wie schnell auf der autobahn fahren, um benzin zu sparen und doch schnell zu fahren?

Diskutiere wie schnell auf der autobahn fahren, um benzin zu sparen und doch schnell zu fahren? im Aktuelle Kraftstoffe Forum im Bereich Alternative Kraftstoffe; hi, ich muss jeden tag viele kilometer mit meinem golfIII, 1.8L, 66KW fahren. zum einen will ich natürlich schnell zum arbeitsplatz kommen, zum...
O

OliverWeh

Threadstarter
Dabei seit
03.10.2006
Beiträge
12
hi,

ich muss jeden tag viele kilometer mit meinem golfIII, 1.8L, 66KW fahren. zum einen will ich natürlich schnell zum arbeitsplatz kommen, zum anderen will ich benzin sparen. wie schnell würdet ihr fahren? der wagen fährt laut fahrzeugbrief 190km/h: wie schnell ist vom benzinverbrauch noch akzeptabel? 140km/h? oder ist der verbrauch bei 160km/h nur unwesentlich geringer? oder bei 120km/h viel weniger?

viele grüße
Oliver
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Der Luftwiderstand steigt im Quadrat zu Geschwindigkeit an, somit steigt auch der Spritverbrauch überproportional mit zunehmender Geschwindigkeit an.

Je schneller, um so erheblich mehr Verbrauch. Der Verbrauch steigert sich erheblich mehr, wenn man von 140 km/h nach 160 km/h kommt, als von 120 km/h nach 140 km/h, obwohl beides nur +20 km/h sind.

Einfach mal in die Verbrauchswerte Deines Wagens schauen, rein vom Spritverbrauch dürfte der bei 80 km/h schon günstiger als bei 100 km/h sein, nur wie weit willst Du runter mit der Geschwindigkeit oder eben auch morgens früher aufstehen, weil Du nur sehr langsam fährst?
 
O

OliverWeh

Threadstarter
Dabei seit
03.10.2006
Beiträge
12
das ist ja das thema: 160km am tag, da ist das schon ein großer unterschied ob ich 80 oder 140 fahre! wo bekomm ich denn solche sprittabellen bzw. nach was muss ich in google suchen?
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Also mein Onkel meinte ab 140 fängt ein Auto an zu saufen . Ich meine man hat ja bestimmt nicht die richtgeschwindigkeit ohne Grund auf 130 gesetzt.
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Kommt wohl auf den Motor an.
Eine Ente wird bei 130 saufen wie Loch, mein A6 fährt da schon sehr sparsam ;)
Ich denke das 130-140 ein guter Bereich sein dürfte und in die Zone der "Wohlfühlgeschwindigkeit" fällt.
Ich fahre normalerweise um die 160-170 und zähle das mit einem größeren Auto als entspannte Geschwindigkeit mit geringem Verbrauch.
Grob gesagt ist mehr wie 2/3-Gas immer schlecht für den Verbrauch.
Nach 2/3 des Pedalwegs ist meistens auch ein höherer Widerstand im Pedal zu merken.
Ab da wirds dann teuer :)
 
O

OliverWeh

Threadstarter
Dabei seit
03.10.2006
Beiträge
12
leider ist in meinem betriebshandbuch keine sprittabelle und im inet finde ich auch nix. vllt kann mir da noch einer helfen? ansonsten könnte man ja auch sagen: 2/3 von 193km/h wären 130, dann wäre ich ja da rum ganz gut bedient :D
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
@Oliver
Versuche die 120-140 Richtgeschwindigkeit einfach zu halten. Tempomat wäre natürlich noch besser. Damit kommst du zügig genug voran.

Wenn du pendelst macht es im Berufsverkehr wenn die Kleintransporter die linke spur und die LKW die rechte spur behindern zeitlich kaum etwas aus wenn man auf den kurzen abschnitten wo es frei ist aufs Gaspedal steigt.

Zum Spritsparen solltest du halt die Drehzahlen möglichst niedrig halten.

und tip für den kommenden Winter, Heizung erst auf rot stellen wenn das Kühlwasser auch warm ist.

Ich fahre normalerweise um die 160-170 und zähle das mit einem größeren Auto als entspannte Geschwindigkeit mit geringem Verbrauch.
Kommt halt drauf an was man als geringen Verbrauch bezeichnet...

Was dein A6 Benziner so weggluckert das sind für den Golf 1,6 fahrer sicher werte bei dem es ihm die Zehennägel normal aufrollt...

@Oliver
Du solltest vielleicht darüber nachdenken auf nen Diesel umzusteigen.
 
GodisKing

GodisKing

Dabei seit
01.07.2006
Beiträge
92
Ort
22179 Hamburg
es kommt im allgemeinen weniger auf die geschwindigkeit als auf die motordrehzahl an. um so niedriger die drehzahl umso weniger verbrauchst du auch. ein auto mit 200 ps hat dementsprechend im 5. gang bei 140 sachen auch noch eine niedrigere drehzahl als ein auto mit nur 90 ps. also ich würde versuchen nicht über 3500 - 3700 umdrehungen zu kommen. da runter müsste sich der verbrauch meines erachtens noch einigermaßen in grenzen halten
 
Smilingsteffen

Smilingsteffen

Dabei seit
15.06.2004
Beiträge
324
Der Fahrwiderstand setzt sich aus Rollreibungswiderstand, Luftwiderstand, Bechleunigungswiderstand zusammen.
Der Luftwiderstand ist ab 70km/h der größte Widerstand. Er steigt ja auch wie schon richtig gesagt quadratisch an. (Parabel)
Wenn man die Parabel analysiert erkennt man das ab ca 130km/h der Luftwiderstand schon sehr stark ansteigt.
Viele Experten sagen das 130km/h die Geschwindigkeit ist, die gerade noch effektiv ist wenn man zügig fahren will.
Wenn ich Zeit habe fahre ich sogar noch etwas langsamer weil auch vor 130 der Anstieg des Lwiderstandes bedeutsam ist.
Z.B. 90 km/h=5l/100km
110km/h=5,5l/100km
130km/h=6,5l/100km
 
O

OliverWeh

Threadstarter
Dabei seit
03.10.2006
Beiträge
12
ich werde jetzt mal paar benzintanks mit 130 fahren und schauen, ob der verbrauch akzeptabel ist oder nicht. vielen dank an alle :)
 
ZO437

ZO437

Dabei seit
09.08.2006
Beiträge
207
Ort
Essen
Im Prinzip gild, je gleichmäßiger du fährst, desto besser ist das mit dem Spritverbauch.
Akzeptabel ist der Verbrauch bei mir zwischen 120 und 140 km/h.
Wenn man zu langsam fährt und bei den Überholvorgängen um den Rückwärtigen Verkehr nicht zu behindern auf der li. etwas mehr Gas geben muß, ist der Sparvorteil ja schon wieder weg. Deswegen fahre ich lieber gleichmäßig 140 oder etwas drunter, wenn ich sparen will. Aber da brauch ich ja zum Glück nicht so drauf achten. :D
 
M

Moloko

Dabei seit
27.03.2005
Beiträge
7.253
Also ich hab mich jetzt mal bemüht mit meinem Auto konstant eine geschwindigkeit zu fahren und einmal die flotte. Beides über Autobahn.

Bei der Flotten fahrweise (immer 10 kmh über Tempolimit, vollgas bei aufgehobener Strecke) kam ich mit einer füllung 380 km weit!

Ok es ist ein V6 der gönnt sich mal den ein oder anderen Tropfen.

Auf dem Rückweg bin ich dann schön gleichmäßig gefahren. 115 kmh. Es war später nachmittag bis abend hatte keine lust zum rasen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen!

497km mit einer Tankfüllung. Das sind fast 120km mehr. Macht bei meinem Verbrauch knapp 12€ aus.
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Du musst die Drehzahlen des Motors nutzen bei denen der Motor am effizientesten arbeitet. Dieser Punkt ist beim maximalen Drehmoment erreicht. Die meisten Benziner haben ihr max. Drehmoment zwischen 4000 1/min und 5000 1/min. Ich habe das schon mit verschiedenen Fahrzeugen so gemacht und dabei festgestellt das man z.B mit einem Omega 2,o 16 V bei 160 km/h einen geringeren Durchschnittsverbrauch hat als bei 130 km/h, jeweils konstant. Das liegt daran das der Omega sein maximales Drehmoment bei ca 160 km/h erreicht hat ( ca 4700 1/min). Bei 130 fährt er untertourig und man muß z.B. an Steigungen sehr viel Gas geben oder runterschalten und verbraucht dadurch wesentlich mehr.
 
ZO437

ZO437

Dabei seit
09.08.2006
Beiträge
207
Ort
Essen
Hmmmm komisch....
Wenn ich konstant 120 km/h fahre bin ich dann locker unterm "optimalen" Bereich, brauch aber dann knapp unter 10L auf 100 km. Wenn ich 150 fahre, was deiner Therorie ja besser sein müßte nimmt sich meiner gute 1,5 L mehr.... ich glaub mein Auto is kaputt
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Bei dem Omega ( ein Kombi mit ca 1600 kg Leergewicht ) war der Unterschied 8,3 l/100 km bei konstant 160 zu 8,9 l/100 km bei konstant 130 km/h. Dabei hatte ich beide mal die Strecke Stuttgart - Regensburg gefahren, mit sehr vielen Steigungen.

10 l/100km bei 120 km/h für einen 1,8 l Motor ist etwas viel, braucht ja mein 3l V6 gerade mal bei 120, und der wiegt leer schon 1,8 t.

Der 1,8er ist für einen Passat Kombi etwas zu schwach, dafür hast du ihn schön hergerichtet. ;)
 
Smilingsteffen

Smilingsteffen

Dabei seit
15.06.2004
Beiträge
324
Mit dem maximalen Drehmoment verwechselt ihr da glaube ich etwas.
Da hat der Motor den geringsten spezifischen Kraftstoffverbrauch (g/kWh)
Da aber der Luftwiderstand quadratisch zur Geschwindigkeit ansteigt, verbraucht man trotzdem mehr.
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Abgesehen davon... man muss schon wirklich in den deutschen Randgebieten unterwegs sein um die 160 mal länger konstant halten zu können..

Selbst wenn man nur 120 fährt kommt immernoch irgendein Clown der einen Ausbremst... ^^
 
Thema:

wie schnell auf der autobahn fahren, um benzin zu sparen und doch schnell zu fahren?

Sucheingaben

benzin sparen autobahn

,

spritsparen autobahn

,

sprit sparen autobahn

,
autobahn sprit sparen
, spritsparen auf der autobahn, spritsparend fahren autobahn, benzin sparen auf der autobahn, sprit sparen auf der autobahn, spritsparend autobahn, autobahn spritsparend fahren, autobahn benzin sparen, sprit sparen auf autobahn, benzinsparend fahren autobahn, auf der autobahn sprit sparen, sprit sparen diesel autobahn, spritsparend autobahn fahren, kraftstoff sparen autobahn, spritsparend auf der autobahn, autobahn fahren benzin sparen, spritsparend fahren benziner, autobahn treibstoff sparen, spritsparen autobahn geschwindigkeit, autobahn kraftstoff sparen, 120 kmh sprit sparen, spritsparende geschwindigkeit autobahn

wie schnell auf der autobahn fahren, um benzin zu sparen und doch schnell zu fahren? - Ähnliche Themen

  • Schnelle Gangschaltung am Tesla 3 - Was ist das?

    Schnelle Gangschaltung am Tesla 3 - Was ist das?: Da meine letzte Frage so flott beantwortet wurde hätte ich gleich noch eine! Ich habe in einem Video gehört wie eine "Schnelle Gangschaltung" für...
  • unterstützt KONA Schnell-Ladefunktion?

    unterstützt KONA Schnell-Ladefunktion?: Hallo, der Kona bietet eine Smartphone-Ablage mit kabelloser Ladefunktion. Wisst ihr, ob er die Schnell-Ladefunktion unterstützt? Bei unserem...
  • Pocketbike schneller in Beschleunigung und entgeschwindigkeit?!

    Pocketbike schneller in Beschleunigung und entgeschwindigkeit?!: Moin liebe Fachleute, Ich habe ein paar fragen zum Thema Pocketbike. Ich habe mir ein Ps77 gekauft. Bei dem habe ich neue Membran aus Carbon...
  • Experten untersuchen Rost an Neuwagen - Diese Modelle rosten besonders schnell oder langsam

    Experten untersuchen Rost an Neuwagen - Diese Modelle rosten besonders schnell oder langsam: Wer sich heutzutage einen aktuellen Neuwagen kauft denkt oft, dass er mit solchen Problemen wie Rostbefall nicht zu kämpfen hat, aber dies scheint...
  • Auf Landstraßen schneller als Tempo 100 km/h - wann es erlaubt oder verboten ist

    Auf Landstraßen schneller als Tempo 100 km/h - wann es erlaubt oder verboten ist: Die außerorts zulässige Höchstgeschwindigkeit auf Land- und Bundesstraßen beträgt 100 km/h. So weit, so richtig - doch es gibt Ausnahmen, in denen...
  • Ähnliche Themen

    Top