Ummeldung -> Ausland!

Diskutiere Ummeldung -> Ausland! im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Hallo Zusammen, Ich habe die Suche verwendet, jedoch nix *wissenswertes* gefunden; Und hoffe in der richtigen Kategorie den Thread eröffnet zu...
K

KING_DJ

Threadstarter
Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
34
Hallo Zusammen,

Ich habe die Suche verwendet, jedoch nix *wissenswertes* gefunden;
Und hoffe in der richtigen Kategorie den Thread eröffnet zu haben.

Ich bzw. (Wir) haben die Möglichkeit unser Auto in Polen ummelden /anmelden zu lassen. Grund dafür, der TÜV möchte für alle nicht serienmäßigen, herstellergefertigten Felgen ein Teile-Gutachten bzw. eine ABE.

Diese ist nicht vorhanden, da in gewissen Ländern es einfach nicht vorausgesetzt wird oder die Prüfungsbestimmungen nicht so knall hart sind, wie in Deutschland. (Kosten-bezogen natürlich^^)

Ich habe mich für etwaige 18-Zöller interessiert, die ich auch sehr günstig erwerben kann.
In Polen gäbe es keine Probleme mit der Eintragung.

Kann mir jmd. sagen, wieviel die Zölle momentan kosten?
Wagenwert schätze ich auf 10.000 €.

Das Auto muss man hier abmelden ->nach Polen fahren und verzollen -> in Polen anmelden.

Vorteil: - Steuer sparen
- Gewisse Tuning-Freiheiten
Nachteil: - 1 x im Jahr (zum Polnischen "TÜV")
- Polnisches Kennzeichen ("Naja, Polen hat halt keinen tollen Ruf bei der Polizei/Deutschland, was zu öfteren Kontrollen führen könnte)

Kann mir jmd. Erfahrungswerte liefern? Auf was sollte man achten?
Vorallem die Steuersache interessiert mich. Wo könnten Probleme entstehen?

Ich hoffe auf ein paar Antworten.
Weiß nicht so recht, ob sich der Aufwand lohnt.

Gruß
KING_DJ
 
Zuletzt bearbeitet:
Spunkmeyer

Spunkmeyer

Dabei seit
28.01.2006
Beiträge
84
Hi KING_DJ

Vorteil: - Steuer sparen
- Gewisse Tuning-Freiheiten
Nachteil: wenns rauskommt gibts ein Anzeige wegen einem Steuervergehen nach §§ 3(13), 7(2) KraftStG i.V.m. § 370 Abgabenordnung sowie dir kann auferlegt werden, dass Kfz hier anzumelden bzw. stillzulegen. Das wars dann auch mit den tollen Vorteilen.


Nachzulesen im Kraftfahrzeugsteuergesetz sowie der Abgabenordnung.


mfg



PS: Die Steuern für den Benutzungszeitraum musste bestimmt auch noch nachzahlen.

nochmal PS: Unser Richter hier im Forum wird dies bestimmt bestätigen können.
 
K

KING_DJ

Threadstarter
Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
34
Hallo Spunkmeyer,

Hört sich ja richtig böse an.
Jedoch muss man dir soetwas nachweisen und das ist relativ schwer.
Du sprichst , denk ich mal, von den 184 Tagen im Ausland oder?

Und wie gesagt, es geht mir nicht um die Steuern! Sondern lediglich um ein paar Tuningmaßnahmen wie zum Beispiel die Felgen.

Gruß
KING_DJ
 
Spunkmeyer

Spunkmeyer

Dabei seit
28.01.2006
Beiträge
84
Hi,

soweit ich informiert bin, reicht es schon allein aus, dass das Fahrzeug hier für den dauerhaften Betrieb vorgesehen ist. Es muss noch nicht mehr wie die 187 Tage hier betrieben werden.

Mit der Nachweisführung haste Recht, es ist nicht ganz einfach es nachzuweisen. Jedoch sollte dies passieren, dann kannste bestimmt ein paar Euronen an bestimmte Institutionen überweisen.
 
K

KING_DJ

Threadstarter
Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
34
Hallo,

Muss man dazu irgentwelche Angaben machen?
Es wird ja keinem mitgeteilt, dass das Auto nur in Deutschland in Betrieb genommen wird.
Staatlich gesehen, ist es in Polen.

Und bei Kontrollen wird das doch nicht registriert oder?
Also, wenn die mich anhalten. Normale Kontrolle.
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Ein Szenario. Du wirst angehalten "Tach Herr Wachtmeister" "Hallo Führerschein und Fahrzeugschein bitte" "Ahh deutscher Führerschein? Kann ich auch mal Ihren Personalausweis sehen? Danke! Oh Wohnsitz in Deutschland! Bewegen sie das Fahrzeug Hauptsächlich?" "ja!" " Ok dann werden wir das mal an die Bußgeldstelle geben"

Es klappt nicht haben schon ganz andere probiert. Und wenn was hier passiert mit den nicht zugelassenen Felgen biste ratz fatz im kitchen.
 
L

LyCro

Dabei seit
13.04.2009
Beiträge
4
Hallo,

Muss man dazu irgentwelche Angaben machen?
Es wird ja keinem mitgeteilt, dass das Auto nur in Deutschland in Betrieb genommen wird.
Staatlich gesehen, ist es in Polen.

Und bei Kontrollen wird das doch nicht registriert oder?
Also, wenn die mich anhalten. Normale Kontrolle.
Bei einer normalen Kontrolle solltest du keine Probelme bekommen.

Wenn aber ein Beamter in deiner Stadt dich auf dem "Kicker" hat, dann sieht er dein Auto ja jeden Tag und könnte ein Bericht an das Finanzamt oder sonst wo hin schreiben und die können dir dann die Hölle heiß machen.

Ganz findige Beamte werden bestimmt auch deinen Perso und so einsehen und dich auf deinen Wohnort anfragen. Blabla Lebensmittelpunkt in Deutschland, dann bitte auch hier Steuern zahlen usw.

Aber ich denke das ist einer der Ausnahmefälle.

Kann man diese besagten "Tuningschwierigkeiten" nicht mit Einzelabnahmen regeln? Diese wären dann zwar sehr teuer, aber wenn du das Auto mit 10000 Euro verzollen musst, wirst du denke ich mit einer Einzelabnahme günsitger wegkommen.

Ich würde das nervig finden zum Tüv oder für irgendeine andere Sache nach Polen zu müssen.
Vor allem weil ich kein polnisch kann ;)
 
K

KING_DJ

Threadstarter
Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
34
Hallo LyCro,

das mit den 10.000 € hab ich unverständlich ausgedrückt.
Der Wagenwert beläuft sich auf ca. 10.000 €. Das Auto muss man zur Überfahrt verzollen lassen. Früher waren es 40% des Wertes. Heute haben sich die Prozente gelegt, vorallem da es keine richtigen Grenzen mehr gibt.
Deshalb wollte ich wissen, ob jmd. die genauen Daten/Abrechnungen kennt.

Die Einzelabnahme ist auch nicht möglich. Haben uns ausführlich mit dem TÜV unterhalten.
Man kann nicht bei jedem TÜV die Felgen auf Materialfestigkeit udn sonstiges testen.
Ein "Laboratorium" im Westen liegt angeblich in Stuttgart. Und die prüfen nur von Herstellern, welche mind. 10 Sätze Felgen des gleichen Typs hinschicken.
Dort werden sie aufs Äußerste getestet.

Also undenkbar für mich.

Eine Ummeldung nach Polen lohnt sich für mich/uns vor allem, da unsere Bekanntschaft hautpsächlich in Polen wohnhaft ist. Ich kann zwar auch kein polnisch, meine Eltern aber dafür umso besser^^. Einmal nach Polen wegem TÜV ist daher kein Problem.

Wenn der Zoll jetzt 20 % beträgt udn daher 2000 € hingeblättert werden müssen. Ist das kein Problem, krieg ich durch die fehlende SteuerAbzocke sowieso wieder rein.

In Polen würd ich mir die Felgen eintragen lassen, spezielles Wunschkennzeichen machen lassen (mit Wunschkennzeichen mein ich jetzt nicht wie hier, nur 2 Buchstaben) und evt. falls es möglich ist, meine Scheiben komplett schwarz tönen lassen. Also vorallem auch die vorderen Seitenscheiben.
Bin mir aber noch nicht sicher, ob dies erlaubt ist (in Polen).

In irgentwelchen Ländern ist dies aufjedenfal machbar.


Zurück zu den wichtigen Fragen^^.

Ich will keine Steuern hinterziehen! Wenn die Ummeldung einfach so ginge, dass ich die Steuern weiter zahlen könnte, lediglich das Auto aber in Polen angemeldet ist, wäre das auch in Ordnung.
Leider ist das nicht so und daher *rechtlich* problematisch.

Hat hier noch niemand Erfahrungen damit gemacht?
Muss ja nicht Polen sein. Oder gibt's schon Thread, den ich leider nicht finden konnte?

Gruß
KING_DJ
 
Spunkmeyer

Spunkmeyer

Dabei seit
28.01.2006
Beiträge
84
Hi KING_DJ,

langsam wundere ich mich schon ein bischen über deine Intenion das Fahrzeug in Polen zuzulassen. Ist zwar jetzt Offtopic, aber die Äußerung muss sein.

Einerseits trägst Du vor, dass du das Fahrzeug nicht aus steuerrechtlichen Gründen in Polen zulassen möchtest, jedoch kann man dann zwischen den Zeilen folgendes lesen:

Wenn der Zoll jetzt 20 % beträgt udn daher 2000 € hingeblättert werden müssen. Ist das kein Problem, krieg ich durch die fehlende SteuerAbzocke sowieso wieder rein.
Und nur wegen einem Satz 18 Zoll Felgen ein Steuervergehen in Kauf zu nehmen, ist ja wohl sehr unglaubwürdig.

PS: Von welchem Hersteller sind den die besonderen Felgen, dass überhaupt kein Gutachten dabei ist??
 
K

KING_DJ

Threadstarter
Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
34
Hallo,

Wenn du schlauer als ich bist, dann nenn mir bitte mal eine Alternative?

Das sind normale Alu-Felgen, Lorinser-like. Nix außergewöhnliches oder Bling-Bling-Zeugs.

Die haben son EU-Zertifikat oder ähnliches. Sind in andern Ländern ohne Eintragung sogar zum Betrieb erlaubt.
Lediglich die Deutschen haben wiedermal gewisse "Bedürfnisse".

Zur Steuersache.
Ich habe am Anfang nicht mal gewusst, dass man dadurch auch einen finanziellen Vorteil hat. Habe mich nunmal gewundert, sonst würde das ja jeder "Depp" machen.

Wenn du mir Steuerhinterziehung vorwirfst ist das ok. Meide dann aber bitte diesen Thread, wenn es dir ein Dorn im Auge ist.
Dass solch eine Ummeldung den Verdacht auf Steuerhinterziehung vermuten lässt ist selbstverständlich.

Ich bin 19 und nicht der Wagenhalter. Es geht mir rein um die Tuning-Sache.
Möchte unsere C-Klasse bisschen auf Vordermann bringen.

Und nur wegen einem Satz 18 Zoll Felgen ein Steuervergehen in Kauf zu nehmen, ist ja wohl sehr unglaubwürdig.
Wenn ich 2500-3000 € an den Felgen mit Bereifung spare?!
Unglaubwürdig³, Thread ist natürlich auch nur zum Spaß eröffnet.

PS: Das Wort "unglaubwürdig" habe ich persönlich genommen.

Gruß
KING_DJ
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.406
Ort
Südbaden
Soweit ich weiß, ist eine Fahrzeuganmeldung im Ausland nur dann möglich, wenn du, bzw. der Halter des Fahrzeuges dort einen Zweitwohnsitz gemeldet hat.

Es reicht also nicht aus, den einen oder anderen Bekannten oder Verwandten dort zu haben, oder verhältnismäßig viel dort unterwegs zu sein.
Der Halter selbst muss als dort wohnend gemeldet sein, ob es sich dabei dann um den Hauptwohnsitz handelt, spielt dann soweit ich weiß keine Rolle.
 
K

KING_DJ

Threadstarter
Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
34
Soweit ich weiß, ist eine Fahrzeuganmeldung im Ausland nur dann möglich, wenn du, bzw. der Halter des Fahrzeuges dort einen Zweitwohnsitz gemeldet hat.

Es reicht also nicht aus, den einen oder anderen Bekannten oder Verwandten dort zu haben, oder verhältnismäßig viel dort unterwegs zu sein.
Der Halter selbst muss als dort wohnend gemeldet sein, ob es sich dabei dann um den Hauptwohnsitz handelt, spielt dann soweit ich weiß keine Rolle.
Das Problem könnte man theoretisch ganz einfach lösen, indem man einfach den Wagenhalter auch "ummeldet". Wie würde es dann aussehen?
Also ein Bekannter in Polen würde als Wagenhalter fungieren.
 
NewMan1

NewMan1

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
76
Hallo,

hast Du dein Auto mittlerweile umgemeldet?
Polen gehört ja auch zur EU, und die ganzen Binnenzölle wurden ja quasi abgeschafft.
Vlt. must Du ja nicht mal mehr Zölle für die Einführung deines Pkw's zahlen?

Und kannst Du mir bitte nochmal die Sache mit den Scheiben und dem Wunschkennzeichen näher erläutern?

Schwarze Seitenscheiben auch vorne?
Was für spezielle Wunschkennzeichen kann man sich machen lassen?

So eine Ummeldung wäre auch eine Alternative sich den TÜV zu ersparen. :D


Mit freundlichen Grüßen
NewMan1
 
muheijo

muheijo

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
181
Ort
Malm/Nord-Trøndelag
Wer seinen Wohnsitz in D hat, darf kein auslændisch registriertes Auto in D fahren.
Wer ein Auto im Ausland anmelden will, muss auch dort wohnen, also seinen Wohnsitz dort anmelden. Einen Zweitwohnsitz im Ausland gibt es nicht. Entweder du wohnst in D, oder im Ausland. Wer einen Wohnsitz im Ausland hat, muss sich in D abmelden.

Wie teuer die Einfuhr eines Auto in Polen ist, weiss ich nicht, aber trotz EU kann das teuer sein, s. Dænemark.

Gruss, muheijo
 
S

Styler06

Dabei seit
10.01.2006
Beiträge
90
Ort
Nürnberg
Hallo King_DJ,

kann die Ausführungen zum Thema Kfz-Steuer nur unterstreichen. Polnische Kennzeichen fallen gerade den Kollegen in Grün sehr auf und unterliegen öfter mal einer Kontrolle. Da wirst mit der Zulassung ein Problem kriegen. Im Falle der Einstellung des Vergehens nach dem KraftStG wirst dann auf jeden Fall noch 73,50 Euro zahlen müssen. Zudem gibts 3 Pünktchen. Das Lohnt sich nicht. Von der Nachbesteuerung mal ganz abgesehen.

2. Scheibentönung an Fahrer- und Beifahrerscheibe

Es ist sowohl in der BRD, als auch im gesamten EU-Raum unzulässig die Fahrer- und Beifahrer, sowie Frontscheibe mit Folien zu tönen. Fluten hingegen ist bis 30% an Fahrer- und Beifahrerscheibe erlaubt. Da musst net nach Polen. Kostet aber 1000 Euro für alle Scheiben.

Viele Neu-EU`ler sind bzgl. Folientönerei jedoch noch nicht auf EU Kurs. In Rumänien z.B. sehen die örtlichen Behörden wohl eher keinen Handlungsbedarf bei unkenntlichem Fahrer. Erlaubt ist es trotzdem nicht!

Wer mit nem rümänischem Pkw in der BRD fährt zahlt 123,50 Euro Sicherheitsleistung und darf die Folien vor Ort entfernen. Das gilt auch für alle anderen EU`ler. Die einzigen, die sich freuen können, sind unsere Nato-Truppenstatutler. Diese fallen unter das heimische Zulassungsrecht (Kalifornien, Nevada usw.) Da darfs auch gerne mal ein bisschen lauter und getönter sein.:rolleyes:

Kann nur abraten

Greetz:D
 
P

puntoHH

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
291
Wer seinen Wohnsitz in D hat, darf kein auslændisch registriertes Auto in D fahren.
Moin,
das würde ich pauschal so nicht sagen.
Dafür gibt es IMHO zuviele Ausnahmen.
Im Allgemeinen hast du wohl recht, im Speziellen aber nicht.
Das scheint von Bundesland zu Bundesland verschieden gehandhabt zu werden.
Zudem gibt es noch verschiedene bilaterale Abkommen mit anderen Staaten.
Das Finanzamt Bayern hat z.B. ein Merkblatt mit folgendem Wortlaut herausgebracht:
Die Benutzung eines ausländischen Personenkraftwagens (Anhängers) im Inland ist

1. bis zu einem Jahr

1.1 bei Benutzung durch Ausländer
grundsätzlich steuerfrei,

steuerpflichtig, wenn
- ein Standort im Inland begründet wird,
- eine entgeltliche Beförderung von Personen oder Gütern vorliegt, (die nicht
ausnahmsweise nach einen DBA - z. B. Dänemark - unschädlich ist),

1.2 bei Benutzung durch Inländer
grundsätzlich steuerpflichtig,

steuerfrei, wenn
- die Benutzung ausschließlich im Interesse des ausländischen Fahrzeughalters
erfolgt (z. B. Werkstattfahrt),
- sich der ausländische Fahrzeughalter im Fahrzeug befindet,
- das Fahrzeug in einem Staat der EU zugelassen ist und nur vorübergehend
im Inland benutzt wird,

- die Benutzung nach Maßgabe des Zollrechts, das im Rahmen des Genfer
Abkommens oder der DBA Anwendung findet, zulässig ist.

Dies ist der Fall
- bei beruflicher Verwendung für Rechnung einer Person, die außerhalb des
Zollgebietes der EU ansässig ist,
- bei grenzüberschreitenden Beförderungen mit Nicht-EU-Staaten.
Im Falle des TE trifft aber wohl eher "ständiger Standort in D" und "keine vorübergehende Nutzung" vor.
Damit steuer- u. anmeldungspflichtig in D.
 
NewMan1

NewMan1

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
76
Interessantes Thema!

@Styler06

Wegen den Ammis. Gibts es eig. die Möglichkeit ein Deutsches Auto "Ami-like" umzumelden. Könnte ich beispielsweise den Wagenhalter wechseln, wenn ich einen der Amis kenne würde? Dann hät ich auch son stylisches "US FORCES" Kennezeichen. :D

Da würd mich auch kein Polizist anhalten, wenn er weiß, das er eh nichts machen könnte.

Oder hab ich nen Denkfehler?

Mit freundlichen Grüßen
NewMan1
 
muheijo

muheijo

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
181
Ort
Malm/Nord-Trøndelag
Newman, dass sind doch alles Phantastereien...
Wuerdest du ernsthaft einem Amerikaner, den du kennst, dein Auto schenken wollen?
Nichts anderes machst du eigentlich, wenn das Auto dann auf ihn zugelassen ist und er dann: "Danke und Tschuess" sagt.

Ansonsten gilt fuer die Ami-Kennzeichen das Gleiche wie fuer andere auslændisch registrierten, siehe mein Posting + die Præzisierung von puntoHH; d.h. fahren darfst du das Auto dann trotzdem nicht...

Gruss, muheijo
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.406
Ort
Südbaden
Wegen den Ammis. Gibts es eig. die Möglichkeit ein Deutsches Auto "Ami-like" umzumelden. Könnte ich beispielsweise den Wagenhalter wechseln, wenn ich einen der Amis kenne würde? Dann hät ich auch son stylisches "US FORCES" Kennezeichen. :D

Da würd mich auch kein Polizist anhalten, wenn er weiß, das er eh nichts machen könnte.

Oder hab ich nen Denkfehler?
Jepp. ;)

Denn diese "stylischen" Kennzeichen werden nicht mehr herausgegeben.
Die sogenannten "Lookalike-Kennzeichen" mit den Kennungen AD, AF, HK und IF werden aus Sicherheitsgründen seit 2005 durch normale deutsche Kennzeichen des jeweiligen Zulassungsbezirks ersetzt.

Dies bedeutet, bei Kontrollen können US-Privatfahrzeuge nicht mehr voraussortiert werden, und aufgrund der fehlenden Unterscheidungsmöglichkeit werden Ausstattungsmerkmale wie Rundumtönung oder zu laute Auspuffanlagen von der Polizei nicht mehr anerkannt.
Damit kann die Polizei nun auch Bußgelder gegen die Halter verhängen, und auf Anweisung der Militärbehörden müssen die Fahrzeuge auf den europäischen Standard gebracht werden.
 
NewMan1

NewMan1

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
76
Schade. :(

Man versucht halt alles Mögliche, wenn's um Tuning geht. :D
 
Thema:

Ummeldung -> Ausland!

Sucheingaben

verstoß gegen kraftstg abgabenordnung § 1 7 kraftstg370

,

§§ 3(13) 7(2) kraftstg i.v.m. § 370 abgabenordnung

,

kraftfahrzeugsteuergesetz par. 370 ao

,
kraftfahrzeugsteuergesetz § 370 ao
, §§ 1 3 u. 7 kraftstg i. v. m § 370 ao, steuervergehen nach §§ 3(13) 7(2) kraftstg i.v.m. § 370 abgabenordnung, kraftfahrzeugsteuer par.370ao mit polnischen kenzeichen, Straftat gg. Kraftfahrzeugsteuergesetz (i.V.m. Par. 370 AO), verstoß abgabenordnung i.v.m kraftstg, §§1 7 kraftstg i.v.m.370 ao, kraftfahrzeugsteuergesetz straftat, kraftfahrzeugsteuergesetz par.378 ao, kraftfahrzeugsteuergesetz zweitwohnsitz, § § 1 7 kraftstg 370 ao , §§ 3(13) 7(2) kraftstg i.v.m. § 370, wenn der zweitwohnsitz im ausland is- wo muss auto gemeldet sein, §§ 3(13) 7(2) kraftstg i.v.m. § 370 abgabenordnung (straftat !), abgabenordnung kraftfahrzeugsteuergesetz par.378, kfzsteuergesetz par.370 ao, 1 kraftsteuergesetz 370 AO, verstoß kraftfahrzeugsteuergesetz, verstoß abgabenordnung polen, verstoß gegen §3 kraftstg straftat, verstoß kraftfahrzeugsteuergesetz 1 7 , §1 kfz steuer i.v.m 370 abgabenordnung

Ummeldung -> Ausland! - Ähnliche Themen

  • Zulassung / Ummeldung Alles neu eintragen müssen?

    Zulassung / Ummeldung Alles neu eintragen müssen?: Moin Moin, habe gerade einen abgemeldeten A6 gekauft und von BW nach HH überführt. Der Wagen hat noch bis 2012 TÜV. Wenn ich den Wagen nun hier...
  • Umweltplakette und Fahrzeug Ummeldung

    Umweltplakette und Fahrzeug Ummeldung: Hallo, vielleicht kann mir ja jemand was dazu sagen, wenn ich ein Fahrzeug mit Grüner Plakette aus einem anderen Landkreis auf meinen Wohnort...
  • Ohne Fahrzeugbrief ummelden?! HILFE!!!

    Ohne Fahrzeugbrief ummelden?! HILFE!!!: Guten Tag, und zwar habe ich mir einen "neuen" Gebrauchten geholt, aber der Besitzer hat den Fahrzeugbrief verloren. Der Wagen ist noch angemeldet...
  • Ummeldung - Kfz Steuer?

    Ummeldung - Kfz Steuer?: hallo. bin mir nicht sicher ob ich hier richtig bin, aber ich leg einfach mal los. Ich werde diese Woche mein Auto ummelden müssen, da dieses...
  • KFZ Ummeldung

    KFZ Ummeldung: Ich habe da mal eine doofe Frage und hoffe ihr könnt mir ein paar Antworten geben. Also, ich habe einen Twingo, der bis vor kurzem auf einen...
  • Ähnliche Themen

    • Zulassung / Ummeldung Alles neu eintragen müssen?

      Zulassung / Ummeldung Alles neu eintragen müssen?: Moin Moin, habe gerade einen abgemeldeten A6 gekauft und von BW nach HH überführt. Der Wagen hat noch bis 2012 TÜV. Wenn ich den Wagen nun hier...
    • Umweltplakette und Fahrzeug Ummeldung

      Umweltplakette und Fahrzeug Ummeldung: Hallo, vielleicht kann mir ja jemand was dazu sagen, wenn ich ein Fahrzeug mit Grüner Plakette aus einem anderen Landkreis auf meinen Wohnort...
    • Ohne Fahrzeugbrief ummelden?! HILFE!!!

      Ohne Fahrzeugbrief ummelden?! HILFE!!!: Guten Tag, und zwar habe ich mir einen "neuen" Gebrauchten geholt, aber der Besitzer hat den Fahrzeugbrief verloren. Der Wagen ist noch angemeldet...
    • Ummeldung - Kfz Steuer?

      Ummeldung - Kfz Steuer?: hallo. bin mir nicht sicher ob ich hier richtig bin, aber ich leg einfach mal los. Ich werde diese Woche mein Auto ummelden müssen, da dieses...
    • KFZ Ummeldung

      KFZ Ummeldung: Ich habe da mal eine doofe Frage und hoffe ihr könnt mir ein paar Antworten geben. Also, ich habe einen Twingo, der bis vor kurzem auf einen...
    Top