Tutorial Sternenhimmel

Diskutiere Tutorial Sternenhimmel im Ford Focus & Focus ST & Focus RS Forum im Bereich Ford; Also ihr lieben Leute, wie schon angedroht, das Tutorial zum Ausbau eures Dachhimmels zu einem Sternenhimmel ;) mit LEDs. Vorneweg ein paar...

Dr34m3r

Threadstarter
Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
140
Also ihr lieben Leute, wie schon angedroht, das Tutorial zum Ausbau eures Dachhimmels zu einem Sternenhimmel ;) mit LEDs.

Vorneweg ein paar Daten.

Arbeitszeit ca. 7 Stunden mit Ein- und Ausbau
Kostenpunkt ca. 20€ mit allem drum und dran
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel -> ein paar technische Kenntnisse sind erforderlich
Art der Verbindung: Löten

Also – Dann mal dazu, was ihr alles benötigt:


Natürlich könnt ihr auch bei einem der Konkurrenten von Reichelt bestellen. ;)
Also – WIR hatten uns, wie ihr hier sehen könnt, 50 LEDs in blau, 25 in Rot, 2 Wippschalter und für mich noch 4 Kaltlichtkathoden bestellt. Ebenso kamen noch Ebaybestellungen über 25 LEDs in grün(da sie dort um einiges billiger waren) und die entsprechenden LED-Halterungen für die 3mm LEDs.
Ebenso benötigt man die entsprechenden Widerstände, welche je nach LED variieren können. Bei mir waren es 470 Ohm pro LED.
Wohl bemerkt: Das Zeug hätte problemlos für 4 Autos gelangt – Aber mein Kumpel hatte sich vorgenommen 75 LEDs ins Auto zu machen. Mal schauen, was dabei herauskommt – meine 25 LEDs blenden schon gut. :D
Ebenso benötigt ihr Litze (normale Audiokabel) mit 1,5mm², oder eben ein anderes 2 Adriges Kabel zur flexiblen Verlegung. Es werden dazu noch kleine Leiterkabel benötigt, die aus dem Modellbau bekannt sein sollten.
Über einen Lötkolben/eine Lötpistole, sowie Lötzinn und Isolierband (wir haben hier Filamentband genommen – das Zeug klebt wie Gift und ist quasi nicht zu zerreißen) sollte man auch verfügen.
Etwas zum Zeichnen, um sich ein paar Ideen für ein Muster einfallen zu lassen, ist auch nicht verkehrt – Man will ja schließlich etwas individuelles besitzen. ;)

Zu allererst muss der Dachhimmel ausgebaut werden(hier wird vom Ford Focus MKI vor Facelifting Fließheck mit manuellem Dachfenster Baujahr 98 ausgegangen). Hierzu wird/werden:

Zu allererst wird die Batterie am MINUSPOL!!! abgeschlossen, damit wir nachher keinen Stromschlag bekommen, oder einen Airbag ins Gesicht (ist nicht so schön, vor allem, wenn man ihn da gerade nicht haben will)

Die B-Säule demontiert – einfach mal in Richtung der gegenüberliegenden B-Säule ziehen
Die A-Säule demontiert - Mit etwas Gefühl mit den Fingern unter den Dichtungsgummi von außen gehen und den ersten Clip lösen
Die C-Säule inklusive Gurthalterungen demontiert
Die Mittelstücke zwischen B- und C-Säule
Die Haltegriffe (einfach mal Haltegriff runterklappen und links und rechts die Abdeckungen hochklappen – dort findet ihr die schrauben) demontiert
Die Sonnenblenden und deren Halterungen demontiert (unter den Abdeckungen befindet sich noch eine Schraube)
Die Kurbel für das Dachfenster (hierzu wird ein Torx-Schraubendreher benötigt, oder eben ein passender Schlitz-Schraubendreher(welchen ich gefunden habe  ))
Die Lichter vor dem Spiegel (mir fällt deren Namen gerade nicht ein :P) – hier bitte die Kabel beachten, die noch daran hängen – diese sollten abgemacht werden, ansonsten wird es schwer den Dachhimmel herauszuholen.
Außerdem muss man darauf achten, dass an der Fahrerseite am Dachhimmel 2 Kabel verlegt sind. Einmal das Kabel, welches zur Beleuchtung in der Mitte führt und einmal ein hohles Kabel, welches zur Heckscheibe führt (wir schätzen mal, dass es der Schlauch ist für das Wischwasser der Heckscheiben). Also darauf achten, dass ihr, wenn ihr es vom Dachhimmel ablöst, nicht beschädigt. Bei mir waren die Kabel einfach mit Heißkleber befestigt.

So – Ich hoffe mal, dass ich jetzt alles habe.
Leider habe ich keine Bilder vom Ausbau gemacht, da mir das irgendwie zu schnell ging. ;)
Aber man kann die Schrauben in den Aschenbecher tun und die Verkleidung in den Kofferraum.
Nun wird die Rückbank umgeklappt und der Dachhimmel wird durch den Kofferraum entnommen.
Ich würde mal sagen, dass man so was mit mindestens 2 Leuten machen sollte, ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, wie das gehen sollte.



So in etwa sah dann mein Kofferraum aus, nachdem wir alles demontiert hatten. ;)

Ich selbst war vor dem Ausbau der Verkleidungen ein absoluter Neuling, was das belangt – Ging trotzdem sehr schnell. Einfach mal ein bisschen zerren. Wenn was abbricht – Verkleidungen können meines Wissens beim Fordhändler nachbestellt werden und kosten nicht die Welt.

Bewegen wir uns mal zusammen mit dem Dachhimmel und unserer erhaltenen Bestellungen in Richtung Werkstatt.

So – da haben wir nun also unsere Bestellung vor uns auf dem Tisch liegen.


Gelangen wir mal zur Kreativen Phase (welche eindeutig die kürzeste ist, aber auch mindestens eine viertel Stunde in Anspruch nimmt) des Ausbaus.
Einfach mal einen Stift nehmen und drauf loszeichnen. Was euch davon am besten gefällt, wird genommen. ;)
Hier sind ein paar Ideen, die wir hatten – Bitte nicht darauf achten, wie wir gezeichnet haben. Weder er, noch ich können ohne Lineal zeichnen. :D



Ist das Motiv also einmal ausgewählt, geht’s ans Planen, wie viele LEDs ihr jeweils verwenden wollt und in welchen Abständen.

Das müsst ihr mal auf dem Dachhimmel ausprobieren – je nachdem, wie es euch am besten gefällt.
Dann gilt erstmal messen, messen und nochmals ausmessen!
Wir haben das ganze in angenehmen Abständen von der Mitte aus gemacht.

Da ich gerade eine Lochrasterplatine mit exakter breite von 10 cm da hatte, habe ich diese einfach genommen. Ein Lineal war darin nämlich auch direkt integriert. ;)
Es kann aber auch jedes handelsübliche Lineal genommen werden.

Da haben wir nun also das gute Stück von Dachhimmel vor uns liegen – sollte in etwa so ausschauen.



Hier sieht man die Anfänge des Zeichnens.


Und schon sind wir weiter. ;)



Nun markiert ihr euch die Stellen, an denen ihr bohren wollt.

Und ab dem nächsten Schritt, dem Bohren gibt es kein Zurück mehr – also überlegt euch gut, was ihr macht. ;)
Ich hab’ mir einfach gesagt „Scheiß drauf“ und den Bohrer reingerammt. =)

Damit wären wir auch schon beim nächsten Schritt, dem Bohren.

Ich denke mal, dass jeder weiß, dass er die Löcher von der dem Dach zugewandten Seite markieren sollte – ansonsten denke ich mal, dass es später recht bescheiden ausschauen wird.
Also – zum Bohren habe ich einen Titanbohrer mit 5mm Durchmesser genommen von Holzbohrern würde ich abraten, da diese oft reißen wie bekloppt. Die Halterungen hatten zwar nur 4mm, aber wollten partout nicht in die 4mm Halterungen – am besten einfach mal an einer unauffälligen Stelle testen. Ich habe das vorne bei der Halterung der Dachfensterkonsole getestet.

Hier wird gebohrt.


Wenn dann alles fertig gebohrt ist, schaut es von außen in etwa so aus.

Währenddem einer bohrt, kann der andere Schon mal die LEDs vorbereiten. Links die LED und die Halterung alleine, rechts zusammengesteckt. Wird einfach draufgeclipst und ist in weniger, als 5 Sekunden machbar. ;)


Bitte daran denken, dass bei den LEDs absichtlich das eine Beinchen länger ist, als das andere, da das kurze Bein Masse ist und das lange Bein +. Wenn beide Beinchen gleichlang sind, dann ist beim Minuspol die Seite etwas abgeflacht.

1w69-1c.jpg


So – kommen wir zu einem der aufwendigsten Teile des Ausbaus, dem Verlöten der Widerstände. Da bekanntlich der Strom ja von Minus nach Plus fließt und der Widerstand VOR die Diode muss, wird der Widerstand also an das kurze Beinchen gelötet.
Bevor ihr Lötet, solltet ihr wissen, ob ihr LEDs mit Vorwiderständen besitzt, oder ohne. Bei LEDs mit den richtigen Vorwiderständen ist das Löten nicht notwendig! Wenn ihr es trotzdem macht, dann leuchten die LEDs längst nicht mehr so hell, wie sie können.

Wir haben hierzu einfach vorsichtig das lange Beinchen abgeknickt, damit wir besser an die Kathode (kurzes Bein) kamen.
Einer von uns beiden hat den Widerstand und die LED mit einer isolierten Metallzange (dient unter anderem auch der Wärmeableitung) zusammengehalten, der andere hat gelötet.
Wir haben nach einigem rumprobieren herausgefunden (wir hatten nur eine Lötpistole zur Hand), dass es am besten ging, wenn der Lötende den Lötzinn heiß macht und mit dem Hohlraum zwischen den zwei Stäben über den Widerstand fährt, sodass er einfach nur noch das Lötzinn abstreichen musste. Wie hier auf dem Bild zu sehen.



So schaut das ganze dann aus, wenn es halbwegs sauber gelötet ist. ;)



Nachdem wir dann alle LEDs gelötet haben, was viel Aufwand bedeutet, sieht unsere Arbeitsplatte in etwa so aus.

Die Beinchen der LED werden mit einer Zange wieder gerade gebogen und sollten danach auch wieder halbwegs normal aussehen. ;)
Nun werden die LEDs von der zum Fahrer hingewandten Seite durchgesteckt. Passt dabei auf, dass genügend Freiraum unter dem Dachhimmel ist, da der Draht nicht allzu dick ist und zum Verbiegen neigt und es nervig ist alles wieder gerade zu biegen.



Schaut doch schon nicht schlecht aus, oder?

Hier noch mal ein Bild von der dem Dach zugewandten Seite des Himmels. Wir haben die Anode und die Kathode wieder auseinander gebogen, damit sie beim Löten nicht aneinander geraten. Am besten alle Kathoden in eine Richtung und alle Kathoden in eine Richtung. Das erleichtert das Löten unglaublich.

Bitte überprüfen, ob auch jede LED geht und, ob kein Kurzschluss erzeugt wird. Wir haben das ganze mit einem Multimeter getestet.



Nun fixieren wir die LEDs sicherheitshalber noch mal mit Heißkleber, da die Löcher ja etwas zu groß sind. Und wenn man dann mitfahrende hat, die sich wundern, was dass denn ist und einfach mal dran reißen, wären die LEDs zu schnell draußen. ;)
Einfach einen kleinen Klecks Heißkleber in die Löcher und gut ist.


Nun werden die Abstände der einzelnen Lötstellen ausgemessen, oder ausgerechnet. Mir kam hier der Satz des Pythagoras zur Hilfe. Aber nehmt lieber 1-2 cm mehr, ansonsten wird es trotzdem zu knapp. Dann schneidet ihr schon mal die kleinen Kabel (die aus dem Modellbau) zurecht und verdrillt sie miteinander, wie ihr sie braucht.
Die Stücke, die später direkt an das Stromkabel angeschlossen werden sollen, würde ich 2-3 cm länger machen, wir durften nochmals kleine Stücke dran löten. ;)
Aber man lernt ja bekanntlich nur aus Fehlern.


Hier sieht man, wie wir das gelötet haben. Ist aber zu umständlich zu beschreiben. Wie schon gesagt: Es werden wenigstens ein kleines bisschen Technische Kenntnisse vorausgesetzt.
Wir haben zuerst Plus verlötet. Wobei es egal ist, mit was ihr anfangt. Nur solltet ihr die Kabel von Masse und Plus verschieden markieren, da man später nicht mehr sieht, welches Kabel woher kommt, wenn man es anschließen muss. Wir haben einfach 2 verschiedenen Kabelfarben genommen.



Und so haben wir das ganze isoliert. Was fertig gelötet ist, auf den Dachhimmel geknickt und Filamentband drüber gemacht. Das einzige, was noch zu sehen sein muss, ist die Anode/Kathode und das Kabel, was später alles mit Strom versorgt.



Wenn ein Pol verlötet und isoliert ist, sollte es in etwa so ausschauen.



Das gleiche Spiel geht nun in Runde 2 (wir haben vorher erstmal was gegessen, da wir bis hierhin schon gute 5 Stunden daran gesessen haben) und wir verlöten, sowie isolieren die Masse nach dem gleichen Prinzip wie beim Verlöten von +.
Wir haben leider erst am Schluss herausgefunden, dass das Löten recht einfach geht, wenn man die Kabel zuerst mit den Beinchen/Widerständen verdrillt und dann lötet. Ich hoffe mal, dass ihr es euch nicht so schwer macht, wie wir. ;)

So sollte das ganze dann mit unisolierter, aber gelöteter Masse ausschauen.


Diese wird jetzt auch noch isoliert. Wenn ihr irgendwo unsauber gelötet habt, sodass Spitzen entstehen, die durch das Isolierband treten, einfach ein kleines Stück Styropor (z.B. eine kleine Kugel von einer Platte) nehmen, drauflegen und mit Isolierband fixieren.

Wir sind mal auf Nummer sicher gegangen und dann sah das ganze so aus.

Jetzt ist der Punkt gekommen, an dem die Stromversorgung der LEDs gelegt werden muss.
Wir haben, wie schon erwähnt, 1,5mm² Litze genommen und diese teilweise abisoliert.
Siehe Bild.


So in etwa schaut das ganze im Gesamtkonzept aus(Bild von früherem Status).


Dann wird mal wieder gelötet, was das Zeug hält. Darauf achten, dass man richtig herum lötet. ;)


Hier mal ein Zoom auf die verlötet Leiterbahn.

Und wieder isolieren!

So – das war’s eigentlich auch schon. Nun noch auf Funktion überprüfen. Ich habe einfach meine Batterie herausgenommen und die Litze daran angeschlossen. Es kann natürlich auch jedes andere 12V Netzteil genutzt werden.



So schaut es aus, wenn es aus ist.


An mit Licht.

An ohne Licht.

Und hier bin habe ich etwas verwackelt, sieht aber geil aus. ;P


Bei fragen bitte an [email protected] mailen.

Viel Spaß.

Natürlich übernehme ich keine Haftung für Fehler!
Bei der Isolation würde ich an eurer Stelle auch noch was ändern, denn so richtig fachgerecht ist die nicht. ;)
Natürlich kann man jetzt auch noch irgendwelche Module einbauen, wie Lauflichter, oder Stroboskop, oder Sound to Light, etc.
Und ob es beim Tüv durchkommt, weiß ich auch noch nicht. Denke aber, dass das in Ordnung geht, wenn man es mit Türkontakt schaltet.


Mit freundlichen Grüßen

Nico
 

Dr34m3r

Threadstarter
Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
140
Würde mich auch mal interessieren, was ihr davon haltet und auf was ich noch mehr eingehen soll. ;)

Danke

Nico
 

Elmehlo

Dabei seit
13.02.2006
Beiträge
302
Ort
Neuss NRW
Grüß dich,
haste alles wunderbar gemacht.Find so etwas ne Klasse Idee. :D
Mit den ganzen Erklärungen und Bildern,vorbildlich :] .


mfg

elmehlo :D
 

Dr34m3r

Threadstarter
Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
140
Habe nun noch Schalter rein gemacht, 3 Stück unter die Sonnenblende des Fahrers -> Sieht man nur, wenn die Sonnenblende hochgeklappt ist. Mit diesen steuere ich dann meine vorderen Kaltlichtkathoden, meine hinteren Kaltlichtkathoden und meine LEDs seperat.

Habt ihr ne Idee, wo ich 2,5A ziehen kann?
An der Deckenleuchte vorne is zwar genügend Sicherung drauf... Aber ob die Zuleitungen das mitmachen? Masse hab ich ja überrall am Fahrzeug. ;)


MFG
Nico

€dit: LEDs bekommt man übrigens fast überall her. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

MATZE-ATZE-SCH

Dabei seit
07.09.2006
Beiträge
133
Ort
33739 Bielefeld
N Fehler

Hi!

Ich hab bei dir ein deinem How² einen Fehler gefunden, was den Wiederstand betrifft:

Er muss nicht zwangsläufig vor die LED, du kannst ihn auch dahinter setzen. Kannst das ja noch ändern! Aber ansonsten schönes How², sicher für viele sehr hilfreich!

Aber eine Sache noch: Du hast jetzt an jeder Diode/jedes Beinchen ein stück Kabel dran gelötet, und dann an das Stück Kabel jeweils eine + und eine Masseleitung?!
Zumindest entnehm ich das so aus deinem How²... Wieso hast du da nicht gleich einfach 2 lange Leitungen genommen und die direkt an die LED´s angelötet?
Wenn ich mich jetzt irre und das falsach gelesen hab, nix für ungut ;) ;) ;)

LG

Marcel

(PS: Wegen deinem Freund mit den 70 LED´s: Ich hab bei mir fast 100 drinne, allerdings über den ganzen Himmel verteilt und in unterschiedlichen blautönen bzw auch ein paar weiße dazwischen, und das sieht so gar net schlecht aus...)
 

Dr34m3r

Threadstarter
Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
140
jo - wollte das aber isoliert haben... Widerstand fand ich sinnvoller vornedran zu tun, aber im nachhinein hast du recht.
Danke, dass du darauf hingewiesen hast. ;)


MFG
Nico
 

Murphy

Dabei seit
05.02.2006
Beiträge
25
was soll man sagen?! bestens gemacht, schön mit bilder. so kein keiner sagen: sowas kann ich nicht, ich kann nicht lesen! :D
sieht auch echt cool aus. da bin ich direkt ein bischen neidisch. :))
 

MATZE-ATZE-SCH

Dabei seit
07.09.2006
Beiträge
133
Ort
33739 Bielefeld
Kein Problem!
Du könntest noch n Link in das Forum "Optisches Tuning - innen" setzten, der auf die Seite verweißt... ich denke, da gucken mehr Leute nach sowas wie im Ford-Forum (Soll jetzt nix gegen Ford sein ;) )

LG
 

Dr34m3r

Threadstarter
Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
140
Kritik ist immer noch erwünscht. Lob natürlich auch. :)
<push>

MFG
Nico
 

BlackAngel

Dabei seit
09.08.2004
Beiträge
38
Sieht echt top aus, aber eine
bescheidene Fragen für was hast du die roten LED bestellt ich sehe hier keine aus dem Himmel oder war das ein anderes Projekt?
 

Dr34m3r

Threadstarter
Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
140
Danke für den Lob.
Die roten LEDs sind für das andere Projekt, welches in naher Zukunft durchgeführt werden sollte. ;)


MFG
Nico
 

Dr34m3r

Threadstarter
Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
140
Etwas ähnliches wie das bereits hier beschriebene, nur etwas komplexer und in einen Ford Escort Kombi. ;)


MFG
Nico
 

MATZE-ATZE-SCH

Dabei seit
07.09.2006
Beiträge
133
Ort
33739 Bielefeld
hmmm... also einen sternenhimmel, der über den gesamten himmel im auto geht? das hab ich bei mir zb gemacht, mit ver starken led´s usw... sieht schon cool aus......
 

Dr34m3r

Threadstarter
Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
140
Während der Fahrt darfst du die dann aus rein rechtlicher Sicht nicht aktivieren, oder?


MFG
Nico
 

doc_parasite

Dabei seit
03.09.2006
Beiträge
44
echt n1 arbeit der gedanke mit dem sternhimmel hatte ich auch schon und mit deinem tutorial ist das ja nich mal schwer ^^ mal schauen ob ich da noch andere ideen draus machen kann
 
Thema:

Tutorial Sternenhimmel

Tutorial Sternenhimmel - Ähnliche Themen

Zu tief für die Schneewehe: Den Alltagstuner durch den Winter bringen: Wer nicht das Geld für Zweitwagen samt Saisonkennzeichen hat, muss wohl oder übel mit dem gepflegt-getunten Wagen durch Eis und Schnee. Damit das...
Wir haben es vollbracht !!! - Mondeo MK2 Turnier Pickup-Umbau: Alles begann vor etwa 9 Monaten mit einem Mondeo MK2 Turnier und der Idee, nicht nur wie so manch anderer, über einen Cabrio- oder Pickup-Umbau zu...
Partikelfilter Anzeige bauen: An alle Bastler und Interessierte, Denke das intressiert jeden der nicht nur BAB fährt. Mein Problem wäre keins wenn Hyundai einfach eine...
Partikelfilter Anzeige bauen: An alle Bastler und Interessierte, Denke das intressiert jeden der nicht nur BAB fährt. Mein Problem wäre keins wenn Hyundai einfach eine...
Partikelfilter Anzeige bauen: An alle Bastler und Interessierte, Denke das intressiert jeden der nicht nur BAB fährt. Mein Problem wäre keins wenn Hyundai einfach eine...

Sucheingaben

ford focus himmel ausbauen

,

ford focus dachhimmel

,

ford isolierung dachhimmel

,
dachhimmel focus mk1
, sternenhimmel ford focus, ford focus dachhimmel ausbauen, led sternenhimmel selber bauen, haltegriff am himmel focus entfernen, ford focus mk1 himmel ausbauen, focus 2 dachhimmel, focus mk2 facelift himmel ausbauen, ford focus 2 himmel ausbauen, ford focus dachhimmel beleuchtung, ford focus mk1 sternenhimmel, dachhimmel ideen, focus st himmel, ford focus mk1 dachhimmel, focus dachhimmel, sternenhimmel für ford focus, ford focus st dachhimmel, ford focus mk2 dachhimmel kaufen, sternenhimmel zeichnen tutorial, led himmel selber bauen, ford focus schwarzer dachhimmel, led himmel ford focus
Oben