Von Winterreifen zu Sommerreifen: so wird der Reifenwechsel selbst gemacht

Diskutiere Von Winterreifen zu Sommerreifen: so wird der Reifenwechsel selbst gemacht im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Umstellung auf die Sommerzeit, tagsüber frühlingshafte Temperaturen und selbst nachts vielerorts zumeist deutlich über dem Gefrierpunkt - so...
Umstellung auf die Sommerzeit, tagsüber frühlingshafte Temperaturen und selbst nachts vielerorts zumeist deutlich über dem Gefrierpunkt - so langsam darf man wohlwollend über den Wechsel von Winterreifen zu Sommerreifen nachdenken. Wer dies selbst erledigt, ist flexibel und spart zudem gutes Geld. Man sollte allerdings einige Punkte beachten, da ansonsten die Sicherheit gefährdet sein kann und teure Schäden drohen


Von O bis O - gemeint ist damit der Zeitraum von Ostern bis Oktober, in dem mit Sommerreifen gefahren werden kann. Wer beim Wechsel der Räder auf einen Besuch in einer Werkstatt oder beim Reifenhändler verzichten will, sollte einige wichtige Dinge beachten, die wir nachfolgend auflisten:

  • Ansetzen des Wagenhebers: Unbedingt auf eine geeignete Stelle zum Anheben des Autos achten, da andernfalls sicherheitsrelevante Schäden an tragenden Teilen möglich sind. Ein Blick in das Handbuch zum Fahrzeug hilft hier weiter. In keinem Fall eine komplette Fahrzeugseite anheben, um zwei Reifen auf einen Schlag tauschen zu können - in den meisten Fällen ist die Belastung für die Schweller zu hoch und das Auto steht außerdem unsicher auf nur drei Punkten.
  • Überprüfung: Vor der Montage der Sommerreifen sollten diese gründlich kontrolliert werden. Ganz wichtig: das Profil. Auch wenn der Gesetzgeber weniger verlangt, sollten die Sommerreifen mindestens 3 mm Profiltiefe aufweisen. Lauffläche und Flanken des Reifens dürfen keine Schäden aufweisen. Auch das Alter der Reifen muss überprüft werden.
  • Beschriftung: die abgenommenen Reifen sollten gekennzeichnet werden, um ihre Position am Fahrzeug festzuhalten. Mit Kreide können Abkürzungen wie HR für hinten rechts oder VL wie vorne links aufgebracht werden.
  • Tausch der Reifen: Reifen sollten bei jedem Wechsel getauscht werden, damit das Profil gleichmäßig abgefahren wird. Der Tausch findet immer nur achsweise von vorne nach hinten und umgekehrt statt, jedoch niemals über Kreuz.
  • Auf Drehmoment achten: Beim anziehen der Radmuttern das richtige Drehmoment beachten, das üblicherweise in der Anleitung des Fahrzeugs oder auf der Homepage des Autoherstellers zu finden ist. Ein Drehmomentschlüssel, den es für wenig Geld im Fachhandel oder einem Baumarkt gibt, hilft dabei. Möglicherweise kann auch die eigene Werkstatt oder ein Reifenhändler gegen eine Spende in die Kaffeekasse behilflich sein.
  • Reifendruck kontrollieren: Nach dem Wechsel geht der erste Weg zu einer Tankstelle, damit die Reifen nach längerer Lagerung auf den richtigen Druck gebracht werden.
  • Radschrauben nachziehen: Sofern die Sommerreifen auf Leichtmetallfelgen aufgezogen sind, sollten die Radmuttern nach einer Fahrstrecke von rund 50 km nachgezogen werden. Auch hierbei muss auf das richtige Drehmoment geachtet werden.

Wenn die oben aufgeführten Punkte beachtet werden, sollten beim Reifenwechsel keine Probleme entstehen.
(Bildquelle: Rike / pixelio.de)​


Meinung des Autors: Zweimal im Jahr zum Reifenwechsel, da geht viel Zeit und auch Geld für den Tausch und die Einlagerung drauf. Wer hier selbst Hand anlegt, ist schneller, flexibler und günstiger dabei. Doch für Fehler gibt es zahlreiche Möglichkeiten, weswegen man sich erst einmal in das Thema einlesen sollte. Und "alte Hunde" können ihr Wissen mal überprüfen und bei Bedarf auffrischen.
 
Thema:

Von Winterreifen zu Sommerreifen: so wird der Reifenwechsel selbst gemacht

Von Winterreifen zu Sommerreifen: so wird der Reifenwechsel selbst gemacht - Ähnliche Themen

Nach Reifenwechsel Radmuttern nachziehen? Darf die Werkstatt hier aktiv Nachbesserung fordern?: Aktuell sind nicht wenige noch mit dem saisonbedingten Reifenwechsel beschäftigt und lassen diesen dann von einer Werkstatt Ihres Vertrauens...
Bares Geld sparen - Diese Reparaturen am Fahrzeug kann man selbst vornehmen: Heutzutage wird die Autotechnik immer komplexer und viele Reparaturen erfordern neben einer fachkundigen Werkstatt immer häufiger den Einsatz...
Radmuttern nachziehen nach Reifenwechsel in Werkstatt - Muss man diesen Hinweis beachten?: Wer schon einmal seine Reifen in der Werkstatt hat wechseln lassen, der kennt sicher den Aufkleber mit dem Hinweis, nach einer bestimmten...
So lassen sich die Stoßdämpfer austauschen: Sind Stoßdämpfer nicht mehr intakt, ist es an der Zeit diese auszuwechseln. Wer nicht zwingend eine Werkstatt aufsuchen möchte, kann diese Arbeit...
Gibt es eine Winterreifenpflicht und wenn ja, wann muss mit Winterreifen gefahren werd: Viele kennen die O bis O Faustregel, wenn es um das Fahren mit Winterreifen geht, aber gibt es hier auch eine offizielle Regelung die eine Pflicht...
Oben