Wagen 2x waschen?

Diskutiere Wagen 2x waschen? im Autowäsche und Co. Forum im Bereich Fahrzeugpflege und Aufbereitung; Hi, meine Frage richtet sich ganz besonders an Tuningfreak. Ich will meinen Wagen am Wochenende einer Komplettpflege unterziehen. Dazu will ich...
3

3Diamonds

Threadstarter
Dabei seit
01.04.2007
Beiträge
158
Hi,
meine Frage richtet sich ganz besonders an Tuningfreak.
Ich will meinen Wagen am Wochenende einer Komplettpflege unterziehen.
Dazu will ich erst einmal mit einem Gemisch aus Wasser und Geschirrspülmittel
das ganze Wachs entfernen.
Danach nautürlich mit Klarwasser alles wegwaschen.
Empfiehlt es sich danach nochmal mit Meguiars NXT Car Wash zu waschen um
evt. doch noch vorhandene Spülilauge restlos zu entfernen oder wenigstens um den Lack für
die nächsten Schritte (Quik Clay, Deep Crystal Paint Cleaner Step 1 gefolgt von Step 2,
NXT Tech Wax in mehreren Schichten) perfekt vorzubereiten? Oder istr das dann überflüssig?

Ach ja, noch eine Frage:
Habe ich es richtig verstanden, daß Barry Meguiar in seinem Video (www.meguiars.com) empfiehlt,
als i-Tüpfelchen zum Abschluss noch eine Schicht NXT Spray Wax aufzutragen um das letzte Quäntchen Glanz zu erzielen?

Grüße
3Diamonds
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Also wenn Du das Step 1 auf dem kompletten Fahrzug anwendest kannst Du sofort mit dem NXT Shampoo waschen. Das Step 1 ist ein Lackreiniger der dir auch sämtliche Wachsreste nach der 1. Anwendung entfernt, somit brauchst Du Dir keine doppelte Arbeit machen und kannst das Spüli umgehen, was ja nur eine Notlösung bei der Autopflege ist - in Zukunft dann nur noch hochwertige Shampoos nehmen. Quik Clay entfernt ebenfalls Wachsschichten was auch bei der zukpnftigen Anwendung bedacht werden sollte!

Ich habe das Video jetzt aktuell nicht mehr 100% im Kopf, aber grundsätzlich ist das soweit theoretisch richtig. Du kannst aber genauso mit dem NXT Speed Detailer nochmal drüber gehen, auch das gibt nochmal einen kurzfristigen "Glanzboost". Für Perfektionisten ist das zusätzliche Spray Wax sicher eine Idee - meine Empfehlung an Dich wäre wenn Du wirklich ALLES rausholen willst und dabei die Standzeit zu verbessern: Nimm das Meguiars #16 Profihartwachs. Es ist für Anfänger als reines Auftragwachs recht schwer zu verarbeiten, da u.a. hochkenzentriert und man sehr wenig auftragen muss. Aber die "Freaks" nehmen dieses Wachs als Toppingwachs, das heisst auf eine bestehende andere Wachsschicht drauf, in diesem Fall die NXT Schicht / Schichten.

Ansonsten ist das Spray Wax sehr gut geeignet um es nach der Wäsche zwischendurch aufzutragen ohne wieder den Wagen komplett einzuwachsen.

Ich hoffe alle Fragen konnten beantwortet werden.
 
3

3Diamonds

Threadstarter
Dabei seit
01.04.2007
Beiträge
158
Danke für die Antwort.
Ich habe mich heute nach der Arbeit gleich ans Werk gemacht.
Meine Meinung zu den Meguiarsprodukten bisher:

NXT Car Wash: Spitzenklasse. Endlich mal keine Abhetzerei mit dem Trocknen
nach dem Waschen, da bei mir keine Wasserflecken entstanden. Reinigungs-
wirkung ist toll.

Water Magnet: Mir ist es rätselhaft, wieso du einen Kleinwagen "fast ohne auswringen"
damit trocknen kannst. Ich habe meinen Galant mit nur 1 Tuch komplett getrocknet, ohne einmal
auswringen zu müssen. Und auch danach wäre es unmöglich gewesen, da das Tuch
gerademal feucht war.

Quik Clay: Ehrlich gesagt, hatte ich da vorher meine größten Zweifel. Bei den Teerflecken hatte ich schon seit Monaten mehr oder weniger die verschiedensten Sachen erfolglos
ausprobiert. Da sollen so ein Stückchen Knete und ein paar Spritzer Flüssigreiniger
den Dreck ohne Mühe entfernen können? Was für eine Überrachung. Es war tatsächlich die reinste Spielerei. Habe ich gleich den ganzen Wagen damit "abgezogen". Der Lack war anschließend "a...glatt". :D

Deep Crystal Paint Cleaner Step 1: Äääh, wieso hält die Flasche nicht einmal das Auto
meines dämlichen Nachbarn aus, der ja unbedingt wie ein Irrer die Zufahrtsstraße
runterrasen muss und dabei die Flasche übersieht? ;( Wenigstens hat er sie mir gleich bezahlt. Ist auch nicht sooo schlimm, da ich eh nur einen fast unsichtbaren Kratzer auf dem Kofferraumdeckel habe, den ich damit hätte auspolieren können.

Deep Crystal Polish Step 2: Einfach gigantisch, was das Zeug schon für einen Glanz herbeizaubert und dabei so leicht zu verarbeiten ist.

NXT Wax flüssig: Dank der Vorbereitung durch das Shampoo, Quik Clay und Step 1
absolut schnell und extrem sparsam aufzutragen. In 20 Minuten werde ich die 1. Schicht endlich auspolieren können. Was sich aber unter dem Wachsschmierfilm bereits abzeichnet, lässt mich jetzt schon grinsen. :D

Supreme Shine Microfibre und Soft Foam Pads: Ein absolutes Muss für Jeden, der mit
Meguiars sein Auto pflegt. Die Pads haben für mich die optimale Größe, die
Microfasertücher erleichtern das Auspolieren von Politur, Quik Clay und Wachs ungemein.

So, bei all dem Lob für die verwendeten Produkte gibt es aber auch eine Sache,
die mich bei Quik Clay doch sehr enttäuschte. Die Knete war in einer Plastikfolie eingeschweißt, die sich nur sehr schwer von der Knete trennen ließ.
Und eine kleine Aufbewahrungsbox in der Verpackung für die Knete wäre meiner Meinung nach nicht zuviel verlangt.

Grüße
3Diamonds
 
3

3Diamonds

Threadstarter
Dabei seit
01.04.2007
Beiträge
158
So, die 1. Schicht ist auspoliert.
Der Wagen strahlt.
Allerdings wäre mir momentan eher zum Heulen als zum Freuen zumute.
Statt der 2. Wachsschicht wird es jetzt erst einmal eine Regenschicht geben.
Innerhalb der letzten Stunde hat sich der Himmel schwarz gefärbt und es hat schon angefangen zu donnern.
Naja, halb so wild.
Dann werde ich eben morgen früh weiter machen.
Grüße
3Diamonds
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Das ist doch mal ein zufriedener Anwener! ;-)

Zum Watermagnet: Meine Erfahrung bezieht sich da auf einen gebrauchten Watermagnet. Die Saugkraft lässt ein Wenig nach wenn man wie ich den WM nach jedem Gebrauch in der Waschmaschine wäscht um feinste Sandkörnchen die sich ja doch immer irgendwo einsammeln wieder auszuwaschen. Bei NEUEN WM hast Du absolut Recht, dieser Zustand wird auch einige Zeit anhalten aber wie gesagt nach einigen Maschinenwäschen habe ich die Erfahrung gemacht daß er etwas schwächer wurde. Jetzt nutze ich 2 Stück und da klappt mit der Trocknung eines Astra H alles problemlos! ;-)

Zum Clay:
Ja, das ist wirklich schade mit der fehlenden Box. Meguiars hat 07 ja das neue Clay Kit "Smooth surface" rausgebracht was neben dem Spray und Knete auch ein MF Tuch beinhaltet - leider wird es diese Version bei uns nicht geben, England und USA freuen sich, wir gucken leider in die Röhre - denn bei dieser Version ist nach meinen Informationen eine Aufbewahrungsdose dabei. Tip: In ZipLock Gefrierbeutel legen, oben eine Ecke zur Atmung lassen - klappt wunderbar, die Knete trocknet nicht aus
 
H

Hagiman2000

Dabei seit
26.03.2006
Beiträge
23
Mhhh wenn ich das hier so lese. Arbeitszeit 8-12 Stunden. Ist das nicht alles etwas übertrieben? Wenn man da ließt das Teilweise 10 Produkte und Mehr benutzt wurden. Also ich wasche mir die Harre ja auch nicht erst nur mit Wassser, dann mit Head and Shoulders, dann mit Nivea Hair Care, dann mit Baby Shampoo, dann mit Alpicin usw.

Mein Wagen ist zwar erst ein Jahr alt daher ist der Lack noch Top, aber ich fahre in die SB Waschbox, mal schnell mit der Düse rüber, schnell auf die AB damit das Wasser abfliegt und keine Flecken hinterlässt. Dann mit Ajax und Zewa über die Scheiben, schon bin ich Fertig und sieht gut aus. Außer bei den Felgen da benutze ich dieses Nigrin Mittel oder wie sich das schimpft. Ist echt Top das Zeug. Nach einem Regen oder 10km Autobahn sieht das Auto doch eh wieder zum heulen aus, da kenne ich 1000 Dinge die Zeit sinnvoller zu nutzen.
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
da kenne ich 1000 Dinge die Zeit sinnvoller zu nutzen.
Glückwunsch! ;-)

Grundsätzlich ist es ja jedem selbst überlassen wie und wo er seine Freizeit einsetzt. Wenn für jemanden der Wagen ein Gebrauchsgegenstand ist, so ist der Pflegeaufwand bei diesem Personenkreis nunmal häufig anders als bei Autoliebhabern. Ich für meinen Teil pflege einen Wagen der ne Menge Geld gekostet hat eben so wie er es wert ist. Die Pflege dient somit nicht nur der reinen Optik sondern eben auch der Werterhaltung. Wenn ich Deine "Pflegearbeiten" so lese, würde ich gern mal den Vergleich machen wie DEIN WAGEN und der anderer Leute in der Sonne (aus der NÄHE) aussieht und wie er sich anfühlt. Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen.

Ob es der ganze Aufwand wirklich wert ist und ob dieser Sinn macht, muss man wie gesagt schlicht und einfach SELBST entscheiden. Für mich persönlich macht er Sinn, sonst hätte ich nicht mein Hobby zum Beruf gemacht...
 
H

Hagiman2000

Dabei seit
26.03.2006
Beiträge
23
Wenn du dein Hobby zum Beruf gemacht hast dann wirst du sicherlich auch Ahnung haben. Dann weist du sicherlich auch das man bei neuen Autos mit neuem Lack auch sicherlich auf Teufel komm raus los schrubben soll.

Weiterhin, wenn ich lese was du für 10.000 Mittel nimmst und was die für Geld kosten (egal ob sie ihr Geld wert sind oder nicht), dann denke ich mal, komme ich billiger bei weg wenn ich mein Auto nach 5 Jahren komplett Lackieren lasse.

Wenn du Ahnung hast dann wirst du auch wissen das Poliermittel = Schleifmittel sind. Wo nichts mehr ist da kann man auch nichts mehr weg nehmen. Du trägst ja keinen neuen Lack auf und somit ist bei solch übertriebenem Reinigen eher eine Lebenszeit Verkürzung als Verlängerung das Ergebnis.

Wenn ich dann das Wort "anfühlt" in Verbindung mit einem PKW höre dann geht das doch schon etwas ins Krankhafte. Es gibt so eine Krankheit, den Namen kenne ich nicht aber da benutzt dr Patient ein Stück Seife und wenn er fertig ist dann wirft er es weg. Er benutzt auch nur Einwegbesteck und nach 10 mal Hände waschen denkt er immer noch seine Hände wären schmutzig.

Du hast Recht wenn du sagst das muss jeder Selber entscheiden, was mir aber gehörig gegen den Strich geht ist, dass man jetzt als unnormal gilt wenn man nicht so krankhaft reinigt. Ganz kleine Minderheit = unnormal, Rest der Gesellschat = normal

Deine Argumente sind wie gesagt nicht sehr stichhaltig. Dass was du für Reinigungsmittel ausgibst ist weit mehr als die Wertsteigerung die du unterm Strich raus bekommst. Ich denke mal es gibt auch viele und da zu gehöre ich auch, die auf ihr Auto achten, aber Kinder kriegen will ich damit noch lange nicht.

Du fährst auch wie ich sehe einen Astra OPC. Naja was heißt Fahren der steht wohl bei dir nur in der Garage vielleicht auch die Mauer zu dieser eingerissen und durch eine Glaswand ersetzt , damit man ihn immer sehen kann. Würdest du wirklich den OPC fahren wie ich meinen Focus ST fahre dann würdest du ein Phänomen namens "Steinschlag" kennen. Ich würde ich mal gerne wissen warum ich mir einen Ast da abpolieren soll wenn ich nach 6 Monaten sowiso eine neue Frontstoßstange kaufe. Wenn du mir natürlich ein Mittel zeigen kannst das wie ein Schutzschild von Raumschiffen arbeitet so dass der Schmutz nicht mehr bis zum Lack durch kommt dann kaufe ich direkt 100 Flaschen. Bitte komme jetzt nicht mit dieser Folie die man an den Einstiegsleisten, Motorhaube, usw anbringen kann die dann vor Steinschlag schützt. Wer behauptet diese Folie würde man nicht sehen der lügt.
 
3

3Diamonds

Threadstarter
Dabei seit
01.04.2007
Beiträge
158
Wenn du Ahnung hast dann wirst du auch wissen das Poliermittel = Schleifmittel sind.
Falsch! Wenn du dich etwas mit dem Thema Autopflege beschäftigt hättest - insbesondere hier mit Meguiar's - dann wüsstest du, dass Polieren nicht automatisch Schleifen bedeutet.
Es gibt eben 2 Arten der Politur:
1) Wie du schon sagtest die Schleifpolitur
und
2) die Pflegepolitur bei der in der Politur keinerlei Schleifmittel vorhanden sind und man dem
Lack Pflegemittel / -öle zuführt.


Weiterhin, wenn ich lese was du für 10.000 Mittel nimmst und was die für Geld kosten (egal ob sie ihr Geld wert sind oder nicht), dann denke ich mal, komme ich billiger bei weg wenn ich mein Auto nach 5 Jahren komplett Lackieren lasse.
Naja, wenn du einen Lackierbetrieb kennst, der für ein paar hundert Euro deinen Wagen
fachmännisch komplett lackiert, dann hast du sicher recht.
Aber wie man aus deinem gesamten Post leicht erkennen kann, hast du von Autopflege und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand sowie den tatsächlichen Kosten von hinten bis
vorne keine Ahnung.
Schleifpolitur wird nur 1x, max. 2x im Jahr durchgeführt.
Der Lack sollte somit auch nach etlichen Jahren nicht erkennbar "ausgedünnt" sein.
Zudem lassen sich alle Produkte von Meguiar's so sparsam anwenden, dass sie nicht gleich
nach 1 - 2 Anwendungen verbraucht sind.


Du hast Recht wenn du sagst das muss jeder Selber entscheiden, was mir aber gehörig gegen den Strich geht ist, dass man jetzt als unnormal gilt wenn man nicht so krankhaft reinigt. Ganz kleine Minderheit = unnormal, Rest der Gesellschat = normal
Vielleicht solltest du einfach nur das lesen was tatsächlich in den entsprechenden Threads
geschrieben und nicht etwas hinzu fantasieren, was nie behauptet wurde.
Nicht umsonst haben wir uns selbst schon Autopflegefreaks bezeichnet.


Deine Argumente sind wie gesagt nicht sehr stichhaltig. Dass was du für Reinigungsmittel ausgibst ist weit mehr als die Wertsteigerung die du unterm Strich raus bekommst.
Wertsteigerung?
Wie soll das denn bitteschön möglich sein?
Kein Mensch wird mehr für sein Auto bekommen als er selbst für den Neuwagen gezahlt hat. Mal abgesehen von seltenen Oldtimern.
Aber du wirst wohl kaum abstreiten können, dass man einen viel besseren Preis für einen Wagen erzielt dessen Lack nach Jahren noch glänzt wie am ersten Tag und keine oder zumindestens kaum Kratzer und Hologramme von Waschbürsten aufweist als ein Auto mit stumpfen, von der Sonne und den Umwelteinflüssen ausgeblichenen Lack.

Noch eine kleine Bitte:
Vor dem nächsten Beitrag erst im Forum nachlesen wie unsere Einstellung zum Autopflegen tatsächlich ist und wie wir über andere Leute denken, die eben nicht sooo
sehr an Autopflege interessiert sind wie wir.
Unsachliche und völlig unbegründete Kommentare (die schon fast an Beleidigungen grenzen) sind nicht der eigentliche Sinn eines Forums.
Hier wird allen geholfen, egal ob es sich um Fragen zu kleineren Pflegetipps oder um umfangreiche Komplettpflege dreht.

Grüße
3Diamonds
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Danke Diamond, du hast eigentlich alles gesagt.

Wie aus meinem Wort "Werterhaltung" (siehe oben) eine "Wertsteigerung" wird, ist mir schleierhaft. Dies ist in der Tat auch nicht mit dem teuersten Mittel möglich! :P

Zu den schleifmittelhaltigen Polituren:
Hagi, geh mal zu einem Lackierer und frage ihn, wieviel (Klar)lack durch eine Anwendung der genannten Politur tatsächlich abgetragen wird. Mach das mal! Sollte natürlich ein Mittel für den Heimanwender sein und keins für den Profibetrieb mit Maschinen. Mit einem Lackdickenmesser ist dieser Fall sehr leicht nachzuprüfen und bringt erstaunliches zu Tage. Das was Du hier verbreitest ist eine Stammtischansicht daß man nach zuviel Polieren keinen Lack mehr drauf hat. Ist ja net schlimm, sowas wird leider viel zu oft behauptet, aber dann wirf doch nicht mit sowas in einem Forum um Dich.

BTW: Ich benutze mittlerweile an meinem Wagen nur noch Profimittel mit der Maschine, sprich ungleich schärfer als die Heimanwendermittel. Selbst da kann ich noch einige Jährchen so weitermachen ohne daß sich entscheidend mein Lack abgetragen hat.

Auf den Rest brauch ich nicht eingehen. Wie man Deinen Worten entnehmen kann ist das Auto ein Auto für Dich und gut. Ich kann zwar wiederrum nicht nachvollziehen wie mein so ein starkes Auto wie den ST nicht hegen und pflegen kann (dürfte ja wie meiner auch in den Gegenden + 30.000 anzusiedeln sein) aber deshalb greif ich Dich ja nicht an. Jedem das Seine - wer den Wagen mal verkauft wird sehen wie die Unterschiede sind. Diese stehen wie Du Recht hast wohl in keinem Verhältnis zum Arbeitsaufwand bzw kriegt man diese Zeit / Geld Aufwendungen nie mehr bezahlt, aber ist das nicht auch beim Tuning so was "Millionen" von Autofahrern in D und der ganzen Welt betreiben? Nun gut, wie dem auch sei - akzeptiere doch einfach daß Menschen ihre teure Fahrzeuginvestition etwas wert ist und wenn Du das anders siehst dann ist das gut so.

PS: Steinschläge sind auch mir bekannt. Ich fahre meinen OPC so wie man ihn fahren soll - nämlich als wäre jede Landstraße die Nordschleife. Mit 25.000km / Jahr dürfte Dein lächerlicher Seitenhieb bez. Garage / hinter Glas hinfällig sein.
 
H

Hagiman2000

Dabei seit
26.03.2006
Beiträge
23
@3Diamonds

Ich glaube kaum dass ich das Wort "Alle" benutzt habe, daher frage ich mich warum du meine Aussage als Falsch bezeichnen kannst. Das zu deinem ersten Absatz.

Nein für 300-500€ lackiert dir auch in Polen niemand das Auto den dafür bekommst mit Glück gerade mal den Lack für dein Auto. Ich behaupte jetzt aber mal das ihr in 5 Jahren (scheint für dich wohl ein sehr kurzer Zeitraum zu sein) mehr ausgibst als die 500€. Nur für die Aussenpflege benutzt ihr ja schon 10 Mittel da sind die Mittel für den Innenraum noch garnicht dabei. Dann würde ich auch gerne mal sehen wie eine Flasche Politur bei einer Autogröße eines Focus ST oder Astra OPC länger hält als zwei komplette Reinigungen, oder Poliert ihr nur mit reiner Luft?

Weiterhin habe ich mir nichts dazu gedacht. Er schreibt Autoliebhaber und nicht Autofreaks und ich behaupte jetzt einfach mal man kann auch ein Autoliebhaber sein ohne den Wagen 12 Stunden zu putzen. Ja man kann sogar ein Autoliebhaber sein ohne ein Auto zu haben. Unglaublich oder?

Bei Wertsteigerung und Werthaltung habe ich mich vertippt um die Uhrzeit kein Sonderfall. Trotzdem bleibe ich dabei, dass man den Wertverfall nicht aufhalten kann. Dann ist ein Astra OPC ohne Pflege nach 5 Jahren halt 2000€ weniger Wert als der gepflegte die gleiche Summe habt ihr aber in Pflegemittel ausgegeben, also bleibt man bei +-0

@Tuningfreak

Schön das das den OPC sportlich fährst, schön das du auch meinem Punkt mit den Steinschlägen aus dem weg gegangen bist. Ich lasse doch nicht meine Hauswand von einem Künstler bemalen für viel Geld wenn ich die in 6 Monaten sowiso einreißen muss. Daher warum die die Frontschürtze 4 Stunden pro Woche polieren wenn die nach 6 Monaten eh zum Lackierer geht? Du verstehst auch nicht das es Pflegen und Pflegen gibt. Behandle ich meinen ST wie dreck? Ich glaube nicht. Das er nach dem Winter eine neue Frontschürtze bekommt zeigt doch nur das ich in die Optik des Wagens investiere. Auch stehe ich jeden Samstag 1-2 Stunden in der Waschbox aber halt nicht 12-14 Stunden.

Das ist eine ganz einfache Rechnung die du anscheinend nicht verstehst. 12-14 Stunden reinigen damit ich nach 4-5 Stunden fahrt (an trockenen Tagen) wieder Hand anlegen kann? Der ST in Electric Orange ist ein Insekten Magnet ohne Gleichen, dazu Scheiben Bremsen vorne und Hinten damit alle vier Felgen schön dreckig werden. Das es in deinen Augen nur die zwei Extreme gibt ist echt Schade.
 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
Ja und wie sieht er nun aus???

Überlege auch schon mir eine Meguiar-Palette zuzulegen.
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Schwer witzig hier - wenigstens mal wieder Diskussionsstoff! :D

@Hagi: Lern doch erstmal etwas über Autopflege, über die Konzentration der jeweiligen Mittel und vor allem die Arbeitsweise der "Car Crazy" People über die du hier so herziehst. Du hast wirklich keinerlei Ahnung von der Autopflege und willst uns mit deinem (wenn überhaupt vorhandenen) Halbwissen was erzählen? Komm doch mal vorbei wenn ich einen NORMALEN Autopflegetag habe, da bin ich in 1-2 Stunden mit dem OPC fertig - wenn Du für die gleiche Arbeit auch 1-2 Stunden in der Waschbox verbringst sagt das für mich schon einiges aus.

Du sprichst hier immer nur die Extreme an die es zweifellos gibt (auch ich hab häufiger schon 2 Tage Sessions gemacht) aber ein normaler Waschtag besteht bei mir aus Außenwäsche, Felgenreinigung, Innenraum Schnellreinigung und Scheibenreinigung. 2 Stunden. Das 1x die Woche. Wenn ich einen Wagen von Grund auf behandle dann dauert es eben 8 und mehr Stunden - das Ergebnis zählt. Das Mittelding ist dann noch schnell einwachsen (lern erstmal den Unterschied zwischen dem dauernd von dir betitelten POLIEREN und WACHSEN!) wofür ich maximal 30-45 Minuten brauche. Und jetzt erzähl mir was von extrem...

Der Vollständigkeit wegen mal was zum Verbrauch der Mittel:
Ich weiß ja nicht wie Du dir das vorstellst, aber man schüttet keine ganze Flasche über den Wagen! :D Ein Meguiars NXT SHampoo kostet pro Liter 11,58 €. Ich brauche wenn ich einen Astra wasche 10-20L Wasser je nach Verschmutzung. Je 10L brauche ich ca. 30ml Shampoo, das sind dann umgeschlagen ganze 0,34 € pro Eimer, ergo bei 20L 0,68 €. Hochgerechnet erhalte ich 33 Eimer Mischung aus 1L Shampoo, somit würde bei WÖCHENTLICHER Wäsche das Shampoo länger halten als 1/2 Jahr - da ich nicht immer 20L brauche und der Normalanwender mit 1 Eimer klarkommt. Unfassbar was ich allein für das Shampoo verpulvere.... Davon ab daß ich nicht jede Woche die Zeit habe oder es nötig ist zu waschen, kann ich mit diesen Kosten sehr gut leben.

Um nun noch Deine Wachs/ Politurdosierung zu relativieren:
NXT Tech Wachs kostet 48 € / Liter. Dosierung pro Fahrzeug sage und schreibe 24ml (umgerechnet 1,15 € pro Anwendung), womit ich rund 40 Fahrzeuge einwachse bis ich 1L verbraten hab. Ich frische rund alle 6 Wochen die Wachsschicht auf, somit runde 8x im Jahr. Umgerechnet gigantische 9 € Kosten für das Wachs pro Jahr.

Wenn Du nun bei einer lackreinigenden Politur einen ähnlichen Verbrauch zu Grunde legst und diese grade mal 3x im Jahr benutzt, dann kommen nochmal Kosten von rund 3,50 € auf mich zu.

Summsummarum: 3,50 € für die Lackreinigung, 9 € fürs Wachs und im Höchstfall 20 € für das Shampoo. 32 € für die Lackpflege könnte es einem wert sein. Natürlich kommen noch Hilfsmittel dazu die ins Budget fallen, klare Sache, dann wird der Spaß auch wieder teurer jedoch muss man da wieder eine Nutzungsdauer von mehreren Jahren einrechnen was die Sache wieder relativiert.

Umgerechnet auf deine Zeit von 5 Jahren wo Du auf die utopische Summe von 500 € + kommst, wären das grade mal 160 € + Hilfsmittel, vielleicht habt ich aber auch einen Rechenfehler gemacht - für Samstag Mittag nicht ungewöhnlich. Rechne doch mal nach wieviel Du in der Waschbox so ausgibst? Sicherlich muss man eingestehen daß "Fans" noch andere Mittelchen haben, hier noch einen Schnellreiniger, Glasreiniger, Innenraumreiniger und natürlich auch die Arbeitszeit dem ganzen entgegengesetzt werden muss, aber Deine Phantasiezahlen erreiche ich beim besten Willen nicht... und deine FantasieZEITEN in denen Du irgendwie alles aufs POLIEREN reduzierst bleiben mir auch ein Rätsel. Mein Angebot steht: Vorbeikommen und mal zugucken - vielleicht lernst Du ja noch was! ;-)

Achja, Steinschläge:
Bin Dir doch nicht ausgewichen, nur was kann ich dafür daß Du einen so schlechten Lack hast der offenbar eine Kraterlandschaft darstellt!? Ich habe 2-3 kleine Steinschläge in der Haube bzw an der Kante der Haube und ein paar kleine bis mittlere an der Frontschürze, die jedoch nicht auffallen. Soll ich deshalb mein Auto nicht mehr "extrem" pflegen? Wenns natürlich bei Dir extrem ist, dann würd ich mir natürlich auch erstmal andere Möglichkeiten suchen um das einzudämmen...
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Weiterhin habe ich mir nichts dazu gedacht.

Merk man.

Trotzdem bleibe ich dabei, dass man den Wertverfall nicht aufhalten kann. Dann ist ein Astra OPC ohne Pflege nach 5 Jahren halt 2000€ weniger Wert als der gepflegte die gleiche Summe habt ihr aber in Pflegemittel ausgegeben, also bleibt man bei +-0.
Ist das nicht prima?

Man hat immer ein perfekt aussehendes Fahrzeug ohne einen Cent unter dem Strich mehr ausgegeben zu haben.

Also ich finde das gut.
 
Thema:

Wagen 2x waschen?

Sucheingaben

wagen waschen bei sonne

,

autopflege krankhaft

Wagen 2x waschen? - Ähnliche Themen

  • Kleine Tiere überfahren und kein Schaden am eigenen Wagen - Soll man anhalten oder weiterfahren?

    Kleine Tiere überfahren und kein Schaden am eigenen Wagen - Soll man anhalten oder weiterfahren?: Kein schönes Thema aber leider kann es doch schneller passieren, als man denkt. Man fährt vielleicht durch den Wald und erwischt ein kleineres...
  • Erfahrung mit gebrauchten Wagen direkt über Nissan Webseite?

    Erfahrung mit gebrauchten Wagen direkt über Nissan Webseite?: Ich habe auf der Nissan Webseite einige günstige gebrauchte Nissan Leaf gesehen. Hat dort jemand Erfahrungen mit Service usw.? Kaufe ich den Wagen...
  • EU-Verordnung für Sound von Elektroautos gilt ab 01.07.2019 - Muss ich meinen Wagen nachrüsten?

    EU-Verordnung für Sound von Elektroautos gilt ab 01.07.2019 - Muss ich meinen Wagen nachrüsten?: Seit dem 01. Juli 2019 gilt die Verordnung (EU) Nr. 540/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates den Geräuschpegel von Kraftfahrzeugen und...
  • Wagen im Urlaub mieten - 10 kleine Tipps zum Mietwagen im Urlaub

    Wagen im Urlaub mieten - 10 kleine Tipps zum Mietwagen im Urlaub: Auch im Urlaub will man nach Ankunft am Urlaubsort oft mobil sein und nutzt dann gerne die Option der Autovermietung. In diesem kurzen Ratgeber...
  • Auto vor Marderschäden schützen - So schützt man den Wagen vor Marderschaden

    Auto vor Marderschäden schützen - So schützt man den Wagen vor Marderschaden: Mit dem April beginnt scheinbar auch die Zeit der Marder, denn ab dann werden scheinbar auch die meisten Schäden durch Marder an Fahrzeugen...
  • Ähnliche Themen

    Top