VW Golf GTE: erster Plug-in-Hybrid von Volkswagen ab heute bei den Händlern - UPDATE

Diskutiere VW Golf GTE: erster Plug-in-Hybrid von Volkswagen ab heute bei den Händlern - UPDATE im VW Golf VII Forum im Bereich Volkswagen; 05.12.2014, 15:08 Uhr: Langsam, aber sicher nimmt das Thema Elektromobilität auch im Volkswagen-Konzern an Fahrt auf. Die heutige Händlerpremiere...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
05.12.2014, 15:08 Uhr:
Langsam, aber sicher nimmt das Thema Elektromobilität auch im Volkswagen-Konzern an Fahrt auf. Die heutige Händlerpremiere des Golf GTE kann aber kaum darüber hinwegtäuschen, dass die Konkurrenz vergleichbare Modelle bereits seit längerem anbietet. Doch möglicherweise geht die fast schon übliche Taktik von VW auch bei diesem Auto auf



Bei vielen Modellen hat VW eine ganz besondere Strategie gewählt: erst einmal schaut man sich in aller Ruhe an, was die Mitbewerber zu bieten haben und wie erfolgreich diese sind, um dann später mit vergleichbaren Fahrzeugen zu kontern. Dabei werden meistens die Fehler der Vorreiter vermieden und das Konzept um die eigenen Tugenden wie zeitloses Design und ausgereifte Technik ergänzt. Viele Kritiker bemängeln, dass dies weder kreativ noch innovativ sei, fügen allerdings oftmals respektvoll hinzu, dass VW diese Methode auf sehr hohem Niveau durchziehe. Und der Erfolg gibt den Wolfsburgern durchaus recht, denn nicht wenige der auf diese Art und Weise auf den Markt gebrachten Modellreihen avancieren in kürzester Zeit zum Marktführer in ihrem Segment. Das könnte auch beim Golf GTE der Fall der sein, der jetzt endlich - über zwei Jahre nach dem Toyota Prius mit vergleichbarer Technik - zu den Händlern und somit auch zu den Kunden kommt.

Die Käufer müssen dabei allerdings tief in die Tasche greifen, denn mit einem Grundpreis von 36.900 Euro ist der Golf GTE der zweitteuerste Golf im ganzen Sortiment. Lediglich für den Golf R mit einer Leistung von 221 kW/300 PS muss mehr Geld ausgegeben werden. Bezüglich der Leistung kann der Golf GTE dem Golf R natürlich nicht das Wasser reichen, doch dank einer Kombination aus einem 1,4 Liter großen TSI-Motor mit 110 kW/150 PS und einem 75 kW/102 PS starken Elektromotor erzeugt der Plug-in-Hybrid eine Systemleistung von 204 PS. Damit befindet er sich fast auf dem Niveau des Klassikers Golf GTI mit seinen 162 kW/220 PS, der allerdings mehrere tausend Euro günstiger als der GTE ist. In Anbetracht der Leistungsdaten kann der Golf GTE durchaus sportlich bewegt werden, denn eine Beschleunigung von 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h kann sich durchaus sehen lassen.

Erfahrungsgemäß werden die Besitzer des Fahrzeugs davon aber eher selten Gebrauch machen, denn tief in ihren Herzen sind Fahrzeug und Fahrer Energiesparer. Die auf dem Prüfstand nach der völlig unrealistischen NEFZ-Norm ermittelten Verbrauchswerte von 1,5 Litern Benzin bei einem CO2-Ausstoß von nur 35 Gramm pro Kilometer sollten aber ganz schnell wieder vergessen werden. Doch mit der gebotenen Zurückhaltung dürften sich durchaus Werte erzielen lassen, die sonst allenfalls mit einem Diesel zu schaffen sind. Angesichts des hohen Kaufpreises dürfte der niedrige Verbrauch trotz günstiger Steuern aber trotzdem kaum ausreichen, um die Mehrkosten im Vergleich zu anderen Modellversionen jemals wieder einzufahren - vor allem bei den derzeit günstigen Preisen für Benzin. Dafür dürfte der Golf GTE aber mit anderen Qualitäten entschädigen, denn im reinen Elektrobetrieb dürfte der Golf GTE neben dem e-Golf der wohl leiseste Golf aller Zeiten sein.

Wir werden versuchen, den Golf GTE in naher Zukunft in einem Fahrbericht etwas ausführlicher vorzustellen.

Update, 06.12.2014, 15:06 Uhr: Ein erster Blick auf den Golf GTE bestätigt das, was wir unserem Artikel bereits angedeutet haben. Der Plug-in-Hybrid macht einen sehr wertigen Eindruck. Zudem hat sich VW auch bei den Kleinigkeiten durchaus Mühe gegeben. So finden sich zum Beispiel blaue Zierelemente an den VW-Logos an Front und Heck, blau beleuchtete Einstiegsleisten in den Türen und im Innenraum jede Menge blaue Ziernähte unter anderem am Lenkrad, am Handbremshebel und dem Schaltsack, sowie bei den Sitzen. Alles andere ist auf dem gewohnten hohen Golf-Niveau.

Allerdings müssen auch Abstriche in Kauf genommen werden, die durchaus schwerwiegend sind. Das betrifft hauptsächlich den Kofferraum, der durch die zusätzlichen Batterien deutlich kleiner ausfällt als in allen anderen Fahrzeugen dieser Baureihe. Und die Energiesparreifen von Continental mit ihren extrem hohen Flanken sorgen, zumindest an dem von uns begutachteten Ausstellungsfahrzeug, für eine etwas gewöhnungsbedürftige Optik. Die auf dem obigen Bild zu sehenden Reifen sind wohl nur gegen Aufpreis erhältlich oder ausschließlich für das Werbefoto aufgezogen worden. Gleiches gilt auch für die Felgen, den Standardmäßig sind diese fast vollständig geschlossen, um den Luftwiderstand zu senken. Die schönen blauen Bremssättel lassen sich dadurch so gut wie nicht mehr erkennen.

Über weitere Details werden wir hoffentlich bald berichten können, sofern wir tatsächlich die Gelegenheit zu einer ausgedehnten Probefahrt bekommen.
 
Thema:

VW Golf GTE: erster Plug-in-Hybrid von Volkswagen ab heute bei den Händlern - UPDATE

VW Golf GTE: erster Plug-in-Hybrid von Volkswagen ab heute bei den Händlern - UPDATE - Ähnliche Themen

  • VW e-Golf noch gebraucht kaufen?

    VW e-Golf noch gebraucht kaufen?: Der e-Golf soll ja eingestellt werden habe ich gelesen. Meint Ihr da lohnt sich ein Gebrauchtkauf noch oder besteht die "Gefahr", dass der Wagen...
  • geringe Reichweite durch große Reifen 17 Zoll bei e-Golf?

    geringe Reichweite durch große Reifen 17 Zoll bei e-Golf?: Hey, bei der Konfiguration des e-Golfs habe ich mir die Serienbereifung angesehen, diese hat 16 Zoll. Optional gibt es aber noch 17 Zoll mit...
  • VW e-golf oder GTE? für Stadt

    VW e-golf oder GTE? für Stadt: Hi, fahre ca. 80% Stadt, 10% Landstrasse und 10% Autobahn. Würdet ihr mir da eher einen GTE oder einen e-Golf empfehlen? danke im voraus
  • VW Golf GTE: Fahrbericht des ersten Plug-in-Hybrid von Volkswagen

    VW Golf GTE: Fahrbericht des ersten Plug-in-Hybrid von Volkswagen: Über zwei Jahre nach dem ersten Plug-in-Hybrid des Toyota Prius kontert VW mit einem eigenen Angebot. Der neue Golf GTE vereint dabei die...
  • VW Golf GTE: Plug-In-Hybrid ab sofort ab 36.900 Euro bestellbar

    VW Golf GTE: Plug-In-Hybrid ab sofort ab 36.900 Euro bestellbar: Gut Ding will Weile haben - auf kaum etwas trifft das alte Sprichwort aktuell besser zu, als auf den Umgang des Volkswagen-Konzerns mit...
  • Ähnliche Themen

    Top