Wie man Autofans an Weihnachten zum Lachen bringt

Diskutiere Wie man Autofans an Weihnachten zum Lachen bringt im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Weihnachten rückt unaufhaltsam näher. Wer einen Autofreak beschenken möchte, sollte sich nicht zu früh in Sicherheit wiegen. Denn die Ideen und...
R

Redaktion

Threadstarter
Moderator
Dabei seit
25.08.2016
Beiträge
67
Weihnachten rückt unaufhaltsam näher. Wer einen Autofreak beschenken möchte, sollte sich nicht zu früh in Sicherheit wiegen. Denn die Ideen und Möglichkeiten, jemanden rund um das Thema „Auto“ glücklich zu machen, scheinen beinahe zahllos. Der Schenker ist also gut beraten, wenn er sich rechtzeitig Gedanken macht. So kann er sich an Weihnachten entspannt zurücklehnen und die Früchte seines persönlichen Einsatzes genießen: das glückselige Lächeln des Beschenkten.



Einmal mehrere hundert PS unter dem Hintern spüren: ein Gefühl,
dass Freunde der schnellen Gefährte mehr als glücklich machen dürfte.​

Ebenso wie die Geschenkideen sich unterschieden, hat auch die Liebe zu Autos Nuancen. Mag der zu Beschenkende Oldtimer? Ist er ein Tüftler? Kann er Stunden in der Garage liegen und an seinem Auto schrauben? Vielleicht ist es auch jemand, der vor allem die Ästhetik der Klassiker liebt. Oder jemand, der beim lauten Heulen eines Ferrari-Motors Gänsehaut bekommt und sich an der Côte Azur entlangflitzen sieht, sobald er dann die Augen schließt. Manche sind lieber im Konvoi unterwegs. Andere schätzen die Funktionalität ihres Fahrzeugs. Viele lieben ihr Auto dafür, dass all ihre Lieben samt Gepäck hineinpassen. Anderen ist es gar nicht so recht, wenn viele Leute in ihrem Auto Platz nehmen wollen. Sie sind Perfektionisten und bevorzugen die Ordnung vor dem vollen Auto. Für sie alle gibt es das passende Auto-Geschenk. Es folgt ein Überblick.

Der Oldtimer

Die Oldtimer-Freunde zeichnen sich in der Regel nicht dadurch aus, dass sie in großer Eile durch ihr Leben hetzen. Wer einen solch gemütlichen Menschen beschenken möchte, der bereits einen eigenen Oldtimer besitzt, könnte zum Beispiel eine Wochenendfahrt für ihn organisieren: ein schönes Ziel sollte dafür am Ende einer ansprechenden Strecke, am besten über Landstraße, warten. Zum Ausklang ein Glas Wein und ein gutes Abendessen, Gespräche in freundschaftlicher Runde – und der Oldtimer-Fan dürfte sich ziemlich sicher wohlfühlen. Wer sich das alleinige Organisieren eines solchen Ausflugs nicht zutraut, kann sich auch an bereits geplante Veranstaltungen anhängen. Die Wenigsten werden gleich einen ganzen Oldtimer vor die Tür des zu Beschenkenden stellen können. Es geht auch eine ganze Nummer kleiner: einfach mal auf einer Messe oder auf der Straße ein schönes Foto von einem alten Schlitten mit Herzschmelz-Potenzial schießen. Dann auf eine Tasse drucken – und schon macht sich der Beschenkte beim morgendlichen Kaffee schöne Gedanken.

Der Flitzer

Zwar sind die Träumer vom schnellen Gefährt per se nicht die Gemütlichsten, dennoch verhält es sich bei ihnen ähnlich wie bei den Oldtimern. Die wenigsten werden tatsächlich einen Porsche oder einen Ferrari geschenkt bekommen. Eine Chance auf das Gefühl, bis zu 740 PS unter dem Hintern zu haben, haben sie dennoch. Zumindest stundenweise können Freunde der Geschwindigkeit sich dort einmieten. Wer seinem Autofreund eine Fahrt in einem Ferrari schenken möchte, sollte nicht verpassen, sich einen Sitzplatz zu reservieren. Denn der Blick beim ersten Antippen des Gaspedals wird sicher eine bleibende Erinnerung.

Der Tüftler

Die Tüftler gehören zur schwierigsten Gruppe der Autofreunde – zumindest dann, wenn es darum geht, ein passendes Geschenk für sie zu finden. Denn ihre Wünsche sind mitunter so speziell, dass Otto Normalverbraucher schon wieder vergessen hat, worum es geht, noch ehe er es richtig verstanden hatte. Hier bietet es sich an, die Tüftler-Kollegen des zu Beschenkenden mit einzubeziehen und sie vielleicht sogar zu bitten, ein spezielles Teil der Wahl zu besorgen. Wer keine Kontakte hat, könnte auch einen schön verfassten Gutschein mit einem Spielzeugauto verzieren – und dem Tüftler die Wahl des gesuchten Teils selbst überlassen. Oder, noch persönlicher: einen Tag lang Hilfe beim Polieren des geliebten Objekts schenken. Das macht Freunde.

Der Ästhet

Der Ästhet gehört wohl zu den Gediegensten unter den Autofreunden. Entsprechend ruhig kann die Suche nach dem passenden Geschenk verlaufen. Der Weg könnte zum Beispiel in die Buchhandlung führen. Ein hochwertiger Bildband würde den Ästheten wohl ebenso erfreuen wie ein ansprechender Kalender im Großformat. Es geht aber auch praktischer: schöne Lederhandschuhe oder Sitzkissen sind Accessoires, die anderen als Nippes erscheinen mögen. Ein Ästhet wird sie lieben.

Der Familienauto-Typ

Das Auto kann ihm gar nicht groß genug sein. Am besten ist es gleich ein Bus mit Küche und zehn Plätzen. Schön wäre es, wenn alle vier Generationen plus die Freunde der Kinder und deren Haustiere mit hineinpassen würden. Solche Autofreunde freuen sich über praktische Details und alles, was den Platz im Innenraum vergrößert. Ein Jetbag, ein Anhänger oder ein Fahrradständer wären hier eine Option. Eine wesentlich günstigere Variante von Platzsparern sind Taschen, die helfen, den Innenraum zu organisieren. Am besten eine für jeden Mitfahrer und die Beinfreiheit ist garantiert. Aber auch die Sicherheit ihrer Mitfahrer schreiben Familienauto-Typen groß. Daher würden sie sich vermutlich auch einfach über einen Satz Schneeketten freuen.



Bis zu vier Generationen, der Hund und die Freunde
der Kinder – der Familienautotyp legt Wert auf Platz und Sicherheit​

Der Perfektionist

Sein Auto wirkt wie ein Showroom. Es blitzt und blinkt nicht nur von Außen, sondern Mitfahrer zögern auch, ehe sie mit ihren Straßenschuhen einsteigen. Ein Perfektionist freut sich über Dinge, die anderen wie Schnickschnack erscheinen mögen – vorausgesetzt, sie sind in schlichtem Design gehalten und passen sich exakt in das Umfeld ein. Vielleicht zum Anfang ein hochwertiger Schlüsselanhänger mit der Gravur des Autohalters? Bevor sich jemand auf die Geschenkesuche macht, sollte er sich also erst einmal klar darüber sein, welchem Typ Autofreund er eine Freude machen möchte: dem Oldtimer, dem Flitzer, dem Tüftler, dem Ästheten, dem Familienauto-Freund oder dem Perfektionisten. Das erspart ihm nicht nur Zeit sondern erhöht auch die Chance gewaltig, einen Autofreund an Weihnachten tatsächlich zum Lachen zu bringen.
(Bilder:
pixabay © YesManProductions (CC0 Creative Commons)
Pixabay © Williks (CC0 Creative Commons) )​
 
Thema:

Wie man Autofans an Weihnachten zum Lachen bringt

Wie man Autofans an Weihnachten zum Lachen bringt - Ähnliche Themen

  • Markenoffene Autofans suchen gleichgesinnte

    Markenoffene Autofans suchen gleichgesinnte: :]http://www.werwoelfe-kleve.de Hallöchen Wir eine kleine gruppe Autofans suchen noch eine paar gleichgesinnte aus dem raum Kleve (NRW) wenn ihr...
  • Ähnliche Themen

    • Markenoffene Autofans suchen gleichgesinnte

      Markenoffene Autofans suchen gleichgesinnte: :]http://www.werwoelfe-kleve.de Hallöchen Wir eine kleine gruppe Autofans suchen noch eine paar gleichgesinnte aus dem raum Kleve (NRW) wenn ihr...
    Top