VS Fehler Einspritzpumpe

Diskutiere VS Fehler Einspritzpumpe im Renault Vel Satis Forum im Bereich Renault; Hallo bei meinen VS 3.0 DCI kommt manchmal die Meldung Einspritzung Defekt! Ich stelle ihn ab warte eineige Min. und er läuft wieder. Woran kann...

pecole

Threadstarter
Dabei seit
10.01.2008
Beiträge
20
Hallo bei meinen VS 3.0 DCI kommt manchmal die Meldung Einspritzung Defekt!
Ich stelle ihn ab warte eineige Min. und er läuft wieder.
Woran kann das liegen?
 

McPhoenix

Dabei seit
23.01.2004
Beiträge
450
Hallo,

liegt vermutlich an der Batterie, wenn Die zu schwach wird, dann spinnt der Bock und wird zum Hypochonder.
Hatte ich neulich auch, neue Batterie und schon war es gut.

Meiner meckert regelmäßig das Standlicht an, nicht immer aber ab und zu. Standlicht ist aber in Ordnung.

Gruß

McPhoenix
 

pecole

Threadstarter
Dabei seit
10.01.2008
Beiträge
20
Werd ich mal Prüfen lassen. Meiner meint manchmal ein Bremslicht geht nicht oder die Kenzeichenbeleuchtung geht nicht.Hoffe esist nur die Batterie.
Eines Stört mich Gewaltig der verbrauch,egal ob ich schnell oder langsam fahre immer 10,2 lieter verbrauch. Nach BC nur 8,2 lieter verbrauch,oder nur 40 lieter verbraucht obwohl 80 drin waren,sonst Top Wagen
 

predator71

Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
531
konnte das Thema nicht ganz nachvollziehen...................
Egal ob du langsam oder normal fährst,der Verbrauch ist gleich??????Das kann nicht sein.
Oder habe ich dich falsch verstanden?

Alexander
 

pecole

Threadstarter
Dabei seit
10.01.2008
Beiträge
20
Genau so ist es der verbrauch ändert sich nicht,egal wie ich fahre.
Ist seltsam aber ist so,der BC sagt 8,2 liter,aber das ist falsch,deshalb hat der VS wahrscheinlich einen 80 liter Tank.
Auch die verbrauchs Anzeige was ich aus dem Tank verbraucht habe sagt ca.45 liter aber wenn ich Tanke gehenüber 70 liter hinnein. Ich denke der verbrauch ist zu hoch auch wenn er 177 Ps hat ander Marken mit den PS brauchen deutlich weniger
 

TBCR

Dabei seit
18.03.2007
Beiträge
188
Hallo,

hast den BC auch schon mal auf die aktuelle Verbrauchsanzeige geschaltet? Was zeigt die an, z.B. beim beschleunigen und so?
 

predator71

Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
531
Hallo pecole,

das ist ja unglaublich...........................
Ich habe so etwas noch nicht gehört. Der VelSAtis hat ja viele Macken, wie hier im Forum schon erwähnt, aber bei mir ist wirklich nicht vieles. Das der re Spiegel sich immer wieder neu einstellt. Na ja, man gewöhnt sich daran......:]

Ich würde wegen deines Problems zu einer Werkstatt fahren. Das ist schon sehr seltsam.
Kann dir leider nicht Helfen. Sorry.

mfg Alexander
 

pecole

Threadstarter
Dabei seit
10.01.2008
Beiträge
20
Da zeigt er ganz normal an meine ich ,langsame fahrt um 8 liter,wenn ich Gas gebe geht er rauf bis 20 liter und mehr und fällt wieder auf 7-9 liter je nach fahrweise
Ich tanke immer voll und komme ca.720 Km,dann tanke ich immer um die 72 liter rein!
 

pantech

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
9
Das Problem mir der Einspritzpumpe kenne ich. Ist der wagen auch schon für in der Werkstatt gewesen. Mann hat aber nichts finden können. Akku ist auch schone getauscht worden. Ich bekomme die Fehlermeldung aber nur wenn ich so 7 bis 8 Stunden an einem stück gefahren habe. Dann schalte Sich aber auch alles ab und muss ich den wagen, nach einigen Minuten, neu starten. Lol
 

pecole

Threadstarter
Dabei seit
10.01.2008
Beiträge
20
Bei mir ist es unterschiedlich,Tagelang oder sogar Wochenlang ist nichts,dann kommt es mal wieder vor.Meine Werkstatt meinte es habe was mit der Abgasrückführung zutun,ein Schalter(Ventiel oder so) wäre schuld.Habe aber es noch nicht testen lassen ob es das ist,da er ja nach einen Neustart gleich wieder läuft.Ein Bekannter hat mal den Fehlerspeicher ausgelesen als ich es wieder hatte,aber er konnte keinen Fehler auslesen,seltsam,jetzt warte ich bis es wieder kommt und stelle den Motor nicht mehr ab,und lasse dann den Fehler auslesen.
 

Petrosilius Zwackelmann

Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
1.254
Ort
50765 Köln
Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster.....

Hallo,

in der letzten Auto Bild ist der Bericht eines Dauertests eines Opel Astra Diesel, der zum Ende des Tests das Problem hatte, dass auf der Abgasseite das EGR-Ventil für die Abgasrückführung Ablagerungen aufwies und damit das Steuergerät verwirrte und den Motor lahmlegte. Opel hat daraufhin das Ventil geändert.

Euer Problem muss nicht das Gleiche sein, aber es ist immer noch billiger nach konkreten Fehlern zu suchen, als den Freundlichen suchen zu lassen...:))

Viel Erfolg!
 

McPhoenix

Dabei seit
23.01.2004
Beiträge
450
Hallo,

die Maßnahme kannst Du Dir schenken, da keine Fehler abgelegt werden. Das Gleiche Spiel hatte ich schon mit der Meldung "Getriebeautomatik defekt", dann war lediglich die Getriebeöltemperatur zu hoch. Nach etwas Abkühlung verschwand die Meldung und im Fehlerspeicher war nie etwas zu finden.

Ist einfach unsaubere Programmierung der Fehlerspeicherung.

Gruß

McPhoenix
 

MartinF

Dabei seit
10.08.2005
Beiträge
85
Ort
66292 Riegelsberg
EGR Ventile

Hallo Leute,

da, das kenn ich auch,
1. Fehler: Batterie zu schwach.
2. Fehler dann: Die EGR Leitung ist verstopft. Kommt angeblich davon, dass zuviel Rapsöl im Diesel sei und die Leitung dafür nicht ausgelegt wurde. Das Ausbauen des Ventils und reinigen ist bei mir in der Wartung inzwischen standardmäßig drin und seit guten 60.000 km keine Meldung mehr.

Das kann man schnell ausbauen und reinigen, taucht auf der Rechung bei mir nicht mehr auf, wurde aber gemacht (Hab zugesehen)
 

Susiwang

Dabei seit
25.06.2007
Beiträge
7
Rußpartikelfilter-Einspritzung defekt

Hallo,
Die Fehlermeldung "Einspritzung defekt" kenne ich vom meinem Phase II 2,2cdi
wenn die Warnlampe für den Rußpartikelfilter angeht.
Diese geht bei mir immer dann an wenn ich viele Kurzstrecken gefahren bin und überhaupt keine Zeit habe den Wagen mal richtig auszufahren.
Dies Problem haben ja bekanntlich viele Diesel mit Filter die nicht auf längeren Strecken bewegt werden.
Mein Veli hat aber folgende Macke: Beispiel
Bring den Kurzen zur Schule, Warnlampe geht an.
Parke, mach den Motor aus(kann man ja nicht mehr bringen, vor der Schule ein leeres Auto laufen zu lassen:rolleyes:)
Mach Wagen wieder an - Warnlampe aus.
Beim ersten mal war ich so naiv, zu glauben es ist wieder alles ok, fahr noch zum Bäcker,
Arbeit etc, alles Kurzstrecke.(Warnlampe bleibt aus).
Dann die Fehlermeldung:" Einspritzung defekt" verbunden mit extremen Leistungsverlust
Folge:Händler sagt: 10 Fehlermeldungen ignoriert,Filter voll, Ölwechsel muss herX(.
Problem: Mann kann den Filter nur Freifahren wenn die Lampe auch leuchtet.
Das ganze auf den Abend zu verschieben und mal just zum 40km entfernten McDrive zu fahren, da die Lampe ja morgens mal geleuchtet hat, funktioniert nicht.
Fazit: Sobald die Lampe brennt auf die Bahn, ca 40km zwischen 80 und 160 fahren(bei Vollgas dauerts noch länger) und keine Rücksicht mehr darauf nehmen ob das Kind vor der Schule weint oder die Mutti mit dem Essen wartet:D:D:D.
Aber was wäre ein Veli ohne seine eigene kleine Macke.
Gruß Martin
 

pecole

Threadstarter
Dabei seit
10.01.2008
Beiträge
20
Wo ist dieses Ventil,kann mann das auch selber mache?
Möchte nicht jedesmal Blechen müssen wenn was ist.
 

McPhoenix

Dabei seit
23.01.2004
Beiträge
450
Hallo,

Wo ist dieses Ventil,kann mann das auch selber mache?

Wer so fragt, eher nicht.

Ich würde es erstmal mit einem Dieselsystemreiniger versuchen. Das EGR sitz bei den verschiedenen Motoren an unterschiedlichen Stellen. Außerdem sind EGR unterschiedlich je nach Motor.

Es müssen etliche Teile abgebaut werden um an das EGR zu kommen (z.B. Venturimischer, etc bei 2,2l) (Kühlung des Ventils bei 3l Diesel) etc.

Außerdem ist das EGR von jeder Menge Parameter abhängig in der Steuerung (Stellung der Klappe)

(Das Magnetventil wird über ein vom Einspritz-Steuergerät ausgegebenes RCO-Signal
(Öffnungsverhältnis) gesteuert. Das RCO-Signal ermöglicht die Regulierung der Ventilöffnung und somit die Regulierung der zum Ansaugkrümmer
umgeleiteten Abgasmenge. Das Steuergerät ermittelt ständig die Position der
Klappe des EGR-Ventils
Die Abgasrückführung wird unterbrochen bei einem Defekt:
– des Kühlflüssigkeits-Temperaturfühlers
– des Ansaugluft-Temperaturfühlers
– des Gebers für Luftdruck)

And so on.

Also viel Spaß

Gruß

McPhoenix
 

TBCR

Dabei seit
18.03.2007
Beiträge
188
Hallo,

so nun hat es mich auch erwischt mit diesem Thema.
Vor 2 Wochen hab ich meinen Schatz zum Flughafen gebracht, da ging die Lampe an und es kam die Meldung mit der defekten Einspritzanlage. Ich bin dann tatsächlich mit dieser Meldung und brennender Kontrollleuchte noch ca 100km auf der Autobahn unterwegs gewesen. Geschwindigkeit ca 100 - 150km/h.
Am nächsten Tag kam keine Meldung mehr. Inzwischen wurden ein paar kürzere Strecken (>20km) gefahren und 2 Strecken mit ca 300km.
Heute kam diese Meldung wieder!
Hat jemand noch eine Idee, was das sein könnte? Einfach bis zur nächsten Inspektion in ca 8000km ignorieren?
 

RalleD

Dabei seit
10.09.2006
Beiträge
45
Ha! Kenn ich auch, leider X(

Fahre zwar einen Benziner - aber das macht eigentlich keinen Unterschied.
Denn das Problem scheint eher grundsätzlich systembedingt als typenabhängig zu sein.

Kämpfe seit dem Fahrzeugkauf vor knapp 2 Jahren mit Getriebeproblemen. Das ganze Teil war auch schon mal zu Grundüberholung raus ... und damit begann der Tanz.
Bei der Überholung scheinen neben dem Luftfilterkasten wohl auch der Kabelbaum in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein. Der angeknackste Luftfilterkasten sorgte bei einer Regenfahrt für einen defekten Luftmassenmesser mit Fehlermeldung: "Einspritzanlage defekt".
Beim Autausch des LMM wurden auch Teile des Kabelbaums geflickt und der Wagen lief wieder wie ne 1.

Kurze Zeit später kam wieder diese Fehlermeldung: "Einspritzanlage defekt" und der Wagen nahm kaum mehr Gas an. Kurzer Boxenstopp mit Ausschalten und Abkühlen behoben das Problem ... zeitweilig. Interessant, dass der Fehler diesmal fast ausschließlich während heißer Witterung und während bzw. nach strammer Autobahnfahrt auftrat. Mit Glück konnte der Fehlerspeicher ausgelesen werden (war ja immer leer nach dem Ausschalten). Dieser verzeichnete defekte Leitungen im Gaspedalstromkreis.
OK, Teil ausgewechselt und nach ein paar 100km die gleiche Geschichte.
Nach ein paar eindringlichen Unterredungen mit meinem Werkstattmeister und intensiver Recherche im ACTIS sind wir den Dingen auf den Grund gekommen:

Die Ursache des Problems liegt in der Verzahnung von Motor- und Getriebesteuerung.
Und da sind wir wieder bei meinen Getriebeproblemen vom Beginn der ganzen Geschichte.
Um ein Beispiel zu geben: Nach dem Kaltstart lässt die Getriebesteuerung die Kupplungen längere Zeit schleifen, um das Öl auf Betriebstemperatur zu bringen. Dies hat natürlich auch Einfluss auf den Motorlauf. Der Motor dreht etwas länger auf höherem Level und wird so schneller warm. Bei optimaler Temperatur steht die gesamte Bandbreite an Drehzahl- und Schaltvarianten zur Verfügung. Wird das Getriebe zu heiß (beim Diesel ja offenbar gerne einmal), steuern beide Black-Boxen entgegen (frühere Schaltzeitpunkte, niedrigeres Drehzahlniveau, verringerte Leistungsentfaltung). Sind die Werte wieder OK, geht alles zurück auf Normalbetrieb. All dies geschieht ursächlich, um den Abgasausstoß zu minimieren. Löbliches Ziel!
Aber eben durch diese Verzahnung beider Steuersysteme kommt es offenbar oft zu den dubiosen Fehlern der Einspritzanlage. Denn sobald ein Parameter den akzeptabelen Wertebereich verlässt, ist die Einspritzung außerhalb ihres erlaubten Bereichs und schaltet das System in eine Art abgestuften Notlaufmodus. Sind die Werte wieder tolerabel, geht alles ohne Probleme weiter. Die Einspritzanlage ist irgendwie das schwächste Glied der Kette und auch gleich noch der Überbringer der schlechten Nachrichten.

Vor diesem Hintergrund erklären sich (jedenfalls für mich) ein Großteil der vielen seltsamen Fehlermeldungen, mit denen Renault uns beglückt hat.

Ich fahre übrigens seit geraumer Zeit im Direkt-Schalt-Modus. Interessanterweise wird hierbei das Getriebe nicht so heiß und der Ärger bleibt aus. Im Automatikmodus kommen ich nur so zwischen 10 und 50km weit. Dann ist die Kiste wieder mit Fehler an der Einspritzung im Notlaufmode ...
Und selbst schalten macht echt viel mehr Spaß ;)

Viele Grüße und Sorry für den langen Text
Ralle
 

RalleD

Dabei seit
10.09.2006
Beiträge
45
Ach ja ...

Mein Problem ist weiterhin nicht gelöst.
Zu 98% ist es die Getriebesteuerung.
Demnächst ist also das Steuergerät dran (Tausch).
Danach der ganze Wagen, da ein Kabelbaum-Tausch unterm Strich einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeutet.

Cheers
Ralle
 

TBCR

Dabei seit
18.03.2007
Beiträge
188
Hallo und danke für die Antwort.

Mich würde jetzt noch interessieren, wie es dem Öl oder dem Getriebe zu heiss werden kann? Also als es das erste Masl auftrat, war es morgens um ca. 4 Uhr und das bei einer Geschwindigkeit von max 160 km/h. Da war ich bei höheren Aussentemperaturen schon deutlich schneller unterwegs, ohne Fehlermeldung.
 
Thema:

VS Fehler Einspritzpumpe

VS Fehler Einspritzpumpe - Ähnliche Themen

Einspritzprobleme?: Moin zusammen, ich habe ein Fiat Punto Baujahr 1998 mit 55 Ps. ich habe beim fahren ab und zu mal ein starkes ruckeln. Kommt drauf an wie ich...
Neu hier und gleich erstes Problem: Hallo zusammen, bin seit 3 Monaten Besitzer eines Vel Satis 2,2dci Automatik Bj 2005. 220000km Auto ist mir eigentlich zugelaufen....war günstig...
Renault vel satis Problem Einspritzung: Hallo zusammen. Ich habe folgendes Problem, mein vel Satis bringt immer folgende Fehlermeldung: orangenes aufleuchten des Displays dazu : 1)...
Audi A4 Avant 1996 8D5, B5 2.6 spring sehr schlecht an: Hallo zusammen hab den og. Audi mit 254000 km wenn der Motor kalt ist springt der Wagen kaum an brauche in der früh ca 3-5 Min. bis er anspringt...
Grande Punto Bj. 2009 - elektr. Fensterheber spielen verrückt und tanzen den Tanz der Verrückten: Hallo Leute, ich habe ja schon viel erlebt, auch mit der Elektronik in Autos. Aber das ist unübertroffen. Mein Grande Punto (2-Türer) hat...

Sucheingaben

ix55 bremsleuchte leuchten zu schwach

,

vel satis forum einspritzpumpe

,

rco ventil renault

,
defekt in der einspritzanlage fiat bei regen
, fehlermeldung einspritzanlage renault ignorieren
Oben