nicht gut tun. lieber anständige breite reifen auf ner schönen und breiten felge, aber nur bis zur kotflügelkante hin
 
C

crossshot

Guest
tja und außerdem sollte man mit diesen "gespannten reifen" kurvenräubern tunlichst vermeiden, denn im schlimmsten fall springt dir der gummi von der felge ;)

mit gefällt das persönlich auch nicht. ich hab ne 8" Felge mit einem 225er und das ist gut!

Gruß Chris
 
Donas

Donas

Dabei seit
19.12.2006
Beiträge
470
gibt auch felgen wo der reifen nicht runter rutschen kann h4 oder so iss die bezeichnung

ich hab 8,5" mit 225ern und 35mm hoch sieht halt aus wien keil
 
C

crossshot

Guest
mhh sieht auf den Bildern von deinem Auto schon gut gespannt aus... braust du einen reifenfreigabe des herstellers?

Gruß chris
 
Donas

Donas

Dabei seit
19.12.2006
Beiträge
470
wenn de mich meinst nee brauche ich icht hab halt rad reifen kombo eintragen lassen
falls du das meintest
 
C

crossshot

Guest
dann denke ich passt das schon wenn der gesetzgeber sein ok gibt. Reifenfreigaben brauchst du ja nur bei extrem steiler Flanke.

Also alles im grünen Bereich!
 
Thema:

wie weit dürfen die räder raus schauen ???

Sucheingaben

wie weit dürfen reifen rausschauen

,

radabdeckung tüv

,

tüv radabdeckung

,
Radabdeckung
, EG Radabdeckung, reifen schauen raus, reifen gucken raus, radabdeckung eg, reifen guckt raus, wie weit darf der reifen rausschauen, reifen abdeckung pkw, radabdeckung nach eg, wie weit dürfen reifen aus dem radkasten schauen, gespannte reifenflanken, radabdeckung 150mm, Wie weit darf der rad raus gucken, Wie weit darf mein Auto reifen über kotflügel kucken, reifen hinten guckt raus, wie weit darf ein autoreifen rausschauen, felgen gucken extrem raus, wie weit darf ein reifen aus dem radkasten stehen, felgen radkasten rausgucken, radabdeckung pkw, Radabdeckung gemäß § 36a StVZO u. Rili 78_549_EWG, wieweit darf ein rad rauskucken

wie weit dürfen die räder raus schauen ??? - Ähnliche Themen

  • Skoda: Neuheiten bis 2020 - weiteres SUV, Elektroautos sowie Nachfolger für Octavia und Rapid

    Skoda: Neuheiten bis 2020 - weiteres SUV, Elektroautos sowie Nachfolger für Octavia und Rapid: Skoda ist aktuell der größte Freudenspender bei den Controllern und Buchhaltern des Volkswagen-Konzerns. Da ist es kaum verwunderlich, dass man in...
  • Lkw-Kartell erhält Sammelklage von Deutscher Bahn, Bundeswehr sowie 40 weiteren Unternehmen

    Lkw-Kartell erhält Sammelklage von Deutscher Bahn, Bundeswehr sowie 40 weiteren Unternehmen: Gegen die großen Lkw-Hersteller wie Daimler, Volvo/Renault, Iveco und DAF hat die Deutsche Bahn eine Schadenersatzklage aufgrund von...
  • Tesla Model Y, Model R und weitere Pläne für die Zukunft im Überblick - UPDATE

    Tesla Model Y, Model R und weitere Pläne für die Zukunft im Überblick - UPDATE: 03.08.2017, 15:50 Uhr: Derzeit ist man bei Tesla damit beschäftigt, die Produktion des vierten Modells der noch jungen Unternehmensgeschichte...
  • Renault Alpine A110 - weitere technische Daten zum Mittelmotorsportler bekannt gegeben

    Renault Alpine A110 - weitere technische Daten zum Mittelmotorsportler bekannt gegeben: Nachdem der französische Autobauer Renault sich nunmehr 25 Jahre lang Zeit gelassen hat, einen weiteren Alpine aufzulegen und bisherige Prototypen...
  • Abgas-Affäre bei VW: weitere Messergebnisse zur Wirksamkeit der Nachbesserung

    Abgas-Affäre bei VW: weitere Messergebnisse zur Wirksamkeit der Nachbesserung: Aufgrund des als Dieselgat bekannten Abgas-Skandals muss Volkswagen weltweit rund 11 Millionen Fahrzeuge der Konzernmarken Audi, Seat, Skoda und...
  • Ähnliche Themen

    Top