Unterhalt und Unangenehmes beim V40

Diskutiere Unterhalt und Unangenehmes beim V40 im Volvo V40 Forum im Bereich VOLVO; Wer hat Erfahrungen mit V40???Ich möchte Hersteller wechseln. Hallo liebe V40- Gemeinde!!! :D Ich habe vor mir Anfang bis Mitte 2006 einen V 40...
adsl-speed

adsl-speed

Threadstarter
Dabei seit
05.11.2005
Beiträge
18
Ort
221** Hamburg
Wer hat Erfahrungen mit V40???Ich möchte Hersteller wechseln.

Hallo liebe V40- Gemeinde!!! :D
Ich habe vor mir Anfang bis Mitte 2006 einen V 40 ab Mod. 2001 zuzulegen, jetzt meine Fragen:
Was kostet der Spaß an Steuern, wenn ich von 130 - 150 PS ausgehe, und dass das Fahrzeug min. Euro 3 hat?
Haben V40 ab 80 TKM im Allgemeinen irgendwelche Marotten auf die man(n) beim Kauf ganz
besonders achten sollte?
Wie sieht es mit Ersatzteilen aus- Teuer?????

Hoffe auf sehr rege Beteiligung!!!! ?( :)) :P

Gruß adsl-speed
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sergej7712

Dabei seit
29.09.2006
Beiträge
3
Volvo S40

Hallo!
Ich fahre Volvos seit 1999 habe noch nie probleme gehabt!
steuer wie bei jedem Auto,sogar weniger Versicherung.
Gute Motoren (Renault) noch nie von elektrischen störungen gehört.
Nur empfehlenswert! lange strekek nidriger verbrauch, nur stadt bischen Viel !!
am sonsten super!
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Renault?

Ich dachte Volvo gehört zu FORD?
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Richtig, aber die Motore kommen von dort, wo man sie am preiswertesten bekommt.

Opel hat auch Fiat-Motore drin, Mercedes kauft viele Dieselmotore bei VW, ...
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Richtig, aber die Motore kommen von dort, wo man sie am preiswertesten bekommt.

Opel hat auch Fiat-Motore drin, Mercedes kauft viele Dieselmotore bei VW, ...
Erzähl mir mal mehr Dickie...

Welcher Mercedes hat denn nen VW Motor drin??

Das Fiat früher für Opel die Dieselmotoren gebaut hat weil sie das selber nicht hinbekommen haben ist bekannt. und der 1,3 Multijet ist noch aus der kurzen GM Liason übrig aber ansonsten..

(Unter der hand läuft noch mehr, und so mancher 3er BMW fahrer würde gar nicht glauben woher sein Dieselmotor kommt)
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Fast alle Opel-Diesel (vom 1,3 aus dem Corsa bis zum 2,5 Liter im Vectra/Signum), wie auch im PT-Cruiser, Jeep Cherokee, Grand Cherokee, Chrysler Voyager, Hyundai Elantra, Hyundai Matrix, Kia Carens sind von Fiat. Genauer von VM-Motori, das ist die ausgelagerte Motorenfertigung von Fiat.

Wobei im PT-Cruiser nach Facelift der Mercedes 200 CDI und im Grand Cherokee nach Facelift der Mercedes 270 CDI eigebaut sind.

Von VM-Motori waren auch die Motore im Opel Frontera 2,5 TDS, Alfa Romeo 164, Alfa Romeo 155 (nagut, Alfa ist ja Fiat), Rover 825 SD, Ford Scorpio 2,5 TD.

Der "neue" 2 Liter Suzuki-Dieselmotor, der ab 2010 bei Suzuki in Serie eingebaut wird, ist ein Lizenzbau des dann auch neuen 2 JTD von Fiat, besser VM-Motori.

Der Diesel im Opel Omega war aus dem BMW 5er.

Die einzigen Dieselmotore, die Opel derzeitig verbaut und nicht von Fiat kommen, sind der 1,7 Liter, je nach Ausführung mit 80 bis 100 PS und der 3 Liter V6, die sind beide von Isuzu. Opel hat komplett den Dieselzug verpennt und kauft die Motore alle zu.

Der 1,9 Liter DCI Turbodiesel im Volvo / Ford Focus / Mazda 3 ist von Renault und befindet sich "normalerweise" im Megane, Megane II und Laguna II und in diversen Nissan (nagut, Nissan ist ja Renault, vergessen viele aber immer wieder), aber auch nicht mehr lange, siehe weiter unten ;)

Der Diesel im neuen Dodge Caliber (Golf-Klasse von Daimler-Chrysler) und im Mitsubishi Grandis ist der "normalo" 2 Liter 140 PS-Diesel von VW.

Nun sollten aber die Fans von VW auch nicht so breit grinsen, die Commonrail-Technik der neuen VW-Motore wird auch bei Fiat (VM-Motori) eingekauft.

Common-Rail wird zwar immer als Bosch-Entwicklung bezeichnet, ist es aber nicht, Bosch hat Hochdruckpumpen für die Direkteinspritzer von VW entwickelt und gebaut, dann die erste PD-Technik, die Common-Rail-Technik ist eine alleinige Entwicklung von der Firma Elasis, die zu 100% zu Fiat gehört, nur aus steuerlichen Gründen mal aus dem Konzern ausgegliedert wurden (wie auch VM-Motori oder MM-Motori bei den Kleinstdieseln).

Bosch fing erst 1994 auf Druck von Mercedes an, ebenfalls Common-Rail-Technik herzustellen, anfangs in Lizenz von Fiat, dann wurde eine eigenen CR-Technik entwickelt, der Erfinder von CR ist Fiat, nicht Bosch.

Öhm, der derzeit größte Hersteller von CR-Technik ist zwar Fiat (Elasis) aber gleich dahinter und in der Höchstdrucktechnik über 1.600 bar ist nicht Bosch, sondern Siemens. Bosch arbeitet bei der Druckerzeugung mit Magnetventilen, die sind aber wegen Zeitabläufen von Magnetisierung und dann erst dem Schalten in ihrer maximalen Druckerzeugung begrenzt. Siemens macht das Ganze mit Piezo-Aktuatoren und die Dinger können das Ganze rund 4 mal schneller als Magnetventile und wegen der höheren Geschwindigkeit somit ausschließlich für die sehr hohen Drücke verantwortlich.

Was Hochdruckeinspritzsysteme (auch im Benziner) angeht, muss sich Bosch sehr warm anziehen, dass sie nicht komplett rausfallen. Die ganzen CR-Technik bei Toyota und Honda und den Hochleistungsdieseln von Mercedes und BMW kommen von Siemens, sowohl die Pumpen, wie auch die Einspritzventile selber, da ist kein Bosch mehr drin.

Wenn irgendwo etwas mit Piezo-Technik oder -Düsen steht, dann ist das Siemens, nicht Bosch, die kaufen das Zeugs nur als Handelsware bei Siemens ein, damit ein Boschdienst auch moderne PD-Düsen tauschen kann.

Der erste Turbodiesel-Direkteinspritzer, was viele Leute heute auch Mercedes zuschieben wollen, war weit vor allen anderen 1988 der Fiat Croma (1,9 Liter - 90 PS), dann kam 1989 der Audi 100 und 1990 auch VW mit dem Passat und danach erst Mercedes.

Zurück zu Ford, die Fans von Ford sollten auch nicht allzubreit über den verpennten Dieselzug bei Opel grinsen, Ford war nicht viel besser. Ford hat sich seine Diesel bei Renault, Fiat und Peugeot/Citroen in Frankreich zusammengekauft.

Nur Ford ist 1998 bei PSA ganz groß eingestiegen, PSA hat seine gesamte Dieselmotorentwicklung und -Fertigung komplett ausgegliedert, eine eigene Firma gegründet (ähnlich wie Fiat mit Elasis für Entwicklung und VM/MM-Motori für Fertigung) und hat zu 50% Ford mit reingenommen.

Seit 1998 gibt es keine Peugeot-Diesel mehr, das sind alles "PSA/Ford-Diesel", neueste Entwicklung zB. der kleine Hochleistungsdiesel im Mini II (immerhin BMW), auch der neue kleine 2 Liter Diesel im 120d vom BMW riecht nach einem französischen Ami. Ansonsten im "eigenen" Konzern: Ford, Mazda, Volvo, Jaguar, Land Rover und PSA (Peugeot / Citroen)

Mittlerweile ist diese Ford/PSA-Tochter der weltgrößte Diesel-Motorenhersteller noch vor Fiat und Daimler-Chrysler.
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Genauer von VM-Motori, das ist die ausgelagerte Motorenfertigung von Fiat
"Detroit Diesel Corporation (DDC) bought VM Motori in 1995, when OEM automotive sales accounted for 75% of income. Cherokee (#1 in SUV's) and Voyager (#1 in mini-vans) became a major customer for VM in a major deal with Chrysler. 2000 saw change again with the purchase of DDC by DaimlerChrysler AG. In 2003 Penske Corporation purchased a 51% stake, and today the company is co-owned by Penske and DaimlerChrysler (49% stake), and produces diesel engines for a variety of auto makers."

VM gehört doch schon seit einiger Zeit zu Detroit Diesel... wohinter namentlich wiederrum Daimler Chrysler steckt... ?? Wüsste jetzt keinen VM Diesel der irgendwo bei Fiat drin wäre... Weiß nur das die Teile in den meisten Autos wo sie verbaut wurden ziemlich schrottig waren... Scheint sich bie den kleinen Motoren gebessert zu haben, aber der 2,5 war früher ne richtige Schrottmühle... in zig Autos verbaut, und in fast allen sind mit Regelmäßigkeit die Zylinderköpfe abgeraucht. Im range Rover hielten sie eigenartigerweise am längsten. Im Cherokee waren sie meistens alle 100 000km über den Jordan, und gehen auch heute noch in diesen Autos dauernd kaputt.



Der Diesel im neuen Dodge Caliber (Golf-Klasse von Daimler-Chrysler) und im Mitsubishi Grandis ist der "normalo" 2 Liter 140 PS-Diesel von VW.
Nun... aber der Caliber ist doch ein Commonrail? Das der Motor von VW kommen soll habe ich auch irgendwo gelesen... Aber DC hat doch selber mehr als genügend Dieselmotoren im Regal?? Warum sollte DC gerade bei VW irgendwelche TDI zukaufen - Gerade wo VW jetzt gerade erst anfängt überhaupt Commonrail zu bauen und die gesamte Palette (vom LT Nachfolger mal abgesehen) sowie der Golf V noch mit Pumpe Düse oder RESP rumgurksen??


- Was Ford angeht. Die Zusammenarbeit mit PSA erscheint mir da eigentlich verständlich wenn man bedenkt das schon in den 70ern und 80ern Ford seine Diesel bei Peugeot bezog...


Mittlerweile ist diese Ford/PSA-Tochter der weltgrößte Diesel-Motorenhersteller noch vor Fiat und Daimler-Chrysler
Das ist jetzt nur auf PKW Motoren bezogen nehme ich an - oder woher diese Zahlen?
Die 4 Millionen beanspruchen beide für sich, und die 2000 per Anno auch.. ;)

Bei Fiat hängt ja noch Iveco mit drin... ich wüsste nicht in welcher Hinsicht PSA da irgendwo reinrutschen sollte. Bei Iveco laufen neben den LKW und Transportermotoren ja gleich nochmal soviele Motoren für aberdutzende andere Fahrzeuge, Schiffe, Stromerzeuger, Traktoren etc. etc. etc. vom Band...

Aus dem Geschäft sind Ford und Peugeot ja mehr oder weniger völlig draußen... Vom Eurovan mal abgesehen den man sich ja mit Fiat teilt... Ford Trucks ist tot und in den USA von DC oder Renault geschluckt... während Ford Traktoren hier erst von Fiat aufgekauft und dann wiederum bei Iveco rein ist.

Und was ist eigentlich mit Cat und Perkins? :D :D

Die ganzen CR-Technik bei Toyota und Honda und den Hochleistungsdieseln von Mercedes und BMW kommen von Siemens, sowohl die Pumpen, wie auch die Einspritzventile selber, da ist kein Bosch mehr drin.
Ist Denso bei den Nips draußen?
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Dieseljunky schrieb:
VM gehört doch schon seit einiger Zeit zu Detroit Diesel... wohinter namentlich wiederrum Daimler Chrysler steckt... ??

Wenn man die Beteiligungen "hintenrum" mal außenvorlässt, denn dazu gehört auch Perkins, die gehören aber wieder zu nicht unerheblichen Teil zu GM.

Wüsste jetzt keinen VM Diesel der irgendwo bei Fiat drin wäre...

Vielleicht alle?
Die bauen weiterhin in Italien und beliefern immer noch die gleichen Kunden.



Nun... aber der Caliber ist doch ein Commonrail?

Nö, PD.

- Das ist jetzt nur auf PKW Motoren bezogen nehme ich an - oder woher diese Zahlen?
Die 4 Millionen beanspruchen beide für sich, und die 2000 per Anno auch.. ;)

Bei Fiat hängt ja noch Iveco mit drin...

Und MAN und MAN gehört zu Teilen zu VW, wie auch VW Anteile an Scania hat, die eigentlich zu Saab und damit zu GM, genauer Opel gehören.

Ist Denso bei den Nips draußen?
Nö, die arbeiten aber irgendwie 50/50 mit VDO in bestimmten Bereichen zusammen und VDO ist Siemens.

Durch diese ganze Beteiligungen und Entwicklungskooperationen blickt man so ziemlich nicht mehr durch, da werden Firmenteile rausgeschmissen, und dann teilweise an andere Hersteller, wie auch Zulieferer "vermietet", um dann sich dann hinterher an diesem Zulieferer wieder zu beteiligen.

Da tauchen dann solche Namen auf wie Tyco, die plötzlich Nummer drei der weltweiten Zulieferer im Bereich elektrische Komponenten sind, noch vor Bosch und wenn man sich auf deren Webseite umschaut, dann bauen die Feuerlöscher.

Bin selber schon seit einigen Jahren dabei mal eine Beteiligungs-Übersicht aufzustellen, da findet man dann Konstrukte, wo eine Tochterfirma gebildet wird, diese wird an einen andern Hersteller teilweise "verkauft", deren komplette Produktionsanlagen aber wieder angemietet und dann produziert man dort auf Maschienen eines anderen Herstellers eigene Motore, die man unter einem ganz anderen Markennamen verkauft.

Da noch eindeutig was über Besitzverhältnisse zu sagen, ist etwas "gewagt".

Mercedes hat südlich von Berlin auf seinem Werksgelände eine neue rieseige Produktionshalle gebaut und komplett eingerichtet, mit Stern drauf, die Mitarbeiter haben auch alle einen Stern am Kittel, diese gesamte Produktionsanlage ist aber mit Mann und Maus von VW angemietet und dort wird der Crafter gebaut.

Ist der Crafter nun von Mercedes gebaut oder doch von VW?
Wenn Du in Deiner möblierten Mitwohnung was herstellst, dann ist es doch Deins und nicht von deinem Vermieter?

Nun wird es aber noch aufwändiger:
Den Materialeinkauf für den Crafter, also die gesamte Materiallogistik bis zum (angemieteten) Fertigungsband hat VW an Mercedes per Auftrag erteilt und Mercedes muss bestimmte Motore bei VW einkaufen und dann am Band bei VW zum Einbau wieder hinstellen.

Somit baut VW ein eigenes Fahrzeug aus Mercedes-Teilen, die teilweise bei VW gekauft sind, auf einer Mercedes Fertigungsstrecke, über die sie aber frei bestimmen können, weil Mercedes nur Eigentümer ist, Besitzer (Bestimmer) aber VW.

Was ist das für ein Auto? Und von wem denn nun genau?

Mercedes hängt zu 15% bei Hyundai mit drin, Kia gehört zu 100% zu Hyundai, wie hängt nun Mercedes bei Kia? Mercedes hatte nur 7% von Mitsubishi, ist da ausgestiegen und Hyundai ist zu 25% bei Mitsubishi eingestiegen, dann müsste doch auch Mercedes 15% dieser 25% haben, also doch immer noch mit 3,75% also nicht komplett raus, sondern nur halbiert.

Porsche hat 25% von VW gekauft, nicht schlecht, aber Daimler-Chrysler ist auch an Porsche beteiligt.

Saab gehört wie Opel zu 100% zu GM, da existiert aber eine Tochter, die sitzt in Rüsselsheim, nennt sich GM-Desingzentrum-Europe, macht die Produktentwicklung vomDesign bis zur Fertigung für Opel, Saab, Vauxhal, die Aussi-GM-Tochter, Chevrolet und noch andere und ist eine 100% Tochter von Opel Deutschland.

Mittlerweile ist sowas wie der real existierende Sozialismus schon fast Wirklichkeit, allen gehört alles und durch Beteiligungen ist es fast schon eine Bude.
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Naja... Hat auch sein gutes wenn keiner mehr durchblickt.

So bleibt es im Wandel und ein gewisser Anarcho-Kapitalismus ist alles andere als schädlich bei der ganzen überregulierung. ;)
 
Thema:

Unterhalt und Unangenehmes beim V40

Sucheingaben

volvo v40 unterhaltskosten

,

Volvo unterhalt

,

volvo v40 unterhalt

,
volvo teuer im unterhalt
, volvo s40 unterhaltskosten, unterhaltskosten volvo v40, volvo s40 unterhalt, volvo unterhalt teuer, woher kommen die motoren von volvo, volvo im unterhalt, volvo unterhaltskosten, wie teuer ist ein volvo v40 im unterhalt, woher kommen die volvo v40 motoren, volvo teurer unterhalt, golf 4 vergleich volvo v40 unterhalt, unterhalts kosten für volvo v40 , volvo unterhalt günstig, Volvo v40 unterhält Jahr, volvo v40 2001 auf 100 versichern, volvos günstig im unterhalt, unterhalt V40 volvo, volvo v40 t4 unterhaltskosten, motoren volo v 40 woher, Volvo teurer als VW im Unterhalt, Kosten volvo v40 unterhalt

Unterhalt und Unangenehmes beim V40 - Ähnliche Themen

  • clk 320er vs 328er e36 unterhalt?

    clk 320er vs 328er e36 unterhalt?: hallo! bin am überlegen mir ein neues auto zu kaufen. schwanke zwischen nem e36 328er cabrio und nem clk 320er coupe (altes modell). wollte jetzt...
  • clk vs e36 unterhalt?

    clk vs e36 unterhalt?: hi! wollte mal fragen ob jemand weiß, ob der clk 320 (208er) teurer im unterhalt ist als der e36 328 (beides coupes)? oder ist der billiger? oder...
  • allgemeine fragen, unterhalt usw ?

    allgemeine fragen, unterhalt usw ?: servus ich wollt mal fragen was der applause im unterhalt kostet ? also steuern, verbrauch, reperaturen und so weiter :) und so allgemein was man...
  • Bravo GT vs. HGT --> Unterhalt

    Bravo GT vs. HGT --> Unterhalt: hallo leute, mal ne kurze frage ich bin jetzt ne zeit lang mit einem bravo gt gefahren, nun ist der mir zu langsam geworden und ich schau mich...
  • 96er Ibiza GTI wie is der Unterhalt?

    96er Ibiza GTI wie is der Unterhalt?: Hallo, ja noch ein Thread ^^ Ich bin fast so weit. Es soll ein 96er Seat Ibiza GTI werden, nur was würde mich das schätzchen in der Versicherung...
  • Ähnliche Themen

    • clk 320er vs 328er e36 unterhalt?

      clk 320er vs 328er e36 unterhalt?: hallo! bin am überlegen mir ein neues auto zu kaufen. schwanke zwischen nem e36 328er cabrio und nem clk 320er coupe (altes modell). wollte jetzt...
    • clk vs e36 unterhalt?

      clk vs e36 unterhalt?: hi! wollte mal fragen ob jemand weiß, ob der clk 320 (208er) teurer im unterhalt ist als der e36 328 (beides coupes)? oder ist der billiger? oder...
    • allgemeine fragen, unterhalt usw ?

      allgemeine fragen, unterhalt usw ?: servus ich wollt mal fragen was der applause im unterhalt kostet ? also steuern, verbrauch, reperaturen und so weiter :) und so allgemein was man...
    • Bravo GT vs. HGT --> Unterhalt

      Bravo GT vs. HGT --> Unterhalt: hallo leute, mal ne kurze frage ich bin jetzt ne zeit lang mit einem bravo gt gefahren, nun ist der mir zu langsam geworden und ich schau mich...
    • 96er Ibiza GTI wie is der Unterhalt?

      96er Ibiza GTI wie is der Unterhalt?: Hallo, ja noch ein Thread ^^ Ich bin fast so weit. Es soll ein 96er Seat Ibiza GTI werden, nur was würde mich das schätzchen in der Versicherung...
    Top