Wasserstoff?

Diskutiere Wasserstoff? im Wasserstoff Forum im Bereich Alternative Kraftstoffe; Was macht eigentlich der Wasserstoffmotor? Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass BMW mal an einem Wasserstoffmotor gebastelt hat, der statt...
2crank_2furious

2crank_2furious

Dabei seit
27.01.2004
Beiträge
756
Was macht eigentlich der Wasserstoffmotor? Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass BMW mal an einem Wasserstoffmotor gebastelt hat, der statt Abgasen nur reines H2O als Abfallprodukt erzeugt. Ist das noch aktuell, oder hat die Öl-Lobby das Projekt mal wieder zunichte gemacht???
 
N

niethitwo

Dabei seit
11.08.2004
Beiträge
15
Ort
Paderborn
Ein "Wasserstoffmotor" in dem Sinne gibts nicht!
Was du meinst ist ein System, dass aus Sauerstoff (also Luft ansaugt) und Wasserstoff Elektrischen Strom erzeugt. Dann wird ein Elektromotor angetrieben.

Bin schon in nem Wasserstoffbus gefahren. Puh, der legt sich in die Kurve!! :))

Übrigens: die entwickeln noch, kann noch bis 2020 oder so dauern *wart*
der Bus ist noch nicht ganz serienreif, er wird in manchen Städten von DaimlerChrysler getestet. vor allem fehlt das passende Zapfsäulennetz, die Dinger kommen noch nicht zu allzu weit mit einer Tankfüllung.
 
N

Nightwish

Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Ort
Ansbach/München
also laut meinem wissenstand muss ich niethitwo widersprechen.
der wasserstoff motor basiert eben auf einer brennstoffzelle die wasserstoff und sauerstoff miteinader reagieren laesst, die freigesetzte energie zum antreiben des fahrzeugs verwendet und das gebildete wasser abgibt wie ein abfallprodukt...

is nur ganz einfach erklaert, weil ich selber nicht wirklcih mehr drueber weiß aber so muesste es meiner ansicht nach laufen
 
inF@ED9

inF@ED9

Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
104
Ort
07743 Jena
Jo stimmt und hinzu kommt noch das das "Abfallprodukt" Wasser teilweise wieder in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff zersetzt wird.
 
S

silmares

Dabei seit
09.08.2004
Beiträge
40
Ort
30880 Laatzen
niethitwo hat vollkommen recht, denn die Brennstoffzelle erzeugt durch die Reaktion von Sauerstoff und Wasserstoff Energie, um genau zu sein Elektrizität, womit ein Elektromotor angetrieben wird, welcher wiederum für die Bewegung des Fahrzeug zuständig ist.

Somit ist es nicht direkt ein Wasserstoffmotor, da mit dem wasserstoff nur Energie erzeugt wird und mit dem Elektromotor dann der eigentliche Antrieb erfolgt.

Mehr zum Thema: http://www.initiative-brennstoffzelle.de/de/live/start/39.html
 
S

sush

Dabei seit
11.04.2004
Beiträge
17
Es gibt doch auch schon Erdgasautos. Müsste es nicht auch funktionieren H2 direkt zu verbrennen?
 
N

Nightwish

Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Ort
Ansbach/München
Nein geht nicht, weil wenn man Wasserstoff einfach so verbrennen will gibt es nur ein lautes "PLOPP" und nichts weiter passiert, d.h. es wird nicht genaug einergie frei um einen Motor anzutreiben...
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Nightwish schrieb:
Nein geht nicht, weil wenn man Wasserstoff einfach so verbrennen will gibt es nur ein lautes "PLOPP" und nichts weiter passiert, d.h. es wird nicht genaug einergie frei um einen Motor anzutreiben...

Das ist falsch der 7er den BMW entwickelt hat verbrennt das Wasserstoff so wie ein Konventioneller Motor hat daher keinen Elektromotor drin. Ist also ein völlig anderes Prinzip wie es Mercedes oder GM anstrebt. Und bei der Methode von BMW geht es nur darum das der Druck entsprechend hoch sein muss das eben nicht nur ein Plopp gibt1 das was du meinst ist die Knallgasprobe im Chemie unterricht! Wenn mehr Druck im Reagenzglas wär wäre dir schon aufgefallen das des prinzipiell auch mit normalen Motoren geht *g*
 
N

Nightwish

Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Ort
Ansbach/München
dann lies das mal durch...
Bei der Verbrennung von Wasserstoff in einem Kolbenmotor entsteht als Endprodukt Wasserdampf – wie in der Brennstoffzelle auch.
quelle: http://www.initiative-brennstoffzelle.de/ibz/live/nachrichten/show.php3?id=98&p=0&nodeid=0

da geht es genau um das clean energy projekt von bmw.
wenn aber als endprodukt wasserdampf entseht muss auch irgendwo der sauerstoff herkommen. also wird satt benzin-luftgemisch wasserstoff-luftgemisch in den brennraum gepumpt und kein reiner wasserstoff.
 
S

sush

Dabei seit
11.04.2004
Beiträge
17
also wird satt benzin-luftgemisch wasserstoff-luftgemisch in den brennraum gepumpt und kein reiner wasserstoff.
das is schon logisch. ohne sauerstoff keine verbrennung (verbrennen=oxidieren; oxid=O2=Sauerstoff; Hab in chemie aufgepasst, hehe :D )
Aber die Explosivität müsste doch vor allen Dingen, wie bei einem Benzin-Luftgemisch auch, vom Mischverhältnis der Komponente abhängig sein, oder?
Wie der Druck die Explosivität vergrößert kann ich mir jetzt noch nich so richtig vorstellen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N

Nightwish

Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Ort
Ansbach/München
sush schrieb:
das is schon logisch. ohne sauerstoff keine verbrennung (verbrennen=oxidieren; oxid=O2=Sauerstoff; Hab in chemie aufgepasst, hehe :D )
Aber die Explosivität müsste doch vor allen Dingen, wie bei einem Benzin-Luftgemisch auch, vom Mischverhältnis der Komponente abhängig sein, oder?ja
Wie der Druck die Explosivität vergrößert kann ich mir jetzt noch nich so richtig vorstellen.Druck=Kraft/Volumen oder auch Anzahl der Teilchen/Volumen. Zu Deutsch: Wenn der Druck hoeher ist, dann hast du mer(Gas-)Teilchen auf gleichem oder geringerem Raum. Das will heißen wenn du in der Brennkammer nen hohen Druck hast verbrennt
1.mehr von dem Stoff
2.wird bei der Verbrennung mehr Energie frei

*nentexteingebsonstmecker*
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
habsch des nich auch gesagt? öhm grübel! Naja ist ja wurscht jedenfalls verbrennt bmw die Sachen und wandelt sie nicht in elektrische Energie um!
 
Müder Marc

Müder Marc

Dabei seit
12.07.2004
Beiträge
319
Ort
71229 Leonberg
hi leute ... fakt ist leider ... das die entwicklung stockt und auch nicht so gefördert wird. Weil der Staat ja weniger Steuern nehmen kann.
Ich finde das sehr traurig, da brennstoffzellen ja eine effiktive nutzung von 80% hat (benziner soweit ich weiß 12 oder 8%)
vorallem bei den jetzigen spritpreisen wär es echt super wenn die technologie so weit wär, das man in serie zu einem erschwinglichen preis fahren könnte, ich würde wohl auch einen nehmen ... auch wenn die max. geschwindigkeit leiden sollte. (was ich nicht weiß, aber davon ausgehe)
 
Schmarall

Schmarall

Dabei seit
08.03.2004
Beiträge
646
Ort
Stuttgart
IMHO:
Das finde ich auch schade, dass die Regierung diese Chance verpennt!
Wenn das richtig gefördert und propagiert werden würde (und nicht nur an ein paar Firmen Geld geht) wäre D aus ein paar Problemen raus:

- Herr Trittin hätte eine sauberere Umwelt (und nicht nur der)
- die alte Schwerindustrie könnte teilweise weg und der Standort D hätte eine neue Technologiebranche auf breitem Feld
- man bräuchte massenhaft arbeitskräfte um das alles umzusetzen, angefangen baubranche für die firmenm tankstellen usw., mitarbeiter blablabla,--> weniger arbeitslose
- unabhängigkeit von den kapriolen am weltölmarkt
- es würden fachkräfte und wissenschaflter nach D geholt anstatt dass sie alle ins ausland abwandern

....... u.v.m.


allerdings muss das programm auf breiter schiene gefahren werden. quasi am anfang als "planwirtschaft"angegangen werden. z.b. die leute, die dann die autos kaufen werden beim umstieg auf ein neues auto subventioniert (und nicht nur die mit den alten gegängelt) weil sonst die ärmeren wieder in die röhre kucken.

gruß schmarall
 
Müder Marc

Müder Marc

Dabei seit
12.07.2004
Beiträge
319
Ort
71229 Leonberg
genau das mein ich ...
aber mal im ernst die regierung will doch an unsere steuern das ist ja der einzige weg den deutsche politiker kennen - scheint wenigstens so (wobei ich zugeben muss, dass ich auch nicht wüsste wie es ich besser machen sollte)

die sache müsste richtig schön groß aufgezogen werden ... aber mal im ernst .. wer überzewugt unsere regierung???
 
camel

camel

Dabei seit
19.03.2004
Beiträge
2.863
wasserstoff.....

hi....
genau das..... es wird wasserstoff eingespritzt anstatt benzin.... und der rest ist altbekannt... dieses konzept gibt es schon seit gut 20 jahren.... es ist also nicht neu....
es wurde kurz vor der serienreife von den oelmultis gestoppt... sonst hätten die ein problem gehabt.... mittlererweile werden in der arabischen wüste wasserstoff fabriken gebaut (seit gut 10 jahren)... diese produzieren aus solarenergie und wasser... eben diesen wasserstoff... wenn dan mal alles so ist das der weltmarkt mit wasserstoff gedekt werden kann.... (brennstoffzelle) dan werden uns die multis eben wasserstoff verkaufen....
es gibt allerdings auch entwicklungen die eine brennstoffzelle realisieren die mit methyl alkohol funktioniert... und methyl ist ein abfallproduckt in der chemischen industrie....
was machen den die arraber dann ???? über kurz oder lang wird es auf jeden fall eine globale umstellung geben... ähnlich wie mit dem fernsehn... irgendwann gibt es keine analogsignale mehr.... wir sind soweit am 4.10. .... wann das mit den treibstoffen soweit ist ist abhängig von den reserven.... die niemand exakt abschätzen kann.... daher wird bevor alles aufgebraucht ist eine umstellung geschehen... das kann allerdings noch gute 20 jahre dauern.... dann ist das rohoel alle... zumindest für otto normal verbraucher.... das militär kann noch 100 jahre weiterfahren....
greeting's... camel...
 
Müder Marc

Müder Marc

Dabei seit
12.07.2004
Beiträge
319
Ort
71229 Leonberg
die einführung wird bestimmt nich von jetzt auf nachher passieren, denn das würde heißen jeder muss sich erstmal n neues auto kaufen ... der spritpreis wird bestimmt erstmal bis auf 2,50 euro hochgehen ... weil die multis noch n bisschen geld machen wollen ...
wir werden ja sehen was die zeit bringt
 
Foggie200

Foggie200

Dabei seit
03.10.2004
Beiträge
10
Ort
Ottobrunn b. München
Hi,

Also das mit dem Methylalkohol, kann ich mir persönlich gar nicht so richtig vorstellen, dass das Serienreif wird, da der normal sehr entflammbar ist und auch relativ gesundheitsschädlich (z.B. führt zu erblindung und ist glaub ich auch Krebserregend).

Meines Wissens nach ist er gesundheitsschädlicher als normales Benzin momentan ist.

Die Wasserstoffalternative ist eigentlich ziemlich klasse, nur das mit den 80 % Wirkungsgrad kann ich mir nicht vorstellen. In der Schule haben die immer was von viel weniger gequakt. Aber ich weis es nicht.

Ich fänds auf jeden Fall ziemlich klasse wenn es eine Umstellung gäbe, wegen Umwelt etc.

Das einzige was man dann aber bestimmt vermissen würde wäre der starke Motorensound, darüber müsste man dann nochmal nachdenken :D

MFG

Foggie
 
Müder Marc

Müder Marc

Dabei seit
12.07.2004
Beiträge
319
Ort
71229 Leonberg
@Foggie200:
also das mit dem Wirkungsgrad hatten wir in der schule und habe ich auf ner internetseite gelesen, ok - letztere info ist zweifelhafter .. aber jedenfalls haben se bei uns von 80% erzählt ....

den klang bekommt man bestimmt auch irgendwie hin =)
 
Thema:

Wasserstoff?

Sucheingaben

henry garrett 1935

,

henry garrett gas

,

henry garrett elektrolytischer vergaser

,
henry garett
, henry garrett vergaser wasserstoff, henry garrett motor, umweltsschonend wasserstoff gewinnen, wasserstofffahrzeug kennzeichnungspflicht, henry garett 1935, hybridmotorelektro gas, henry garett elektrolytischer vergaser, Kennzeichnungspflicht an Wasserstofftankstellen

Wasserstoff? - Ähnliche Themen

  • Wasserstoff: Deutschland hat zweitgrößtes Tankstellen-Netz der Welt, aber... - UPDATE

    Wasserstoff: Deutschland hat zweitgrößtes Tankstellen-Netz der Welt, aber... - UPDATE: 16.02.2018, 15:30 Uhr: Für nicht wenige ist Wasserstoffantrieb eher die Zukunft, als die Speicherung von Energie in Akkus. Hierzulande wird...
  • Akku vs. Wasserstoff: Vor- und Nachteile von Brennstoffzelle und 'Elektroauto' - UPDATE

    Akku vs. Wasserstoff: Vor- und Nachteile von Brennstoffzelle und 'Elektroauto' - UPDATE: 30.05.2017, 17:33 Uhr: Wir hatten jetzt die Möglichkeit, das Brennstoffzellen-Auto Toyota Mirai einem ausführlichen Test zu unterziehen. Dabei...
  • Toyota Mirai: Langstrecken-Test des Wasserstoff-Autos mit Brennstoffzelle - Teil 3

    Toyota Mirai: Langstrecken-Test des Wasserstoff-Autos mit Brennstoffzelle - Teil 3: In den vergangenen acht Tagen hatten wir Gelegenheit, das Brennstoffzellen-Auto Toyota Mirai ausführlich zu testen. Von einem Defekt an der...
  • Toyota Mirai: Langstrecken-Test des Wasserstoff-Autos mit Brennstoffzelle - Teil 2

    Toyota Mirai: Langstrecken-Test des Wasserstoff-Autos mit Brennstoffzelle - Teil 2: Derzeit haben wir die Gelegenheit, eines der futuristischsten Autos auf Deutschlands Straßen einem ausführlichen Test zu unterziehen. Aufgrund...
  • Toyota Mirai: Langstrecken-Test des Wasserstoff-Autos mit Brennstoffzelle - Teil 1 - UPDATE

    Toyota Mirai: Langstrecken-Test des Wasserstoff-Autos mit Brennstoffzelle - Teil 1 - UPDATE: 22.05.2017, 14:22 Uhr: Toyota ist ein Pionier beim Hybrid-Antrieb, bei dem ein herkömmlicher Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor samt Akku...
  • Ähnliche Themen

    Top