VR6 mit 170 Tausend KM was machen?

Diskutiere VR6 mit 170 Tausend KM was machen? im VW Golf III Forum im Bereich Volkswagen; Ich überlege mir einen VR6 mit 170 Tausend Km zu kaufen, da habe ich auch schon einen im Auge Tiefer Gr. A usw. Ja aber jetzt mal zu den anderen...
T

Tuneup

Threadstarter
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
0
Ich überlege mir einen VR6 mit 170 Tausend Km zu kaufen, da habe ich auch schon einen im Auge Tiefer Gr. A usw. Ja aber jetzt mal zu den anderen wichtigen sachen!
Zum Motor er hat so 170 Tausend Km drauf die Kupplung ist bei dem neu Zündkerzen auch und die Bremsen sind Gut!
Was muss da jetzt noch gemacht werden?Steuerkette, Gleitschiene Ölpumpe, Zylinderkopfdichtung wars das oder kann ich da was weg lassen und wie teuer ist das ganze dann? Danke!?(
 
Puffblende

Puffblende

Dabei seit
29.03.2005
Beiträge
818
Punkte Reaktionen
5
Ort
76185 Karlsruhe
Also der VR6 ist leider so ein Thema für sich,ich persöhnlich fahr ja nen kleinen 4-Zylinder ^^ Aber soweit ich weiß ist die Steuerkette sone Art Herzstück von dem Wagen,also die solltest du dringend tauschen (wenn das nicht grade vor1000 oder 2000km gemacht wurde). Ich kann dir zwar nicht sagen was das kosten wird,aber wenn du der Sache etwas mächtig bist dann wechsel die Kopfdichtung,Ventildeckeldichtung,Steuerkette usw. selber,dann hast du viel für den Motor getan,und hast aber nicht die Welt dafür bezahlt. Und wenn du wirklich was vor hast,kannst du ja immernoch den Kopf runter machen,ihn planen lassen,generalüberholen lassen, und dann hat er ja wieder 0 km. ;)

Lg Puff
 
aichi

aichi

Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
0
naja es ist ein 6 zylinder und wenn der ordentlich warmgefahren wurde usw. dann hält der sehr lange...die kette seh ich auch nicht unbedingt als problem,obwohl die natürlich bei dem km stand schon mal überholt werden sollte,falls nicht geschehen. achte auch motorgeräusche...wenn da alles in ordnung ist kannst dich nach einer probefahrt dafür entscheiden
 
owNeR-

owNeR-

Dabei seit
09.07.2006
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Wenn er kaputt is, gibts nen neuen. Die dinger gibts doch wie Sand am Meer!
 
Golf III VR 6

Golf III VR 6

Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
779
Punkte Reaktionen
0
Wenn er kaputt is, gibts nen neuen. Die dinger gibts doch wie Sand am Meer!

DIE DINGER nennen sich VR 6, und die gibts NICHT wie Sand am Meer.
Eher kannste in jedem 2-ten Dönerladen die 328i Turnschuhe aus Bayern kaufen.
Tstststs was fürne Aussage.
Erst denken dann schreiben.

@ Tuneup
Ich überlege mir einen VR6 mit 170 Tausend Km zu kaufen, da habe ich auch schon einen im Auge Tiefer Gr. A usw. Ja aber jetzt mal zu den anderen wichtigen sachen!
Zum Motor er hat so 170 Tausend Km drauf die Kupplung ist bei dem neu Zündkerzen auch und die Bremsen sind Gut!
Was muss da jetzt noch gemacht werden?Steuerkette, Gleitschiene Ölpumpe, Zylinderkopfdichtung wars das oder kann ich da was weg lassen und wie teuer ist das ganze dann?


Meiner hat mittlerweile 287 tkm runter.Pfleg ihn gut und du bekommst den nicht wirklich kaputt.
Hauptsache der ist nicht "Totgetunt".
Fahr wenn du dich für ihn entschieden hast mal zum "Freundlichen" und lass den mal durchchecken.

MfG
 
owNeR-

owNeR-

Dabei seit
09.07.2006
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Hehehehehehe!

Ich kenne viele die ihren VR6 gegen den Döner getauscht haben. Warum wohl? :rolleyes:
 
designer2k2

designer2k2

Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
1.524
Punkte Reaktionen
0
Ort
Innsbruck
glückwunsch an alle die den döner gegen einen vr6 tauschen konnten :)
 
onkel-howdy

onkel-howdy

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.605
Punkte Reaktionen
26
Ort
73230 kirchheim
geil endlich mal wieder proll hier!

@topic
vr6 gibts trotzdem wie sand am meer. da hat der proll schon recht. und mitlerweile dankd er hohen spritkosten auch z.t. wirklich billiger wie n gti. aber trotzden sollte bei 170tkm die kette gemacht sein. das is eben der punkt beim vr!

@golf3
naja aber du hast die mühre schon länger und weist über ihren zustand....wen man einen neuen kauft weis man das eben net.;)
 
AbRaXaS85

AbRaXaS85

Dabei seit
16.11.2006
Beiträge
1.423
Punkte Reaktionen
2
Ort
Osthofen
Hehehehehehe!

Ich kenne viele die ihren VR6 gegen den Döner getauscht haben. Warum wohl? :rolleyes:

Da scheint wohl einer öfter von nem VR6 gespatzt worden zu sein.

So oft wie du schon über VR6 herziehst in verschiedenen Beiträgen. Da du ja auch hier in der Nähe wohnst. Warst du zufällig der E36 328i der mir letztens am Mac in Alzey hinterher ist, ausm Stand von 0-100 schon ne Klatsche bekommen hat und dann noch dachte auf Autobahn hätter in Endgeschwindigkeit ne Chance, aber auch da nicht mitkam?

Mainz ist ja nicht weit von Alzey

Könnte man echt meinen

Ich hab bald mehr KW als du PS ;)

Und wo wir schon bei Größenvergeich ansprichst, ich hab meinen Trommelbremsen gegen Scheiben getauscht die größer sind als deine Felgen :D

Können uns ja auch mal treffen :)

A63 ist ja offen und deine Hosen dannach unten :D
 
Da_B

Da_B

Dabei seit
12.01.2007
Beiträge
1.135
Punkte Reaktionen
0
Ort
27419 Sittensen
Also ein VR6 mit 170 tkm sollte mal überholt werden, gerade die Steuerketten! Diese Kosten zwar etwas mehr Geld aber es lohnt sich! Die VR´s halten fast eine ewigkeit und mit ein wenig Pflege hast du sehr lange sehr viel spaß damit. Wo wir gerade beim Thema VR sind:

Was kostet ein VR bei 30% im viertel Jahr in der Versicherung so ungefähr? Würde gerne umsteigen auf mehr Dampf ;)

Danke!
 
AbRaXaS85

AbRaXaS85

Dabei seit
16.11.2006
Beiträge
1.423
Punkte Reaktionen
2
Ort
Osthofen
Ich zahl bei 55% nur Haftpflicht mittlerweile: 180€ im Halben Jahr wären wohl so 95€ im Vierteljahr.

macht 360€ Verscherung + 206€ steuern also 566€ im Jahr :)
 
owNeR-

owNeR-

Dabei seit
09.07.2006
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Sorry Keule, aus dem Alter der Ampelrennen und "alda meine kiste geht so ab" bin ich raus. War wohl ein anderer :|

Wenn du keinen Spaß verstehst dann kleb dir nen Aufkleber auf die Stirn damit man es auch direkt weiß :o)

übrigens da du wohl Spaß an meinen Felgen gefunden hast. Glaube kaum das deine Scheibenbremsen so groß sind wie meine 19" Makaveli Twister :) Wenn du 2x deinen Wagen verkäufst, kannst du dir vielleicht welche leisten.

Übrigens die Sprüche mit "bald" und im moment hat er "noch" kenn ich alle schon - sind voll out.

Schade das meine Signatur wohl doch stimmt, aber mach dir nix draus hasi ;)

Byebye
 
AbRaXaS85

AbRaXaS85

Dabei seit
16.11.2006
Beiträge
1.423
Punkte Reaktionen
2
Ort
Osthofen
Lol mehr PS als ich Höchstgeschwindigkeit? Ein Golf 3 VR6 im Serienzustand ist mit 225km/h angeben. Trifft also schon nicht mal mehr zu, Golf 5 R32 ist mit 250km/h angeben, die bringt er mindestens auch im 3er Golf. Also kannste deine Signatur in Arsch kloppen. Und wer redet von Ampelrennen, können das ganze von mir aus auch aufm Nürburgring austragen, bin da öfter anzutreffen. So BMW Fahrer wie du sind einfach meine Lieblingsopfer, sie überschätzen sich einfach Maßlos. Und was Sprüche wie noch und bald angeht. Ich laber nicht in handel und nen 2.8 VR6 gegen nen 3.2 VR6 zu tauschen ist ne Sache von nem Tag, anders der Umbau von 1.4 R4 auf 2.8 VR6 was ich schon hinter mir habe. Du bist der der Sprüche reißt ohne irgendwas bewiesen zu haben. Einige hier kennen mich im RL und wissen dass ich umsetzte was ich plane. Von dir hingegen kam hier bisher nur heiße Luft. Wer weiß vllt hast ja nurn 316er.
 
OHCTUNER

OHCTUNER

Dabei seit
21.12.2006
Beiträge
1.573
Punkte Reaktionen
8
Wenn ihr dann mal mit eurem Schwanzvergleich fertig seit , könntet ihr euch ja wieder dem eigentlichem Thema widmen !

Ich würde erstmal rausfinden ob da überhaupt noch die alte Steuerkette drin ist wo Probleme mit waren , der Kettenspanner gehörte da wohl auch dazu !
Gab doch mal ne Änderung , glaube Simplex auf Duplexkette , mit der letzteren waren die Probleme wohl beseitigt !
 
AbRaXaS85

AbRaXaS85

Dabei seit
16.11.2006
Beiträge
1.423
Punkte Reaktionen
2
Ort
Osthofen
Dann mal zum Thema:

Ich würde keinen Golf 3 kaufen der älter als Baujahr 1995(Baujahr!!!! nicht Erstzulassung) ist, Grund bessere Hohlraumversiegelung und Verzinkung der Karosserie, zudem die ausgereiftere Elektrinik, noch besser 97 Baujahr ein der letzte die vom Band liefen. Wenn er gepfelgt ist kann er auch 200 000km haben. Er sollte innen wie außen gepflegt sein, wer die Innenraum schon nicht schon, der schont den Motor erstrecht nicht. Verhunstes Auto dann Finger weg!

Dann würde ich zu nem Rundumschlag ausholen:

Neue Bremsscheiben, Beläge, Radlager, ABS Ringe für vorne und hinten. Aber nur Markenware und keine Ebay Billigangebote. Wer an der Sichterheitspart hat im Tot vom gesparten Geld auch nix mehr. Dannach auch frische Bremsflüssigkeit rein, man weiß ja nie wie lange die schon drin ist.

Gleich neues komplett Fahrwerk rein(KW oder HR, muss kein Gewinde sein kann auch 40/40 sein wenn man noch Fahrkomfort will. Dann gleiche neue Domlager und Domteller, Achsmanschetten, Achslager hinten.

Damit ist dann Bremsen und Fahrwerk tiptop und für Fahrsicherheit ist gesorgt.

Als nächstes gehts an die Technik:

Motor ausbauen:
Komplett neuen Dichtungssatz(Ventildeckel, Ölwanne, Kopfdichtung, Saugrohr, Abgaskrümmer, etc), Kopf in einer Schleiferei exakt planen lassen und Ventile neu einschleifen. Neue Duplex Steuerkette mit Simplex Kettenspannern(Damit umgeht man das Problem das die Spanner schon nach 150tkm nachgeben, die Kette an der Führungsschiene und deren Nieten kaputtscheurt und einen kapitalen Motorschaden verursacht) neue Kolbenringe. Ölpumpe und Wasserpumpe ebenfalls neu. Neue Zündkerzen und Zündkabel(Bei Verteilerzündung auch eine neuen Zündverteiler und Verteilerfinger).

Neue Kupplung und Kupplungsgeber und Nehmerzylinder. Wasserflunsch und Wasserschläuche gegen neues ersetzten, alte schläuche werden oft porös und undicht.

Motorwieder einbauen, Mit einem Gartenschlauch das Kühlwassersystem durchspülen und nur destilliertes Wasser mit Kühlerfrostschutz rein. Dann frisches Öl und Ölfilter am besten 10W40 Castrol( kein 0W40 oder 5W40 das ist zu dünn drückt sich aus den Dichtungen raus).

Dann fährst 1000km sehr gediegen und machst dannach erneut einen Ölwechsel.

Dannach haste einen gepflegten VR6 an dem du noch viel Freude haben wirst wenn du ihn immer schön warm fährst. Kann sein dass ich noch paar Kleingkeiten vergessen hab die es auf alle Fälle wert sind erneuert zu werden. Wenn du alles selbst machst bist dann mit 2500-3000€ Materialkosten zuzüglich Kaufpreis dabei mit nem gepflegten VR6 und du weißt das alles gemacht wurde und du mindestens die nächsten 100tkm in Ruhe fahren kannst. Achja immer Warmfahren und alle 10 000km Öl und Ölfilter wechseln.


P.S.: Das ganze Stammt aus meinem persönlichen Erfahrungsschatz mit meinem VR6 und denen von Freunden. Ich habe nicht alle Erneuerung auf einmal gemacht da sich die Probleme bei mir immer nach und nach ergeben haben, aber würde ich mir an deiner Stelle einen VR6 zu legen würde ich so lange warten bis ich das ganze Geld für die Anschaffung und das Material hab und dann bevor ich das Auto anmelde die ganzen Arbeiten durchführen, damit man lange Spaß an seinem VR6 hat.
 
OHCTUNER

OHCTUNER

Dabei seit
21.12.2006
Beiträge
1.573
Punkte Reaktionen
8
Na also geht doch ! :D

Nur gegen diese Ratschläge muß ich protestieren !
-------------------------------------------------------------------------------------

Motorwieder einbauen, Mit einem Gartenschlauch das Kühlwassersystem durchspülen und nur destilliertes Wasser mit Kühlerfrostschutz rein. Dann frisches Öl und Ölfilter am besten 10W40 Castrol( kein 0W40 oder 5W40 das ist zu dünn drückt sich aus den Dichtungen raus).

--------------------------------------------------------------------------------------
Nur destiliertes Wasser benutzen ist schlechter für den Motor als Leitungswasser !
Durch das destilieren werden dem Wasser einige Inhaltsstoffe entzogen , was im Motor zur folge hat das dieses Wasser die Wandungen angreift , das höchste der Gefühle wäre eine Mischung 50 : 50 Leitungswasser und destl. Wasser !
Wer sich soviel Arbeit macht den Motor wieder neu aufzubauen , der verarscht sich und seinen Motor mit einem 10W40 , Castrol hat da echt ein paar minderwertige von im Programm und das auch noch deutlich überteuert für die Qualität !!!
Wo ist 0W40 zu dünn ?
Richtig , wenn es kalt ist , ist dieses Öl dünn , ist aber ein Vorteil , bei Betriebstemp ist das 10W40 ganz klar dünner wie das 0W40 , da läuft auch nix aus den Dichtungen raus , solange diese ihrem Namen gerecht werden , deswegen wechselt man bei Undichtheiten doch sinnvollerweise die Dichtungen und nicht das Öl , logisch oder ?!
Die Pflegestoffe für die Dichtungen die in einem 0W40 drin sind , davon träumt ein 0815-10W40 nur von , man muß es nur wissen , dann sollte die Ölwahl auf das bessere Öl fallen ! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
AbRaXaS85

AbRaXaS85

Dabei seit
16.11.2006
Beiträge
1.423
Punkte Reaktionen
2
Ort
Osthofen
Wie gesagt nur meine Erfahrungen mit VR6 und nach neugemachten Dichtungen hatten wir das Problem dass der Motor mehr "geschwitzt" hat bei 0W40 und 5W40 Castrol RS. Beim 10W40. Wars weg. Wäre ja auch lieber mim 0W40 gefahren.

Was destilliertes Wasser angeht, das ist mir neu. Geht Hauptsächlich um die Kalkablagerungen.
 
OHCTUNER

OHCTUNER

Dabei seit
21.12.2006
Beiträge
1.573
Punkte Reaktionen
8
Um den Kalk kümmert sich der Frostschutz , ist eh nicht so wild !
 
Thema:

VR6 mit 170 Tausend KM was machen?

VR6 mit 170 Tausend KM was machen? - Ähnliche Themen

Erfahrung mit den neuen Winterreifen - DriveGuard Winter von Bridgestone: Hallo liebe Community, als ich mein Auto als Jahreswagen gekauft habe, waren standardmäßig Ganzjahresreifen montiert. In der Hoffnung, dass es...
Neu- oder Gebrauchtwagen – in Zeiten des Dieselskandals: Es war noch nie einfach, sich zwischen Gebraucht- und Neuwagen zu entscheiden. Der Kauf beider Varianten birgt zahlreiche Vor- und Nachteile in...
Meine Erfahrungen mit Bridgestone Driveguard Winter: Bridgestone Driveguard Winterreifentest Dieser Bericht entstand als Bewertung des Reifens im Rahmen des Bridgestone Reifentests und soll...
Vom MK1 zum MK3 - vom Regen in die Traufe: Es ist lange her, dass ich etwas geschrieben habe, aber vielleicht kann ich ja mit diesem kleinen Roman einen Eindruck vermitteln was...
Probefahrt eines Gebrauchtwagens: Das sollte beachtet werden: Zum Frühjahr hin denken besonders viele Autofahrer über die Anschaffung eines neuen Autos nach. Wer sich für einen gebrachtwagen entscheidet...

Sucheingaben

170 tausend km zu viel

Oben