Wechsel Lederbezug Fahrersitz

Diskutiere Wechsel Lederbezug Fahrersitz im Renault Vel Satis Forum im Bereich Renault; Das Leder meines Fahrersitzes ist im Alter von 16 Jahren brüchig und spröde. Die linke Seitenwange des Sitzes von der starken Nutzung beim...
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Das Leder meines Fahrersitzes ist im Alter von 16 Jahren brüchig und spröde. Die linke Seitenwange des Sitzes von der starken Nutzung beim Einsteigen aufgerissen. Das hängt sicher auch mit dem Dauerparken im Freien zusammen und ist nicht weiter verwunderlich.
Jetzt will ich den Bezug von einem gut erhaltenen Sitz vom Schrott aufziehen und auch den stark zusammengedrückten Formschaum der Sitzfläche tauschen. Die Teile kommen die Woche und die Prozedur ist im Werkstatthandbuch scheinbar unmissverständlich beschrieben. Müsste also eigentlich alles klappen.

Hier meine Fragen an euch:
Hat das schon mal jemand gemacht?
Muss man wirklich das Steuergerät in den Ruhezustand fahren oder reicht das Abklemmen der Batterie?
Möchte jemand den Vorgang dokumentiert haben oder hat eine Frage, die ich vielleicht lösen kann, wenn ich am Basteln bin?
Hat jemand einen Warnhinweis, kennt einen Falle, in die man leicht tappt?

Grüße aus dem verschneiten München

Alexander
 
M

Momo03

Dabei seit
07.08.2013
Beiträge
156
Ort
42929 Wermelskirchen
Also ich hab das beim Vel Satis noch nicht gemacht, kenn das nur von der Barchetta - aber mich würde echt interessieren, wie sowas bei einem großen Renault passieren kann???
Bei einem billigen Fiar, klar, geschenkt. Billiges Material.

Aber R25, Safrane, Vel Satis? Nach nur 165tkm in deinem Fall?
Ist da in seinen 16 Jahren NULL Lederpflege gemacht worden?

Die (übrigens sehr überlegenen) Ergomatic-Ledersitze in meinem Safrane sahen beim Verkauf mit 140tkm nach 14 Jahren wie neu aus, und in meinem Vel Satis mit jetzt ebenfalls 14 Jahren und 140tkm sehen auch aus wie neu (nur die Sitzflächen etwas gewellt). Zweimal jährlich Lederfett-Pflege. Und der steht auch NUR draußen, in der Garage steht die Barchetta.
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Nein, ich habe nie Lederpflege gemacht. Nicht in den letzten 8 Jahren. Und der ziemlich übergewichtige Vorbesitzer sehr wahrscheinlich auch nicht. Macht das jeder von euch an seinem VelSatis? Muss man das bei jedem Autoledersitz machen? Meine Espace davor hatten alle Stoffsitze.
Ich sehe die aufgerissenen, spröden Leder-Einstiegswangen bei vielen der angebotenen gebrauchten VelSatis - genauso wie den an der Wange stark niedergedrückten Schaumstoff. Die stoffbezogenen Sitze scheinen allesamt besser zu halten.
 
M

Momo03

Dabei seit
07.08.2013
Beiträge
156
Ort
42929 Wermelskirchen
Im Gegenteil - Leder hält VIEL länger, und bleibt auch ein Leben lang "wie neu".

Aber Leder braucht eben etwas Pflege, damit es hält. Viel nicht, ich mach's zweimal jährlich, wenn ich die Autos nach dem Winter und nach dem Sommerurlaub sowieso gründlich sauber mache. Einmal jährlich würde bei den 10tkm pro Jahr vermutlich auch reichen, aber da ich mit dem Wagen ja auch nach Kroatien fahre und der da nur in der prallen Sonne steht...

Alle zehn Jahre oder so hole ich mir auf unserem Kirmes-Jahrmarkt eine Dose Lederpflege. Ich hatte vorher andere ausprobiert, aber das hier ist für mich mit Abstand das Beste (kostet auf der Kirmes 'nen Zehner):
https://leatcare.de/p/lederpflege-konzentrat

Ich sehe den Unterschied Stoff/Leder eher so:
Stoff KANN man nicht pflegen, es gibt keinerlei Möglichkeit, Abnutzung entgegenzuwirken. Und Reinigen ist auch nur begrenzt möglich.
Leder kann man pflegen, und es gibt fast nichts, was ihm etwas anhaben kann. Wenn es ausreichend gepflegt wird und nicht austrocknet.

Ist (wie mit) Haut: wenn sie austrocknet, wird sie rissig und dann dringt jeder Scheiß ein und macht sie kaputt.
 
D

Dennis1984

Dabei seit
09.06.2015
Beiträge
67
Ort
57627 Hachenburg
Ganz genau so ist es! Leder MUSS gepflegt werden, dann hält es eigentlich ewig. Mein Vel Satis mit nun 212 tkm hat auch Leder wie neu. Ich creme es ca 5 bis 6 mal im Jahr ein, dann bleibt es weich, glatt und matt.
 
Petrosilius Zwackelmann

Petrosilius Zwackelmann

Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
1.243
Ort
50765 Köln
Guten Morgen,

mich würde auch interessieren, was es für ein Aufwand ist, den Formschaum zu ersetzen. Ich habe mein Leder 1 x vor 3 Jahren gepflegt, als ich vergessen hatte, über Nacht das EGSSD zu schließen und der Dicke über Nacht abgesoffen ist. Mein Dicker ist 14 Jahre jung und hat 215.000 km gelaufen und das Leder ist wie neu....

Allerdings hatte der Dicke die ersten 10 Jahre seines Lebens in Garagen verbracht und steht bei mir seit Ende 2014 immer draußen.

Gepflegt habe ich hiermit, den Tipp hatte ich von einer Kollegin und ich kann es weiter empfehlen:

https://www.amazon.de/mr-shoe-shine-Magic-Genial-Lederpflege-Glattlederpflege-Jojobaöl/dp/B075V4TSRQ
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Dann werde ich mal ein paar Fotos machen. Aktion startet allerdings erst im Februar.
Meine Lederbezüge werde ich in Zukunft pflegen. Ich habe verstanden, dass das nötig ist.

Das Prozedere ist im Werkstatthandbuch beschrieben:
- 4 Schrauben vom Sitz unter dem Fahrzeug lösen
- ganzen Sitz rausnehmen
- Plastikteile an den Seiten abnehmen
- Hinten am Sitz, wo die Tasche ist, Platte raus und dann den Lehnenbezug lösen. Ist mit Schlaufen eingehängt
- Lehnenbezug leicht hochkrempeln
- Sitzflächenbezug lösen und samt Schaum rausnehmen.
Mal sehen ob das so klappt.

Reicht das Abklemmen der Batterie zur Deaktivierung der Airbags?
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Heute kam der alte Sitz vom Schrott in Holland. Überraschung!
Was mir auf den Fotos des Versenders nicht aufgefallen war: Gleiches Leder, gleiche Farbe, gleiche Sitzheizung, elektrische Verstellung, aber k e i n e Perforation des Leders in der Sitzfläche. Das hatte ich beim VelSatis mit Lederausstattung noch nie gesehen. Der Sitz ist von 2002, das Datum ist im Schaum eingedruckt.
In einem österreichischen frühen Prospekt sieht man dann auch, dass man die Privilege Ausstattung mit Leder ordern konnte, dass dieses Leder aber deutlich als nicht perforiert bezeichnet ist. Das Leder der Initiale Ausstattung ist im Unterschied dazu als perforiert ausgewiesen. Vorsicht also!

War das in Deutschland im ersten Jahr auch so? Hat jemand eine Preisliste oder einen Prospekt von 2002?
 
Petrosilius Zwackelmann

Petrosilius Zwackelmann

Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
1.243
Ort
50765 Köln
Guten Morgen Alexander,

nennst Du uns bitte die Kontaktdaten des niederländischen Schrotts?

Das eine oder andere Teil bräuchte ich ebenfalls noch....:-)

Danke im Voraus!
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Hallo Shahid, hier die Kontaktdaten:

Peter vd Laar Schadeauto’s & Onderdelen
5422 VL Gemert
Peter van de laar gebruikte auto onderdelen

Das Portal, über das anscheinend viele niederländische Schrotthändler anbieten heisst "Proxy Parts". Dort habe ich den Sitz gefunden.

Inzwischen habe ich herausgefunden, dass die Ausstattung mit Leder ohne Perforation anscheinend "Club"-Ausstattung heisst.
Kennt das jemand?
 
Petrosilius Zwackelmann

Petrosilius Zwackelmann

Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
1.243
Ort
50765 Köln
Herzlichen Dank Alexander,

da werde ich mal schauen.

Mit den Ausstattungs-Unterschieden kenne ich mich nicht aus; beide meine Dicken hießen mit Nachnamen Initiale und das finde ich gut 8)
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
So sieht es im Detail aus, hier allerdings (Achtung!!!) der Beifahrersitz.

Der eingepasste Schaum der schwarzen Wange ist ein anderer als der Rest, weicher, und ist jeweils auf der Türseite. Diese schwarze Wange nutzt sich oft ab, bzw. ist dann dauerhaft komprimiert.
Die Bezüge sind nicht symmetrisch, das ergibt sich aus dem Beckengurt. Ich wollte erst den Beifahrerbezug auf den Fahrerbezug umnähen, daher habe ich den Beifahrersitz samt Polster überhaupt erstanden. Von der Form her passt auch der Beifahrerbezug auf den Fahrerschaum, das habe ich probiert, nicht aber von den Wangen und ihren Löchern und Befestigungen.
Wer aber gut nähen kann, kann sich das sicher irgendwie zusammenbasteln. Ich sage es deshalb, weil es viel mehr gut erhaltene Beifahrer- als Fahrersitzflächen gibt.

Braucht noch jemand Infos oder Fotos hierzu?

VelSatis_Beifahrer_6635.jpgVelSatis_Beifahrer_6625.jpgVelSatis_Beifahrer_6628.jpgVelSatis_Beifahrer_6627.jpgVelSatis_Beifahrer_6629.jpgVelSatis_Beifahrer_6630.jpgVelSatis_Beifahrer_6631.jpgVelSatis_Beifahrer_6633.jpgVelSatis_Beifahrer_6632.jpgVelSatis_Beifahrer_6622.jpg
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Und noch zwei Fotos

VelSatis_Beifahrer_6641.jpgVelSatis_Beifahrer_6636.jpg
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Schritt 1 ist gemacht: das Leder perforiert. Ein Locheisen mit einem 0,8mm Loch (1mm war zu gross) und ein Lochblech als Schablone. Das Prozedere und das Ergebnis sehen dann so aus:

20190220_121914_resized.jpg20190220_081735_resized.jpg20190220_081731_resized.jpg
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Gestern den Sitz ausgebaut und den Bezug montiert. Heute wieder eingebaut. Hier kommt die Dokumentation in zwei Schritten. Zunächst der alte Bezug. Wie sich bei der Demontage herausgestellt hat, ist nicht nur das Leder an der Oberfläche spröde geworden und gerissen, sondern auch die ganze Schaumwange zur Tür hin war zerbröselt und zerrieben. Hier die Bilder

20190223_163404.jpg20190223_163402.jpg20190223_163354.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Und jetzt die Bilder vom Prozedere des Tauschs des Sitzkissens Fahrersitz. Es entspricht der Anleitung im Dialogys. Die Plastikklammern brechen zum Grossteil, das habe ich irgendwann eingesehen und dann auch verstanden, warum in der Anleitung steht, man bräuchte dafür "ein Setz Klammern".
Da der Tausch recht selten gemacht wird, habe ich die Bilder jetzt nicht sonderlich bearbeitet und die Schrauben und Haken und Schritte in den Fotos markiert. Wenn jemand Ähnliches vorhat, werde ich das gerne nachholen.

20190223_155301.jpg20190223_145549.jpg20190223_145348.jpg20190223_145336.jpg20190223_145328.jpg20190223_145601.jpg20190223_150757.jpg20190223_155256.jpg
 

Anhänge

A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Und die nächsten Bilder

20190223_161028.jpg20190223_155317.jpg20190223_155421.jpg20190223_155451.jpg20190223_160158.jpg20190223_160202.jpg20190223_160205.jpg20190223_160213.jpg20190223_161021.jpg20190223_155310.jpg
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Und noch mehr Bilder

20190223_162016.jpg20190223_162508.jpg20190223_162012.jpg20190223_161639.jpg20190223_161635.jpg20190223_161553.jpg20190223_161033.jpg20190223_161723.jpg
 
A

Alexander München

Threadstarter
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
72
Die letzten Bilder:

20190223_163748.jpg20190223_163736.jpg20190223_163740.jpg
 
Thema:

Wechsel Lederbezug Fahrersitz

Wechsel Lederbezug Fahrersitz - Ähnliche Themen

  • Vivaro Startprobleme nach Getriebe / Kupplung Wechsel Fehlernummer P0340 und P0380

    Vivaro Startprobleme nach Getriebe / Kupplung Wechsel Fehlernummer P0340 und P0380: Hallo zusammen, nach einem Getriebe und Kupplungswechsel an meinem Opel Vivaro habe ich nun das Problem, dass das Fahrzeug sich überhaupt nicht...
  • Toyota Carina E Keilrippenriemen Wechsel

    Toyota Carina E Keilrippenriemen Wechsel: Hey :) ich möchte gern den Keilrippenriemen an meinem Toyota Carina E wechseln lassen, ich habe die nötigen Informationen des Wagens bei mehreren...
  • Fiat Coupe 20VT Zahnriehmen wechsel

    Fiat Coupe 20VT Zahnriehmen wechsel: Hallo, Ich bin Steve, bin gelernter kfz-mechatroniker ich habe ein kleines Problem ?( bin ich grade dabei meinen Zahnriehmen zu wechseln. Habe...
  • Von Winterreifen zu Sommerreifen: für den Wechsel ist es noch zu früh

    Von Winterreifen zu Sommerreifen: für den Wechsel ist es noch zu früh: Aktuell herrschen in fast ganz Deutschland tagsüber Temperaturen um die 15 Grad, und nachts kommt das Thermometer kaum noch in die Nähe der...
  • Daewoo lanos schaltknauf wechsel

    Daewoo lanos schaltknauf wechsel: Hallo ich mein schaltknauf ist abgegriffen Und ich hab gehört das es 2 Varianten gibt die zum drehen und ziehen was muss ich machen um den ab zu...
  • Ähnliche Themen

    Top