VW: konzernweiter Rückruf von 2,6 Millionen Fahrzeugen - 1,6 Millionen DSG-Getriebe bekommen neues Öl

Diskutiere VW: konzernweiter Rückruf von 2,6 Millionen Fahrzeugen - 1,6 Millionen DSG-Getriebe bekommen neues Öl im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Rückrufe sind teuer und imageschädlich, weshalb sie so selten wie möglich durchgeführt werden. Zumeist werden auftretende Probleme stillschweigend...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Rückrufe sind teuer und imageschädlich, weshalb sie so selten wie möglich durchgeführt werden. Zumeist werden auftretende Probleme stillschweigend im Rahmen der fälligen Inspektionen beseitigt. Doch im Volkswagen-Konzern ist das offenbar nicht möglich, weshalb es nun zur größten Rückrufaktion in der Unternehmensgeschichte kommt



Wie VW jetzt mitteilte, hat sich das Unternehmen entschlossen, für alle bislang ausgelieferten 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe (interne Bezeichnung: DQ200) einen Tausch des synthetischem Getriebeöls gegen ein mineralisches Produkt anzubieten. Laut Angaben kann es mit dem bisher eingesetzten "zu elektrischen Fehlfunktionen in der Stromversorgung des Getriebes kommen". In China waren deswegen bereits über 380.000 Fahrzeuge zurückgerufen worden, in Deutschland hatte der Konzern in der Angelegenheit bislang aber lediglich "eine wohlwollende, kulante Einzelfallprüfung" angeboten. Nun wird aber konzernweit ein Austausch des Öls bei allen weltweit mit dem Getriebe ausgelieferten Fahrzeugen durchgeführt. Davon betroffen sind 1,6 Millionen Fahrzeuge der Marken Audi, Bugatti, Seat, Skoda und Volkswagen. Die Halter der Fahrzeuge werden schriftlich benachrichtigt.

Zusätzlich müssen weltweit auch noch rund 800.000 Geländewagen der Modellreihe Tiguan in die Werkstätten, davon alleine 147.000 in Deutschland zugelassene Fahrzeuge. Bei diesen Fahrzeugen kann es "in Einzelfällen zum Ausfall einer Schmelzsicherung und damit zum Ausfall einer der beiden Schaltkreise der Fahrzeugbeleuchtung kommen". Ein Komplettausfall der Beleuchtung ist laut VW aber ausgeschlossen. In den Werkstätten sollen jetzt die bisher verbauten Sicherungen gegen solche mit "robusterer Oberflächenbeschichtung" ausgetauscht werden. Auch hier werden die Besitzer schriftlich informiert.

Darüber hinaus ruft die Nutzfahrzeugabteilung von VW 239.000 Pick-Ups vom Typ Amarok in die Werkstätten. Als Grund werden Undichtigkeiten bei der Kraftstoffleitung angegeben, ohne dass dazu nähere Angaben gemacht werden. Im günstigsten Fall handelt es sich also um ein Umweltproblem, im schlimmsten Fall könnten aber auch Fahrzeugbrände die Folge sein. In Deutschland sind von dem Defekt fast 12.500 Fahrzeuge dieser Baureihe betroffen. Alle drei Rückrufe zusammengenommen sind über 2,6 Millionen Fahrzeuge betroffen. Für den Volkswagen-Konzern dürften die Aktionen Kosten im dreistelligen Millionenbereich bedeuten.
 
stephan.lue

stephan.lue

Dabei seit
02.09.2013
Beiträge
14
Ort
44135 Dortmund
das scheint dann doch ein größeres problem zu sein als VW zugibt.... :)
 
Thema:

VW: konzernweiter Rückruf von 2,6 Millionen Fahrzeugen - 1,6 Millionen DSG-Getriebe bekommen neues Öl

VW: konzernweiter Rückruf von 2,6 Millionen Fahrzeugen - 1,6 Millionen DSG-Getriebe bekommen neues Öl - Ähnliche Themen

  • Xiaomi Mi M365 Rückruf wegen Bruchgefahr auch in Deutschland? Wie kann man es prüfen?

    Xiaomi Mi M365 Rückruf wegen Bruchgefahr auch in Deutschland? Wie kann man es prüfen?: Der Elektroroller Mi M365 von Xiaomi kann durch das Lösen einer Schraube bei der Nutzung brechen und wird so natürlich zum Sicherheitsrisiko. In...
  • Rückruf Mercedes GLK 220 CDI und andere Modelle wegen Abschalteinrichtung - Das sollte man wissen!

    Rückruf Mercedes GLK 220 CDI und andere Modelle wegen Abschalteinrichtung - Das sollte man wissen!: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat nun aktuell verfügt, dass Mercedes wegen der Verwendung einer illegalen Abschalteinrichtungen ca. 60.000 Wagen...
  • Brandgefahr Audi e-tron? Rückruf auch in Deutschland möglich?

    Brandgefahr Audi e-tron? Rückruf auch in Deutschland möglich?: In den USA soll der e-tron ja wegen Brandgefahr zurückgerufen werden? Würdet Ihr den Wagen nun aktuell hier kaufen oder lieber warten ob es auch...
  • VW Polo und Seat Ibiza: Rückruf-Aktion wegen hinterem Sicherheitsgurt angekündigt

    VW Polo und Seat Ibiza: Rückruf-Aktion wegen hinterem Sicherheitsgurt angekündigt: In der vergangenen Woche haben wird über einen grundsätzlichen Konstruktionsfehler an den hinteren Gurten des aktuellen VW Polo sowie der eng...
  • VW Polo und Seat Ibiza: Problem am hinterem Sicherheitsgurt - Rückruf gefordert

    VW Polo und Seat Ibiza: Problem am hinterem Sicherheitsgurt - Rückruf gefordert: Im Volkswagen-Konzern könnte demnächst ein größerer Rückruf anstehen, von dem neben dem neuen VW Polo auch die ebenfalls recht jungen Modelle Seat...
  • Ähnliche Themen

    Top