Verschwoerung gegen Montoya?

Diskutiere Verschwoerung gegen Montoya? im Formel Eins (F1) Forum im Bereich Formelsport; Das ist eine Aeußerung Montoyas laut der Motorsportpresse. Findet ihr dass es nur ein dummer Zufall war, dass JPM beide Schumis hintereinander...
N

Nightwish

Threadstarter
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ansbach/München
Juan Pablo Montoya schrieb:
"Der Unfall mit Ralf wer eher ein Zwischenfall mit Olivier Panis", schilderte Montoya seine Sicht der Dinge: "Panis war innen und hat mich gegen Ralf gedrängt. Was hätte ich denn da machen sollen? Ich soll zu spät gebremst haben? Ihr Deutschen konstruiert da doch immer etwas".

Das ist eine Aeußerung Montoyas laut der Motorsportpresse. Findet ihr dass es nur ein dummer Zufall war, dass JPM beide Schumis hintereinander abgeschossen hat, oder dass es Absicht war, oder dass man sich sogar gegen ihn verschworen hat, weil man zu den Fakten was dazuinterpretiert?

Viel Spaß beim posten und diskutieren


MfG Nightwish
 
D

Drummer

Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Punkte Reaktionen
1
Ort
89077 Ulm
Also gegen ihn hat sich garantiert niemand verschworen.

Es ist einfach Fakt, dass Olivier Panis ihn zu keiner Zeit bedrängt hat. Das belegen alle Fernsehbilder, und auch alle Reporter sagen das. Außerdem konnte man eindeutig sehen, dass Montoya viel zu spät gebremst hat.

Ich bin der Meinung, dass Montoya sich manchmal einfach nicht unter Kontrolle hat, und es vor allem nicht zugeben kann, wenn er an einem Unfall schuld ist.
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Punkte Reaktionen
0
Hi,

das ist doch immer desselbe mit dem Montoya... der kann einfach ned verlieren... und wenn er mal nen Fehler macht dann kann er ned dazu stehen...

Greetz
Marcel
 
Neon

Neon

Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Da gibt es zwei Probleme meiner Meinung nach.

Das Erste ist, dass Montoya einen Fehler macht, aber die Schuld bei anderen sucht.
Fehler passieren jedem, das ist im Rennsport auch normal, denn es muß in Bruchteilen von Sekunden entschieden werden. Auch die Schumis haben solche Fehler in der Vergangenheit begangen und machen dies Teilweise noch immer.

Das zweite Problem ist, das die Presse wieder ein gefundenes Fressen hat. Montoya hat einen Unfall mit beiden Schumis. Klar, dass Montoya zum Sündenbock gemacht wird. Denken wir doch mal an die ersten Rennen der Saison oder an die letzten Rennen vom letzten Jahr. Da hat sich ein gewisser Ralf Schumacher auch nicht gerade mit Rum bekleckert, als er gewisse Überholmanöver versucht hat. Dabei hat er sogar einmal fast seinen Bruder "abgeschossen". Aber wurde da von Mutwilligkeit gesprochen? Wurde dort von "Rambo-Schumi" gesprochen? Nein! Also warum jetzt bei Montoya?

OK, er hat zwei Fehler hintereinander begangen. Das ist nicht wirklich pralle.
Aber Montoya da Absicht zu unterstellen halte ich doch für weit aus der Luft gegriffen. Schließlich versaut er sich seine Rennen damit selbst. Warum sollte er das also mutwillig tun??
Würde es die Presse interssieren, wenn er einen Minardi beim Start getroffen hätte?

Dies ist natürlich meine Meinung zu den Vorfällen.

Hoffe auf eine angenehme Diskusion ohne persönliche Beleidigungen! ;)
 
D

Drummer

Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Punkte Reaktionen
1
Ort
89077 Ulm
Natürlich wird es hier keine persönlichen Beleidigungen geben (gab es das jemals...? :rolleyes: )

Man kann Monotya logischerweise keine Absicht unterstellen. Wie du schon gesagt hast beißt er sich dadurch ja ins eigene Fleisch.

Ich denke viel mehr, dass es sein extremer Ehrgeiz ist, der ihn manchmal zu Manövern verleitet, die eigentlich gar nicht möglich sind.
Wahrscheinlich will er auch unbedingt M Schumacher schlagen. Diesen versucht er dann auf Biegen und Brechen zu überholen, und dadurch kommt es eben zu den Kollisionen. Denn ich finde es schon fast ein bisschen auffällig, wie oft sich JPM und MS sehr sehr nahe gekommen sind.

Das mit der Presse finde ich auch blöd, aber die Presse braucht nunmal etwas, was sie schreiben kann.
 
Neon

Neon

Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Da bin ich mit allem Absolut deiner Meinung.
Schumi und Montoya kommen sich wirklich oft in die Quere. Aber um mal ehrlich zu sein, ist das nicht Rennsport? Ich meine, Montoya ist der einzige, der keinen Respekt vor Schumi hat. Die meisten anderen machen doch Platz wenn sie ihn im Rückspiegel sehen. Und das ist nunmal leider nicht Rennenfahren.
Auch wenn er manchmal ein paar "dumme" Manöver macht, er versucht es zumindest und gibt nicht gleich auf. Ich erinner mich da an einen gewissen Michael Schumacher, der seinerzeit keinen Respekt vor Fahrern wie Ayrton Senna gezeigt hat. Er hat damals die selben Manöver riskiert. Oder auch ein Jean Alesi. Und waren das nicht immer super Rennen?
Und wir haben ja auch schon super Manöver von ihm gesehen, wo selbst Schumi gesagt hat: " Hart aber fair".
Und ich für meinen teil wünsche mir Rennen, wo auch hart aber fair gefahren wird und nicht, wo platz gemacht wird, wenn es um Positionen geht.
Das ist eben für mich Autorennen. :-)
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.531
Punkte Reaktionen
34
Das Montoya hart angreift finde ich auch gut, ist eben das Salz in der Motorsportsuppe. Das dabei Fehler gemacht werden kommt leider vor. Monaco war Dumm und überflüssig wie ein Kropf, aber Nürburgring? Normaler Rennunfall. Hätte er es eingestanden wäre die Sache erledigt gewesen, aber dann noch nette Handzeichen gegen Ralf? der konnte doch nun am allerwenigsten dazu. Und dann auch noch die Schuld auf Panis schieben.
Jetzt lernt JPM halt auf "the hard way" das ein F1 Auto nicht annähernd so stabil wie ein Indycar ist.

Mfg Patrick
 
Neon

Neon

Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Da gebe ich dir Recht! Wenn er zugeben würde, es wäre sein Fehler gewesen, wäre die Sache nur halb so schlimm. Aber ich denke, das wird er noch lernen. :-)
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Punkte Reaktionen
0
Hi,

ich denke auch dass Monty bald lernen wird wie der Hase läuft... ;)

So Far

Greetz
Marcel
 
D

Drummer

Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Punkte Reaktionen
1
Ort
89077 Ulm
Richtig!!!
Komoscherweise scheinen wir hier alle einer Meinung zu sein!

@Neon: Freut mich, dass du mir zustimmst. Ich stimme dir auch mal wieder zu! Nur durch seine Respektlosigkeit wurde Schumacher zu dem, was er heute ist! Ich erinnere mich an die Saison, in der er das erste mal Weltmeister wurde. Da wurde er sogar für Rennen gesperrt, und andauernd bestraft, weil er verdammt aggresiv fuhr (OK. Manchmal hat er auch die Regeln überschritten).
Allerdings muss man sagen, dass Schumacher insgesamt einfach nicht so viele Fehler gemacht hat, wie Montoya sie zur Zeit macht.
Und deswegen glaube ich, dass Montoya nie so ein großer Rennfahrer wie Michael Schumacher wird. Obwohl er es gerne wäre.

@Patrick B.
Bin auch voll und ganz deiner Meinung!
Im Rennsport braucht man Typen, die polarisieren. Außerdem braucht man auch Unfälle und riskante Manöver. Das ist Aktion, und das sorgt für Diskussionen, die man in JEDEM Sport braucht!
 
Neon

Neon

Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Hmm... also irgendwie wird es ja langweilig. Wir sind uns alle einig! *lach*

Wie du so schön sagtest, ist Schumi auch durch seine harte Fahrweise nach oben gekommen.
Darum verstehe ich nicht, dass alle nun wieder auf jemandem rumhacken, der es genauso macht wie einst Schumi.
Was ich vermisse, ist die Toleranz bei den Fans. Als ich 1991 zum zweiten mal am Hockenheim war (als Senna-Fan), habe ich mit Senna-Shirt und Mütze zwischen einer ganzen Truppe von Mansell-Fans gesessen. Nach dem Rennen (frag mich nicht, wer gewonnen hatte), hat man sich noch über das Rennen unterhalten und ist dann seiner Wege gegangen.
Wenn du heute als Montoya-Fan zum Ring gegangen wärst, hätten sie dich sicher verhauen. :-)
Ist ja schon schlimm genug, das Montoya mit Bierdosen beworfen wird. Sowas gab es früher nicht. Traurig, was aus den sogenannten Fans geworden ist. Sind ja bald zustände wie beim Fußball! :-(

Gruß
Marco
 
D

Drummer

Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Punkte Reaktionen
1
Ort
89077 Ulm
Neon schrieb:
Hmm... also irgendwie wird es ja langweilig. Wir sind uns alle einig! *lach*

Stimmt. Wir brauchen ein neues Thema :)

Aber nun zurück zu den Aggressionen gegen Schumi.
Ich denke es liegt einfach daran, dass Schumi als der Gott der F1 gilt. Deswegen darf ihm scheinbar niemand in die Quere kommen.
Dadurch wird Montoya zum Buhmann, denn der hat wie gesagt einfach keinen Respekt! Die Medien nutzen das aus, und dadurch ist man Montoya-Fan gleich ein Feind der Schumi-Fans.

Es ist halt faszinierend zu sehen, dass die Medien nach Monaco über Montoya hergefallen sind, aber Schumacher hat gesagt, dass es halt ein Rennunfall war. Daran sieht man, meiner Meinung nach, dass Schumacher so ähnlich denkt, wie Montoya.
In gewisser Weise sind die Beiden wahrscheinlich (wie man so schön sagt) vom gleichen Schlag.
 
N

Nightwish

Threadstarter
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ansbach/München
Ich denke das hat durchaus was mit der Rolle der Medien zu tun. Die Presse hat naemlich enorm viel Einfluss auf die Fans und deren denken. Wenn also in einer einschlaegigen Zeitung steht, dass der böse Montoya unseren Helden Schumi in die Leitplanke gefenstert hat, und dann auch noch "angenommen" wird, dass es Absicht war, ist Montoya der Depp. Und wie heißt es so schoen: "Ist der ruf erst ruiniert, lebt sichs gaenzlich ungeniert" Ich meine Montoya kann im Grunde genommen machen was er will, ob es nun Pannen waren oder absicht, der Boese ist er bei jedem Unfall in den er involviert ist, und das weil die Presse ihn so hinstellt und die Fans damit weniger zu ihm halten, was dann so endet wie beim Fußball (hoffentlich nicht so krass wie mit den Hooligans zu WM in Frankreich).


[edit] ohne zu merken, dass Drummer auch die Medien dafuer verantwortlich macht, habe ich parallel dazu den Text geschrieben, aber man kann durchaus Einigkeit dabei erkennen 8)[/edit]
 
Neon

Neon

Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Zum Thema Medien habe ich auch noch was "Merkwürdiges".
In der Motorsport aktuell stand nach dem Unfall in Monaco ein Bericht über das Rennen. Dabei wurden auch einige Experten befragt. Dazu zählten u.a. H.-J. Stuck und div. andere Rennfahrer. Alle waren einer Meinung, dass es sich um einen Rennunfall handelt und beide Schuld haben. Nur einer war absolut der Meinung, Montoya hatte Schuld. Und ratet mal, wer das war. Genau Nick Lauda. Ob es was damit zutun hat, dass er bei RTL arbeitet? :D
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Punkte Reaktionen
0
Neon schrieb:
Genau Nick Lauda. Ob es was damit zutun hat, dass er bei RTL arbeitet? :D

Hi,

da glaube ich eher weil er auch auf Ferrairi sehr erfolgreich war... ;)

Und noch was zu Schumi und die Medien...
Ich denke mal dass die Medien andere Fahrer, also Schumis Gegner, schneller als Buhmänner hinstellen weil sie keine Deutschen sind. Und damals als Schumi anfing mit ebenfalls aggressiver Fahrweise stand denke ich in den Zeitungen eher: "Schumi gibt Vollgas und lässt die Konkurrenz hinter sich"...

Meint ihr nicht?

Greetz
Marcel
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Punkte Reaktionen
0
Hi,

ja so in etwa...

Greetz
Marcel
 
Neon

Neon

Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Hi!
Also das kann schon gut sein, was ihr über die Medien sagt.
Heute habe ich die neuste Ausgabe der MSA gelesen. Da stand sehr viel zu genau dem Thema drin.
Marc Sura z.B. meinte, man solle doch froh sein, dass entlich mal jemand Herz zeigt und angreift, sie wie es Schumi früher gemacht hatte. (Also so Sinngemäß).
Und Stuck hatte das selbe gesagt. :-)

Gruß
Marco
 
Thema:

Verschwoerung gegen Montoya?

Verschwoerung gegen Montoya? - Ähnliche Themen

Ergebnis Montreal: Tja. Was soll man zu diesem GP sagen. Mal wieder die übliche Dominanz der Ferrari. Aber was haltet ihr von der Disqualifikation von BMW??? Ich...
Oben