US-Importe über Ebaymotors

Diskutiere US-Importe über Ebaymotors im EU-Importe & RE-Importe Forum im Bereich AutoExtrem; Ich habe mich 'mal bei Ebaymotors umgeschaut, was US Autohändler für gebrauchte Fahrzeuge verlangen. Mitunter tauchen einige BMW 3er von...
I

ITR

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2005
Beiträge
2
Ich habe mich 'mal bei Ebaymotors umgeschaut, was US Autohändler für gebrauchte Fahrzeuge verlangen. Mitunter tauchen einige BMW 3er von gewerblichen Händlern auf, die nur 1,000 USD Mindestgebot haben. Unter "Buy It Now" steht oft - nicht immer - ein viel realistischerer Preis.
Wenn man sich den Wagen detaillierter betrachtet, findet man neben dem Eröffnungsgebot einen Satz: "Reserve not met". Ebay umschreibt dies damit, dass der Verkäufer die Möglichkeit hat, einen Mindestwert zu wählen, der vom Bieter nicht eingesehen werden kann. In der Hilfe steht aber im Beispiel der Satz: "reserve not yet met". Da ich mich nicht 100%ig auf Einglischkenntnisse verlassen möchte, wollte ich zunächst fragen, ob mir hier jemand weiterhelfen kann. Ich habe noch keinerlei Ebayerfahrungen!

Desweiteren habe ich mich auf der Seite von uscars24.de über Ebaymotors informiert, die dieser Methode scheinbar recht aufgeschlossen sind. Daher meine zweite Frage: hat jemand bereits ein Auto über Ebaymotors ersteigert und kann vlt. ein Paar Erfahrungsberichte schildern?

Außerdem wollte ich wissen, ob ihr glaubt, dass US Händler BMWs tatsächlich für 1,000 USD verkaufen (immerhin gibt es auf viele Autos schon ein paar Gebote) und haben die in den USA produzierten BMWs große technische Unterschiede zu den Modellen in Europa, werden also viele Umbaumaßnahmen beim Import fällig!?

Vielen Dank für eure Hilfe.

PS: Oder sind das nur so Lockangebote und diese 100 bis 1,000 USD sind Leasingraten bzw. normale Raten!?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Da das amerikanische Handelsrecht deutliche Unterschiede zum Deutschen hat, ist sowas immer mit hohen Risiken behaftet. Wie sich das genau mit den "Feinheiten" verhält, kann Dir nur ein Rechtsanwalt mit derartigem Spezialwissen sagen. Ausschlaggebend ist immer der Ort des Geschäftsabschluß, in diesem Falle Amiland, nicht der Wohnort des Käufers.

Zudem ist es rechtlich in den USA erlaubt, ein völlig verkehrsuntaugliches Auto zu verkaufen. Es muß nichtmal daraufhingewiesen werden, dass das Ding nur noch Schrott ist. Es können sich Verkäufer von sämtlichen Garantien / Gewährleistungen freisprechen. Gekauft wie besichtigt und Schluß, es muß nur den Angebotstexten entsprechen, Bilder dürfen auch etwas anderes zeigen.

Zu den notwendigen Umrüsten: die sind je nach Fahrzeug, Baujahr und Hersteller unterschiedlich, da wendest Du dich am besten mit den genauen Fahrzeugdaten (Hersteller, Typ, Baujahr, Bundesland der Erstzulassung also Florida-Texas/...) an den TÜV / Dekra, sollten am Wagen noch Veränderungen (Tuning) vorgenommen sein, ist davon auszugehen, dass dies alles zu entfernen ist, da in Deutschland dafür keine Gutachten existieren.
Du solltest auch nicht vergessen, dass auch deutsche Hersteller dort eine "amerikanische Fahrwerksabstimmung" haben, ausgelegt auf Cruisen bei max 110 km/h und nicht auf Autobahnfahrten mit 230 km/h.

Unter dem Strich: HOCH RISKANT
 
S

SKYLINE Vspec

Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
250
Irgendwo im Fersehen haben die ma nen aus Amerika importierten 350Z über unsere Autobahnen gejagt.Bei 230 auf der Autobahn war der nach einem Tag durchgehend heizen werkstattreif weil an der Hinterachse irgendwas abgeschmort ist.Zudem hat der in den USA hinten keine Domstrebe,welche bei europäischen Modellen vorhanden ist.Ach ja, die Abstimmung war voll schwammig.Also wenn es bei einem Sportwagen schon so ist,wie siehts dann bei "Alltagsautos" wie nem 3er BMW aus.
 
I

ITR

Threadstarter
Dabei seit
30.01.2005
Beiträge
2
Als Beispiel einmal diesen BMW 330CI. Das Eröfungsangebot liegt bei 500 USD. Schlägt man sofort zu, kann man diesen Wagen für knapp 23.000 USD (~17.000 €) erwerben. Nach den Fotos sieht der Wagen ja top aus!
Aber prinzipiell muss nichts so sein, wie es in diesem Angebot scheint!?
Es wäre auch zu schön, um wahr zu sein... ;)

EDIT: Ist die Angabe "InspectedInspected" irgendwie aussagekräftig über das Auto!?
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Erster Gedankefehler: wenn bei uns der Wagen für 500 Eur ersteigert wird, muss der Verkäufer liefern, der Vertrag ist gültig. In den USA ist der Versteigerungszuschlag nicht bindent für den Verkäufer, es ist nur ein Angebot durch den Käufer, dass der Verkäufer nicht annehmen muss, prima aber ich verkaufe nur für 23.000.

Weiterhin muss zugerechnet werden: ca. 800 Eur Verschiffung und Hafengebühren, 10% Zoll, 16% Mehrwertsteuer, Umrüstkosten bei einem 3er ca. 1.800 Eur (Blinker vorn , Scheinwerfer, Rückleuchten mit gelben Blinkern, komplette Standlichtfunktion)

In der vorletzten Autobild (3/2005) war genau das für verschiedene Fahrzeuge mal durch gerechnet, bei einem 3er war zum Schluß nur eine Ersparnis von 1.500 Eur und bei einem 5er ein Mehrpreis von 5.500 Eur herausgekommen. Auch nicht vergessen: bei einer Garantiegeschichte ist in Amiland immer der Händler der Ansprechpartner, eine Garantie über das Werk gibt es nur in good old EU-Staaten.

Inspectet bedeutet, das der Wagen eine Durchsicht hatte.
 
E

eZGolf

Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
141
zoll beträgt nur 2-5% bei EU Ländern
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Bei Einfuhr aus den USA nach Deutschland:

Zollpapiere (T1-Erklärung) 350 - 550 Euro
Euro- Einfuhrzoll 10% auf Wagenwert und Fracht, LKW 22%
Einfuhr-Umsatzsteuer 16% auf den Warenwert (also ohne die Fracht)

nachzulesen Hier

und Hier
 
Dodgecowboy

Dodgecowboy

Dabei seit
12.01.2005
Beiträge
853
Einfuhr aus Amiland

Howdy Leute,
also, es ist ja fast schon alles gesagt.
Nur , eines der wichtigsten Dinge ist das umtauschen !
Wenn du in Amiland einen BMW etc. kaufst, steigerst oder
so, woher willst du wissen das du genau den kriegst ?
Und dann gehen die Probleme los, Tausch mal ein Auto
um aus Euroland nach Amiland !!!



Grüße von Dodgecowboy
 
E

eZGolf

Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
141
ok sorry dickie hattest recht, ist anscheinend bei wagen anders als bei gebrauchsgegenständen :)
 
Thema:

US-Importe über Ebaymotors

Sucheingaben

ebay motors usa recht

,

ebay motors usa import

,

content

US-Importe über Ebaymotors - Ähnliche Themen

  • Corvette kaufen - Hier oder Import?

    Corvette kaufen - Hier oder Import?: Moin. Spiele mit dem Gedanken mir endlich eine Corvette anzuschaffen. Macht es Sinn zu importieren oder sollte man sich lieber Angebot von...
  • Tesla Model 3: Finger weg von Grau-Importen aus den USA

    Tesla Model 3: Finger weg von Grau-Importen aus den USA: Viele potenzielle Tesla-Kunden in Deutschland warten auf das kompakte und vergleichsweise preisgünstige Elektrofahrzeug Model 3, doch bis zu...
  • Abgas-Skandal: Import-Diesel mit extrem viel Stickoxid - deutsche Hersteller deutlich sauberer

    Abgas-Skandal: Import-Diesel mit extrem viel Stickoxid - deutsche Hersteller deutlich sauberer: Die deutschen Autohersteller wie Mercedes oder Volkswagen müssen sich aktuell viel Kritik wegen der Abgasreinigung ihrer Dieselfahrzeuge gefallen...
  • Umgang mit offensichtlicher Werbung bei EU-Import-Themen?

    Umgang mit offensichtlicher Werbung bei EU-Import-Themen?: Hallo, ich bin eben mal in den Bereich mit den EU-Importen abgedriftet und über allein 6 Themen zu einer Firma dort gestoßen. Alles 6 Themen...
  • Umrüstung von Import aus Japan?

    Umrüstung von Import aus Japan?: Hallo, Da es scheint, dass hier einige dabei sind, welche schon ein Auto aus Japan importiert haben, und ich selber gerne ein Elektroauto...
  • Ähnliche Themen

    Top