WARUM? Felgenproblematik!

Diskutiere WARUM? Felgenproblematik! im Mitsubishi Eclipse Forum im Bereich Mitsubishi; Hallo zusammen! Mein erster Beitrag hier! Ich wollte nochmals auf die Thematik Felgen +R16 eingehen. Ich komme aus der Schweiz und habe, nachdem...
D396GS

D396GS

Threadstarter
Dabei seit
29.12.2006
Beiträge
7
Hallo zusammen!

Mein erster Beitrag hier! Ich wollte nochmals auf die Thematik Felgen +R16 eingehen. Ich komme aus der Schweiz und habe, nachdem ich die extrem langen Debatten, Meinungen etc. gelesen habe, mich selbst mal schlau gemacht.

Fakt ist:

-9 von 20 Garagen welche exklusiv Mitsubishi Autos verkaufen wussten NICHTS von der Thematik
-8 von 20 Garagen meinten, sie hatten davon gehört, jedoch nie entsprechende Erfahrungen gemacht ( was auch immer das heissen soll )
3 von 20 Garagen meinten, dieses Problem sei bekannt und stelle ein Risiko dar, jedoch streng abhängig von der jeweiligen Fahrweise.

Ausserdem schrieb ich via Kontaktformular von Mitsubishi.ch eine Mail. Als Antwort kam, erstaunlicherweise, dass KEINE Probleme dieser Natur bekannt sind! Das steht nun natürlich stark im Kontrast zu gewissen Aussagen von Leuten in diesem Forum. Ich will niemandem ans Bein pinkeln und wenn mir niemand glaubt, so bitteschön. Mich irritiert das ganze nur sehr stark denn:

Ich selbst will keinen Eclipse im Sommer fahren mit R16 drauf. Habe mir vor kurzem Apex Federn und Koni Dämpfer bestellt, ausserdem Kosei Seneka RX-BM Felgen auf 215/45/R17 Falken Pneus, was in meinen Augen optisch gut aussieht, auf schwarzem Lack wenn man die Felgen mal anguckt, und ausserdem nicht zu teuer ist.

Was denkt ihr über die Garagen-Angaben? Kann das Länderbedinngt sein? Schweiz ist ja bekanntlicherweise nicht in der EU und hat auch andere Import-Qualitätsregelungen...keine Ahnung was das alles bedeuten soll.
 
Opa J.

Opa J.

Dabei seit
12.12.2006
Beiträge
89
Da man hier nicht extern verlinken darf, schick ich dir gerne eine PN mit den Links zu den Threads, worin auch deine Fragen beantwortet werden. Fakt ist auch, dass gerade Mitsubishi D schriftlich warnt!
 
Karol

Karol

Dabei seit
28.07.2004
Beiträge
39
Hy

Ich habe auch schon einige Gespräche zu diesem thema in diesem forum gehabt.

So, aus eigener erfahrung kann ich sagen, das es eigentlich blödsinn ist. Ich habe selber 18 Zoll felgen drauf. Das einzige was ich am anfang gemacht habe war hinten die kotflügel zu ziehen, weil sie von innen an die reifen kamen.

Ich habe die Felgen jetzt ein gutes jahr drauf und ich schätze mal so ungefähr über 10 000 kilometer damit gemacht. Mein Bruder ist damit Überladen nach Polen und zurück gefahren (eine strecke 1200 Kilometer). Und er ist ca. so mit 180Km/H gefahren auf der autobahn. In Polen den umständen entsprechend. Denn wer schon mal da war wird wissen das die da nicht sehr viel geld haben für anständige strassen wie hier! (Spurrillen sind da auch spurrillen und wie! 10 cm tief da fährt man wie auf gleisen).
Also mein Bruder hat das Auto schon sehr beansprucht...
So kommen wir jetzt zu dem was wahrscheinlich jeden interessiert.

Mir ist so 2 monat später aufgefallen das das fahrwerk etwas schwammig geworden ist, dann habe ich die winterreifen drauf gemacht (15 Zoll) und bin noch den ganzen winter damit gefahren von mitte/ende Oktober letzten jahres.
Ist immer noch schwammig aber er fährt und mir ist da noch nix gebrochen oder sonstiges kaputt gegangen, sodass das der eclipse fahruntüchtig geworden ist!
Zu dem schwammigen Fahrwerk muss ich noch sagen das es schon 180 000Km runter hat und das früher oder später auch mit normalen felgen der zeitpunkt dafür gekommen wäre...
(Manche leute haben ja schon mit 18 jahren rückenschmerzen oder ihren ersten hexenschuss, da wird sich das fahrwerk das doch auch mal gönnen dürfen schwammig zu werden ;) . Das fahrwerk ist so gesehen 4 einhalb mal um die erde gefahren.....)

Aber da man ja nix herausfordern muss habe ich mir jetzt ein neues fahrwerk gekauft und werde es bevor ich die sommer-felgen wieder drauf mache es verbauen.

Und ich denke das wir auch für die nächsten 180 000Km reichen (wenn es der motor mitmacht ;) )

Und jetzt an alle die meinen das es nicht reichen wird und früher oder später mir die kiste in wat weiß ich wie viele teile springen wird.....
 
Karol

Karol

Dabei seit
28.07.2004
Beiträge
39
(text war schon zu lang) 8o

so, schickt bitte mir und alle anderen zu liebe Fotos von euren kumpels oder wem auch immer, denen sowas schon mal passiert ist oder zeitungsartikel etc. (steht ja alles in den anderen beiträgen..)

Für mich ist das nur eine Legende oder ein Mythos wat auch immer...
Also belehrt mich bitte eines besseren und schickt mal fotos von sowas!
Denn ich, meine zwei Vertragswerkstätten in meiner nähe, kumpel der bei Mitsubishi arbeitet, der Brock Händler in meiner nähe der es mir auch abgeraten hat aber mir ehrlich gesagt hat das er schon zuvor einem kunden mit nem eclipse 18 zoll felgen verkauft hat, aber von ihm diesbezüglich nichts mehr gehört hat, haben noch nie einen fall erlebt/gesehen wo diese aussagen die in diesem Forum gemacht werden zutreffen.

Ich höre hier nur andauernd Mitsubishi D verbietet dies strengstens.....

Ich habe auch schon eine E-mail an Mitsubishi Deutschland geschickt und diese antwort bekommen:
www.autoextrem.de/showthread,t-66600.htm

(runterscrollen zu zweiten beitrag, der von mir ist)
Und nein es ist keine fälschung! Wers nicht glaubt soll bitte mit dieser mail bei mitsubishi deutschland nachfragen ob es diese zwei mitarbeiter gibt und die dann nach der echtheit dieser mail prüfen lassen. Oder ganz unabhängig eine eigene anfrage schicken und evtl. drauf bestehen das diese zwei kollegen diese mail beantworten sollen.....

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber bitte ohne geschichten mein kumpel dem ist das passiert... wenn es so einen kumpel geben sollte hat dieser bestimmt fotos oder nen unfallbericht (oder sonstige berichte) darüber und soll es uns bitte einscannen und online stellen.

MfG

Karol
 
A

australia

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
507
Wozu sollte man eine Erklärung mit Fakten und Tatsachen schreiben, wenn man von vornherein weiß, daß sie nicht akzeptiert wird.
Schließlich entspricht sie nicht dem Wunschdenken und wird somit nicht angenommen.
Schade um die Zeit und Mühe.
Zusammenfassend wäre nur zu sagen: 16+ ist eine Minderung der Sicherung,Erhöhung des Verschleißes und von Mitsubishi nicht freigegeben. Wer lieber Optik vor Sicherheit bevorzugt schei..t drauf und dickutiert dumm rum.
Der Hersteller hat sich wohl sicherlich etwas bei gedacht und wird wohl etwas mehr Ahnung besitzen als optikgesteuerte "Tuning"-Heinze.
 
eclipse1980m

eclipse1980m

Dabei seit
12.11.2006
Beiträge
195
Ging es bei dem ganzen "Thema das nie enden mag" nicht nur um die unteren Querlenker? Es gab doch eine Rückrufaktion, weil die Teile fehlerhaft hergestellt wurden? Sollte also nun jeder Querlenker haben die ok sind? Und wenn nicht? Sowas kann man ja tauschen. Mir ist die Sache nicht egal und ich hab auch 16 Zöller im Winter und 17er im Sommer... aber fakt ist einerseits, das was Australia sagt ist richtig und aber auch andererseits, das es vielleicht bei 1.000, 10.000... Eclipse "ein-zweimal" vorkommt das einem das Rad wegbricht...

im grunde fast so ähnlich wie das risiko das man beim rauchen eingeht um Lungenkrebs zu kriegen ... sorry aber das musst ich nun einfach mal sagen =)

Achja, mein Dad fährt einen Audi S3 Sportline oder so seit knapp 2 Jahren... und siehe da er hatte bei knapp 30.000km ein Loch im Getriebe und das Getriebe war somit defekt.... sowas bei einem Auto das direkt am Werk übergeben wurde.... so sachen können halt immer mal passieren, meistens jedoch bleibt man verschont!!!!!!

Nichts ist perfekt...wie viele gurken in D mit Autos Bj 80-90 rum und sind froh das sie den TÜV vielleicht gerade nochmal schaffen... DAS NENN ICH UNFALLRISIKO ;)
 
lintna1

lintna1

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
217
die rückrufaktion hat das problem nicht gelöst, es besteht nach wie vor
 
A

australia

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
507
Die Querlenker haben nichts mit der Problematik zu tun.
 
Karol

Karol

Dabei seit
28.07.2004
Beiträge
39
australia schrieb:
Wozu sollte man eine Erklärung mit Fakten und Tatsachen schreiben, wenn man von vornherein weiß, daß sie nicht akzeptiert wird.
Schließlich entspricht sie nicht dem Wunschdenken und wird somit nicht angenommen.
Schade um die Zeit und Mühe.
Zusammenfassend wäre nur zu sagen: 16+ ist eine Minderung der Sicherung,Erhöhung des Verschleißes und von Mitsubishi nicht freigegeben. Wer lieber Optik vor Sicherheit bevorzugt schei..t drauf und dickutiert dumm rum.
Der Hersteller hat sich wohl sicherlich etwas bei gedacht und wird wohl etwas mehr Ahnung besitzen als optikgesteuerte "Tuning"-Heinze.

Ich habe mich vor dem kauf auch überall erkundigt und war eigentlich entschlossen nur 16 Zoll Felgen zu kaufen, weil ich ja nicht als Buh-mann da stehen wollte!

Nur, australia du wirst es kaum glauben ich habe da so nen kumpel der auch immer über alles bescheid weiß wie du :D
Der meinte zu mir das es wahr sein könnte aber das ganze thema überspitzt wird....Es kann jedem Auto verschiedener modelle passieren das da was wegbricht oder sonst was. Nur das die da nicht so ne hexenjagt draus machen so wie hier...

Er hat ja selber monströse Felgen - Reifen - Kombination bei seinem BMW (E36) drauf
soweit ich mich erinnern kann war das: 245/35 R 17 auf 10j felgen hinten und vorne 235/35 R 17 auf 9j felgen

Und ich denke nicht das BMW für sowas sein OK ohne weiteres gibt, die warnen bestimmt auch, aber die geben trotzdem ihr ok wenn es sowas wie eine ABE oder festigkeitsgutachten gibt!
Mein Kumpel ist sich auch im klaren das da der verschleiß höher ist und das evtl. mal was passieren kann. (ich hatte am anfang auch sicherheitsbedenken...) Aber wie er immer zu mir sagt:
Du kannst auch morgen früh aus dem haus gehen und dir ein bein brechen...
(an eclipse1980m wir verstehen uns ;) )

Der Hersteller hat sich wohl sicherlich etwas bei gedacht und wird wohl etwas mehr Ahnung besitzen als optikgesteuerte "Tuning"-Heinze.
Erstens geschmäcker sind verschieden!
Zweitens meiner sieht noch nicht aus wie ne Kirmesbude.
Drittens ich habe es oft erlebt das eigentlich fachkompetentes Personal, total versagt hat als die ihr können unter beweis stellen sollten! ZB: war mein auto mal in der werkstatt, weil er mal zu heiß gelaufen ist. Wurde vom adac zu einer Vertragswerkstatt von Mitsubishi meiner wahl abgeschleppt. Als der adac vor ort war und geguckt hat warum er so schnell warm geworden ist [wurde zum glück nicht überhitzt] wurde einfach mal Zylinderkopfdichtung am arsch in den raum geworfen. Der ADAC mann schleppt ihn also ab und sagt vor ort dem "Fachkompetenten KfZ-Meister von Mitsubishi "Zylinderkopfdichtung könnte kaputt sein..." und was macht der meister? Wartet nur auf meinen Anruf um mir sagen zu können das es um die 1500€ kosten würde das zu reparieren. Ich also ne andere werkstatt angefragt, zufälligerweise auch eine mitsubishi vertragswerkstatt nur einpaar kilometer weiter. Die wollten erstaunlicherweise nur 1000€ haben für die ganze geschichte. Da das auto noch fuhr und nur leicht wasser verloren hat während der fahrt und ich noch nen termin bei ner anderen werkstatt hatte bezüglich der TüV abnahme meiner Gasanlage, bin ich halt langsam dahin getuckert (120KM weit) um das halt noch zu erledigen. Den kollegen von der werkstatt habe ich dann diese geschichte auch erzählt und gefragt ob ich von deren hebebühne mal drunterschauen kann was da jetzt genau ist weil der wasser verlust auch sichtbar war von aussen! Die haben mich dann wie vom affen gebissen gefragt wo und wann ich die anlage einbauen ließ und meinten zu mir das es an einer minderwertigem komponente der gasanlage lag das er wasser verlieren würde. Das Problem sei bei denen bekannt und es eine veraltete komponente ist die jetzt aber durch eine bessere ersetzt wurde...
Also ließ ich es bei mir auch austauschen, für 60€ mit einbau, welcher ca. 1 1/2 stunden gedauert hat. Ach ja was ich vergessen hatte zu erwähnen der ADAC und der mitsubishi händler wussten von mir bescheid das ich ne gasanlage habe und die meinten die würden sich damit auskennen....
Seitdem ich diese komponenten austauschen ließ hatte ich auch keine vorkomnisse mehr die den wasserverlust betreffen. Und habe auch noch minimum 940€ gespart weil ich es nicht von einem fachkompetenten Mitarbeiter von mitsubishi machen ließ. Ich will damit jetzt niemanden fertig machen (Irren ist ja wohlbekannt menschlich! Obwohl ich noch einpaar geschichten hätte, nicht nur im Bezug auf werkstätten), aber was ich damit sagen will ist das einige sich nicht selber schlau machen sondern nur auf das vertrauen was ihn andere eintrichtern.

Das ist hier in dem forum meiner meinung nach nicht anders. Über das thema kann man ja jahrelang lamentieren was jetzt erlaubt ist oder nicht. Nur was mich an der ganzen sache stutzig macht ist das es nur hier in den Foren so ein Brisantes Thema ist und nicht in der Öffentlichkeit wie zum beispiel in der tageszeitung, in den nachrichten, bei meinen Vertragswerkstätten bei den ich vorher angefragt habe oder bei dem TüV mann (TüV Rheinland Group) bei dem ich mit den Felgen vorgefahren bin und eintragen ließ. (Nicht zu vergessen die E-mail die ich von Mitsubishi Motors Deutschland wieder bekam als ich sie zu diesem thema anfragte).

Ich will jetzt damit auch nicht sagen das es nicht vorkommen kann das da irgendwann mal was wegbricht bei jemanden! Aber das kann jedem passieren nicht nur den geliebten Eclipse Fahrern, sondern auch den BMW und VW etc. fahrern kann dies passieren wenn sie sich auf solche spielereien einlassen und
spielen.

Nichts ist perfekt...wie viele gurken in D mit Autos Bj 80-90 rum und sind froh das sie den TÜV vielleicht gerade nochmal schaffen... DAS NENN ICH UNFALLRISIKO
Theoretisch gesehen dürften opel modelle aus der zeit so ungefähr nicht mehr in den strassenverkehr weil es auch überall bekannt war (sogar bekannter als das problem hier mit den 16+ felgen) das die sehr stark rosten. Und so gesehen sind das ja tickende zeitbomben, die jederzeit während der fahrt mal ne achse oder so verlieren könnten. Trotzdem fahren die dinger mit ihrem rost und halten sich irgendwie zusammen :D
Wir hatten auch mal nen Vectra vom baujahr 90 und das ding ist gefahren ohne ende obwohl es schon an den fiesesten stellen rost angesetzt hat. Der wagen hatte ca. 4 unfälle (alle nicht selbstverschuldet), 2 davon gingen in die B säule und da war nix am rahmen verzogen! Das war so ein fahrzeug das man mit dem hammer repariert hat und nicht mit Ratsche oder schraubenzieher! Wir haben es unserem Onkel in Polen geschenkt, da wir uns nen neuen zugelegt haben. Und da sind die strassen auch nicht ohne... Und das ding fährt immer noch!

PS: Die querlenker können auch mit 15 Zoll kaputt gehen! Ich habe es erlebt! Bevor ich die 18 Zoll Felgen drauf hatte!
Also Verschleiß ist immer!

MfG

Karol
 
A

australia

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
507
Wo gabs denn die Logiksammlung im Sonderangebot.
Aber so kann ich mit einem Grinsen ins Bett.
Danke. :D
 
C

CHEcl

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
9
Fakt ist doch, dass es prinzipiell egal ist wer hier 16+ draufmacht und wer drunter bleibt.
Diese elendige Diskussion führt zu nichts. Es steht einfach Aussage gegen Aussage.

Fraktion 1 hat anscheinend ein offizielles Statement von Mitsubishi, dass 16+ gefährlich werden könnte.
Fraktion 2 hat das genaue Gegenteil, ebenfalls offiziell.

Genährt wird das ganze von unzähligen "Telefonaten" "Kumpel die was verstehen" "Automechanikern die bei Mitshubishi arbeiten" etc etc etc

Ich für meinen Teil hab im Sommer auch 17" drauf...zähle mich also zu Fraktion 1. Schlussendlich kann es ja eigentlich jedem egal sein, was irgendwann mal irgendwo mit mir passiert ne? Okay...kann man sagen "Ja und dann reisst er Leute mit in den Tod, wenn ihm bei hoher Geschwindigkeit das Rad wegbricht"
Nun denn, ich denke kaum, dass IRGENDEIN Eclipse, sei es in der Schweiz, in Deutschland oder wo auch immer, eine Fahrerlaubnis bzw. Absegnung des TÜVs, MFK etc. bekommen würde wenn dies denn der Fall wäre! Mitsubishi wäre bei konkret bekannten Fällen mit absolut sprichwörtlich todsicherer Garantie mit der Problematik zu den offiziellen Prüfstellen gewandert und hätte darauf aufmerksam gemacht, dass es keine Eintragung geben darf! Oder seh ich da was falsch?!

Gruss
 
Opa J.

Opa J.

Dabei seit
12.12.2006
Beiträge
89
Fraktion 1 hat anscheinend ein offizielles Statement von Mitsubishi, dass 16+ gefährlich werden könnte.
Wieso "anscheinend"? Die Warnung gibt es! Originalton von Mitsubishi Deutschland:

"Felge für den Mitsubishi Eclipse D30

Wie wir Ihnen bereits telefonisch mitgeteilt haben, hat unser Hersteller, MMC Japan, die Verwendung von Felgen mit einem Durchmesser von 17 Zoll oder größer abgelehnt.

..., können bei der Verwendung dieser Felgen ... Schäden am
Fahrgestell entstehen. Einige Teile können beim Befahren von schlechten Straßen sogar brechen."


Hier das komplette Schreiben: http://www.australias.de/e16v/Eclipse.pdf
 
Opa J.

Opa J.

Dabei seit
12.12.2006
Beiträge
89
Zudem habe ich von Mitsubshi Deutschland gleich 2mal eine negative Antwort per eMail erhalten. Dazu zitier ich mich mal selbst aus dem großen Eclipse-Forum, zu dem man hier ja nicht verlinken darf :rolleyes: :

Es ging nochmal los, als ich mich eigentlich nur nach einem neuen Fahrwerk umschauen wollte und einen nahegelegnen Tuner aufsuchte. Kaum war ich in dem Laden, fiel mein Blick auf die ausgestellten Felgen, wovon mir eine sofort unheimlich gut gefiel. Nachgeschaut und - kaum zu glauben - von ihren Daten her passte die Felge genau auf den 2G. Einziges "Häkchen": 17"!

Da mich die Felge nicht mehr los ließ, wollte ich versuchen, noch mehr Hintergrundinfos zu den Motiven für die Freigabe durch Mitsu bis max. 16" rauszubekommen.

An Mitsu per Mail gewandt, bekam ich dann folgende Antwort (auf nochmaliges Nachhaken bekam ich lediglich eine sinngemäße Wiederholung zu lesen):


Zitat
Sehr geehrter Herr ...,

wir danken für Ihre Anfrage vom 27.02.2004. Wie aber bereits in unserer
Mail vom 28.05.2002 mitgeteilt, bieten wir für Ihren Mitsubishi Eclipse
Leichtmetall-Felgen nur bis zu einer Größe von 16'' Zoll an. Dies ist aus
technischen Gründen vom Fahrzeug-Hersteller vorgeschrieben. Eine Freigabe
für die Verwendung von 17"-Felgen besteht nicht.

Wir raten daher dringend von der Verwendung dieser Felgen ab.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards
i. V. Horst Schollmeyer i. A. Bernhard Keysser
Kundenservice / Customer Service
MITSUBISHI MOTORS Deutschland GmbH
....



Außerdem habe ich nochmal bei verschiedenen alteingesessenen (!) Mitsu-Händlern nachgefragt, bei denen ich davon ausging, dass sie im Laufe der Jahre ausreichend Erfahrung mit dem D30 gesammelt haben, um auf meine Fragen antworten zu können.

In Krefeld wurde mir ja schon vorher bestätigt, dass Eclipse-Kunden mit größeren Felgen in der Tat wegen Fahrwerksproblemen infolge des verstärkten Verschleisses häufiger gesehene Besucher der Werkstatt seien. Auch hier riet man mir daher von Felgen über 16" ab.

In Neuss war man sich nicht sicher, da man kaum Eclipse-Kunden habe.
Probleme mit großen Felgen seien zwar nicht bekannt, doch könne man auch keine Sorglosigkeit versprechen. Da dieses Eclipse-Modell für Mitsu "gestorben" sei, könne man auch kein klärendes Engagement von der Zentrale mehr erwarten.

In Mönchengladbach, wo ich eigentlich am zuversichtlichsten auf eine fundierte Auskunft war, da dort regelmäßig aufgebrezelte Mitsus einschl. 2Gs stehen/standen, wurde ich herb enttäuscht. Achselzucken und lapidarer Verweis auf TÜV-Gutachten. Sobald ein solches vorläge, habe man die Absicherung, dass nicht passieren kann. Ahhhh ja! Das Gutachten wird ja auch aufgrund einer Langzeituntersuchun g erstellt, nee, is klar!!!! Oder wie oder was?
? Nach dieser Antwort, die ich besser ansonsten unkommentiert lasse, sah ich keine Veranlassung mehr, meine Zeit dort weiter zu verschwenden und bin direkt wieder gegangen.

Schließlich habe ich mich zunächst schriftlich an die Firma Giacuzzo gewandt. Die haben bekanntlich schon seit langem Felgen bis 18" für den 2G in ihrem Programm. Der Geschäftsführer hatte mich daraufhin um ein Telefonat gebeten. Ich gebe zu, ich hatte zunächst arge Vorbehalte und bin davon ausgegangen, dass man mir mit Blick auf ein neues Geschäft natürlich JEDE Felgengröße schönreden wird. Doch welch eine positive Überraschung! Es wurde ein ausführliches und aufrichtiges (!) Gespräch, für das ich Herrn Giacuzzo an dieser Stelle nochmals ausdrücklich danken möchte (wenn er dies überhaupt mal lesen sollte).

Kurze Abschweifung zu dem, was am Anfang des Gesprächs auch noch sympathisch war: Zunächst wurde ICH offensichtlich "durchleuchtet", welcher Fraktion ich denn so angehöre. Denn - wie mir Herr Giacuzzo dann erzählte - die Zunahme derer, die sich mit fragwürdigen Anliegen an ihn wenden und dabei ohne Zögern deutlich machen, dass es ihnen nur um Aufmotzerei so billig wie möglich und ohne Rücksicht auf zulassungs- und versicherungsrechtl iche Vorgaben und Sicherheit geht, sei erschreckend. Gerade beim Eclipse sei dies in letzter Zeit auffällig und auf solche Kundschaft könne er gern verzichten. Sorry, aber diese Anmerkung muss sein: Sollte einer von Euch zu diesen obercoolen Schlaubergern gehören - was ich nicht hoffe: Herzlichen "Dank" für Euer Bestreben, den Eclipse für den Außenstehenden in die unterste Schublade absinken zu lassen. Und bei nächster Gelegenheit wird dann über angebliche Opel- oder Golf-Proleten gelästert. Einfach nur armselig!

Nun ja, Herr Giacuzzo kannte mich bis dahin ja nicht. Die meisten von Euch schmunzeln sicherlich bei dem Gedanken, dass man sogar mich auf solche Ansichten hin "abklopft". Nachdem Herr Giacuzzo aber offensichtlich erleichtert festgestellt hatte, dass ich über ein funktionierendes Gehirn verfüge, folgte besagtes Gespräch. Daraus die wichtigen Kernaussagen zur Felgen-Freigabe durch Mitsubishi:

Der 2G sei noch nicht lange auf dem Markt gewesen, als ein schwerer Unfall passierte, den man mit der Verwendung von großen Felgen in Verbindung brachte. Er konnte mir nicht sagen, wo dieser Unfall geschah. Einer Order der japanischen Zentrale entsprechend habe Mitsubishi Deutschland daraufhin nur Felgen bis 16" freigegeben. Ob es hierzu in der Folgezeit aber nochmal weitere Bestrebungen/Untersuchungen seitens Mitsubishi Deutschland in Richtung Freigabe größerer Felgen gegeben hat, sei ihm nicht bekannt. Es sei jedenfalls bei dieser Beschränkung geblieben.

Die Fa. Giacuzzo biete seit über 9 Jahren Felgen bis 18" für den 2G an. Dadurch entstandene, sicherheitsrelevant e Probleme seien in dieser Zeit nicht bekannt geworden und daher eher unwahrscheinlich. Doch seien meine Bedenken durchaus nachvollziehbar. Eine Garantie könne niemand geben.

Soviel zu den "Früchten" meiner Bemühungen. Jeder mag daraus sein eigenes Urteil bilden. Für mich steht jedenfalls weiterhin fest: Die eindringliche Warnung von Mitsubishi Deutschland, zuviele vage Auskünfte, zuviele "Unwahrscheinlichkei ten" und auch das Gespräch mit Herrn Giacuzzo bestätigen in meinen Augen mehr meinen bisherigen Standpunkt, als dass sie ihn abschwächen. Ich könnte jedenfalls nicht mit gutem Gefühl mit größeren Felgen rumfahren nur der Optik wegen und ohne Rücksicht auf die Bedenken. Ich habe Verantwortung nicht nur mir gegebenüber, sondern insbesondere auch den anderen Verkehrsteilnehmern und Mitfahrern gegenüber, vor allem denke ich dabei an meine Frau und an den (geplanten) Pamperspupser, der in seinen ersten Monaten noch in den Genuss des Eclipserlebnisses kommen soll. Die beiden könnte ich nicht mehr mit gutem Gewissen chauffieren, möge der Wagen noch so "geil" mit großen Felgen aussehen - NEIN DANKE! Sind die 17Zöller auch noch so schön, ich bleibe bei meinen 16Zöllern, die ja auch alles andere als hässlich sind.
 
A

australia

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
507
Sicherheit vor Optikspinnerei.
 
Sleepy

Sleepy

Dabei seit
29.08.2005
Beiträge
44
Aber schonmal bedacht das bei jedem Fahrzeug der Verschleiß steigt, wenn du größere Felgen dran schraubst? ;)
Dann müssten ja alle anderen Verkehrsteilnehmer die größere Felgen drauf haben als die Serien Felgen "Verbrecher" sein, da sie die anderen Fahrer gefährden könnten.

Jetzt nehm ich mir meine Jugend noch zu gunsten und sage mal "No risk, no fun!".
Ich will das Leben doch leben und mich nicht hinter einer durchsichtigen Wand in sicherheit begeben.
Ok, was hat das mit der Größe meiner Felgen zu tuhn!?
Ich beziehe das auch nicht nur einfach da drauf, ich beziehe das auf mein ganzes Leben und dazu gehört halt auch der Spaß beim Fahren, und der steigt halt auch wenn das Fortbewegungsmittel gut aussieht. :D

Wenn ich schon angst davor habe mein vehicle zu bewegen nur weil ich größere Felgen als vorgeschrieben drauf habe, würde ich mal innerlich überlegen ob es nicht sinnvoller wäre angst davor zu haben schneller als vorgeschrieben zu fahren! (Jeder fährt innerorts mind. 60 statt 50) => kann ich nicht beweisen, geh von meiner Wohnregion aus!

Ich bezweifle damit ja nicht, das Mitsubishi recht hat die Bevölkerung zu warnen, doch ich will nicht wissen was bei anderen Fabrikaten alles bei der Produktion schief gegangen ist und wir nie etwas davon erfahren haben! (Oder wie ich einfach nicht schlau drüber gemacht haben :rolleyes: )

Wie dem auch sei, ich behalte im Sommer meine schicken 18" drauf und habe bis jetzt auch noch nie probleme gehabt, aber wenn ich mal irgendwo von der Bahn abkomme (weil mein Fahrwerk gebrochen ist) und noch in der Lage sein sollte davon zu berichten, werdet ihr die Ersten sein die davon erfahren! :D

Hoffe das ich niemanden ans Knie gepinkelt habe, aber ich wollte auch mal meiner Meinung freien Lauf lassen!

Peace, Sleepy
 
Opa J.

Opa J.

Dabei seit
12.12.2006
Beiträge
89
Natürlich ist der Verschleiss höher, egal welches Fabrikat. Nur ist er eben bei anderen nicht derart hoch, dass ein sicherheitsrelevanter Schaden wie beim Eclipse zu befürchten ist, so dass der jeweilige Hersteller auch keine Warnung aussprechen muss. Mitsubishi hingegen hat dem Eclipse nunmal leider nicht das stabilste Fahrwerk gegönnt. Dieses stößt unter solchen Umständen halt an seine Grenzen. Indem Mitsubshi warnt, sind die aus dem Schneider.
 
A

australia

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
507
Es ist und bleibt sinnfrei, den Schlaubergern zu erklären, was es bedeutet.

Nur kann mir ja mal einer der Experten erklären, warum neben der Tatsache, daß Mitsubishi keinerlei Freigaben von +16 Zoll, es auch keine Felgen mit ABE von +16 Zoll gibt für den D30??? Also alle Felgenhersteller sind Idioten die euch nur den Spaß verderben wollen? Auch können mir mal die ganzen Bäckerlehrlinge und Bockwurst Verkäufer hier erklären, woher ihre große Ahnung kommt, die wohl größer als die von Entwicklern und Technikern.
Wer mit No Risk no Fun kommt empfehle ich schönen Gruß an den Baum.
Ist eigentlich auch ganz einfach-Große Felgen?Anderes Auto und eben kein D30, denn für andere gibts große Felgen mit ABE udn Zulassung ohne Einzelabnahme.
Aber es bleibt eben sinnfrei,jemanden etwas erklären zu wollen, wenn er die Erklärung nicht hören will. Kinder kapieren auch nicht, wenn man ihnen erklärt:"Nicht anfassen-es ist heiß" Sie müssen sich auch erst Brandblasen holen.
Grüße an die Kinder :D
 
C

CHEcl

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
9
Es ist und bleibt sinnfrei, den Schlaubergern zu erklären, was es bedeutet.
Auch können mir mal die ganzen Bäckerlehrlinge und Bockwurst Verkäufer hier erklären
Kinder kapieren auch nicht, wenn man ihnen erklärt:"Nicht anfassen-es ist heiß" Sie müssen sich auch erst Brandblasen holen.
@Australia

Wie kommt es denn, dass ich meine Felgen ohne Einzelabnahme eintragen konnte? Klar, deutscher TÜV und schweizer MFK ist nicht das gleiche. Trozdem, die Autos sind ja wohl gleich, ebenso deren Fahrwerke.
Fals du mir jetzt eine Spekulation vorwirfst, mich für ein Kind erklärst oder sonst irgendwelche 9x klugen Sprüche mit deiner ach so grossen 34-jährigen Lebenserfahrung abfeuerst, so sei dir im voraus gesagt, dass es mir eigentlich so breit wie lang ist. Deine arrogante Art mit anderen Menschen zu kommunizieren, welche nicht gerade in deinen elitären Freundeskreis von eclipse16v Fanaten gehören, geht mir sowieso schon lange auf den Zeiger. Wenn du wirklich so klug wärst, wie du zu sein spielst, dann lass doch gewisse Kommentare und Klugschisse einfach mal stecken. Auch wenn sie der allgemeinen Belustigung deiner selbst oder anderer Leute in gewissen Foren dienen.
Ich bin mir bewusst, dass das Niveau in genau DIESEM Forum nicht gerade das höchste der Gefühle darstellt. Es gibt viele Deppen hier, welche so schnell verschwinden wie sie ihre Threads über Turbokits oder ähnlichem geschrieben haben. Trozdem verdient nicht jede Debatte bzw. jeder Thread solche wirklich vollidiotischen Kommentare. Auch wenns dich persönlich anscheinend befriedigt.

Abschliessend nochmal gesagt sei folgendes:

Wer 16+ fährt geht ein Risiko ein. Wer auf der Autobahn 180 statt 120 fährt ebenfalls.
Wer grosse Felgen montieren will, soll das tun.
Wer das nicht tun will, solls sein lassen, aber bitte verschont euch doch gegenseitig mit irgendwelchen total kontraproduktiven Spekulationen und Beleidigungen.
Die Mods sollten hier echt mal strenger durchgreifen, schade um das schöne Forum.

Adieu&Gruss aus der CH
 
A

australia

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
507
So, zitieren haste also schon gelernt und das macht mich ja richtig glücklich oder ist mir eigentlich auch egal-ich denke drüber nach, wenn ich mal ganz viel Langeweile habe.Irgendjemanden irgendwas beizubringen, was er weder wissen will noch begreifen kann, gehört weder zu meinen Aufgaben, noch zu meinem Lebensinhalt.Wie immer du meine Kommentare bezeichnest und wie immer du mich einschätzt, geht für mich konform mit dem Interesse des Wasserstandes des Urals morgens um halb vier bei Vollmond.
Damit wäre das dann wohl auch geklärt.Nun mal noch einen Schluck von deinem Redbull und wieder and er Decke kreiseln. :D

Wenn ich das gerne möchte, laß ich dir auch 22 Zoll Felgen ohne Nachfrage,ABE oder Einzelabnahme eintragen,aber die Legalität und Haltbarkeit eines Gutachtens ist genauso einzustufen, wie die Legalität vom fahren mit 3 8 ( in Worten drei acht) auf dem Kessel und 75km/h rückwärts auf der Autobahn als Geisterfahrer zu fahren.Alles möglich, aber nicht wirklich ernsthaft legalisiert.

Ich habe ausgeschlagene Radlager,gebrochene Radaufhängungen und krumme Stabis gesehen die trotz TÜV Siegel einfach doch kaputt gegangen sind.Dazu sollte amn sich mal fragen, was der TÜV und seine Kollegen aus deinem Land zu begutachten haben.

Nämlich nichts anderes, ob der Wagen zu dem Zeitpunkt der Prüfung verkehrssicher ist und nicht,ob die obergeile Pussyanmachoptik nun den Verschleiß erhöht oder den Piephahn verlängert.

Aber vergleiche weiterhin Äpfel mit Birnen,denn beides ist Obst(welches nicht im Supermarkt wächst :D ).Wer etwas lernen möchte, wird mit Sicherheit erstmal mit lesen beginnen, mit verstehen weitermachen und mit lernen die Thematik vervollständigen. Dies ist nun nicht so einfach wie dumme Posts zu schreiben, zum xten-male die selbe Frage zu stellen und sich künstlich aufzuregen mit einbeziehen sämtlicher Schimofwörter,die man im Schulbus gelesen hat, aber erweitert den geistigen Horizont.

In diesem Sinne möchte ich mich endlich mal für die zahlreichen belustigenden Threads bedanken,die selbst die mieseste Laune vertreiben.Und wäre ich mit meinen 34 Jahren nicht zu faul, würde ich mich vor Dankbarkeit auf die Erde schmeissen.

Winke Winke an die lieben Nachbarn und sorry für permanentes schallendes Lachen....
 
Thema:

WARUM? Felgenproblematik!

Sucheingaben

eclipse d30 17 zoll Freigabe

,

www.signaturaustralia.com.au

,

mitsubishi eclipse 2g 17 zoll felgen

,
eclipse 2g mönchengladbach unfall
, Mitsubishi eclipse lenkrollhalbmesser, 17 zoll felgen eclipse gefährlich

WARUM? Felgenproblematik! - Ähnliche Themen

  • Nio ES8 wahlweise mit 240kW oder 480kW oder warum zwei Angaben?

    Nio ES8 wahlweise mit 240kW oder 480kW oder warum zwei Angaben?: Fragen kostet ja nix, also frage ich: Warum sieht man oft der Nio ES8 hätte 480kW, manchmal aber angeblich nur 240kW? Gibt es unterschiedliche...
  • Polestar 2 oder Polestar 1? Was würdet ihr kaufen und warum?

    Polestar 2 oder Polestar 1? Was würdet ihr kaufen und warum?: Der Polestar 1 gefällt mir wegen der Optik sehr gut, der Polestar 2 ist natürlich preislich DEUT-LICH attraktiver. Wenn Ihr für Euch Polestar 2...
  • Smartphone an der Tankstelle: warum das Handy beim Tanken verboten ist

    Smartphone an der Tankstelle: warum das Handy beim Tanken verboten ist: An nahezu allen Zapfsäulen findet sich ein Hinweis, der die Benutzung von Mobiltelefonen untersagt. Das gilt entweder für den reinen Tankvorgang...
  • Spritverbrauch: warum im Urlaub mehr Kraftstoff verbraucht wird

    Spritverbrauch: warum im Urlaub mehr Kraftstoff verbraucht wird: Urlaub mit dem Auto erfreut sich gleich aus mehreren Gründen immer größerer Beliebtheit. So mancher Autofahrer wird dabei feststellen, dass auf...
  • Mercedes X350d: warum dieser Name 'nach hinten' losgeht

    Mercedes X350d: warum dieser Name 'nach hinten' losgeht: Vor rund einer Woche hat Mercedes seinen ersten Pick-up vorgestellt. Das in Deutschland wohl nur schwer verkäufliche Fahrzeug sorgt hierzulande...
  • Ähnliche Themen

    Top