Wie bau ich mir ein Soundboard als Heckablage für den GOLF III????

Diskutiere Wie bau ich mir ein Soundboard als Heckablage für den GOLF III???? im VW Golf (ARCHIV! Zum Themeneröffnen die "Golf X"-M Forum im Bereich Volkswagen; ja wenn de direkt davor stehst hört sichs nice an =)
V

VwGOLF125

Threadstarter
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
5
ja wenn de direkt davor stehst hört sichs nice an =)
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Hi,

also mal generell zu Soundboards:
Ich hatte mal eines drin, das Axton CAX65. Wer es kennt, weiß wie schwer das ist. Wiegt bestimmt >10kg. Dann kam ein Unfall, bei dem GOTT SEI DANK niemand hinten drin gesessen hat. Denen hätte das Soundboard das Genick gebrochen. Das lag nämlich quer auf der Rückbank.

Die Bilder zeigen einmal das Board im heilen Zustand und einmal wie es nach dem Unfall (in den Kofferraum gelegt) aussah. Und bei einem event. Unfall musst nicht mal selber schuld sein.

Wenn du hinten Sound haben willst, dann nur der Räumlichkeit wegen. Also links und rechts 2 kleine MDF- oder Spanplatten festgeschraubt und ein 2- oder 3-Wege Compo und das reicht.

Mir kommt keine schwere Heckablage mehr ins Auto, geschweige denn ein Soundboard.

Denk mal drüber nach. Im Interesse evet. Mitfahrer die hinten sitzen...

MfG
Marcel
 

Anhänge

Eddi_Controletti

Eddi_Controletti

Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
125
Golf 3 GTI-VR6 schrieb:
Mir kommt keine schwere Heckablage mehr ins Auto, geschweige denn ein Soundboard.

Denk mal drüber nach. Im Interesse evet. Mitfahrer die hinten sitzen...
dann kommen wir mal wieder zu Anfang zurück:

Eddi_Controletti schrieb:
oder:

Du machst Dir erst gar keine Mühe mit Deinem "Soundboard" sondern lässt es gleich bleiben. :D

Die im Car-Hifi Forum werden Dir dann schon sagen, dass die Musik nicht von hinten kommen soll (Deine Ohren zeigen ja nach vorne ;) ), sondern von vorne (ausgenommen der Sub) und wegen der Unfallgefahr ganz zu schweigen.
Grüße
 
Kai70

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.538
Golf 3 GTI-VR6 schrieb:
Mir kommt keine schwere Heckablage mehr ins Auto, geschweige denn ein Soundboard.
Die meisten lernen leider erst im nachhinein, da kann man tausendmal erzählen das dies Lebensgefährlich für alle Insassen ist.
NEEEEE das ist totsicher, da passiert nix; mit Totsicher haben die tatsächlich recht.
Den meisten ist gar nicht bewusst welche Kräfte bei einem Unfall freigesetzt werden, aus 10 Kilo werden mit einer Leichtigkeit ne Tonne, und was eine Tonne für einen Schaden anrichten kann muss ich glaube keinen erzählen.

Auch wenn ich ne 20cm dicke MDF-Platte nehme bringt die nix, solange die nicht fest mit der Karosse verbunden ist.
Soundboards müssten meiner Meinung nach verboten werden, oder eben mit etlichen Auflagen.
 
V

VwGOLF125

Threadstarter
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
5
aber man kanns auch übertreiben echt, wenn das soundboard komplett fest im kofferaum eingebaut ist, was soll da schon groß passieren? :D
kann mir das nicht vorstellen
 
Kai70

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.538
VwGOLF125 schrieb:
aber man kanns auch übertreiben echt, wenn das soundboard komplett fest im kofferaum eingebaut ist, was soll da schon groß passieren? :D
kann mir das nicht vorstellen
Wenns komplett fest verbaut ist mit der Karosse ist es gut, aber für die meisten ist komplett fest einfach nur auf der original Plastikablage :O
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
VwGOLF125 schrieb:
aber man kanns auch übertreiben echt, wenn das soundboard komplett fest im kofferaum eingebaut ist, was soll da schon groß passieren? :D
kann mir das nicht vorstellen
Mal ganz davon abgesehen, dass dann der Zugang zum (event.) noch nutzbaren Kofferraum bzw. dem Rest der HiFi-Anlage kaum noch möglich ist, wenn des Board wirklich fest verschraubt ist...

MfG
Marcel
 
der_Thomas

der_Thomas

Dabei seit
09.04.2005
Beiträge
1.170
Ort
38442 Wolfsburg
Hey Leute,

ich bin auch gerade dabei mir eine Heckablage zu bauen.
Material: 13 mm Sperrholz.
Lautsprecher: zwei Pioneer TS 6996 (6" x 9"- 4Wegelautsprecher, je Lautsprecher ca. 2 kg).
Die Platte wird zum Schluss wie das Original befestigt.

Hält nicht? Lebensgefährlich? FALSCH

Wichtig ist, dass die ganze Konstruktion absolut spielfrei sitzt und die Befestigung an der Platte selbst nicht zur Schwachstelle wird.

Ist wie bei der Ladungssicherung beim LKW: Da muss die Ladung auch spielfrei verstaut sein und muss vorne an der Wand des Trailers anliegen. Kommt etwas erstmal in's rutschen, dann ist es viel schwieriger, es wieder einzufangen.

@Golf 3 GTI-VR6:
Dass dir dieses Soundboard um die Ohren fliegt, hättes du wissen müssen. Das Ding war garantiert weit über 10 kg schwer. Ich möchte (den Bildern nach zu urteilen) behaupten, dass das knapp 20 kg waren.
Dann waren die Lautsprecher von unten angeschraubt. Somit wurden die Lautsprecher nur von den dünnen Schrauben gehalten. Wollte ich (wegen dem Diebstahlschutz) auch erst so machen. Ich setze die Lautsprecher aber doch lieber von oben in die Ablage, denn so müssen die Schrauben nicht das Gewicht der Lautsprecher halten, sondern dienen lediglich der exakten Positionierung der Lautsprecher in den Löchern (blöd geschrieben, aber ihr wisst ja, was ich meine - hoffe ich)


Und zum Sound: warum soll der nicht auch von hinten kommen? Im Kino kommt er auch aus allen Richtungen - halt Dolby Surround Sound.
Außerdem spielen ja nicht nur die hinteren LS, sie dienen nur dazu, das Auto "gleichmäßig" mit Musik zu beschallen und sollen die vorderen 10cm-LS vom Bass entlasten.

Naja, jeder macht es halt so, wie es für richtig hält bzw. wie es ihm am besten gefällt, Musik zu hören.

Ich mache während des Bau's Bilder und stelle sie dann am Ende auch mal hier in's Forum.

Gruß,
Thomas
P.S.: Muss mir jetzt erstmal Holzlack besorgen gehen.
 
Kai70

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.538
der_Thomas schrieb:
Sorry, den Scheiss hab ich schon zu oft gehört.
Kannst ja von mir aus Hobbybastlern was du willst, aber ich werde mich garantiert in kein Auto mehr setzen welches hinten ein Soundboard hat.
Und immer dran denken, wenn du jemand mitnimmst biste für den in gewisser Weise mitverantwortlich.

Bei einem Unfall werden solche Kräfte freigesetzt da isses völlig egal ob dein Sperrholzplätchen nun Spiel hat oder keins.

Unterhalt dich mal mit Leuten von der Freiwilligen- oder Berufsfeuerwehr, und lass dir mal ein paar Unfallbilder zeigen.

Dass dir dieses Soundboard um die Ohren fliegt, hättes du wissen müssen. Das Ding war garantiert weit über 10 kg schwer. Ich möchte (den Bildern nach zu urteilen) behaupten, dass das knapp 20 kg waren.
Dann waren die Lautsprecher von unten angeschraubt. Somit wurden die Lautsprecher nur von den dünnen Schrauben gehalten. Wollte ich (wegen dem Diebstahlschutz) auch erst so machen. Ich setze die Lautsprecher aber doch lieber von oben in die Ablage
dazu sag ich lieber gar nix *sprachlos bin*
, denn so müssen die Schrauben nicht das Gewicht der Lautsprecher halten, sondern dienen lediglich der exakten Positionierung der Lautsprecher in den Löchern (blöd geschrieben, aber ihr wisst ja, was ich meine - hoffe ich)
Ist bei einem Unfall ziemlich schnuppe ob das Ding nun 10 oder 20 oder 5 kg wiegt, du scheinst noch nicht mal zu ahnen welche Kräfte am werkeln sind wenn es richtig Kracht, hoffentlich kommst du nie in die Lage dies rauszufinden, denn spätestens dann wirste über dein Soundboard nachdenken.
Ist schon alles ziemlich merkwürdig, da versucht die Autoindustrie ein Fahrzeug so sicher wie möglich zu gestalten, überall Airbags etc. aber durch Einbau von einem tollen Soundboard wird alles über Bord geworfen ?(



Und davon ab, Sound iss hinten scheiße,

Im Kino kommt er auch aus allen Richtungen - halt Dolby Surround Sound
haste nen Dolby 6/7.1 Anlage im Auto ?
Haste die entsprechende Musik die in 6.1 aufgenommen wurde dafür ?
Also ich höre nur Stero alle MP3 und alle Audio CD's die ich habe spielen auch in Stereo.

6.1 Anlage steht im Wohnzimmer, spiel ich darauf Stereo ab hört sich das scheiße auf 6 Kanälen an, dafür schalte ich dann in Stereo Betrieb.
Dann gibt es auch einige Musik DVD's in 6.1, aber im Auto ?
Wer hat denn ne 6/7.1 Anlage im Auto und benutzt diese auch dementsprechend, dann bestimmt nicht über nen Hecksoundboard.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eddi_Controletti

Eddi_Controletti

Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
125
der_Thomas schrieb:
Die Platte wird zum Schluss wie das Original befestigt.
Haste Dir mal die äußerst stabilen Halter :D an den seitlichen Ablagen angeschaut? Glaube ich nicht so wirklich. Die fliegen Dir nämlich um die Ohren, so schnell kannste gar nicht bremsen. :D

der_Thomas schrieb:
Ich mache während des Bau's Bilder und stelle sie dann am Ende auch mal hier in's Forum..
Bitte tue das hier keinem an und verzichte darauf. :D

Und bei so viel Warnungen und sogar mit Bildchen, was alles passieren kann mit diesen Brettchen :D halte es zum Schluss wie Albert Einstein, der einmal sagte:

"Das Universum und die Dummheit der Menschen ist unendlich. Beim Universum bin ich mir nicht sicher" :D :D

Grüße an alle Brettchenbastler
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
der_Thomas schrieb:
Hält nicht? Lebensgefährlich? FALSCH <- FALSCH

Wichtig ist, dass die ganze Konstruktion absolut spielfrei sitzt und die Befestigung an der Platte selbst nicht zur Schwachstelle wird.

Ist wie bei der Ladungssicherung beim LKW: Da muss die Ladung auch spielfrei verstaut sein und muss vorne an der Wand des Trailers anliegen. Kommt etwas erstmal in's rutschen, dann ist es viel schwieriger, es wieder einzufangen.

Wenn du wüsstest was passiert, wenn rohe Kräfte (sinnlos) walten... :rolleyes:

@Golf 3 GTI-VR6:
Dass dir dieses Soundboard um die Ohren fliegt, hättes du wissen müssen. Das Ding war garantiert weit über 10 kg schwer. Ich möchte (den Bildern nach zu urteilen) behaupten, dass das knapp 20 kg waren.
Dann waren die Lautsprecher von unten angeschraubt. Somit wurden die Lautsprecher nur von den dünnen Schrauben gehalten. Wollte ich (wegen dem Diebstahlschutz) auch erst so machen. Ich setze die Lautsprecher aber doch lieber von oben in die Ablage, denn so müssen die Schrauben nicht das Gewicht der Lautsprecher halten, sondern dienen lediglich der exakten Positionierung der Lautsprecher in den Löchern (blöd geschrieben, aber ihr wisst ja, was ich meine - hoffe ich)
Meinst du die Speaker haben sich vom Board gelöst? Dann liegst du falsch, die sind immer noch Bombenfest dran. Das ganze Board hat sich selbstständig gemacht.
Aber die Scharnierpunkte haben sich rausgerissen...


Kai70 schrieb:
Sorry, den Scheiss hab ich schon zu oft gehört.
Kannst ja von mir aus Hobbybastlern was du willst, aber ich werde mich garantiert in kein Auto mehr setzen welches hinten ein Soundboard hat.
Und immer dran denken, wenn du jemand mitnimmst biste für den in gewisser Weise mitverantwortlich.

Nicht in gewisser Weise, man IST für die Passagiere verantwortlich.

Bei einem Unfall werden solche Kräfte freigesetzt da isses völlig egal ob dein Sperrholzplätchen nun Spiel hat oder keins.

Sehe ich auch so..

Unterhalt dich mal mit Leuten von der Freiwilligen- oder Berufsfeuerwehr, und lass dir mal ein paar Unfallbilder zeigen.

Besser ned... :D

Ist bei einem Unfall ziemlich schnuppe ob das Ding nun 10 oder 20 oder 5 kg wiegt, du scheinst noch nicht mal zu ahnen welche Kräfte am werkeln sind wenn es richtig Kracht, hoffentlich kommst du nie in die Lage dies rauszufinden, denn spätestens dann wirste über dein Soundboard nachdenken.

Da kann ich dir nur zu 100 % zustimmen, ich hab diese Erfahrung ja leider gemacht... :(

Ist schon alles ziemlich merkwürdig, da versucht die Autoindustrie ein Fahrzeug so sicher wie möglich zu gestalten, überall Airbags etc. aber durch Einbau von einem tollen Soundboard wird alles über Bord geworfen ?(

Oder durch den Ausbau von Fahrerairbags wegen billigen Sportlenkrädern. :rolleyes:

Und davon ab, Sound iss hinten scheiße.
Das würde ich widerum nicht sagen, ein wenig Rearfill kommt immer besser, als gar nichts von hinten zu hören. Klingt dann etwas voluminöser. Meiner Meinung nach.

MfG
Marcel *derdasallesschonhintersichhat*
 
Kai70

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.538
Golf 3 GTI-VR6 schrieb:
Das würde ich widerum nicht sagen, ein wenig Rearfill kommt immer besser, als gar nichts von hinten zu hören.
Da wiedersprech ich auch gar nicht, habe bei mir selbst auch die hinteren Boxen zu diesem Zweck im Betrieb ;)

Mir geht es Grundsätzlich darum:
Punkt a) Soundboard
Punkt b) den Sound ohne gescheites Frontsystem durch "siehe Punkt a" nach vorne zu bringen versuchen.
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Kai70 schrieb:
Da wiedersprech ich auch gar nicht, habe bei mir selbst auch die hinteren Boxen zu diesem Zweck im Betrieb ;)

Mir geht es Grundsätzlich darum:
Punkt a) Soundboard
Punkt b) den Sound ohne gescheites Frontsystem durch "siehe Punkt a" nach vorne zu bringen versuchen.
Ich sehe wir verstehen uns... ;)

MfG
Marcel
 
V

VwGOLF125

Threadstarter
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
5
/closed pls
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Abgesehen davon werden die Threads nicht geschlossen nur weil ein Thema geklärt ist...
 
CrashOverraid

CrashOverraid

Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
34
Alles Schwachssin!!!

Was ein Müll

Wo Fährt den der TOT mit wen Ich mir eine ablage baue die nur unwesentlich schwerer ist als die Originale und zu den Exakt in die Orginal halter past!!! Ist sogar bewisen das es kaum Gefärlicher ist als die Original Ablage

Da muß man sich halt mal mühe geben und eine aus GFK oder ämlichen Materialien bauen!!!


Auserdem Muß auch Saund Von Hinten kommenIst nämlich bei einem Konzert auch so wegen der RaumAkustik!!! wenn sowieso alle auf den Konzerten rumreiten sollte man sich da auch schlau machen!!!

Man Muß nur eine ordentliche Mitte zwischen vohrne und hinten finden!!!


Gruß CrashOverraid
 
Kai70

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.538
@ CrashOverraid
Wenn du das sagst, wird es wohl stimmen.
 
onkel-howdy

onkel-howdy

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.606
Ort
73230 kirchheim
wie schonmal gesagt wenn man das ding sauber einbaut und RICHTIG einpasst (net nur in die original halter reinstecken und mit den bindfäden anner kofferraumklappe rankleben) dann passiert beim unfall auch nix.

2 beispiele...in jungen jahren hatte ich nen enormen fahrzeugverschleiss :) das erste opfer mein erstes auto n corsa a der is mit 130 vonner strasse geflogen, 4 facher überschlag und anschliesenden einschlag genen ne richtige deutsche eiche. das einzige was noch ganz war war die heckablage die immernoch wie vorher an ihrer position war. musst ja drübersteigen um aus dem kofferraum rauszukommen :)

die nächste kiste war n passat 32b den ich nach dem scheiss fussballspiel deutschlan-frankreich (wir ham damals verlohren...doppeltfrust! :) ) mit ca 50km/h gegen so nen gestümen escort gezimmert hab. auto links nen meter kürtzer...soundboard ok (und der kofferraum von so nem passat is schooooooon gross. da waren 4x12zöller verbaut!

beide ablagen waren sauber eingepasst, mit der karosse durch diverse 4 kannt rohre verbaut und mit 4 stahlketten gesichert. das ding im corsa war sogar zum klappen! gut sah vielleicht n bissle prollog aus mit den stahlketten anner seite wenn der kofferraum aufgemacht hast aber das war mir egal.

zu meinen vorrednern:
öhhh schonmal boxen an eine serien ablage hingeschraubt? das ding wiegt dann ca 10mal soviel! schonmal mit gfk gearbeitet? ich glaub eher nicht!

aber genug gelabert....wer sich das ding hinten reinzimmern will soll das tun aber VERN ÜNFTIG!
 
H

harway

Dabei seit
15.06.2009
Beiträge
1
Ich weiß das dieser thread 10 Jahre alt ist, aber trotzdem sollte man für die Ewigkeit festhalten dass.....

Also, eine gut befestigte Heckablage ist nicht weniger gefährlich als ein Eimer Farbe..

Ihr Meckert alle herum, es ist gefährlich bla, bla bla,.
Vor allem dieser Typ der sich bei einer Heckablage nicht in ein Auto setzen würde..... Mann, nach einer Diskotour, bist du froh das dich einer fährt der nicht trinkt und der gehört zur Clique. Der hat natürlich wie alle eine Musikanlage im Auto. Du würdest aber lieber laufen???
Mann, Mann, Mann, denkt doch mal nach.....
Wenn du im Baumarkt einen eimer Farbe kaufst, stellst du Ihn in den Kofferraum, nicht wahr??
Der wird bei einem Unfall natürlich von der super Stabilen originalen Heckablage davon abgehalten dir bei einem Unfall das Genick zu brechen!!!
Auch diese Fake Bilder, „Ablage reingelegt“ sind keinerlei Hinweis. Hättest die Ablage mal fotografieren sollen, wie sie nach dem Unfall gelegen hat und nicht so platzieren, das man nichts mehr nachvollziehen kann. 1mm Stahldraht an der Seite am Heckblech und es geht nichts mehr fliegen.
Der Eimer wiegt 12-15 Kg und bringt euch im Auto ggf. alle um....
Die Heckablage kommt zumindest nicht so gut durch den Personenraum und bleibt spätestens an den Kofstützen hängen.
Wieviele von euch fahren zu viert im Auto? Hier hilft das von mir erwähnte Drahtseil.
Aber was man nicht sieht, ist ja auch nicht da, nicht wahr??
Aber Ihr sichert ja immer vorschriftsmäßig die Farbeimer im Kofferraum, oder???
Soundablagen machen erst ein Klangerlebnis in Verbindung mit einem angepassten Frontsystem und der passenden Fader Einstellung, zum Erlebnis.
Aber das ist bei den jungen Typen ja out, der blecherne Klang einer Autotür, kann doch nicht als Resonanzkörper eines Lautsprechers dienen, zumal eine Tür ein offenes System ist, in der Wasser kondensieren soll und durch vorgefertigte Löcher wieder trocknet oder abläuft. Eine Dämmung hält hier nur die Feuchtigkeit.
Blech und Lautsprecher gehen gar nicht, in Verbindung mit Klang, schon gar nicht wenn auch noch Folie in den Türen verbaut ist.
Das Volumen des Kofferraumes ist im geschlossenen Zustand und in verbindung mit der Teppichauskleidung der beste Resonanzraum den man sich für offene Lautsprecher in der Heckablage in einem Auto nur denken kann.
Aber das passt in die von Mama, Oma, Opa verwöhnten, ich lasse alles andere machen Boys, nicht in die grauen Zellen.
Bastelt mal herum und informiert euch mal, lasst euch nicht immer von den Armen Hififreaks alles vorkauen, sondern macht eigene Erfahrungen. Dann wisst Ihr auch worüber ihr redet....
Vor allem glaubt nicht alles was diese selbsternannten ACR etc. Futzis so erzählen....das ist nicht Gott gegeben was die sagen ???
Wenn ich diese Hi-Fi Heinis schon höre.....
Hi-Fi und Auto geht sowieso nicht zusammen. Ist immer eine Notlösung, aber anderen erzählen wollen wie es geht....
Na ja, jetzt liest es hoffentlich auch mal jemand in Zukunft und bildet sich eine neutrale Meinung dazu und vielleicht kapieren auch diese negativ quatscher es mal .....
Die Mischung machts...
LG
 
Thema:

Wie bau ich mir ein Soundboard als Heckablage für den GOLF III????

Sucheingaben

soundboard golf 3

,

soundboard bauen

,

golf 3 soundboard

,
golf 4 hutablage mit lautsprecher
, hutablage golf 2 selber bauen, soundboard selbst bauen, Hutablage sound golf 3, golf 3 hutablage, holz hutablage golf 3, hutablage selber bauen, soundboard golf 4, golf 3 hutablage bauen, golf 4 hutablage, golf 2 hutablage, golf 3 soundboard bauen, golf 3 hutablage selber bauen, hutablage golf 3, golf 3 cabrio unfallwagen, golf iv soundboard, für golf 5 platte mit boxen, golf 4 hutablage lautsprecher, golf 3 cabrio hutablag, car hifi soundboard, vw golf 3 soundboard, hutablage golf 3 und lautsprecher

Wie bau ich mir ein Soundboard als Heckablage für den GOLF III???? - Ähnliche Themen

  • Kofferraumklappe demontieren und neue dran bauen

    Kofferraumklappe demontieren und neue dran bauen: Hallo, meine Heckklappe hat Rost und heute hab ich mir eine neue gebrauchte gekauft! Jetzt wollte ich eine genaue Beschreibung dafür haben, wie...
  • Haus mit Garage bauen

    Haus mit Garage bauen: Abend, da die Mieten in unserer Stadt immer höher werden, haben meine Frau und ich uns dafür entschieden lieber ein eigenes Haus zu bauen. Die...
  • Eigene Glasdusche bauen?

    Eigene Glasdusche bauen?: Hey Leute, mal etwas anderes als Autos :) ich hab mit etwas Glück einen sehr schönen Garten übernommen, an dem eigentlich nichts zu machen ist...
  • Porsche und VW investieren weiter in den Freistaat Sachsen und bauen Industrie- und Forschungsstandorte aus

    Porsche und VW investieren weiter in den Freistaat Sachsen und bauen Industrie- und Forschungsstandorte aus: Neben den Bundesländern Bayern und Baden Würtemberg kann auch der Freistaat Sachsen auf eine beachtliche Historie im Automobilbau vorweisen, und...
  • Jaguar lässt Autos in Österreich bei Magna Steyr bauen

    Jaguar lässt Autos in Österreich bei Magna Steyr bauen: Jaguar und Land Rover sind nach der Übernahme durch den indischen Tata-Konzern auf einem erfolgreichen Expansionskurs. Die Entwicklung ist dabei...
  • Ähnliche Themen

    Top