Unfall Probezeit

Diskutiere Unfall Probezeit im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Hallo Ja , ich hab ein Problem und würde gerne wissen was auch mich zukommt. Hab gerade 1 Woche die praktische Fahrprüfung bestanden und dierekt...
Q

quark

Threadstarter
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo

Ja , ich hab ein Problem und würde gerne wissen was auch mich zukommt.

Hab gerade 1 Woche die praktische Fahrprüfung bestanden und dierekt nach 7 Tagen einen kleinen Unfall gebaut.

Folgende Situation:

Ich fahre mit meinem Ford Ka auf einen Supermarkt Parkplatz und sehe einen Parkplatz. Um zu diesem zu gelangen muss ich links abbiegen. Aus dieser ''Straße'' kam ein Auto das ein klein wenig zu weit herausgefahren ist , mir jedoch trotzdem die Vorfahrt gewährt hat. Ich lenkte also ein wenig nach rechts, um dies Fahrzeug nicht zu streifen und dann nach links um in die ''Straße einzubiegen.

Mit dem Auto was aus der Straße rausfahren wollte links neben mir und den Autos die rechts neben mir parkten , war es etwas eng allerdings immer noch breit genug um durchzufahren.Ich bog also ganz langsam im ersten Gang ab , vieleicht 3-4 Km/h und lenkte langsam in die Kurve ein...

Und jetzt kommt das Malleur.... dummerweise , keine Ahnung wie ich das geschaft habe , (ist mir in der gesammten Fahrschulzeit auch nie passiert ), bin ich für ein ganz kleinen Moment von der Kupplung gerutscht.Mein Auto fuhr natürlich plötzlich etwas schneller nach Vorn. Jch drückte auf die Bremse und lenkt noch so scharf nach links wie ich konnte.

Allerdings war der kleine Zusammenstoß mit einem parkenden Auto rechts von mir nicht mehr vermeidbar.Nach dem überwundenen Schock parkte ich 2 Parkplätze weiter und schaute mir den Schaden des parkenden Fahrzeugs an , auf den ersten blick war nichts zu erkennen und danach konnte ich nur 2 kleine Kratzer im Lack der Stoßstange erkennen.

Also war so gut wie kein Schaden vorhanden.Ich wartete auf den Besitzer des Wagens und tauschte die Adressen aus und wir einigten uns darauf das meine Haft-Pflicht-Versicherung den Schaden bezahlt.

Die Polizei wurde nicht verständigt , da niemand zu Schaden gekommen ist und der Schaden am Auto nur gering ist. Dann sind wir auseinander gegangen...

Was für Konsequenzen habe ich nun zu erwarten? Zeugen gab es meiner Meinung nach nicht , der Autofahrer der aus der Straße herausgefahren kam ist einfach weggefahren....

Die Polizei wollte der Besiter des parkenden Wagens nicht verständiegen , keine Ahnung ob er die im nachhinein noch getan hat. Und geeinigt haben wir uns eigentlich auch...

Ist dies nun ein Verstoß , ich habe ja niemanden die Vorfahrt genommen oder sonstirgendwas , ich bin ganz normal und auch langsam abgebogen und es war zwar eng aber normalerweise noch genug Platz um durchzufahren , ich hatte zu dem Zeitpunkt wo ich von der Kupplung gerutscht bin ja nur noch nciht ganz rumgelenkt :( und im Normalfall hätte das gepasst.

Danke für Antworten

mfg
 
Kai70

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.541
Punkte Reaktionen
40
Ausser eine Höherstufung in der Versicherung keine Konsequenzen.
Und da rechne dir wenn die Höhe des Schadens bekannt ist aus, ob du den Schaden nicht selbst bezahlst und dir die Höherstufung ersparst.
 
P

puntoHH

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
291
Punkte Reaktionen
1
Moin,
stimme Kai70 zu.
Da keine Polizei involviert ist, hast du keine verkehrsrechtilichen Konsequenzen zu erwarten.
Ist jetzt eine rein zivilrechtliche Sache zwischen dir und dem Gegner.
Dafür gibt es die Versicherung.
War halt ein typischer Anfängerfehler von dir.
Keine Sorge, ist hab auch schon mein Lehrgeld zahlen müssen.
Gruß puntoHH
 
Q

quark

Threadstarter
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Dann bin ich ja ersteinmal beruhigt.

Danke für die Antworten.

Könnte der Besitzer des von mir beschädigten Wagens den noch im Nachhinein Anzeige erstatten? (keine Ahnung warum er das tun sollte , dass sein Schaden gezahlt wird ist ja geklärt)

Und wenn ja , was Konsequenzen hätte das dan?

mfg
 
S

sickstylez

Dabei seit
30.11.2007
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Bei so nem kleinen Schubser auf dem Parkplatz ist es sicherlich OK, die Polizei nicht zu involvieren, bei allem anderen würde ich allerdings auch als Verursacher unbedingt dazu raten, da sowas sehr übel enden kann.

Gehört hier zwar nicht unbedingt rein, aber mit ist ein Fall bekannt, wo jemand einem anderen hinten rauf gefahren ist, natürlich schuld war. Die beiden haben sich darauf geeinigt, nicht die Polizei zu rufen (auch wg Probezeit etc.). Der Geschädigte hat anschließend behauptet, dass seine schwangere Frau und sein Bruder (angeblicher Zeuge) mit im Auto saßen und sie durch den Unfall eine Fehlgeburt erlitten hat, wollte Schmerzensgeld o.ä.. Natürlich ist es sogut wie unmöglich nachzuweisen, dass konkret der Unfall die Ursache war, hat der Anwalt vom Geschädigten auch nicht geschafft, aber für einen Kumpel von mir war das ganze, weil er keine Zeugen o.ä. hatte, ein ziemlicher Horrotrip mit Kosten für einen Rechtsanwalt etc.

Ist natürlich ein ziemlicher Einzelfall, ich würde euch trotzdem raten, bei allem, was über einen kleinen Zusammenstoß hinausgeht die Polizei hinzu zu ziehen, ob in der Probezeit oder nicht, denn man weiß nie, was den Leuten so alles einfällt!
 
Q

quark

Threadstarter
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
so..

hab jetz alles geklärt , nochmal glück gehabt würde ich sagen ..

mfg danke für die Antworten
 
Thema:

Unfall Probezeit

Unfall Probezeit - Ähnliche Themen

Verkehrsrecht - spezielle Regeln, die jeder Autofahrer kennen sollte: Bei vielen Autofahrern liegt die Fahrprüfung schon mehrere Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte zurück. Viele der Grundregeln sollte man im Schlaf...
Ordnungswidrigkeit oder Straftat: Welche Verkehrsvergehen werden wie geahndet: Wer viel auf der Autobahn unterwegs ist, kennt sicher selbst die Situation: Die Spuren sind voll belegt, auf der linken Spur fahren alle so...
Anwalt ja oder nein?: Hallo alle :-) ich wollte Euch mal um ne Einschätzung zu meiner derzeitigen Situation bitten. Ich versuche meinen Fall so objektiv wie möglich zu...
Langstrecken-Test des Tesla Model S durch Autoextrem - 4. Tag und Fazit: Sonnenschein und milde Temperaturen - ideales Wetter für ein Elektroauto. Doch leider konnte das auf der heutigen Etappe unseres ausführlichen...
Vom MK1 zum MK3 - vom Regen in die Traufe: Es ist lange her, dass ich etwas geschrieben habe, aber vielleicht kann ich ja mit diesem kleinen Roman einen Eindruck vermitteln was...

Sucheingaben

parkplatz zusammenstoß probezeit folgen

,

Zusammenstoss probezeit

Oben