Unfall 1 Monat her, zahlt gegnerische Versicherung?

Diskutiere Unfall 1 Monat her, zahlt gegnerische Versicherung? im KFZ-Versicherungen Forum im Bereich AutoExtrem; Hallo Leute, vor 1 Monat ist mir einer rueckwaerts seitlich in meine hintere Stossstange gefahren. Ich stand um 7 Uhr morgens ca. 1/3 mit dem...
Mondeo MK1

Mondeo MK1

Threadstarter
Dabei seit
14.12.2005
Beiträge
8.540
Punkte Reaktionen
18
Ort
NRW
Hallo Leute,


vor 1 Monat ist mir einer rueckwaerts seitlich in meine hintere Stossstange gefahren.

Ich stand um 7 Uhr morgens ca. 1/3 mit dem Heck meines Autos an einer Einfahrt zu Parkplaetzen,
da ich meine Freundin zur gegenueberliegenden Haustuere aus dem Auto gelassen habe.
Mit einem nicht grad vorsichtigem Tempo ist mir dann ein Herr mit der Anhaengerkupplung in die Stossstange gefahren,
fuhr panisch nach vorne, und fuhr wieder rueckwaerts neben mein Auto...
Da es fuer mich so aussah als wenn er fluchten wollte, bin ich schnell ausgestiegen, da ist er auch ganz schnell angehalten.

Er gab mir eine Karte von ihm mit einer Adresse von einer Werkstatt die er kennt, da sollte ich hin,
es sei seiner Meinung ja auch nur die Stossstange, die ein Loch hat...
Da hab ich ihm direkt gezeigt, dass dahinter das Blech heftig verbogen ist
und die Stossstange nicht nur ein Loch hat und gerissen ist, sondern total schief haengt.

Nachdem ich ihn ueber Weihnachten nicht erreichen konnte, hatte er mich angerufen,
und sagte ich soll in die Werkstatt die er gut kennt und alle seine Unfaelle bisher dort waren.
Da sagte ich ihm, dass ich wegen schlechten Erfahrungen einen Gutachter kontaktieren werde,
und er dies seiner Versicherung melden sollte, was er jedoch nicht tun wird.
Zudem sagte er, ich haette Teilschuld, aber da er die "groeßere Schuld" traegt,
waere er so nett und moechte mir den Schaden bei seiner Werkstatt machen lassen.
Er wuerde das dann alles ueber die Rechtschutzversicherung laufen lassen, falls ich einen Gutachter einstelle.
Ich sagte ihm, dass ich dann einen Anwalt einstellen werde, der sich um alles kuemmert,
ich stand naemlich nicht wie er behauptet, ueber die Haelfte in der Einfahrt,
was ja schonmal nicht sein kann, wenn er im nach hinein ohne Probleme rausfahren konnte.
Außerdem habe ich eine Zeugin, meine Freundin, die schon im Vorraus durch sein schnelles Tempo erkennen konnte,
dass er jeden Moment in mein Auto knallt.

Der Unfall geschah wenige Tage, nachdem ich einen Motoraustausch hatte,
und somit die letzten Monate keine Gelegenheit hatte, Tuev fuer den Wagen zu machen.
Seitdem konnte ich aus Zeitgruenden nicht zum Tuev, was ich aber Mittwoch durch Urlaub kann.
Wollte naemlich nicht mit abgelaufenem Tuev zum Gutachter, weiss nicht ob das was ausmachen wuerde.

Jetzt bekomme ich gesagt, dass der Unfall zu lange her sei und die gegnerische Versicherung das als Grund nutzen koennte, um mir nichts zu bezahlen...

Stimmts das?


Danke schonmal,

Lg Arek
 
I

ins

Dabei seit
12.01.2008
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,



Er wuerde das dann alles ueber die Rechtschutzversicherung laufen lassen, falls ich einen Gutachter einstelle.
Dies ist gemäß den Versichungsbedindungen hier nicht möglich für den Unfallverursacher. Den seine Haftpflichtversicherung ist so zu sagen sein Rechtsanwalt.
"Der Versicherr alleine ist dazu verpflcihtet Asprüche zu prüfen und ggf. abzuwehren oder auszugleichen"
Ich sagte ihm, dass ich dann einen Anwalt einstellen werde, der sich um alles kuemmert.
Deine Rechtsanwaltskosten würden bei 100%iger Verschuldung des Gegner von seiner Versicherung mitgetragen werden.

Außerdem habe ich eine Zeugin, meine Freundin, die schon im Vorraus durch sein schnelles Tempo erkennen konnte,
dass er jeden Moment in mein Auto knallt.
Es handelt sich dabei leider um keine neutrale Zeugin. WIe wärs wenn Sie auf einemal eine Unbekannte Dritte ist, die neben dem Unfallort stand. (Natürlich nurm, wenn es hart auf hart kommt, solche Aussagen treffen)

Wollte naemlich nicht mit abgelaufenem Tuev zum Gutachter, weiss nicht ob das was ausmachen wuerde.
Leider keine Ahnung ob das bei der begutachtung des Wagens eine Rolle spielt.

Jetzt bekomme ich gesagt, dass der Unfall zu lange her sei und die gegnerische Versicherung das als Grund nutzen koennte, um mir nichts zu bezahlen...
Das ist grunweg falsch. DIe gesetzliche Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre. Nur der Unfallgegner muss es seiner Haftpflichtversicherung innerhalb von 1 Monat (von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich melden)

Also bitte melde den Schaden auch "vorsorglich" deiner Kfz-Haftpflichtversicherung. Sag den bitte auch ausdrücklich, dass Sie die gegnerische Partei nicht anschreiben sollen!!!
 
Mondeo MK1

Mondeo MK1

Threadstarter
Dabei seit
14.12.2005
Beiträge
8.540
Punkte Reaktionen
18
Ort
NRW
huhu, vielen dank, hast mir weiter geholfen :)

den letzten satz jedoch verstehe ich nicht ganz,
weshalb soll ich denn meine versicherung informieren,
wenn die sich beim unfallverursacher nicht melden sollen...
 
gutachter online

gutachter online

Dabei seit
04.11.2005
Beiträge
206
Punkte Reaktionen
0
Las das ganze einen Fachanwalt für Verkehrsrecht regeln.

Ein guter Anwalt kostet dich auch bei Mithaftung nichts.

Fehlender Tüv macht sich in einem überschaubaren Ausmaß beim Fahrzeugwert bemerkbar.

Grüße
Go
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Unfall 1 Monat her, zahlt gegnerische Versicherung?

Unfall 1 Monat her, zahlt gegnerische Versicherung? - Ähnliche Themen

Hauptuntersuchung: persönlicher TÜV-Vorab-Check verhindert unnötigen Zeit- und Geldaufwand: Für Gebrauchtfahrzeuge jeden Alters fällt aller zwei Jahre die Hauptuntersuchung (HU) sowie auch die Abgasuntersuchung (AU) an, welche viele...
Hürden meistern: Rechte und Pflichten von Fahrschülern: Wer seinen Führerschein macht, muss erst einmal Geld investieren um die geforderten Pflichtstunden in Theorie und Praxis zu absolvieren. Wenn der...
UNFALL Betragskürung durch Versicherung und Gutachterkosten Frage: Hallo liebeAutoextrem gemeinde, ich wende mich an dieser Stelle an euch und bitte euch um Rat. Das Schadensgutachten und Versicherungsabrechnung...
Neu- oder Gebrauchtwagen – in Zeiten des Dieselskandals: Es war noch nie einfach, sich zwischen Gebraucht- und Neuwagen zu entscheiden. Der Kauf beider Varianten birgt zahlreiche Vor- und Nachteile in...
Frage zu Gutachten nach Unfall: Hallo Mitmenschen ! Mir ist vor ner weile ein VW Bus auf die Front meines 323F Bj 2002 rückwärts drauf gerollt(1,5 bis 2 Meter anlauf...

Sucheingaben

gegnerische versicherung zahlt nicht

,

gegnerische versicherung zahlt nicht alles

,

wann zahlt die gegnerische versicherung

,
wann zahlt gegnerische versicherung
, unfall drei wochen her, wie lange dauert es bis die gegnerische versicherung zahlt, stoßfänger loch wer muß was versicherung melden, kfz-schaden gegnerische versicherung zahlt nicht, unfall einen monat her, gegner versicherung zahlt zu wenig, anschreiben weil versicherung nicht zahlt verkehrsunfall, versicherung zahlt nicht alles autounfall, alle unfall von lange herr, gegnerische kfz versicherung zahlt nicht, unfall 3 wochen her wann zahlt versicherung, wie lange dauert es bis gegnerische versicherung zahlt, bis wann pkw schaden gegnerische versicherung melden, unfall gegnerischer versicherung melden, wie lange dauert es bis versicherung nach unfall zahlt, mir ist einer auto gefahren wielang dauert es bis versicherung zahlt, Schaden am Auto Wie lange dauert es bis die gegnerische Versicherung zahlt, autounfall länger her. bis wann zahlt versicherung, unfall wielange dauert es bis versicherung zahlt, unfallgegner zahlt nicht, 1 monat unfall melden
Oben