unfall unter alkohol-> was passiert jetzt mit mir?

Diskutiere unfall unter alkohol-> was passiert jetzt mit mir? im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; hallo, also kurz und schmerzlos: hatte am mittwoch unfall. bin gegen erdwall gefahren und es hat mich überschlagen. im auto saßen weitere...
H

homer

Threadstarter
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
86
hallo,
also kurz und schmerzlos:

hatte am mittwoch unfall. bin gegen erdwall gefahren und es hat mich überschlagen. im auto saßen weitere 4personen.
jetzt die größte sch***e: die haben bei mir 1,11% mundalkohol gemessen!

nun meine frage: was passiert jetzt alles mit mir und was wird auf mich (rechtlich sowie finanziell) zukommen?

zusammenfassend zur info:
1. es gab 2 verletzte..mit mir 3! (krankenwagen kam aber wir durften gleich wieder nach hause in der nacht)
2. alkoholtest positiv (1,11%)
3. probezeit, wobei ich eine nachschulung bereits hätte machen müssen bzw. nachweißen müssen vor 2 monaten!
4. polizei schätzt anhand der bremsspuren geschwindigkeit auf 80-100km/h (innerorts!!)
5. bin 18jahre und es war( ;( ) ein 3er golf!
6. ...

folgendes wird mir erstmal vorgeworfen: (drück es jetzt umgangssprachlich aus)
1. gefährlicher eingriff in den straßenverkehr / schwere gefährdung des straßenverkehrs!
2. fahrlässige körperverletzung

ebenfals zur info:
1. ich durfte nach unfall und vor alkoholtest die unfallstelle verlassen und nach hause gehen um meine papiere zu holen
2. die verletzungen der beiden waren so gering, dass ein krankenwagen (und somit auch die angabe das es 2 verletze gab) event. gar nicht nötig gewesen wäre -> dennoch war es 100%ig die richtige entscheidung ihn zu rufen...sicher ist sicher!
3. habe rechtsschutzversicherung!
4. 2 * blutentnahme (mir wurde gesagt nur test auf alkohol und dafür habe ich unterschrieben. können die dennoch hinten rum auf THC oder amphitamine testen und einen das ebenfals vorwerfen? die frage ist nur interessenshalber, also "was-wäre-wenn")
5. hab mein führerschein seit dreiviertel jahr!
6 ...

Also, was passiert nun?
auf was muss ich mich gefasst machen?
wieviel millionen wird es mich kosten?
wie lange kann ich ohne führerschein planen?
wisst ihr wie ich mich event. ein wenig aus der sch***e ziehen kann bzw. das strafmass mildern kann?

@all: das man unter alkohol nicht fährt weiß ich, das ich dumm war auch! das das eis auf dem ich stehe sehr dünn ist, ist mir ebenfals bekannt! aber all das hör ich nun jeden tag 100mal von zig leuten, also würde mich über die beantwortung únd hilfe der fragen freuen...und alles andere weiß ich (nun) selber! danke...

mfg
 
P

P-Jay

Dabei seit
25.11.2003
Beiträge
936
Ort
Zuhause
Lizemz zum Fahren bist du schon mal los. und ich glaube zu 90 Prozent für immer. weil Frischling, Nachschulung,Unter Alkohol,Überhöhte Geschwindigkeit, Unfall, Verletzte. Das sind einfach zuviele Sachen. Ich bin mir sicher dass du einen FS nicht so schnell wieder bekommst!(um nicht zu sagen nie wieder)
@all: das man unter alkohol nicht fährt weiß ich, das ich dumm war auch! das das eis auf dem ich stehe sehr dünn ist, ist mir ebenfals bekannt! aber all das hör ich nun jeden tag 100mal von zig leuten, also würde mich über die beantwortung únd hilfe der fragen freuen...und alles andere weiß ich (nun) selber! danke...
ich glaube dass du auch weißt dass deine Einsicht etwas zu spät kommt.

wisst ihr wie ich mich event. ein wenig aus der sch***e ziehen kann bzw. das strafmass mildern kann?
du wirst demnächst vor dem Gericht erscheienen müssen( suche´dir einen guten Anwalt), denn wei oben geschrieben sind es viele sachen die vorgefallen sind. Mit einer Einstellung des Verfahren kannst du nicht rechnen.

du musst natürlich den Einsatz von Pozilei, Krankenwagen und Abschleppkosten für den Wagen bezahlen. Da bist schon mit 800 Tacken dabei. abgesehen von der Strafe die evtl. beim Gericht rausspringt.
 
D

deluxer

Guest
mein lieber scholli.... na ich denk auch mal, daß du deinen lappen nicht allzu schnell wiedersehen wirst! *sorry*
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Hm naja gut ich sag nix zu deinem Verhalten aber ok! zurück zu deinem Fragen ich gebe p-jay recht das es sehr wahrscheinlich ist das du deinen führerschein für eine sehr lange Zeit nicht widersehen wirst ! Ich rechne mit 3 bis 5 Jahren unter der vorraussetzung das du eine MPU besuchst. Dann kommen relativ hohe Koste nauf dich zu und da werden 800 Euro nicht langen! Weil du ja an dem Erdwall auch nen Schaden verursacht hast. Was das Gerichtsverfahren betrifft müßte man wissen was das schwerwiegenste vergehen ist weil in Deutschland ja nur das schlimmste vergehen bestraft wird und nicht alle. Weiß jetzt nur nicht ob das die Körperverletzung ist oder das Fahren und Rauchmitteleinsatz. Bei deiner Rechtsschutzversicherung wär ich mir nicht so sicher das die greift weil in der Regel sichern die sich gegen grob fahrläßiges Verhalten ab.
Die Tatsache das du unter Alkohol gefahren bist ist ebenso schwerwiegend wie die Tatsache das du eventuell drogen genommen haben könntest! Jedoch wird der Polizei eins reichen und sie werden nicht auf THC prüfen. Und zum schluss mildern kannst du es vielleicht nur dahin gehend das du bei Gericht alles zugibst und dich reumütig zeigst jedoch wird dir das aller wahrscheinlichkeit nach nicht viel bringen da ich als Richter selbst da keine Gnade hätte.

Nochmal was dir vorgeworfen wird
§ 315b
Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr
(1) Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er

1. Anlagen oder Fahrzeuge zerstört, beschädigt oder beseitigt,
2. Hindernisse bereitet oder
3. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,


und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Handelt der Täter unter den Voraussetzungen des § 315 Abs. 3, so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

(4) Wer in den Fällen des Absatzes 1 die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(5) Wer in den Fällen des Absatzes 1 fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft

§ 315c
Gefährdung des Straßenverkehrs
(1) Wer im Straßenverkehr

1. ein Fahrzeug führt, obwohl er
a) infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel oder
b) infolge geistiger oder körperlicher Mängel
nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, oder
2. grob verkehrswidrig und rücksichtslos
a) die Vorfahrt nicht beachtet,
b) falsch überholt oder sonst bei Überholvorgängen falsch fährt,
c) an Fußgängerüberwegen falsch fährt,
d) an unübersichtlichen Stellen, an Straßenkreuzungen, Straßeneinmündungen oder Bahnübergängen zu schnell fährt,
e) an unübersichtlichen Stellen nicht die rechte Seite der Fahrbahn einhält,
f) auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen wendet, rückwärts oder entgegen der Fahrtrichtung fährt oder dies versucht oder
g) haltende oder liegengebliebene Fahrzeuge nicht auf ausreichende Entfernung kenntlich macht, obwohl das zur Sicherung des Verkehrs erforderlich ist,
und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


(2) In den Fällen des Absatzes 1 Nr. 1 ist der Versuch strafbar.

(3) Wer in den Fällen des Absatzes 1

1. die Gefahr fahrlässig verursacht oder
2. fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht,


wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 229
Fahrlässige Körperverletzung
Wer durch Fahrlässigkeit die Körperverletzung einer anderen Person verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Also ich bin mir noch nicht schlüssig weshalb sie dich dran kriegen werden kommt drauf an ob der Staatanwalt dich wegen fahrlässigkeit oder grobe fahrlässigkeit somit volle Schuld nachweisen will! Ansonsten hast du halt entweder mit ner anklage wegen gefährlicher Körperverletzung zu rechenn oder Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr zu rechnen! Also entweder 5 oder 3 Jahre oder halt Geldstrafe hoffe für dich das du noch keine Vorstrafen hast was in richtung Vandalismus oder Körperverletzung geht.
 
Neo0796

Neo0796

Dabei seit
29.07.2004
Beiträge
40
Ort
4600 Wels
aber echt mal: is das nicht ein ziemliches klische (oder wie man das schreibt)???


Sorry, aber was wäre gewesen wenn du eine junde mutter niedergefahren hättest und dadurch zwei kinder ohne mutter aufwachsen hätten müssen?
wär dir dann das geld auch noch so wichtig???!!!!!!!!!!


Sorry, aber für solche menschen hab ICH kein verständnis!!


BIST FÜR MICH EIN AR***!!!!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Jessica

Jessica

Dabei seit
11.08.2004
Beiträge
23
Ort
NRW
8o Heftige "Karriere" für einen 18-Jährigen, der gerade mal den Führerschein seit einem dreiviertel Jahr hat... meine Güte. :rolleyes:

Ich hoffe für dich, dass du WENN du den Führerschein wieder bekommst (irgendwann mal), dass du dann VERNÜNFTIG bist und deinem Alter entsprechend handeln wirst... (sprich: Wenn saufen, dann Taxi z.B.) Hätte sehr viel schlimmer ausgehen können!!
 
L

ludes

Moderator
Dabei seit
14.05.2004
Beiträge
5.858
...man kann sich nur wünschen dass du deinen Führerschein erst wieder bekommst wenn du vernünftig genug bist ein KFZ auch zu führen!

ludes
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Eure Komentare sind zwar alle richtig tragen aber nichts zu seinen Fragen bei und wie gesagt sind wir nicht zum belehren hier sondern zum beraten. Denn das er einen Fehler gemacht hat hat er ja eingesehen.
 
L

ludes

Moderator
Dabei seit
14.05.2004
Beiträge
5.858
Ja da hast du bestimmt recht...aber das ist eben ein sehr umfangreiches Thema das hier angeschnitten wurde und ich denke wenn man so einen Thread eröffnet muss man auch die Meinungen der anderen akzeptieren und mit solchen Aussagen rechnen!

Einigen geht das Thema eben sehr nah, vieleicht weil sie auch schonmal ein solche Situation miterlebt haben...bzw. Helfer oder Zeuge eines solchen Unflalls waren.

Meine Frau und ich waren erst kürzlich selbst Ersthelfer bei solch einem Unfall und meine Frau wurde beim versorgen der Verletzten fast von einem betrunkenem Autofahrer, der Frau und Kinder dabei hatte, überfahren! Im letzten Moment hat er das Steuer rumgerissen und ist nicht in die Menschen gefahren sondern ungebremst in ein anderes Auto, keine drei Meter neben uns!

Solche Bilder kann man nicht einfach vergessen...
 
H

homer

Threadstarter
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
86
mit 2-5jahren rechne ich auch nur weiß vielleicht jmd. aus eigener erfahrung oder erfahrungen aus umfeld und freundeskreis mit ähnlichen erlebnissen wie hoch eine solche straftat bestraft wird. mir geht es in erster linie auf keinen fall um das geld nur bin ich zur zeit zivi in einer evang. sozial. einrichtung für behinderte menschen und meine gruppe (REHA) umfasst hauptsächlich trockene alkoholiker...aus diesem grund und durch den verlust meines führerscheins droht deshalb nun die kündigung und daher die vielen fragen...
ebenfals möchte ich ein studium nächstes jahr für betreuung kranker und behinderter menschen anfangen und weiß nun nicht ob dies noch möglich ist mit vorstrafen??


wieviel wird die geldstrafe nach dem urteil sein? (aus erfahrung)
@Neo0796: das habe ich bereits öfters gehört und wie gesagt, dass weiß ich selber aber aus welchem grund sollte ich jetzt alle 'hätte', 'wenn' und 'aber' -Filme durchspielen und ständig mir vorstellen 'was wäre wenn'?! fakt ist, dass ich unter alkohol einen unfall gebaut habe, das leben von 4freunden gefährdet habe und ich in dieser hinsicht ein übelster idiot war ABER fakt ist auch das niemand weiter verletzt wurde, ebenfals kein sachlicher fremdschaden entstanden ist, also mein auto schrott ist, meine fleppen weg sind und es also absolut nur mein schaden war! mit diesen fakten und den riesen glück das wird gehabt hatten möchte ich nun versuchen klar zu kommen und nicht mit: "was wäre wenn zu diesem zeitpunkt grad 50kinder auf diesem hügel gezeltet hätten,etc." glaub, dass alles stresst schon genug und wenn man darüber noch anfängt nachzudenken, landest du spätestens nach ner woche in der geschlossenen anstalt.
dennoch werde ich all eure meinungen lesen und ernst nehmen!

mfg
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Auszug aus dem Bußgeldkatalog ohne Wertung, wie dumm Du bist weisste hoffentlich jetzt selbst:

Fahren mit einer Blutalkoholkonzentration von 1,1 Promille und mehr ("absolute Fahruntüchtigkeit"), wird als Straftat geahndet Geld- oder Freiheitsstrafe 7 Meist 6 Monate Führerscheinentzug

Ab 1,1 ‰ über zehnfaches Unfallrisiko
Wenn es zu einem Unfall kommt: 7 Punkte, Geldstrafe (45-100 Tagessätze) oder Freiheitsentzug (bis 5 Jahre) Schadenersatz, Schmerzensgeld und evt. Rente an die Opfer, Entzug der Fahrerlaubnis für 12 Monate

Bei 1,1 Promille und mehr zahlt die Kaskoversicherung bei Unfall in keinem Fall. Auch bei niedrigeren Promillewerten dann nicht, wenn der Unfall wegen alkoholbedingter Fahrunsicherheit grob fahrlässig verursacht wurde. Die Haftpflichtversicherung eines alkoholisierten Unfallverursachers kann beim Versicherten bis 10 000 Mark Regress fordern.

Eine Blutentnahme ist weiterhin zulässig und wird insbesondere im strafrechtlichen Bereich das gebotene Beweismittel sein.
 
Neo0796

Neo0796

Dabei seit
29.07.2004
Beiträge
40
Ort
4600 Wels
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!

das mag schon alles richtig sein was du schreibst, nur: mein bruder wurde vor einigen jahren von nem betrunkenen taxifahrer niedergefahren und ist dabei FAST gestorben!!!
er muss heute noch reha machen und musste alles neu lernen, essen, gehn, sprechen, etc...


und da hört sich für mich der spaß udn das glück auf!

Also nochmals: WAS WÄRE WENN...
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Ich denke auch bei diesem Stand der Dinge wirst du deinen Lappen über Jahre, wenn nicht sogar gar nicht mehr wieder sehen...

Wie bist du überhaupt auch die Schnapsidee gekommen mit Suffkopp Auto zu fahren? :rolleyes:

Wie stehen jetzt eigentlich deine Freunde zu dir? Sind des noch Freunde oder haben die die Nase voll? Oder waren die selber dicht? Wenn da einer nen Lappen hatte wird er den auch verlieren können...

Würd mich mal interessieren...

Greetz
Marcel
 
XoniX

XoniX

Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
181
also ich frag mich echt wie man soooooo dermassen bescheuert sein kann.....

aber egal zu deinen fragen.

ich bin mir zu 90 porzent sicher das deine rechtschutz versicherung nicht greift, da wie schon gesagt bei grob fahrlässigen dingen die keinen meter greift.

führerschein bist du mal ganz locker (wie bei nem bekannten von mir ) 3 jahre wenn nicht sogar noch mehr los.
nach diesen 3 jahren hast du die chance deinen führerschein neu zu erwerben, weil wenn die den 2 jahre eingezogen haben is die fahrlizens erlischt und du musst ihn neu machen.
d.h. du hast dann erstmal schätzungsweise wenn du günstig dran bist 1700 € .
dann deine MPU und dein Aufbauseminar biste auch nochma n batzen los

dann musst du erstmal nachweisen das du min. 2 jahre lang KEIN alkohol getrunken hast und das jeden monat n belegt vorlegen soweit ich das weiss.

wenn deine mitfahrer dich nicht anzeigen wegen schwerer körperverletzung dann könntest du sogar noch glück haben das du dafür nicht mit freiheitsstrafe bestraft wirst.
tun sies doch dann siehts echt düster aus, dann machen die dir vorm gericht die hölle heiss.

wenn deine tollen freunde genauso voll waren wie du werden sie dich wahrscheinlich anzeigen.
wenn deine tollen freunde/ mitfahrer NICHT voll waren dann verlieren sie, wenn sie die anzeige starten alle ihren führerschein soweit vorhanden. aber eins muss dir klar sein, wenn einer der fahren konnte nüchtern war, dann ist das kein freund, den ECHTE freunde halten dich vom fahren ab.


mit einer kündigung kannst du auch mal rechnen, wenn deine zivi stelle das mitbekommt.
und NIEMAND wird jemand einstellen, der einen unfall hatte wenn er volltrunken noch andere leute durch die gegend kutschierst. kannste hacken.


wird auf jedenfall nen teuere spass, kannst von glück reden, das keiner deiner mitfahrer tod ist.

soweit von mir
 
X

xxstuffixx

Dabei seit
15.08.2004
Beiträge
22
Ort
Bietigheim-Bissingen
also ich würde sagen da hast du n problem....

naja mi8t alkohol fährt man nicht sagt manja bekanntlich.. aber wennwir ehrlich sind habenw ir das alle schonmal...

naja trotzdem also dein führerschein kannst du lange abgeben.... also unter 1 jahr läuft da nix n kumpel aht in 9 monte bei 0,9 promille abgeben müssenbei 1,1 kannst dunoch glück haben ab 1,2 wäre es glaub ne straftat gewesen...

nimm dir auf jeden fall einen anwalt....
deina uto wirst selberzahlen müssen is ja klar da zahlt keine versicherung....

bei der körperverletzung kommts drauf an ob die anderen anzeige erstatten...

nimm dir n anwalt wo wohnst denn wenns stgt umgebung ist guck mal auf n killesberg da hats gute anwälte zb Simon und Partner die haben nen verkehsexperten... findest unter www.rechtslink.de
 
H

homer

Threadstarter
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
86
nein, von den insassen erstattet keiner anzeige...1.geht es allen gut und 2.finden síe das ich mich mit dem unfall selbst genug bestraft habe!
von meinen freunden halten alle noch zu mir!
keiner von den insassen hatte einen führerschein, wie es mit dem alkoholpegel der anderen aussah, weiß ich nicht!

sinkt oder steigt die promillezahl beim bluttest gegenüber dem mundalkohol?
besteht die möglichkeit den führerschein auf lebenszeit zu verlieren?

ja werde mir anwalt nehmen,habe bereits einen guten verkehrsrechtsanwalt gefunden, der mir die weiteren fragen sicherlich beantwortet.

...danke für eure hilfe!

MFG
 
S

suriv

Dabei seit
27.07.2004
Beiträge
1.481
Ort
A~40xx
Ich hoffe du hast daraus etwas gelernt. Ich weis es ist schwer nein zu sagen wen alle am Trinken sind. Aber du hättest dir etwas vor Augen halten sollen z.B. bis zur beendigung der Probezeit 0,0P. weil wenn man einmal unter alk fährt und es ist nichts passiert ..... wenns einmal gutgeht geht es ein weitreres mal auch bis du da mal pech hast, und schlimmsten fall ein Unfall.

Schon alleine wen das Auto nen Schaden hat ist es wertlos (Gutachten?), und es summiert sich ein Betrag der es in sich hat. Und solltest du mal wieder den Schein haben, und du Wohnst etwas ländlicher hast du bei der Polizei schlechte Karten -> Sie finden immer etwas um dich zu Ärgern!

Jedoch ein Auto kann man ersetzen einen Menschen nicht!!!!!



Mir persönlich macht Autofahren und das "Drumherum" zu viel Spaß um es mir wegen "Cool"-sein den Spaß zu versalzen.
UND: Es ist nicht "Cool" unter Alkohol o. Drogen zu Fahren, wer nicht ohne Alk. gut drauf sein kann der hat ein Problem.

UND: Nein, ich bin kein Spieser gegen ein paar gute Drinks oder ein Gemütliches Bierchen habe ich nichts einzuwenden. Ich weis wieviel ich vertrage, und ich überlege gar nicht lange ob ich noch Fahre oder nicht, ein Taxi, shuttlebus oder bei Bekannten mitfahren kommt günstiger und macht weniger Stress als eine NS oder Verhandlung.
 
Tiffi

Tiffi

Dabei seit
27.07.2004
Beiträge
10
Mal abgesehen davon, dass du wirklich ziemlich bescheuert sein musst, kann ich dir sagen, dass dich die ganze Sache ziemlich teuer zu stehen kommen wird! Deine Rechtschutzversicherung wird dir KEINEN Deckungsschutz geben und auf den Gerichtskosten sowie dem Krankenwagen und was sonst noch benötigt wurde (Öl-Abstreumittel etc.) bleibst du ganz alleine sitzen. Schöne scheiße, aber manchen Menschen kann man halt nicht helfen...
 
Thema:

unfall unter alkohol-> was passiert jetzt mit mir?

Sucheingaben

unfall mit alkohol

,

alkohol unfall

,

unfall alkohol

,
unfall unter alkohol
, unfall unter alkoholeinfluss strafe, fahren unter alkohol mit unfall, alkohol und unfall, alkoholfahrt mit unfall, unfall bei alkohol, autounfall unter alkoholeinfluss strafe, was passiert bei unfall mit alkohol, unfall unter alkoholeinfluss, autounfall unter alkoholeinfluss, fahren unter alkoholeinfluss mit unfall, unfallflucht mit alkohol, autounfall alkohol, autounfall alkohol strafe, alkoholisiert unfall, unfall alkohol strafe , alkohol autounfall, alkohol unfall strafe, unfall mit alkohol strafe, fahren unter alkohol unfall, autounfall mit trunkenheit, unfall durch alkohol

unfall unter alkohol-> was passiert jetzt mit mir? - Ähnliche Themen

  • Strenge Gesetze für Elektroscooter durch Unfälle und Todesfälle geplant?

    Strenge Gesetze für Elektroscooter durch Unfälle und Todesfälle geplant?: Hi Leute! Im Moment liest man ja immer wieder leider auch von Verletzen und sogar Toten wenn es um die Nutzung von Elektroscootern geht. Glaubt...
  • Unfall auf dem Parkplatz mit Schaden an oder durch Autotür - Wer haftet bei einem Parkplatzunfall?

    Unfall auf dem Parkplatz mit Schaden an oder durch Autotür - Wer haftet bei einem Parkplatzunfall?: Gerade zu ein Klassiker für Unfälle sind beschädigte Türen oder Beschädigungen durch Türen beim Einparken auf einem Parkplatz, aber wer hat...
  • unfall unter alkohol

    unfall unter alkohol: servus leute, so, also kumpel hatte die nacht nen unfall mit seinem auto. er wollte uns (anderes auto, nicht meins) in einer ortschaft überholen...
  • Unfall, Alkohol, Probezeit, großer Sachschaden

    Unfall, Alkohol, Probezeit, großer Sachschaden: Hallo, es geht um folgendes: Ein Freund (ja, wirklich ein Freund und NICHT ich) hatte heute einen schweren Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss...
  • linksabieger dann Unfall durch Alkohol

    linksabieger dann Unfall durch Alkohol: hallo gemeinde, hatte morgens um 6 uhr bei schweren Nebel einen Unfall. Bin Links von der Bundesstrasse abgebogen,dann kam ein Fahrzeug...
  • Ähnliche Themen

    Top