Was wär besser?

Diskutiere Was wär besser? im Motor-Tuning - Mechanisch Forum im Bereich Motor & Soundtuning; Zunächst mal: bin neu hier und auch kein wirklicher Autoprofi, bin aber fasziniert vom tuning und/ oder vom Tausch bestimmter Teile. Nun zur...
X

xGabix

Threadstarter
Dabei seit
24.10.2011
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Zunächst mal: bin neu hier und auch kein wirklicher Autoprofi, bin aber fasziniert vom tuning und/ oder vom Tausch bestimmter Teile.

Nun zur Frage:
Ich habe mir überlegt nach dem ersten Auto zu Sparen und mit ca. 60-80.000 einzusteigen.
Hatte mir überlegt einen Kleinwagen zu holen, beispielsweise einen klenen Mini, wo ich dann von Tuningfirmen nen dicken Motor etc. rein packen lasse. Stellt sich die Frage: passt da überhaupt was besseres rein, als den 78 PS Motor und: wenn ja würde man die gewünschte Leistung erreichen, welche bei mir ne Topspeed von ca. 295 km/h (also um schneller als ein Porsche zu sein) wär.

2. Wär es evtl. sinnvoller ne alte Karosserie z.b. von nem Lotus zu erstehen und den auf eine solche Leistung zu bringen?

Ja, mir ist klar, dass dies kosten- und zeitaufwendig ist, wenn es überhaupt machbar ist, aber ich will mich über Leute mit ihren Firmenwagen lustig machen.
 
X

xGabix

Threadstarter
Dabei seit
24.10.2011
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
hab mir mal ein paar Lotus angeschaut...
dadurch ändert sich die Umsetzung, nämlich Porsche fahrer mit nem unscheinbaren MINI zu dissen zwar, aber:
z.b. der Lotus Exige, der hat 192PS was laut denen genug ist für knapp 250 km/h...
dann zur Frage: wärs möglich, da mit Chip-Tuning und/oder Modifikationen am Motor an ein Limit von 300 (auch gern mehr) ran zu kommen??
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.534
Punkte Reaktionen
36
Ein Lotus ist nie dafür "gedacht" hohe Autobahntempi zu erreichen.
Klar kann man den Motor Leistungssteigern, aber ich habe zweifel daran das 300Ps ausreichen um den Bock auf ca. 300Km/h zu bringen.
Ich bin mir auch nicht sicher ob ich das mit diesem kleinen Insekt austesten möchte, Man sagt ja nicht umsonst "Länge läuft".
Sprich der kurze Lotus wird bei solchen Geschwindigkeiten dann irgendwann unberechenbar und was dann mit dieser verklebten Alu-Struktur passiert wenn man sich damit bei 300Km/h abdreht möchte ich NICHT wissen!!

Ein Lotus, egal ob Elise, Exige, Super7... ist eher für kurvige Strecken gedacht, da liegen seine Stärken und da kommt auch der Fahrspaß her.

Einem Mini kann man sicher stärkere Motoren einbauen, ist halt nur die Frage welcher Mini es denn sein soll, der alte "Elefantenrollschuh"? Oder der New Mini?

Mfg Patrick
 
ymorlak

ymorlak

Dabei seit
24.06.2006
Beiträge
1.486
Punkte Reaktionen
3
um die endgeschwindichkeit zu erhöhen mus man die getriebeübersetzung ändern egal wiviel ps man in den motor pustet
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.534
Punkte Reaktionen
36
Oder die Drehzahl des Motors erhöhen.
Aber die Änderung der Getriebeübersetzung ist das geringste Übel, Erfahrungsgemäß sind wir da bei 300 bis 400 Euro je Gangradpaar.
Sprich wir reden hier von etwa 2 - 3500€.

Mfg Patrick
 
X

xGabix

Threadstarter
Dabei seit
24.10.2011
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
ok.. danke erstmal...
zu Patrick: ich dachte bei "Mini" an einen relativ neuen, aber halt was einfaches ein ganz normaler Cooper...
ich hab mir aber mal die Preise angeguckt und mir ist aufgefallen, dass man für die 15k für nen Mini auch nen Audi A1 holen kann, da wär ja logischerweise mehr Platz für nen besseren Motor und da Audi sowieso meine 1. Wahl wär, frage ich mich halt grade, ob es das nicht mehr bringen würde.
Dazu meine Frage: Hätte der Audi noch weiter Vorteile zusätzlich zu nem größeren Hubraum und der Tatsache, dass Audi cooler rüber kommt?
Ist der A1 z.b. für so hohe Geschwindigkeiten gebaut? Also, möglichst nicht aus Pappe wie Lotus bzw. von der Aerodynamik dazu in der Lage?

danke für jegliche Hilfe, Gabi
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.534
Punkte Reaktionen
36
A1 mehr Platz?
Muß ich morgen nochmal auf die Suche gehen, bisher hab ich nicht zu viel Platz unter der Motorhaube gefunden.

ABER, es gibt ja die Studie A1 Clubsport mit dem 2,5 Liter 5 Zylinder Turbo vom TTRS. Das ganze dann mit Allradantrieb, DSG und Leistungssteigerung auf ca. 550Ps.
Der A1 ist von den Abmessungen Vergleichbar mit dem New Mini, wird also auch nicht besser "funktionieren".
Der A1 Quattro soll aber wohl wirklich kommen. Wenn auch "nur" mit dem 2,0 TFSI und zwischen 200 und 300PS.

Aber 300Km/H wollte ich mit so einer Büchse auch nicht fahren.
Mir reichen die (Amtlich gemessenen) 200 + X Km/h in meinem Polo. Wenn der im 5. Gang ausgedreht hat ist der auch schon recht Zickig.

Da wird es diesen Winter nochmal etwas Feinarbeit am Fahrwerk geben...

Wenn es was in der Geschwindigkeit werden soll, ohne große Aufmerksamkeit würde ich mir den Passat Limo suchen und da den V6 BiTurbo vom Audi RS4 rein und da noch was machen.;)

Wobei, mir macht es mehr Spaß flink durch die Kurven zu kommen und danach wieder voll "durchladen" zu können.
Auf der Autobahn kann ja jeder schnell fahren.:rolleyes:

Mfg Patrick
 
OHCTUNER

OHCTUNER

Dabei seit
21.12.2006
Beiträge
1.573
Punkte Reaktionen
8
Verabschiede dich von dem Gedanken mit einem relativ kleinen Auto so hohe Geschwindigkeiten zu fahren , das geht in die Hose und ist lebensgefährlich auch für die anderen Verkehrsteilnehmer !
Einen gesunden Radabstand und bis 1,5 tonnen sollte schon als Basis sein wenn du nicht abfliegen willst !
 
X

xGabix

Threadstarter
Dabei seit
24.10.2011
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
na denn... dann vergess ich das wohl erstmal lieber wieder...
es ging ja nur drum meine Abneigung gegen Firmenwagen-Porsche-Fahrer ausleben zu können...
evtl. schau ich dann mal, ob ich auch spass an Kurvenfahrten hab so, dass das mit nem Lotus (oder vllt. ein Tesla?) wieder in Frage kommt..
Und dann hol ich danach einfach nen Audi R8 ^^
 
Thema:

Was wär besser?

Was wär besser? - Ähnliche Themen

Mängelhaftung beim Gebrauchtwagen: Hi hab noch was nützliches Mängelhaftung beim Gebrauchtwagen Seit 01.01.2002 hat sich das Schuldrecht grundlegend geändert: Die Änderungen...
So wichtig ist der Strom: Ohne Moos nix los heißt’s doch. Das ist ähnlich bei den Verstärkern. Jetzt reicht es aber nicht, einfach einen Cap oder „nur“ eine 2. Batterie...
Chiptuning - Infotext: Chiptuning ist eine der aktuellsten Errungenschaften im Tuning-Sektor. Die auf den Leiterplatten des Steuergeräts befindlichen Chips liefern in...
Oben