Wer fährt mit Leistungssteigerung von EUROTEC?

Diskutiere Wer fährt mit Leistungssteigerung von EUROTEC? im Hyundai Santa Fe Forum im Bereich Hyundai; Hallo, Santa Fe Fahrer, seit Mitte Dezember 2007 fahre ich einen Santa Fe 2,2 CRDI mit Automatic. Da ich etwas mehr Power in meinem Fahrzeug...
T

Topas

Threadstarter
Dabei seit
12.12.2007
Beiträge
25
Hallo, Santa Fe Fahrer,

seit Mitte Dezember 2007 fahre ich einen Santa Fe 2,2 CRDI mit Automatic. Da ich etwas mehr Power in meinem Fahrzeug möchte, über lege ich, mir eine Leistungssteigerung von Eurotec einbauen zu lassen. Nach Aussage von der Firma Eurotec verliere ich damit nicht die Ansprüche auf die 3-jährige Werksgarantie. Daher kommt nur soetwas für mich in Frage. Fährt bereits jemand von euch mit dieser Leistungssteigerung ? Und wie sind eure Erfahrungen damit ? Seid ihr Zufrieden ? Es sollen dadurch ca. 185 PS sein und über 400 Nm.
Ich wäre dankbar für eure Entscheidungshilfen.

Gruß Topas.
___________________________________________

Hyundai Santa Fe, 2,2 CRDI ,Automatic, gun - Metallic
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Wenn man sowas liest, dann gehen einem wieder die Nackenhaare hoch

Nach Aussage von der Firma Eurotec verliere ich damit nicht die Ansprüche auf die 3-jährige Werksgarantie.
Ist zwar richtig, aber dieser "richtige" Satz, bewirkt dann immer ein:

Daher kommt nur soetwas für mich in Frage.
und das ist hochgradig "gefährlich".

Egal was man umbaut oder verändert oder zu einer Inspektion geht oder nicht, man
verliert NIE die Werksgarantie. Man verliert aber IMMER und GRUNDSÄTZLICH sämtliche
Ansprüche aus der Werksgarantie, die sich auf den Umbau und damit verbundenen
Defekten beziehen.

"Werksgarantie" bezieht sich immer auf das gesamte Fahrzeug und ein Motortuning
kann nicht die Garantie und damit verundenen Ansprüche erlöschen lassen, wenn ein
Scheinwerfer undicht wird, somit bleibt die Werksgarantie als Ganzes erhalten.
Hatte ja auch extra ein BGH-Urteil im Herbst vergangen Jahrers deutlich bestätigt.

Allerdings gehen sämtliche Garantieansprüche an veränderten Bauteilen verloren oder
auch an Bauteilen, die durch eine Veränderung betroffen sind.
Auch dies hatte genau das Gleiche BGH-Urteil im Herbst vergangen Jahrers deutlich
bestätigt.


Dieser Satz "die Werksgaantie bleib erhalten" ist rechtlich richtig, allerdings
merkwürdigerweise immer dann genau eingesetzt, wenn es "zufälligerweise"
missverstanden werden kann.

Es sollte eigentlich logisch sein, dass ein Hersteller nich für Dinge haftbar ist, die
irgend jemand anderes dort verändert.
 
scholle71

scholle71

Dabei seit
10.04.2006
Beiträge
65
Hallo, da kann ich meinem Vorredner nur zustimmen.
Ich hatte so eine Eurotecbox in meinem Santa verbaut, habe sie aber verkauft und mir ein anständiges OBD-Tuning machen lassen, wenn Chiptuning dann richtig!!!

Die Eurotec-Box kostet auch so ca. 850 Euro, ein OBD -Tuning kostet mit Garantie und Eintragung genausoviel macht aber viel mehr Spaß.
 
--|--ransporter

--|--ransporter

Dabei seit
22.06.2006
Beiträge
215
Ort
//AC//Stuttgart//PA//
jetzt stehen nur noch die fragen
- wie definiert der garantieleister/gutachter/richter "durch leistungssteigerung verursacht" (trennlinie irgendwo zwischen felgenbruch und einspritzdüsen in der nähe von getriebeschaden und turbowelle) und
- inwiefern kann der garantieleister nicht nur den zusammenhang, sondern auch überhaupt den zwischenzeitlichen einbau einer leistungssteigerung nachweisen .
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
jetzt stehen nur noch die fragen
- wie definiert der garantieleister/gutachter/richter "durch leistungssteigerung verursacht" (trennlinie irgendwo zwischen felgenbruch und einspritzdüsen in der nähe von getriebeschaden und turbowelle) und.
Dafür gibt es Gutachter, die dann im Zweifelsfall gerichtssicher das entscheiden.

Die Grenzbestimmmung muss auch nicht ein Hersteller bringen, sondern der Kunde, denn
in derartigen Fällen kommt eine Beweislastumkehr.

Auch wieder genau das bereits genannte BGH-Urteil:
Eine fehlende Inspektion ist ein Indiz im Bereich einer Garantieleistung und aufgrund des
Indizes tritt eine Beweislastumkehr in Kraft.
Nicht der Hersteller muss für eine Garantieablehnung einen eindeutigen Nachweis führen,
sondern der Kunde muss für den Weiterbestand seines Garanieanspruch nachweisen, dass
der Umbau, oder nicht durchgeführte Inspektion, ... nichts mit dem aufgetretenem
Schaden zu tun hat.


- inwiefern kann der garantieleister nicht nur den zusammenhang, sondern auch überhaupt den zwischenzeitlichen einbau einer leistungssteigerung nachweisen .
Software auslesen wäre eine weit verbreitete Möglichkeit.

Nur dass beim Ausbau einer Box nichts "sichtbar" ist, ist immer öfter ein fataler
Trugschluss. Die Hersteller haben aus diversen Garantiegeschichten massiv gelernt und
man ist als Laie doch überrascht, was mittlerweile eine Motorsteuerung so "nebenbei"
alles abspeichert.

Wieso kann Mercedes es so leicht gerichtssicher nachweisen, dass die durchgebrannten
Kolbenböden alle von Chiptuning jedweder Art waren ?
Wieso kann VW / Audi nachweisen, dass diese massiven Regenerationsfahren auch aus
ähnlicher Richtung kommen ?

Weil die Box ausgebaut wurde und per Hausdurchsuchung im Keller gefunden wurde?
Eher wohl nicht.
 
scholle71

scholle71

Dabei seit
10.04.2006
Beiträge
65
Natürlich kann man ein Chiptuning nachweisen aber die Wrrkstatt kann es nicht, die haben gar nicht die Programme und fertigkeit es zu machen, es kann nur ein Hyundai Techniker nachweisen wenn er weiß wo er in der Programmierung vom Steuergerät nachschauen muss (so war es damals bei VW und so wird es bei Hyundai auch sein). Wenn man mit der/dem Werkstattmeister redet und ihm sagt das ein Chiptuning verbaut ist wird er es nicht weiter geben und auch die Garantieleistung/Schadensfall an Hyundai weitergeben (die Werkstatt will ja auch keine Kunden verlieren also wo ein wille ist da ist auch ein Weg). Aber jeder muss wissen was er macht wir sind ja alle 3 x 7 Alt und jeder kennt das Risiko.
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Sehr grenzwertige Idee

Ein Händler wird eher von seinem Lieferanten abhägig sein, als von einem einzelnen
Kunden und wenn dieser Händler problemlos einen Betrug gegen einen Geschäftspartner
mit A-Priortät begeht, wie leicht ist dann erst die Hemmschwelle bei einem Kunden mit
C-Priorität überschritten ?
 
scholle71

scholle71

Dabei seit
10.04.2006
Beiträge
65
Sehr grenzwertige Idee

Ein Händler wird eher von seinem Lieferanten abhägig sein, als von einem einzelnen
Kunden und wenn dieser Händler problemlos einen Betrug gegen einen Geschäftspartner
mit A-Priortät begeht, wie leicht ist dann erst die Hemmschwelle bei einem Kunden mit
C-Priorität überschritten ?
Ok, lassen wir das ich habe halt nur die Erfahrung bei VW gemacht mit 2 verschiedenen Autos (Bora TDI gechippt und Passat TDI gechippt) und bei gab es keine Probleme!
 
--|--ransporter

--|--ransporter

Dabei seit
22.06.2006
Beiträge
215
Ort
//AC//Stuttgart//PA//
Die Grenzbestimmmung muss auch nicht ein Hersteller bringen, sondern der Kunde, denn
in derartigen Fällen kommt eine Beweislastumkehr.

Auch wieder genau das bereits genannte BGH-Urteil:
Eine fehlende Inspektion ist ein Indiz im Bereich einer Garantieleistung und aufgrund des
Indizes tritt eine Beweislastumkehr in Kraft.
Nicht der Hersteller muss für eine Garantieablehnung einen eindeutigen Nachweis führen,
sondern der Kunde muss für den Weiterbestand seines Garanieanspruch nachweisen, dass
der Umbau, oder nicht durchgeführte Inspektion, ... nichts mit dem aufgetretenem
Schaden zu tun hat.
beziehungsweise ob es für sie möglich ist /,sie das wissen.
die grenzbestimmungen muss die judikative bestimmen, das kann nicht einfach eine partei festlegen, deshalb ja!

^^aufgrund dieses indizes der fehlenden inspektion mag das ja sein, aber es ging nunmal nicht um fehlende inspektion, sondern im normalen fall einer lückenlosen garantiebedingungserfüllung. da tritt mit sicherheit keine beweislastumkehr ein, wenn noch taufrische herstellergarantie gegeben ist.
die frage ist also nun, ob sich hyundai (-deutschland, luxemburg, niederlande, etc) die mühe machen wird, herauszufinden zu versuchen, ob an einem beanstandeten fahrzeug eine beeinflussung der motorsteuerung in naher oder ferner vergangenheit stattgefunden hat...
oder die frage, ob es für sie überhaupt möglich ist das herauszufinden, bzw ihnen das bewusst ist.
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
da tritt mit sicherheit keine beweislastumkehr ein, wenn noch taufrische herstellergarantie gegeben ist.
Doch, die hat man ganz schnell am Hals:

Der Hersteller / Verkäufer ist berechtigt, bei jeglichen "Unregelmäßigkeiten" eine Garantie
oder auch die gesetzliche Gewährleistung abzulehnen und das steht auch so im BGB.

Der Kunde hat allerdings das Recht, den Nachweis zu führen (und da haben wir die
Beweislastumkehr), dass diese "Uneregelmäßigkeit" nichts mit dem Mangel zu tun hat
und der Hersteller weiterhin in Garantie oder Gewährleistung steht.


die frage ist also nun, ob sich hyundai (-deutschland, luxemburg, niederlande, etc) die mühe machen wird, herauszufinden zu versuchen, ob an einem beanstandeten fahrzeug eine beeinflussung der motorsteuerung in naher oder ferner vergangenheit stattgefunden hat....
Andere Hersteller machen dies schon grundsätzlich ohne jeden Verdacht ganz pauschal
auch ohne "Mängelbeseitigungswunsch" bei jeder normalen Inspektion gleich als ersten
Punkt, wenn der Servicecomputer angeschlossen wird.

Volvo und auch Jaguar (ja, ist nicht Hyundai, nicht nur als Beispiel der Möglichkeiten,
sondern wie es auch in der Realität gehandhabt wird) lesen jedesmal bei einer Inspektion
den kompletten Datenbestand im Steuergerät aus, vergleichen es mit der Originalversion
und speichern es bei Differenzen zum Original vollständig ab. Vollautomatisch ohne jeden
extra Knopfdruck.


oder die frage, ob es für sie überhaupt möglich ist das herauszufinden, bzw ihnen das bewusst ist.
Also wenn mir persönlich ein KFZ-Mechatroniker Azubi im dritten Lehrjahr das in einer
eher durchschnittlichen Hyundai-Werkstatt vormacht, mir die technischen Unterlagen von
Hyundai zu genau diesem Thema zeigt, weil dieser Azubi mein Sohn ist und das als
"Hausaufgabe" mit anschließender Abfragerei durch seinen Meister machen muss, dann
können die es nicht nur vom technischen Gerätebestand, sondern sind es sich auch bewusst.

Ob es bei allen Hyundai-Werkstätten auch immer gemacht wird ...
und dann auch entsprechende "Konsequenzen" folgen, ...
 
--|--ransporter

--|--ransporter

Dabei seit
22.06.2006
Beiträge
215
Ort
//AC//Stuttgart//PA//
ich such jetzt nicht im bgb rum, aber habe auch noch nie gehört und kommt mir ziemlich unwahrscheinlich vor nach deutschem recht, dass ein kfzhändler bzw hersteller einfach so willkürlich eine 'unregelmäßigkeit' feststellen kann und damit die beweislast umkehren. zu allermindest in den ersten 6 monaten ab kauf bedeutet genau diese bei ihm liegende beweislast ja, dass ER diese unregelmäßigkeit als mein verschulden nachweisen muss. das allerdings ist natürlich oft möglich.
Volvo und auch Jaguar (ja, ist nicht Hyundai, nicht nur als Beispiel der Möglichkeiten,
sondern wie es auch in der Realität gehandhabt wird) lesen jedesmal bei einer Inspektion
den kompletten Datenbestand im Steuergerät aus, vergleichen es mit der Originalversion
und speichern es bei Differenzen zum Original vollständig ab. Vollautomatisch ohne jeden
extra Knopfdruck.
das mag ja alles sein. ein datenspeicher speichert soll- und istwerte, steuert damit und stellt damit ggf fehler fest. wenn es aber irgendwie möglich ist, die steuerdaten nach befehlsabgabe zu ändern, ohne dass damit hinter dem motor die sensoren außertoleranz-istwerte geben, kann es durchaus sein dass kein hinweis auf zwischenzeitlichen einbau einer einspritz-/luftmengen- oder ladedruckregelnden box gefunden bzw nachgewiesen werden kann.
und so eine chipbox verfolgt ja von grund her genau dieses signalpostalterationsprinzip.

klar propagieren die "können wir alles nachweisen". wollen ja abschrecken. aber in wievielen fällen das tatsächlich möglich ist und unter welchen umständen nicht, geben sie dann schon nicht mehr preis..

gruß !
 
K

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
ich such jetzt nicht im bgb rum, aber habe auch noch nie gehört und kommt mir ziemlich unwahrscheinlich vor nach deutschem recht, dass ein kfzhändler bzw hersteller einfach so willkürlich eine 'unregelmäßigkeit' feststellen kann und damit die beweislast umkehren. zu allermindest in den ersten 6 monaten ab kauf bedeutet genau diese bei ihm liegende beweislast ja, dass ER diese unregelmäßigkeit als mein verschulden nachweisen muss. das allerdings ist natürlich oft möglich.
Zu finden in: §§ 437 bis 445, 475 bis 480 des Bürgerlichen Gesetzbuches, BGB

Und nun suche mal, wo es dem Verkäufer untersagt ist, eine Überprüfung des
bemängelten Gegenstandes durchzuführen, ob es überhaupt ein Sachmangel ist.

Wie kommst Du auf "wilkürlich" ?
Hier stellt jemand Käufer Ansprüche und ein Verkäufer ist dann nicht berechtigt,
diese Ansprüche auf Richtigkeit zu prüfen ?

Gewährleistungsansprüche gibt es ausschließlich bei "bestimmungsmäßigem Gebrauch"
und Leistungstuning ist ganz sicher keines, somit sind sämtliche Ansprüche nicht weg,
sondern noch nie dagewesen.

Und damit kann, und wird ja vielfach, auch das grundsätzliche Recht auf
Sachmängelbeseitigung vollständig abgelehnt, weil auf einen Gegenstand, der nicht mehr
bestimmungsmäßig benutzt wird oder wurden niemals Gewährleistungsansprüche
vorhanden waren.

Eine "Beweispflicht", egal in welcher Richtung, existiert ausschließlich bei Sachmängeln,
hat man keinen Sachmangel mehr, braucht man sich über irgendwelche Beweispflichten
in irgendwelchen Zeiträumen gar keine Gedanken mehr machen.

Nicht immer, wenn ein Kunde mit einem Defekt zum Verkäufer rennt, ist es
automatisch ein verpflichtender Sachmangel. Mag ja sein, dass es ein Mangel ist,
aber für einen Sachmangel gem. BGB und daraus folgender Ansprüche müssen
mehr Dinge erfüllt sein, als nur ein "ist kaput".

Ausschließlich bei Sachmängeln gem. BGB bestehen irgendwelche Beweispflichten, nach
irgendwelchen Fristen dann Beweislast-Drehungen und alles andere. Kein Sachmangel
nach BGB, keine weitere Betrachtung notwendig. Es tritt auch keine "Beweislastumkehr"
ein, weil niemand schon vorher eine Beweislast hatte.

Leichter verständliches Beispiel:
Kommst Du mit einem kaltverformen Kotflügel in die Werkstatt, dann muss der Verkäufer
nicht erst die Nachbesserung eines Sachmangels ablehnen, da überhaupt kein Sachmangel
nach BGB besteht, muss nichts durch irgendwelche Beweisführungen durch den Verkäufer
auch immer nachgewiesen werden, auch nicht in den ersten 6 Monaten.


das mag ja alles sein. ein datenspeicher speichert soll- und istwerte,
Vielleicht habe ich mich mit "Datenspeicher" etwas missverständlich und zu allgemein
ausgedrückt:

Auch das "Kennfeld" liegt in einem Speicherbaustein und damit Datenspeicher und wenn
diese Datei ausgelesen und gespeichert wird, dann hat der Händler / Hersteller eine
beweisfähige Kopie eines "unsichtbaren" ODB- oder Flash- oder wie immer Tunings

Diese oft erzählte Geschichte, dass bei einer Kennfeldänderung auch "Prüfsummen"
so korrekt geändert werden, dass sie für den überprüfenden Hersteller "stimmen",
mag ja sein, aber dann müssten die Hersteller nur die Prüf- oder auch "Check-Summen"
testen und das komplette Kennfeld unangetastet lassen.

Wir sind hier in der PC- und Datenwelt und der Befehl "verify" ist nicht
"überprüfe ausschließlich Checksumme".


wenn es aber irgendwie möglich ist, die steuerdaten nach befehlsabgabe zu ändern, ohne dass damit hinter dem motor die sensoren außertoleranz-istwerte geben, kann es durchaus sein dass kein hinweis auf zwischenzeitlichen einbau einer einspritz-/luftmengen- oder ladedruckregelnden box gefunden bzw nachgewiesen werden kann.
Richtig, wenn dann kann

Schon mal überlegt, dass dafür ein externer Rechner notwendig ist, der nach
dem Ausschalten des Motors (solane der Motor läuft, arbeitet der mit der Box ;) ) sämtliche
Datenspeicher-Plätze auf nicht zusammenpassende Einträge wie Luftmenge vs.
Einspritzmenge vs. Herstellervorgabe durchsuchen muss und diese korrigieren muss.

Ist da ein externer Rechner, der Datensätze überprüft und korrigiert ?


klar propagieren die "können wir alles nachweisen". wollen ja abschrecken. aber in wievielen fällen das tatsächlich möglich ist und unter welchen umständen nicht, geben sie dann schon nicht mehr preis.
Wer sich halbwegs in der Datenwelt auskennt, der sollte eigentlich wissen, was möglich ist
und was nicht, insbesondere, wenn man nicht in den Grenzen von Windows arbeiten muss.

"Preisgeben" mag ja sein, aber logisches Denken sollte auch benutzt werden:
Mercedes hat keinen 2 GB-Speicherchip im Schlüssel, nur um den Kilometerstand dort
abzulegen, Volvo wird kaum die permanete Datenverbindung zwischen Motorsteuerung
und Server in Schweden beim Anstecken des ODB-Steckers ausschließlich dafür benutzen,
um die Klima-Software darauf zu prüfen, ob die aktuellste Version vorhanden ist, Wer
Volvo sagt, sollte auch wissen, dass die Dinger baugleich mit so ziemlich allen Ford-
Fahrzeugen ist.
wenn man sich einfach mal erkundigt, was Saab so alles kann, der könnte auch darauf
kommen, dass baugleiche Opel nicht viel weniger können.

Aber vermutlich wirst Du schon Recht haben, was ein Basteltuner mit einem Laptop und
einem aus dem Web heruntergeladenen Datensatz kann, dazu ist ein Hersteller mit
Sicherheit nicht in der Lage, der kann keine Daten-Austauschprotokolle implementieren
oder sogar nutzen, die dann der Basteltuner nutzt, dieses ganze Datengeraffel fällt ja erst
nach dem Verlassen des fertigen Fahrzeugs vom Himmel.

Und die ganzen Boxhersteller wissen, welche Leitungen angezapft werden müssen, und
das wissen die, weil der Hersteller kein Infos darüber ausgibt, nicht mal selber weiß,
was er da zusammenbaut.

Logisch, jeder 300 Euro-Laptop ist einer kompletten 13.000 Euro Service-Station mit
Internetanschluss, automatischem Update gleich morgends beim Einschalten, ...,
in einer Werstatt komplett überlegen.

Hallo, aufwachen. ;)
 
K

Krambambuli

Dabei seit
10.01.2008
Beiträge
7
Jetzt mal zurück zum Ausgangsthread:

Welche Erfahrungen bezüglich Leistungssteigerung habt ihr mit den verschiedenen Tuninganbietern?
Wieviel Mehrpower und/oder Kraftstoffeinsparung bringt es wirklich?

Weil ich auch am überlegen bin meinem SF mehr Power einzuhauchen wären eure Erfahrungswerte sehr hilfreich.
 
Thema:

Wer fährt mit Leistungssteigerung von EUROTEC?

Sucheingaben

eurotec tuning erfahrungen

,

eurotec tuning

,

eurotec chiptuning

,
eurotec hyundai
, eurotec tuning kosten, hyundai santa fe chiptuning eurotec, eurotec-tuning, hyundai chiptuning garantie, hyundai eurotec, eurotec tuning hyundai, eurotec hyundai garantie, hyundai eurotec tuning, eurotec chiptuning kosten, Hyundai i40 tuning eurotec, euro tec tuning, Leistungssteigerung hyundai , hyundai santa fe chiptuning, hyundai tuning eurotec, eurotec chiptuning hyundai, hyundai tuning mit werksgarantie, hyundai chiptuning werksgarantie, eurotec erfahrungen, eurotec chip kaufen, eurotec chiptuning preise, ero tech chiptuning

Wer fährt mit Leistungssteigerung von EUROTEC? - Ähnliche Themen

  • Tuning World Bodensee 2013 - Wer von Euch fährt dieses Jahr nach Friedrichshafen?

    Tuning World Bodensee 2013 - Wer von Euch fährt dieses Jahr nach Friedrichshafen?: Vom 9. bis 12. Mai 2013 startet in Friedrichshafen die Tuning World Bodensee. Wer von Euch fährt hin und schaut sich in 12 Messehallen das neueste...
  • Wer fährt nach Stuttgart?

    Wer fährt nach Stuttgart?: Hallo ich wollte mal in die Runde fragen wer am Wochenende hier bei den Retro Classic rein wird (Die 13. Retro Classics 2013 in Stuttgart) in...
  • Wer fährt mit E10

    Wer fährt mit E10: Guten Abend Ihre Damen und Herren :D MIch würde mal interessieren, wer denn hier nun E10 tankt und wer die Finger davon lässt. Natürlich wäre...
  • Wer fährt alles zum Bodensee

    Wer fährt alles zum Bodensee: Hi ho! Wollte mal fragen wer von euch alles auf die Tuning world am Bodensee fährt? Ist am ersten Mai Wochenende 1-4 Mai.???
  • Wer fährt einen Roten Aygo

    Wer fährt einen Roten Aygo: Ich frage mal deshalb, da ich mich mit Toyota in den Haaren habe, weil meine Frontstosstange sich jetzt nach fast einem Jahr dunkler färbt als wie...
  • Ähnliche Themen

    • Tuning World Bodensee 2013 - Wer von Euch fährt dieses Jahr nach Friedrichshafen?

      Tuning World Bodensee 2013 - Wer von Euch fährt dieses Jahr nach Friedrichshafen?: Vom 9. bis 12. Mai 2013 startet in Friedrichshafen die Tuning World Bodensee. Wer von Euch fährt hin und schaut sich in 12 Messehallen das neueste...
    • Wer fährt nach Stuttgart?

      Wer fährt nach Stuttgart?: Hallo ich wollte mal in die Runde fragen wer am Wochenende hier bei den Retro Classic rein wird (Die 13. Retro Classics 2013 in Stuttgart) in...
    • Wer fährt mit E10

      Wer fährt mit E10: Guten Abend Ihre Damen und Herren :D MIch würde mal interessieren, wer denn hier nun E10 tankt und wer die Finger davon lässt. Natürlich wäre...
    • Wer fährt alles zum Bodensee

      Wer fährt alles zum Bodensee: Hi ho! Wollte mal fragen wer von euch alles auf die Tuning world am Bodensee fährt? Ist am ersten Mai Wochenende 1-4 Mai.???
    • Wer fährt einen Roten Aygo

      Wer fährt einen Roten Aygo: Ich frage mal deshalb, da ich mich mit Toyota in den Haaren habe, weil meine Frontstosstange sich jetzt nach fast einem Jahr dunkler färbt als wie...
    Top