VW XL1: 1-Liter-Auto wird ab sofort gefertigt - Preis soll bei 50.000 Euro liegen

Diskutiere VW XL1: 1-Liter-Auto wird ab sofort gefertigt - Preis soll bei 50.000 Euro liegen im VW Allgemein Forum im Bereich Volkswagen; Bereits in Januar 2011 hat VW den XL1 auf der Qatar Motor Show als „seriennahe Studie“ vorgestellt. Jetzt, zwei Jahre später, ist die Produktion...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Bereits in Januar 2011 hat VW den XL1 auf der Qatar Motor Show als „seriennahe Studie“ vorgestellt. Jetzt, zwei Jahre später, ist die Produktion des Fahrzeugs in den ehemaligen Karmann-Werken in Osnabrück angelaufen. Vorerst sollen 50 Exemplare hergestellt werden, die ausgewählten Kunden bereitgestellt werden sollen



Der XL1 soll in der Marketing-Sprache des Herstellers "das effizienteste Auto der Welt" sein, als Norm-Verbrauch wird ein Wert von 0,9 Litern/100km angegeben. Wie realistisch VW selbst diesen Wert einschätzt, wird durch einen Blick in die technischen Daten klar. Dort gibt man eine Reichweite von 500 km an, und zwar inklusive der 50 km, die der Wagen nach einer Aufladung der Lithium-Ionen-Akkus zurück legen kann. In Bezug auf den 10-Liter-Tank des XL1 ergibt sich so ein Verbrauch von 2 Litern auf 100 km zuzüglich des Stroms zum Laden. Daher lässt sich trefflich darüber streiten, inwieweit der XL1 tatsächlich ein großer Schritt nach vorne ist, denn moderne Diesel lassen sich bereits heute in wesentlich preisgünstigeren und praxistauglicheren Fahrzeugen mit Verbräuchen um oder sogar unter 3 Litern bewegen - einen entsprechenden Sparwillen vorausgesetzt.

Dennoch weiß der XL1 durchaus zu beeindrucken. Dank einer fast vollständig aus Karbon gefertigten Karosserie und vielen weiteren Maßnahmen zum Leichtbau bringt es der Plug-in-Hybrid auf ein Leergewicht von lediglich 795 kg. Dazu soll der Luftwiderstandsbeiwert mit Cw = 0,189 der niedrigste sein, den ein Serienfahrzeug jemals erreicht hat. Als Antrieb setzt VW auf einen Zweizylinder-Common-Rail-TDI-Motor mit 0,8 Litern Hubraum und 35 kW/48 PS sowie einen Elektromotor mit 20 kW/27 PS, der von der bereits erwähnten Lithium-Ionen-Batterie gespeist wird. TDI- und E-Motor stellen beim Boosten maximal 140 Newtonmeter und 51 kW zur Verfügung. Die Kraftverteilung übernimmt ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Im Zusammenspiel mit der hervorragenden Aerodynamik soll dies eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 12,7 Sekunden ermöglichen, die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h.



Besondere Wege geht VW beim Design des XL1. Bei Länge und Breite entspricht das Fahrzeug in etwa den Dimensionen des aktuellen VW Polo, in der Höhe ist der XL1 mit 1.153 Millimetern allerdings noch flacher als ein Porsche Boxster. Damit das Fahrzeug überhaupt noch bestiegen werden kann, verwendet VW an zwei Punkten angelenkte Flügeltüren, die nicht nur nach oben, sondern auch leicht nach vorn schwenken und nicht nur nach oben, sondern auch leicht nach vorn ragen. Die hinteren Räder sind voll verkleidet, um Verwirbelungen zu vermeiden, zudem verzichtet der XL1 auf Außenspiegel. An ihrer Stelle kommen in den Flügeltüren integrierte Kameras zum Einsatz, die ihre Aufnahmen auf zwei Displays im Innenraum anzeigen. Für die Beleuchtung sorgen energieeffizienten LED-Doppelscheinwerfer, die Luftzufuhr für die Kühlung des TDI-Motors, der Batterie und des Innenraumes erfolgt über elektrisch geregelte Lamellen im unteren Bereich der Frontpartie. Im Innenraum finden zwei Passagiere nebeneinander Platz, allerdings sind die Sitzplätze leicht versetzt, weshalb der Beifahrer etwas weiter hinten sitzt als der Fahrer.

Wie VW jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gab, soll die Produktion des XL1 im Rahmen einer Kleinserie aufgenommen worden sein. Ob jemals mehr als die aktuell geplanten 50 Fahrzeuge gebaut werden, ist derzeit noch völlig offen. Bezüglich des Preises hält man sich beim Hersteller noch bedeckt, aber dieser soll bei 50.000 bis 55.000 Euro liegen. Damit dürfte der XL1 seine Abnehmer allenfalls als Liebhaberfahrzeug finden, denn rationale Gründe für den Kauf des Fahrzeugs dürfte es kaum geben.
Mit Material von: VW​
 
Thema:

VW XL1: 1-Liter-Auto wird ab sofort gefertigt - Preis soll bei 50.000 Euro liegen

VW XL1: 1-Liter-Auto wird ab sofort gefertigt - Preis soll bei 50.000 Euro liegen - Ähnliche Themen

  • Renault: neuer 1,3-Liter-Benzinmotor - Einsatz bei Mercedes möglich

    Renault: neuer 1,3-Liter-Benzinmotor - Einsatz bei Mercedes möglich: In Zeiten des sogenannten Downsizing wird der Hubraum von Motoren in der Regel immer kleiner. Bei Renault geht man jetzt einen anderen Weg und...
  • VW twin up!: Diesel-Hybrid mit der Technik des 1-Liter-Autos XL1 in Tokio erstmals zu sehen

    VW twin up!: Diesel-Hybrid mit der Technik des 1-Liter-Autos XL1 in Tokio erstmals zu sehen: Nach und nach erweitert VW die umweltfreundlichen Antriebe des Cityflitzers up!. Nach den bereits erhältlichen Modellen mit Gas- und...
  • VW XL1: 1-Liter-Auto bekommt Motor von Ducati

    VW XL1: 1-Liter-Auto bekommt Motor von Ducati: Im April 2012 hat Audi den italienischen Motorradhersteller Ducati übernommen. Viel hat man von einer Kooperation beider Unternehmen noch nicht...
  • VW XL1: 1-Liter-Auto wird doppelt so viel kosten wie vermutet - Gesamtauflage 250 Fahrzeuge

    VW XL1: 1-Liter-Auto wird doppelt so viel kosten wie vermutet - Gesamtauflage 250 Fahrzeuge: Laut VW ist der XL1 "das effizienteste Auto der Welt" und soll weniger als ein Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Bislang wurden 50 Fahrzeuge...
  • VW sucht Testfahrer für den XL1

    VW sucht Testfahrer für den XL1: Vor etwas über drei Monaten hat VW die Produktion seines neuen Energiespar-Fahrzeugs XL1 gestartet, den wir bereits ausführlich vorgestellt haben...
  • Ähnliche Themen

    Top