Verschwendung von Steuergeldern

Diskutiere Verschwendung von Steuergeldern im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Die Polizei hat 24 Atemalkoholmessgeräte angeschafft für insgesamt 144.074 €. Hinzu kamen Kosten für Wartung, Reparatur und Zubehör in Höhe von...
S

Saarländer007

Threadstarter
Dabei seit
18.11.2005
Beiträge
28
Die Polizei hat 24 Atemalkoholmessgeräte angeschafft für insgesamt 144.074 €. Hinzu kamen Kosten für Wartung, Reparatur und Zubehör in Höhe von 26.866 €. Die teuren Apparate wurden extrem selten eingesetzt, im Durchschnitt nur sieben Mal pro Gerät und Jahr.


Da müste man eigenlich was tun


Einführung eines Straftatbestandes der Amtsuntreue und die Schaffung eines unabhängigen Amtsanklägers als Sanktionsinstrumentarium.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Saarländer007 schrieb:
Da müste man eigenlich was tun.
Vielleicht viel mehr saufen im Straßenverkehr, damit sich die Anschaffung auch "rechnet".

Schon mal was von "Präventiv-Maßnahme" gehört, anscheinend nicht.

Also mal wieder ein völlig überflüssiges Posting.

Aber mal eine andere Frage und diesmal auch zum Thema:
Du bist ja einb Fan der Antifa-Bewegung, wieso richten sich eure "veranstaltungen" aber immer gegen das Eigentum von Privatleuten.

Laut Eigenauskunft geht es hier um "unlautere" Staatsgewalt, wieso wird dann nicht mal ein Finanzamt, oder Innenbehörde oder Polizeirevier abgefackelt, sondern immer und ausschließlich das oftmals unversicherte Eigentum von Privatleuten, die ja eurer Meinung nach auch von euch "gerettet" werden.

Ganz konkret: Berlin Kreuzberg mal wieder zum ersten Mai, da wurde im Rahmen einer Antifa-Kundgebung mein Auto abgefackelt. Gut, es war dunkel, aber immerhin hätte man erkennen müssen, das es weder um eine faschistische Keimzelle, noch ein Statussymbol kapitalistischer Machenschaften handelt, sondern um einen 12 Jahre alten Kleinwagen eines Studenten.

Also dann mal bitte um nachvollziehbare Gründe für das Abfackeln.
Handelt es sich dabei um eine besondere Form von "Mitgliederwerbung" ?
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Hat bestimmt auch die Polizei gemacht^^
Kannst bestimmt froh sein nicht noch erschossen worden zu sein ;)

Man kann 007's postings getrost überlesen, sind irgendwie eh alle gleich.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Leghorn schrieb:
Hat bestimmt auch die Polizei gemacht^^
Kannst bestimmt froh sein nicht noch erschossen worden zu sein ;)
Logo, war auch schon meine Vermutung und stille Hoffnung.

Fahre jetzt aber etwas anderes, richtiges Kapitalistenstück, hoffe damit meiner amtlichen Erschießung entgehen zu können. :D
 
S

Saarländer007

Threadstarter
Dabei seit
18.11.2005
Beiträge
28
Dickie schrieb:
Vielleicht viel mehr saufen im Straßenverkehr, damit sich die Anschaffung auch "rechnet".

Schon mal was von "Präventiv-Maßnahme" gehört, anscheinend nicht.

Also mal wieder ein völlig überflüssiges Posting.

Aber mal eine andere Frage und diesmal auch zum Thema:
Du bist ja einb Fan der Antifa-Bewegung, wieso richten sich eure "veranstaltungen" aber immer gegen das Eigentum von Privatleuten.

Laut Eigenauskunft geht es hier um "unlautere" Staatsgewalt, wieso wird dann nicht mal ein Finanzamt, oder Innenbehörde oder Polizeirevier abgefackelt, sondern immer und ausschließlich das oftmals unversicherte Eigentum von Privatleuten, die ja eurer Meinung nach auch von euch "gerettet" werden.

Ganz konkret: Berlin Kreuzberg mal wieder zum ersten Mai, da wurde im Rahmen einer Antifa-Kundgebung mein Auto abgefackelt. Gut, es war dunkel, aber immerhin hätte man erkennen müssen, das es weder um eine faschistische Keimzelle, noch ein Statussymbol kapitalistischer Machenschaften handelt, sondern um einen 12 Jahre alten Kleinwagen eines Studenten.

Also dann mal bitte um nachvollziehbare Gründe für das Abfackeln.
Handelt es sich dabei um eine besondere Form von "Mitgliederwerbung" ?
Dein Zitat: Schon mal was von "Präventiv-Maßnahme" gehört, anscheinend nicht

dann lese doch den Abschnitt nochmals bitte, hier eine kleine Unterstützung.

Die teuren Apparate wurden extrem selten eingesetzt, im Durchschnitt nur sieben Mal pro Gerät und Jahr.
 
S

Saarländer007

Threadstarter
Dabei seit
18.11.2005
Beiträge
28
Leghorn schrieb:
Hat bestimmt auch die Polizei gemacht^^
Kannst bestimmt froh sein nicht noch erschossen worden zu sein ;)

Man kann 007's postings getrost überlesen, sind irgendwie eh alle gleich.

Na dann wünsche ich der doch mal den richtigen Poliz Bea an deiner Seite. Viel glück noch.
 
D

DeaAstaroth

Dabei seit
11.08.2005
Beiträge
3.293
Ort
58095 Hagen
@Saarländer007

Merkst du eigentlich nicht, dass deine Beiträge absolut am eigentlich Forenthema vorbei sind?!? Die haben nichts, aber auch gar nichts mit unseren Diskussionen hier zu tun.
Also, eine letzte Bitte an dich: Unterlasse solche Postings!!!

Danke, Simone
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Saarländer007 schrieb:
Die teuren Apparate wurden extrem selten eingesetzt, im Durchschnitt nur sieben Mal pro Gerät und Jahr.
Dann benutze doch einmal im Jahr, das Dir gegebene "Gerät", schalte das Gehirn ein und beantworte mal meine Frage in Bezug der Brandstiftungen von privatem unter anderem auch meinem Eigentum.

Diese Sache solltest Du erstmal nachvollziehbar klären und darauf werde ich bis zur Beantwortung auch immer weiter nachbohren, also überlege, ob Du darauf eingehst, weiter in Geschwafel rumseiherts oder Dich ganz verabschiedest.
 
Thema:

Verschwendung von Steuergeldern

Oben