VW Phaeton: Produktion endet im März 2016 - Elektroauto als Nachfolger

Diskutiere VW Phaeton: Produktion endet im März 2016 - Elektroauto als Nachfolger im VW Phaeton Forum im Bereich Volkswagen; Der Phaeton konnte sich nie gegen die Konkurrenten von Audi, BMW und Mercedes durchsetzen, und war daher für Volkswagen ein gewaltiges...
Der Phaeton konnte sich nie gegen die Konkurrenten von Audi, BMW und Mercedes durchsetzen, und war daher für Volkswagen ein gewaltiges Verlustgeschäft. Jetzt wird in der Gläsernen Manufaktur in Dresden der Stecker gezogen. Ein Nachfolger ist zwar geplant, doch dieser wird ganz sicher nicht der S-Klasse den Kampf ansagen, wie zwischenzeitlich geplant war. Vielmehr soll er als Elektrofahrzeug gegen Tesla und die hauseigene Alternative von Porsche antreten



Als der Phaeton 2001 auf den Markt kam, rieben sich viele Experten verwundert die Augen. Bereits beim Marktstart galt das Prestigeobjekt des damaligen Chefs Ferdinand Piech als zu schwer und für eine Marke wie "Volks"wagen auch als viel zu teuer. Kritisiert wurde auch die exklusive Montage in einer eigens errichteten Fabrik, die eher zur Marke Audi als zu VW gepasst hätte. In der Folge kam es so, wie es kommen musste: trotz diverser Facelifts verkaufte sich die Oberklasse-Limousine nur in homöopathischen Dosen, insgesamt sollen sich die Verluste in der 14-jährigen Bauzeit je nach Quelle zwischen 2,5 und fast 5 Milliarden Euro bewegen. Dennoch hatte man ehrgeizige Pläne für einen Nachfolger, der angeblich besser als die Mercedes S-Klasse werden sollte.

Jetzt wurde von Volkswagen angekündigt, dass die Produktion des aktuellen Modells im Frühjahr 2016 auslaufen wird. Doch damit nicht genug der schlechten Nachrichten für den Standort Dresden, denn erstmals hat das Unternehmen offiziell bestätigt, dass es zumindest vorerst keinen Nachfolger geben wird. Entsprechende Spekulationen hatte es - auch von unserer Seite - bereits zuvor gegeben. Ganz auf Eis liegen die Pläne aber nicht, denn Volkswagen kündigte jetzt an, dass die nächste Generation "voll elektrisch und vernetzt" gebaut werden wird. Das erfordert natürlich eine komplette Neukonstruktion, die bisherigen Vorarbeiten für den für Ende 2016 geplanten Nachfolger können größtenteils in die Tonne.

Laut Angaben aus Konzernkreisen soll die zweite Generation des Phaeton erst ab 2019 produziert werden. Wenn man 1 und 1 zusammenzählt wird schnell klar, dass sich dieses Auto dann die Plattform mit dem künftigen viertürigen Elektrofahrzeug von Porsche teilt, das ebenfalls in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Was in der Zwischenzeit mit der Gläsernen Manufaktur geschieht, ist noch offen. Zwar sagt VW, dass "der Standort umgebaut" werden soll, doch dafür muss erst einmal "ein Nutzungskonzept erarbeitet" werden. Möglicherweise wird dort die Produktion anderer Konzernmarken wie Audi, Bentley oder Porsche einziehen, doch das steht längst noch nicht fest.

Nach dem Ende der Produktion werden lediglich 100 Mitarbeiter in Dresden beschäftigt bleiben, das der Standort für "Besucher, Events sowie die Fahrzeugauslieferung und -aufbereitung weiterhin geöffnet" bleibt. Die restlichen Mitarbeiter werden an andere Standorte versetzt, der Großteil wechselt in das fast 120 km entfernte Werk in Zwickau. Das hat dort zur Folge, dass zahlreiche Leiharbeitsverträge in naher Zukunft auslaufen und nicht mehr verlängert werden.

Meinung des Autors: Dass die Tage des VW Phaeton gezählt sind, ist keine wirkliche Überraschung. Dass VW aber erstmals offiziell bestätigt, dass es einen Nachfolger erst in einigen Jahren und anders als geplant geben wird, hingegen schon. Seit dem Abgang von Ferdinand Piech und der Abgas-Affäre sitzt das Geld in Wolfsburg eben nicht mehr ganz so locker.
 
Thema:

VW Phaeton: Produktion endet im März 2016 - Elektroauto als Nachfolger

VW Phaeton: Produktion endet im März 2016 - Elektroauto als Nachfolger - Ähnliche Themen

Volkswagen: e-Golf wird in der Gläsernen Manufaktur in Dresden gebaut: 14 Jahre lang produzierte VW in Dresden Autos, doch ziemlich seit genau einem Jahr hat kein Fahrzeug mehr die hellen Hallen verlassen. Das wird...
Skoda: Neuheiten bis 2020 - weiteres SUV, Elektroautos sowie Nachfolger für Octavia und Rapid: Skoda ist aktuell der größte Freudenspender bei den Controllern und Buchhaltern des Volkswagen-Konzerns. Da ist es kaum verwunderlich, dass man in...
Skoda: Elektroautos werden in Tschechien gebaut - Zeitplan bestätigt: Der Volkswagen-Konzern bereitet sich aktuell darauf vor, in zwei bis drei Jahren groß beim Thema Elektrofahrzeuge einzusteigen. Neben der...
VW Arteon Shooting Brake: Produktion angeblich bestätigt: Der VW Arteon mit Fließheck soll seit Mitte 2017 gleichermaßen den Passat CC und die Oberklasse-Limousine Phaeton ersetzen. Dereits seit einiger...
VW Phaeton: letztes Auto vom Band gelaufen - Gläserne Maufaktur wird zum Museum - UPDATE: 18.03.2016, 15:53 Uhr: Im Dezember hat Volkswagen angekündigt, dass die Produktion der Oberklasse-Limousine Phaeton nach 14 Jahren beendet wird...
Oben