Warnung vor Blitzern?

Diskutiere Warnung vor Blitzern? im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Nein ich wurde nicht geblitz und will mich nicht um die verantwortung drücken. Habe eine andere frage. Gibt ja diese mobilen blitzanlagen...
M

Meister_Lampe

Threadstarter
Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
1.052
Punkte Reaktionen
4
Nein ich wurde nicht geblitz und will mich nicht um die verantwortung drücken.

Habe eine andere frage.

Gibt ja diese mobilen blitzanlagen. Stehen ja ab und zu am strassen rand oder so. Stehen bei uns auch ab und zu auf dem gehweg.
Was kann mir passieren wenn ich davor stehe weil ich z.B auf jemanden warte, oder sogar 100m weiter vorne ein kleines schild hinhänge das auf den blitzer hinweist.

Ist das das so ne art behinderung der Staatsgewalt oder sowas?


MFG
 
M

Michael87

L'état c'est moi!
Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
2.840
Punkte Reaktionen
7
Die Herren in grün können dich aber ganz legal des Platzes verweisen ;)
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.440
Punkte Reaktionen
38
Ort
Südbaden
Darfst du machen.

Vorsicht, hier kann es verschiedene Auffassungen geben!

Einerseits sagt das Oberlandesgericht:
Das Warnen vor einer Radarfalle kann allenfalls dann gegen bestehende Vorschriften verstoßen, wenn gemäß § 1 StVO andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, behindert oder belästigt werden.



Andererseits gibt es aber vom Oberverwaltungsgericht diesen Beschluss:

Warnungen unbefugter Dritter vor verdeckten Geschwindigkeitskontrollen beeinträchtigen die ordnungsgemäße Durchführung präventiv-polizeilicher Aufgaben auf dem Gebiet der Verkehrsüberwachung und stellen eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit im Sinne des § 8 Abs 1 Po1G NW dar.

Beründung hierfür ist, daß es bei verdeckten Geschwindigkeitskontrollen nicht darum gehe, daß während der Messung langsamer gefahren werde, sondern darum, daß diejenigen Kraftfahrer festgestellt würden, die sich nicht an Tempobegrenzungen hielten.
 
Kai70

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.541
Punkte Reaktionen
40
Andererseits gibt es aber vom Oberverwaltungsgericht diesen Beschluss:
Warnungen unbefugter Dritter vor verdeckten Geschwindigkeitskontrollen beeinträchtigen die ordnungsgemäße Durchführung präventiv-polizeilicher Aufgaben auf dem Gebiet der Verkehrsüberwachung und stellen eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit im Sinne des § 8 Abs 1 Po1G NW dar.
Die Radiosender hier in Deutschland sind davon sehr unbeeindruckt, und warnen tagtäglich vor verdeckten Geschwindigkeitskontrollen :rolleyes:
 
Janner

Janner

Dabei seit
29.09.2006
Beiträge
2.722
Punkte Reaktionen
4
Ort
23923 Schönberg
naja, das mit den "warnschildern" ist ja gegen meine jugendsünden noch harmlos.

aber ich denke man kann das als kleine streiche abtun, wenn man nachts so 2 schlafende grünlinge in einem passat mit einem schlag aufs dach weckt, weil die ja eigentlich eine geschwindigkeitskontrolle durchführen. jedenfalls ließ der aufbau im kofferraum darauf schließen.

andere späße waren das umdrehen (weg von der fahrbahn) oder verdecken der fotoanlagen. die messeinrichtungen (lichtschrankenanlage) wurden da auch schon das eine oder andere mal umgekippt oder weggestoßen.

ich bin zwar für geschwindigkeitskontrollen an unfallschwerpunkten, bzw orten wo es richtig ist zu kontrollieren, aber auch klar gegen abzocke. ich sehe das mehrmals pro woche bei mir fast vor der haustür. A20 zwischen schönberg und lübeck. perfekt ausgebaute autobahn, wo dann auf einmal nur noch 100 gefahren werden darf, und fleißig abkassiert wird.
 
El B@rt0
Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
2.816
Punkte Reaktionen
7
Ort
Baden Württenberg
naja, das mit den "warnschildern" ist ja gegen meine jugendsünden noch harmlos.

aber ich denke man kann das als kleine streiche abtun, wenn man nachts so 2 schlafende grünlinge in einem passat mit einem schlag aufs dach weckt, weil die ja eigentlich eine geschwindigkeitskontrolle durchführen. jedenfalls ließ der aufbau im kofferraum darauf schließen.

Nicht schlecht :D Wär ich gern dabei gewesen :)

ich bin zwar für geschwindigkeitskontrollen an unfallschwerpunkten, bzw orten wo es richtig ist zu kontrollieren, aber auch klar gegen abzocke. ich sehe das mehrmals pro woche bei mir fast vor der haustür. A20 zwischen schönberg und lübeck. perfekt ausgebaute autobahn, wo dann auf einmal nur noch 100 gefahren werden darf, und fleißig abkassiert wird.

Jap, sowas kenn ich auch, gleich hinter Frankfurt auf der A67. 3 Spuren, keine Behinderung. WIrd auf 100km/h begrenzt und für jede der 3 Spuren ein Blitzer :rolleyes:

Back to Topic: Wie ist es eigentlich, wenn die Herren in grün den Gehwege blockieren(bei ihrer Kontrolle), sodass ich mit dem Fahrrad gar nicht mehr vorbeikomme und auf die Straße (in dem Fall dann Gegenverkehr) ausweichen muss ? Eine Frau mit Kinderwagen kommt da erst recht nicht mehr vorbei !
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.440
Punkte Reaktionen
38
Ort
Südbaden
ich bin zwar für geschwindigkeitskontrollen an unfallschwerpunkten, bzw orten wo es richtig ist zu kontrollieren, aber auch klar gegen abzocke. ich sehe das mehrmals pro woche bei mir fast vor der haustür. A20 zwischen schönberg und lübeck. perfekt ausgebaute autobahn, wo dann auf einmal nur noch 100 gefahren werden darf, und fleißig abkassiert wird.

Es gibt keine Abzocke im Bereich der Geschwindigkeitskontrollen.

Wer sich schlicht und einfach an die vorgegebene Geschwindigkeit hält, wird nicht geblitzt, und muss auch nichts zahlen, wer aber zu schnell fährt, darf sich eben nicht über die Strafe ärgern.

Mit Abzocke hat das rein und fein gar nichts zu tun. ;)

Die Geschwindigkeitsbegrenzung wurde bestimmt auch nicht ohne Grund eingerichtet, und nein, das Strafzettelkassieren war ganz bestimmt nicht der vorliegende Grund. ;)


Back to Topic: Wie ist es eigentlich, wenn die Herren in grün den Gehwege blockieren(bei ihrer Kontrolle), sodass ich mit dem Fahrrad gar nicht mehr vorbeikomme und auf die Straße (in dem Fall dann Gegenverkehr) ausweichen muss ?

Mit dem Fahrrad hast du auf dem Gehweg sowieso nichts zu suchen. ;)
 
El B@rt0
Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
2.816
Punkte Reaktionen
7
Ort
Baden Württenberg
Es gibt keine Abzocke im Bereich der Geschwindigkeitskontrollen.

Wer sich schlicht und einfach an die vorgegebene Geschwindigkeit hält, wird nicht geblitzt, und muss auch nichts zahlen, wer aber zu schnell fährt, darf sich eben nicht über die Strafe ärgern.

Mit Abzocke hat das rein und fein gar nichts zu tun. ;)

Die Geschwindigkeitsbegrenzung wurde bestimmt auch nicht ohne Grund eingerichtet, und nein, das Strafzettelkassieren war ganz bestimmt nicht der vorliegende Grund. ;)

Aha. Und meine Situation, die ich geschildert habe ? Bzw die Situaltion, die Janner geschildert hat. Keine Abzocke ? Wie schnell bin ich auf der Autobahn über die 100km/h, und das aus versehen, weil die Bahn frei und gut ausgebaut ist ?


Mit dem Fahrrad hast du auf dem Gehweg sowieso nichts zu suchen. ;)

Du hast damit 0,0 meine Frage beantwortet :rolleyes: Das Ding ist ein Gehweg/Radweg. Und selbst wenn nur Gehweg, was ist mit zB einer Frau mit Kinderwagen ?
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.440
Punkte Reaktionen
38
Ort
Südbaden
Aha. Und meine Situation, die ich geschildert habe ? Bzw die Situaltion, die Janner geschildert hat. Keine Abzocke ? Wie schnell bin ich auf der Autobahn über die 100km/h, und das aus versehen, weil die Bahn frei und gut ausgebaut ist ?

Nein, keine Abzocke.

Wenn Tempo 100 ausgeschildert ist, hat man sich eben daran zu halten, selbst wenn die Straße zwölfspurig und auf 500km mit klarer Sicht bis zum Horizont geradeaus führt, bei einem Verkehrsaufkommen von 30 Fahrzeugen pro Stunde.

Ist also deine freie Entscheidung, ob du dich daran hältst, und somit straffrei bleibst, oder zu schnell fährst, und damit eine verdiente Strafe bekommst.

Hat mit Abzocke nicht das Geringste zu tun.


Du hast damit 0,0 meine Frage beantwortet :rolleyes: Das Ding ist ein Gehweg/Radweg. Und selbst wenn nur Gehweg, was ist mit zB einer Frau mit Kinderwagen ?

War auch nicht wirklich als Antwort gedacht. ;)

Aber selbstverständlich dürfen auch die Herren in Grün mit ihren Kontrollen keine Gehwege so blockieren, daß unbeteiligte Fußgänger behindert oder gar gefährdet werden.
 
El B@rt0
Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
2.816
Punkte Reaktionen
7
Ort
Baden Württenberg
Nein, keine Abzocke.

Wenn Tempo 100 ausgeschildert ist, hat man sich eben daran zu halten, selbst wenn die Straße zwölfspurig und auf 500km mit klarer Sicht bis zum Horizont geradeaus führt, bei einem Verkehrsaufkommen von 30 Fahrzeugen pro Stunde.

Ist also deine freie Entscheidung, ob du dich daran hältst, und somit straffrei bleibst, oder zu schnell fährst, und damit eine verdiente Strafe bekommst.

Hat mit Abzocke nicht das Geringste zu tun.

Was ist deine Definition von Abzocke ? Lies mal nochmal was du geschrieben hast und dann zeig mir den Teil, wo steht, dass es keine Abzocke ist ?( Du hast nur geschrieben, entweder halt ich mich dran oder nicht. Aber du hast nicht geschrieben, warum man (in deiner Schilderung) auf einer 12 spurigen Autobahn mit Horizontblick 100 fahren soll.

PS: Ich muss meine Situation ergänzen: Die 3 Blitzer standen direkt nach einer Brücke. Sie wurden durch den Brückepfeiler verdeckt, sodass man sie erst sah, wenn der Blitz kam.
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.440
Punkte Reaktionen
38
Ort
Südbaden
Was ist deine Definition von Abzocke ? Lies mal nochmal was du geschrieben hast und dann zeig mir den Teil, wo steht, dass es keine Abzocke ist ?( Du hast nur geschrieben, entweder halt ich mich dran oder nicht. Aber du hast nicht geschrieben, warum man (in deiner Schilderung) auf einer 12 spurigen Autobahn mit Horizontblick 100 fahren soll.

Warum?
Ich finde, die aufgestellten Schilder stellen einen recht guten Grund dar, nur 100 zu fahren.

Es geht auf deutschen (oder sonstwelchen) Straßen nicht darum, wie schnell du theoretisch fahren könntest, oder wie schnell du glaubst, auf einer Straße fahren zu können, sondern ausschließlich darum, wie schnell du fahren darfst.


Ich würde "Abzocken" als Betrug definieren, bei dem das Unwissen des Opfers dazu ausgenutzt wird, ihm einen unverhältnismäßig hohen Geldbetrag aus der Tasche zu ziehen.

Geschwindigkeitskontrollen sind jedoch weder Betrug, noch muss man mehr dafür bezahlen, als es der standardmäßige Bußgeldkatalog vorgibt.
Die geltenden Geschwindigkeiten sind darüber hinaus auch deutlich angeschrieben, und jeder kann sich selbst ausmalen, was passieren kann, wenn man bei einer Überschreitung erwischt wird.


PS: Ich muss meine Situation ergänzen: Die 3 Blitzer standen direkt nach einer Brücke. Sie wurden durch den Brückepfeiler verdeckt, sodass man sie erst sah, wenn der Blitz kam.

Irrelevant.
Es gibt keinerlei Vorschriften, die besagen, daß ein Messgerät gut sichtbar positioniert sein muss.
 
onkel-howdy

onkel-howdy

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.605
Punkte Reaktionen
26
Ort
73230 kirchheim
@squitsch
nachts um halb 3 vor einem kindergarten zu blitzen mit der ausrede "zum wohle unsrer kinder" das IST abzocke ;)
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.440
Punkte Reaktionen
38
Ort
Südbaden
Nachts um halb 3 wird diese Aussage wohl bestimmt nicht kommen. ;)

Aber auch Nachts um halb 3 gelten nunmal die Geschwindigkeitsbeschränkungen, und wenn ein Verstoß dagegen bestraft wird, ist es eben keine Abzocke.

Da spielt es auch keine Rolle, wann, wo und warum kontrolliert wird, ein Verstoß ist immer ein Verstoß, und wird eben geahndet.
 
onkel-howdy

onkel-howdy

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.605
Punkte Reaktionen
26
Ort
73230 kirchheim
Nachts um halb 3 wird diese Aussage wohl bestimmt nicht kommen. ;)

Aber auch Nachts um halb 3 gelten nunmal die Geschwindigkeitsbeschränkungen, und wenn ein Verstoß dagegen bestraft wird, ist es eben keine Abzocke.

Da spielt es auch keine Rolle, wann, wo und warum kontrolliert wird, ein Verstoß ist immer ein Verstoß, und wird eben geahndet.

naja das wurde mir so gesagt als ich total steif fast über den scheiss blitzer gestolpert bin ;)

klar ist jeder verstoss gegen eine geschwindigkeitsbegrenzung falsch....ABER die frage ist wo greift das ganze als verkehrserziehung und wo nur als abzocke? unfallschwerpunkte sehen einen blitzer einmal im jahr. 30ger schilder hinter scharfen kurven, die keiner sieht sehen einmal die woche nen blitzer weil man damit die maroden haushalte ausbessern kann. sieht man im übrigen gerade wieder sehr schon an der a8 stuttgart/münchen an der ausfahrt mühlhausen/wiesensteig. hier gehts um ne kurve und is 80. steht nie n blitzer....AUSSER es geht in richtung ende des jahres wen die gemeinden keine kohlen haben. dann stehen da 4 mal die woche so blitzdinger.

oder man montiert eben mal ganz frech unter dem 70ger schild das "von 7-19 uhr" zusatzschild weg und steht dann aber eine woche lang nonstop da...das is auch keine verkehrserziehung sondern nur nepp!

das ist eben eine typische einnahmequelle für gemeinden und hat mir verkehrserziehung nix zu tun. und das is für mich abzocke.
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.440
Punkte Reaktionen
38
Ort
Südbaden
klar ist jeder verstoss gegen eine geschwindigkeitsbegrenzung falsch....ABER die frage ist wo greift das ganze als verkehrserziehung und wo nur als abzocke?

Es handelt sich IMMER um Verkehrserzeihung, denn wer weiß, daß er quasi immer und überall erwischt werden kann, hält sich eher an die bestehenden Beschränkungen.

Im Gegenzug dazu is an weniger kontrollierten Wegstrecken oft ein Fahrverhalten oberhalb des Limits festgestellt worden, weswegen sich hier auch oft der begriff "Heizerstrecke" etabliert hat.


Auch ein sehr schönes Beispiel gab es vor ein paar Jahren hier ganz in der Nähe, als etwa 500 Meter nach einem schon recht bekannten Kontrollpunkt einfach ein zweites Messgerät positioniert wurde, mit dem Ergebnis daß an jenem Tag eine recht stattliche Zahl an Verkehrssündern böse bestraft wurden.

Eine Kontrollmethode, die von einigen sicherlich als "Abzocke" gewertet wird, aber doch recht deutlich zeigt, wieso in manchen Fällen auch an Stellen, die jeder Logig widersprechen, kontrolliert werden sollte.
 
Jolly.Roger

Jolly.Roger

Dabei seit
23.12.2005
Beiträge
1.582
Punkte Reaktionen
0
Ort
82***
Mahlzeit.

Schließe mich voll und ganz Squitsch an.
Von Abzocke kann man nur sprechen, wenn man sich dagegen nicht wehren kann, wenn man also nicht weiß, welches Limit gilt (kein Schild da) oder wenn falsch geblitzt wird (zu hohe Geschwindigkeit wg. falschem Messaufbau).
Die Schilder auf der toll ausgebauten, schnurgeraden Autobahn sind aber bestens zu sehen. Und da niemand gezwungen wird, sich über das meinetwegen fragwürdige Limit hinwegzusetzen, kann man auch nicht von Abzocke sprechen. Gleiches gilt übrigens für die ach so häufig anzutreffenden Blitzer nachts um halb drei vor Schulen und Kindergärten....:rolleyes:

Im übrigen muss für jedes Tempolimit ein Grund vorhanden sein. Den kann man bei der zuständigen Stelle erfragen. Andersrum muss bei nicht mehr vorhandenem Grund auch das Limit weg. Und das hat in der Praxis auch schon mehrfach ganz gut funktioniert...

Also vielleicht mal erst erkundigen, bevor man sich drüber beschwert, eigenmächtig darüber hinwegsetzt und dann hinterher jammert....
 
Sashtheflash87

Sashtheflash87

Dabei seit
23.03.2006
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
0
habe gerade auch mit nem kumpel uns vor einem mobilen blitzer platziert und so ca. 40-50 leute gerettet. standen nur hinter unserem auto und haben wild diskutiert und dabei ganz unauffällig handzeichen gegeben...^^ dann kam der herr blitzerwagen fahrer auf uns zu und mein kumpel hat sich vorne vors nummernschild gestellt und ich hinten^^ daraufhin is er wieder eingestiegen und ich habe sofort ne papiertüte vors nummernschildgehängt. und prompt..*blitz* wollte er uns knipsen.. nichts wars als wir dann wegfahren wollten hat er uns den weg versperrt und gemeint des gibt ne anzeige bla bla bla und wenn ich die tüte net weg mach gibt er glei ne fahndung raus und so^^ also tüte weg dann fuhr er ein stück zurück um das nrschild zu lesen kumpel fuhr auch vor^^ dann zurück und das ganze nochmal und dann ab durch die mitte..
 
M

Michael87

L'état c'est moi!
Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
2.840
Punkte Reaktionen
7
Sehr kindisch, wie ich finde... Genauso, wie 1,5 Jahre alte Threads ausbuddeln, wenn's doch da sogar nen aktuellen drüber gibt ;)
 
Sashtheflash87

Sashtheflash87

Dabei seit
23.03.2006
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
0
ganz ehrlich?? nein!! ausserdem hab ich im gegensatz zu anderen die suchfunktion benutzt wie es in den FAQ steht!! also kreide mir nicht an dass ich mich an die spielregeln halte! und zu kindisch? was ist daran kindisch?? ich habe blos nen fahrer von nem blitzer auto dazu genötigt von ner stelle abzuweichen an der es total irrelevant ist wie schnell man fährt. und dies damit abzustempeln dass das kindisch sei ist absolut trivial..
So fährt er vielleicht an einen ort wo er gebraucht wird?? vor ALTERSHEIMEN, KINDERGÄRTEN, SCHULEN hab ich absolut nichts dagegen!
 
Thema:

Warnung vor Blitzern?

Warnung vor Blitzern? - Ähnliche Themen

Peugeot 206 Bj 1998 springt nicht an, WFS, Wegfahrsperre: Hallo, Vor ca. 1,5 Monaten hab ich einen Peugeot 206 Bj1998 gekauft und dafür auch noch Geld hingelegt. Das Leid und Fehlersuche ging dann schon...
Verkehrsrecht - spezielle Regeln, die jeder Autofahrer kennen sollte: Bei vielen Autofahrern liegt die Fahrprüfung schon mehrere Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte zurück. Viele der Grundregeln sollte man im Schlaf...
Neu- oder Gebrauchtwagen – in Zeiten des Dieselskandals: Es war noch nie einfach, sich zwischen Gebraucht- und Neuwagen zu entscheiden. Der Kauf beider Varianten birgt zahlreiche Vor- und Nachteile in...
Notausschalter einbauen?: Notausschalter einbauen? Ich möchte in meinen Clio 1,5 dci, diesen Schalter einbauen. Hat da jemand Erfahrung mit? Meine Renault Händler...
Audi 80 (1.8 115PS?!) macht Golf VR6 platt: Von nem Freund bekam ich gestern berichtet, dass sein Arbeitskollege damit angab am Samstag auf dem Weg zur Frühschicht, einen aufgemotzten Golf...

Sucheingaben

§ 8 abs 1 po1g nw

,

darf eine radaranlage dem gehweg blockieren

Oben