Was bedeutet der Leasingfaktor und wie kann man den Leasingfaktor berechnen?

Diskutiere Was bedeutet der Leasingfaktor und wie kann man den Leasingfaktor berechnen? im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Für viele ist ein Auto leasen eine Alternative bei der Anschaffung eines Neuwagens und nicht nur Firmen nutzen diese Möglichkeit, sondern auch...
Für viele ist ein Auto leasen eine Alternative bei der Anschaffung eines Neuwagens und nicht nur Firmen nutzen diese Möglichkeit, sondern auch immer mehr Privatpersonen. Oft liest man in den Leasingangeboten von einem Leasingfaktor, aber was ist das? In diesem kurzen Ratgeber fassen wir kurz zusammen was der Leasingfaktor ist und wie man einen Leasingfaktor bestimmen kann.




Alles zum Thema Autozubehör auf Amazon

Grob gesagt ist der Leasingfaktor ein schneller Einblick ob das Leasingangebot eher günstig ist oder nicht und oft sagt man gerne, dass der Leasingfaktor anzeigt wieviel Auto man pro Euro erhält. Bei einem Leasingfaktor von 1 erhält man für einen Euro 1 Euro Autowert, bei Leasingfaktor 2 würde man also schon den Wert von 2 Euro geleastem Wagen für einen Euro bekommen.

Je niedriger der Wert, desto günstiger das Angebot an sich, auch wenn es im Vergleich mit anderen Angeboten trotzdem monatlich teurer sein kann. Außerdem berücksichtig der Leasingfaktor keine zusätzlichen Versicherungen oder Wartungsverträge und zeigt, dass ein niedriger Leasingfaktor an sich keine Garantie auf ein wirklich günstiges Angebot darstellt.


Berechnen kann man ihn selbst grob indem man die monatliche Rate die man zahlt durch den Listenpreis des Wagens den man least teilt. Das Ergebnis wird dann für eine bessere Übersicht noch mit 100 multipliziert. Zahlt man pro Monat 150€ für einen Wagen der 23.500€ Wert wäre käme man also auf einen Leasingfaktor von ca. 0,64 während ein Wagen im Wert von 25.000€ bei 200€ im Monat „nur“ einen Leasingfaktor von 0,8 hätte, wobei alles unter 1 erst einmal als gut gilt.

Manchmal werden die Zusatzkosten durch Werkstätten und Versicherungen aber schon mit angepassten Formeln in den Leasingfaktor eingerechnet, so dass ein zunächst schlechter wirkender Leasingfaktor nach Einbezug aller weiteren Unkosten beim scheinbar günstigeren Angebot auf einmal doch attraktiver sein kann. Daher ist der Leasingfaktor nur als grober Richtwert zu sehen, blind vertrauen sollte man ihm nicht.

Meinung des Autors: Der Leasingfaktor kann sehr hilfreich sein, ist aber kein Garant für ein wirklich gutes Angebot.
 
Thema:

Was bedeutet der Leasingfaktor und wie kann man den Leasingfaktor berechnen?

Was bedeutet der Leasingfaktor und wie kann man den Leasingfaktor berechnen? - Ähnliche Themen

Corona-Konjunkturpaket beschlossen - Wie hilft das Corona-Konjunkturpaket im Bereich Automobil?: Die Regierung hat sich nach einigem hin und her auf ein 130 Milliarden Euro schweres Paket geeinigt, mit dem man die Wirtschaft in Schwung bringen...
Was Jahreswagen sind und welche Vorteile und Extras daraus resultieren: Durch einen Gebrauchtwagen lässt sich im Vergleich zu einem Neuwagen als Verbraucher viel sparen. In diesem Artikel erklären wir, was ein...
Günstige Luxusautos, die dich reich aussehen lassen – das sind die Gebrauchtwagen-Schnäppchen der Premium-Klasse: Wer bei einem Neuwagen einmal den Schlüssel im Zündschloss umdreht, hat schon einen enormen Wertverlust zu beklagen. Was für Käufer von Neuwagen...
Neues Automobil bei Neukauf Bar bezahlen, finanzieren oder leasen - Eine kurze Übersicht: Wenn man sich einen Neuwagen kaufen will fragt man sich auch wie man diesen am besten bezahlt. An sich muss natürlich jeder für sich selbst...
Die Wertentwicklung eines Wagens - die erste Fahrt ist immer die teuerste: Anfang 2018 waren auf deutschen Straßen mehr als 63 Millionen Kraftfahrzeuge unterwegs. 3,44 Millionen davon waren neu zugelassene Pkw. Dass so...

Sucheingaben

leasingfaktor wie berechnet und bedeutung

,

leasingfaktor bedeutung

,

bedeutung leasingfaktor

,
leasingfaktor
Oben