Warum die Frage nach "Was hörst DU"

Diskutiere Warum die Frage nach "Was hörst DU" im Car Hifi & Sound (Problemlösungen) Forum im Bereich Car Hifi & Sound & Navigationssysteme; Mal aus einem anderen Thread hierher zitiert: Dieses "Optimum" der völlig korrekten Signalwiedergabe wie auf der CD vorhanden, widerspricht doch...

lars.larsen

GESPERRTES MITGLIED
Threadstarter
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
178
Mal aus einem anderen Thread hierher zitiert:


Im Prinzip will man ja () versuchen die Audio-Wiedergabe so natürlich wie möglich wirken zu lassen.
Dieses "Optimum" der völlig korrekten Signalwiedergabe wie auf der CD vorhanden, widerspricht doch völlig der Frage nach der am meisten gehörten Musikrichtung. Bei Techno wird oft durch "vorsätzliche Überauslegung" der Bass verstärkt und verhärtet, aber das widerspricht doch völlig dem Wunsch einer natürlichen Widergabe, man hört den Bass wesentlich härter und lauter, als der Komponist so vorgegeben hat.

Hätte der Komponist den Bass "überhart" haben wollen, hätte der den auch so aufgenommen.

Also warum immer die Frage nach der gehörten Musikrichtung, damit wird doch eine Anlage "vorsätzlich falsch" ausgelegt, eben KEINE natürliche Wiedergabe?
 

Ska-Didi

Dabei seit
13.07.2005
Beiträge
6.246
So..also wieso ist Techno die meistgehörteste Musikrichtung?

Find ich mal definitiv nicht!
Guck dir die Charts an!

Aber im Prinzip hast du recht! Der Bass wird schon verstärkt! dh er wird lauter. Damits halt mehr drückt!
ABER: das hat alles keine auswirkungen auf die bühnenabbildung! die frequenzen unterhalb 80Hz sind immer noch nicht ortbar!

Dei Frage nach der Musikrichtung deswegen:
Es gibt Subwoofer, die eher auf Oberbass (zb schnelle harte Beats) ausgelegt sind, aber dafür im Tiefbassbereich (wie bei HipHop) nicht so laut sind und dadurch HipHop mit diesen Woofern etwas lasch klingen würde.
Wenn man hauptsächlich Gitarrenlastige Musik hört braucht man wiederrum keine /(Tief)Mitteltöner, die kicken wie sau, sondern die sehr gut auflösen!
 

lars.larsen

GESPERRTES MITGLIED
Threadstarter
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
178
So..also wieso ist Techno die meistgehörteste Musikrichtung?

War auch keine Feststellung, sondern dass zB. beim Techno als "Haupthörrichtung" eines HiFi-Umbauers immer ein "überharter" Bass empfohlen wird.

Aber im Prinzip hast du recht! Der Bass wird schon verstärkt! dh er wird lauter. Damits halt mehr drückt!

Also doch eben KEINE "natürliche" Wiedergabe.

ABER: das hat alles keine auswirkungen auf die bühnenabbildung! die frequenzen unterhalb 80Hz sind immer noch nicht ortbar!

Was hat da mit der Musikrichtung, also den Vorlieben eines Hörers zu tun ?

Dei Frage nach der Musikrichtung deswegen:
Es gibt Subwoofer, die eher auf Oberbass (zb schnelle harte Beats) ausgelegt sind, aber dafür im Tiefbassbereich (wie bei HipHop) nicht so laut sind und dadurch HipHop mit diesen Woofern etwas lasch klingen würde.
Wenn man hauptsächlich Gitarrenlastige Musik hört braucht man wiederrum keine /(Tief)Mitteltöner, die kicken wie sau, sondern die sehr gut auflösen!
Es werden also "Billiglautsprecher" empfohlen, deren Mangel sich in dem Wunsch-"Hör"-bereich des Umbauers nicht feststellen lässt ?(

Bei Techno merkt man den Fehler nicht, bei Gitarrensolis schon und jemand, der eher Gitarrenlasiges hört, bekommt dann einen Speaker empfohlen, der gerade noch Gitarrensouds rüberbringt, aber für anderes nicht mehr vernünftig zu Nutzen (Hören) wäre?

Wieso kann man nicht Anlagen / Lautsprecher empfehlen, die einfach nur das sauber rausbringen, was auch als Signal reinkommt?
Zu teuer ?
 

Ska-Didi

Dabei seit
13.07.2005
Beiträge
6.246
Jeder Lautsprecher kann im Prinzip alles wiedergeben!

Es ist nur die Frage danach wie gut er es kann!

Du kommst auch mim Trabbi von München nach Berlin!
Wenn du allerdings schneller da sein willst brauchste nen Auto mit mehr Leistung. Zb nen Lambo.
Wenn du Komfortabler reisen willst ist wiederrum der Lambo das falsche und man nimmt sich lieber ne luxoriöse S-Klasse
und wenns noch schneller gehen soll setzt man sich in den flieger und hat luxus und schnelligkeit!

Ich hab für mich meine Lautsprecher und Endstufen gefunden, mit denen ich zufrieden bin! Mit denen kann ich sowohl Audiophile Sachen hören und stell dann meinen Klangprozessor dementsprechend ein, ich kanns aber auch mal richtig krachen lassen.

Meine Anlage hat aber auch nen Wert von fast 7000€ und es stecken verdammt viele arbeitsstudnen drin!

achja..perfekt ists immer noch nicht! hab immer noch die eine oder andere baustelle wo ich nochmal was verbessern will!
 

alfa147

Dabei seit
19.12.2004
Beiträge
198
jap so denke ich auch, ich hab meine anlage auch nach meiner musikrichtung ausgewährl, aber allerdings net ganz, ich bin bei den subs doch zu eher "allrounder" gegangen, die trotzdem sehr tief spielen können

Meine Anlage hat aber auch nen Wert von fast 7000€ und es stecken verdammt viele arbeitsstudnen drin!

achja..perfekt ists immer noch nicht! hab immer noch die eine oder andere baustelle wo ich nochmal was verbessern will!

hehe wie geil, zum glück bin ich net der einzige, hab auch so rund 5000 euro ausgegeben und bin noch net komplett fertig
 

Gregu

Dabei seit
14.02.2006
Beiträge
748
Ort
Bern City
Ich denke das gerade im unteren und mittleren Preissegment die Musikrichtung eher eine Rolle spielt. Je kleiner das Budget desto mehr Kompromisse müssen gemacht werden. Die Musikrichtung hat ja im Wesentlichen Einfluss auf den Sub- und Tieftonbereich... Wenn man jetzt genug Geld zur Verfügung hat um z.B. ein Doppel 16er oder Doppel 13er mit 2 ordentlichen 30er Subs zu verbauen, wird man dem Optimum schon relativ nahe sein. Egal für welche Musikrichtung.

Hätte der Komponist den Bass "überhart" haben wollen, hätte der den auch so aufgenommen.
...nur wenn der Bass so aufgenommen worden wäre, heisst das noch lange nicht das die Anlage das auch so wiedergeben kann. Dazu sind eben entsprechende Komponenten notwendig.

Wieso kann man nicht Anlagen / Lautsprecher empfehlen, die einfach nur das sauber rausbringen, was auch als Signal reinkommt?
Zu teuer ?
das ist das Problem... zu teuer
 
Thema:

Warum die Frage nach "Was hörst DU"

Sucheingaben

meistgehörteste musikrichtung

Oben