Turbolader???

Diskutiere Turbolader??? im Motor-Tuning - Mechanisch Forum im Bereich Motor-Tuning - Mechanisch; Also ich fahr nen MB 190er 89er Baujahr mit 132 PS und bin ein paar mehr PS nicht abgeneigt, zumindest zum Sommer hin! Bei dem Regen kann man eh...
B

BlackStar*

Threadstarter
Dabei seit
07.09.2003
Beiträge
38
Ort
22846 Norderstedt
Also ich fahr nen MB 190er 89er Baujahr mit 132 PS und bin ein paar mehr PS nicht abgeneigt, zumindest zum Sommer hin! Bei dem Regen kann man eh nichtmal Vollgas geben ohne das die Reifen den Grip verlieren! Aber wo liegt denn der Kostenpunkt bei einem guten Turbolader??? hat jemand Erfahrungen damit????
 
S

Schimboone

Dabei seit
21.09.2003
Beiträge
1.623
Was ist denn das für eine Motorisierung ? Aber ein Turboumbau geht (wenn es nicht schonh Serienmäßig einen gab) ab 4000 Euro los....
 
B

BlackStar*

Threadstarter
Dabei seit
07.09.2003
Beiträge
38
Ort
22846 Norderstedt
2.3 liter Automatik, ich weiss von keinem serienturbo......aber 4000 €........das wird wohl nix ich hatte mit 1000 gerechnet oder so. naja......... schade. :(
 
X

X-ESS

Dabei seit
26.12.2003
Beiträge
12
Kann mir jemand erklären was ein Turbolader ist 8o

bin sehhr seehr jung und unerfahren ;)


also bitte ich um erklärung
 
D

deornoth

Dabei seit
25.09.2003
Beiträge
936
Grob:
Ein Turbolader (hier = Abgasturbolader) besteht aus zwei Komponenten: Zum einen eine Turbine, die im Abgasstrom liegt und durch die Abgase angetrieben wird. Diese Turbine treibt eine zweite an, welche die Luft vorm einströmen in die Brennkammer komprimiert und regelrecht reindrückt. Dadurch steigt der Sauerstoffgehalt im Zylinder und man erhält eine effektivere Verbrennung.
Gesteigert wird der Effekt dann mit einem Ladeluftkühler, der die Luft herabkühl (kältere Luft = mehr Sauerstoff!).
 
S

smokey mc pott

Super Moderator
Dabei seit
28.08.2003
Beiträge
2.617
Ort
Bayern
Hallo:

@ X-ESS:

Guck mal Hier nach.

Ist zwar Englisch, aber alles Super beschrieben.

Ciao.
Dominik.
 
X

X-ESS

Dabei seit
26.12.2003
Beiträge
12
danke euch beiden habs gerafft :P

BIG THX
 
Z

zusl

Dabei seit
16.11.2003
Beiträge
7
Ort
D-01723 Wilsdruff
in aller regel mußt du so ca. 75-100€ pro mehrps rechnen. dazu kommen dann meistens noch notwendige umbauten (z. b. bremsen, fahrwerk, kupplung, getriebe,...), ohne die dir der tüv den segen verwehren wird. eh du über nen turbo nachdenkst, würde ich erstmal die modifikation deines jetzigen motors in betracht ziehen. schleifen und polieren der ansaugkanäle, größere ventile, ne schärfere nockenwelle mit geändertem steuergerät und ne geänderte abgaßanlage wirken manchmal wunder... :D
 
Gies

Gies

Dabei seit
14.12.2003
Beiträge
265
Ort
08xxx
Ich geb zusl volkommen recht!! Gibt genug andre Sachen, die auch auch günstiger sind. Weiss ja nicht was für ne Laufleistung dein Auto hat, aber geh mal davon aus das der bei Bj 1989 schon einige Kilometer weg hat und da würde ich von Turbo und solchen Sachen eh die Finger lassen ( ist aber nur meine persönliche Meinung)
 
L

LUKE

Dabei seit
07.12.2003
Beiträge
75
Hallo. muss man bei nem Turbo eigendlich mehr Benzin einspritzen?

mfg
 
Gies

Gies

Dabei seit
14.12.2003
Beiträge
265
Ort
08xxx
Eigentlich schon. Turbo (Mehrleistung, Höheres Drehmoment)
muss ja ans Steuergerät angepasst werden, sonst bringts ja nicht viel.
Und wenn nen Auto mehr Leistung bringt, brauchts ja auch mehr Sprit.

Könnt mich gern korrigieren wenn ich da falsch lieg. :)
 
RedCorner

RedCorner

Dabei seit
02.01.2004
Beiträge
87
Ort
Hildburghausen
Kann man nicht pauschalisieren. Kommt auf den Turbo und den Druck an. Schätze mal 3-8 Liter. Wenn nicht noch mehr..
 
S

smokey mc pott

Super Moderator
Dabei seit
28.08.2003
Beiträge
2.617
Ort
Bayern
Hallo.

Ich mal wieder. Mal was grundsätzliches:

Bei einem nachträglich auf "Turbo" umgebauten Fahrzeug kommt es im Teillastbereich sogar zu einer Spritersparniss, im Vollastbetrieb laufen dafür auch ein paar Liter mehr Kraftstoff hinein. Ist ganz leicht erklärt: Mehr Leistung = Mehr Spritverbrauch (200 Kamele braquchen in der Wüste ja auch mehr Wasser als 100 ;-) )Im Teillastbereich jedoch braucht das Ding weniger Sprit, da man (oder Frau) weniger Gas geben muß, um auf die gleichen Fahrleistungen zu kommen, wie ohne Turbo.

Grundsätzlich sei aber an dieser Stelle erwähnt, daß ein Turboumbau um einiges aufwändiger ist, als Ihr Euch das wahrscheinlich vorstellt. (Denke ich zumindest momentan).
Bei einem nachträglichen Turboumbau wird meist eine Verdichtungsreduzierung (Stahlplatte mit 2 Kopfdichtungen) verbaut, um auch Drücke (Ladedruck) über ca. 0,4 Bar fahren zu können. Turbomotoren haben grundsätzlich immer eine niedrigere Verdichtung als vergleichbare Saugmotoren (Klopffestigkeit), um wie gesagt das "Klopfen" des Kraftstoffes zu verhindern.

Zum Zweiten wird beim Umbau natürlich auch der Abgaskrümmer des Motores angepasst, bzw. erneuert, um den Turbolader überhaupt befestigen zu können. Eine weitere Anpassung der Abgasanlage (anschluss am Turbo und am Auspuff, bzw. Neugestaltung einer Abgasanlage mit weniger Gegendruck) ist natürlich auch klar.
Dann benötigt der Turbolader noch eine Ölversorgung (zur Schmierung, hin -und Rücklauf) und meist eine Wasserversorgung (zur Kühlung des Turbo´s). Diese müssen auch erst mal "gelegt" werden. Dann folgt noch die Änderung der Ansaugbrücke (umfunktioniert zur "Blasebrücke" ;-) ) um den Turbolader Luftseitig anschließen zu können und das Wastegate (Abblasventil) zu verbauen.

Jetzt fehlt "nur" noch die Anpassung der Motorelektonik auf die veränderten Steuerzeiten und Werte, abstimmung der Einspritzmenge und Zeiten,...... Und schon ist das ganze Fertig. Also doch nicht ganz soooo einfach, gell.

Je nach Art des Umbaus und höhe der Leistungssteigerung müssen evtl. noch stärkere Kurbelwellenlager, größere Einspritzdüsen, Ladeluftkühler und andere "Anpassungsarbeiten" vorgenommen werden.
Ist also eine recht Arbeitsintensive, Zeitaufwendige Sache, die auch nicht soo ganz billig ist.

Ach ja, die Abnahme vom TÜV hätte ich ja fast noch vergessen.........
und ohne Gutachten (Abgas- Leistungs- und Festigkeitsgutachten) ist da eh´ nix zu holen. Und diese Abnahmen sind mal so richtig teuer. (5 - Stelliger €uro bereich). Also wenn dann nur mit Umbausätzen von irgend welchen Tunern möglich.

Aber nun mal ganz ehrich: Auf dieser Basis lässt sich keine Vernünftige Leistungssteigerung erziehlen, die nur annähernd in einer Preislichen Relation steht.(Noch dazu fällt mir kein Tuner ein, der Für den MB einen Turbo Bausatz anbietet)
Fazit: Geld sparen und irgendwann eine vernünftige Basis kaufen. (klingt blöd, ist aber so!)

Das einzige, was vielleicht nur halbwegs (bei sehr, sehr hoher eigenleistung und natürlich Qualifikation)in Frage käme, wären Tuningmaßnahmen, die auf mechanischer bearbeitung basieren. Das heisst: Kanäle im Zylinderkopf vergrößern, Ansaugtrakt modifizieren, Sportluftfilter, Fächerkrümmer, Auspuffanlage, evtl. anderer Kat, geänderte Nockenwelle, ........

Nee, ich bezweifle sogar, daß sich das lohnen würde. Da kommt am Ende, trotz allem was man machen kann, nicht mehr als ein Ergebnis (optimistisch gerechnet) von ca. 180 PS heraus und das kostet danjn schon ca. 1500-2000 €uro. Wie gesagt, wenn man nahezu alles selber macht.
Also wieder zurück zum eigentlichen Fazit.
Nix für ungut.

Ciao.
Dominik.
 
L

LUKE

Dabei seit
07.12.2003
Beiträge
75
Wird dann beispielsweise bei einem ´grossem´ zwangsbeatmungsumbau
(Bi-Turbo,Kompressor) wo sagen wir mal die doppelte Motorleistung erzielt wird auch die doppete menge Benzin eingespritzt?

es gibt zwar ein perfektes Gasgemisch aber mann könnte doch theoretischer weise mehr Luft als kraftstoff einspeisen oder?
Hätte den nachteil das niemals soviel PS rauskommen würde aber nicht soviel Slucken

mfg
 
S

smokey mc pott

Super Moderator
Dabei seit
28.08.2003
Beiträge
2.617
Ort
Bayern
Hallo Luke.

Wenn man mehr Luft als Kraftstoff einspritzt, wird das Gemisch zu "mager". Das hat eine gewisse Laufunruhe, schlechtes Ansprechverhalten und was am schlimmsten ist, eine höhere Abgastemperatur zur Folge. Geht diese über ein gewisses Maß hinaus, ist Dir ein Motorschaden gewiss. Deshalb verbauen einige Turbo nachrüster auch Einspritzdüsen mit einer höheren Einspritzmenge oder eine zusätzliche Düse, um im oberen Drehzahlbereich auch genügend KS "liefern" zu können um die Leistung überhaupt ermöglichen zu können und auch die Abgastemperatur "löschen" zu können. Nur so werden die Dinger haltbar. Im Teillastbereich ist der Turbomotor jedoch sparsamer, so daß sich der mehrverbrauch bei "vorausschauender Fahrweise" (Muahhhhhh) in Grenzen hält. Bei dauern Vollgas geht das allerdings bestimmt mehr rein, als vorher. Kommt aber auch mehr bei raus. ;-)
Wo Leistung rauskommen soll, muß zwangsläufig auch mehr Kraftstoff rein. (die Sache mit den Kamelen und der Wuste...)Die Rechnung mit der doppelten Menge KS für die doppelte Leistung kann man allerdings nicht so pauschalisieren, da ein Turbomotor mit vernünftiger Abstimmung einen höheren Wirkungsgrad hat als ein Saugmotor. Dennoch ist natürlich mit erhötem Verbrauch zu Rechnen. Wieviel genau hängt von der höhe der Leistungssteigerung und Art des Umbaus, sowie von der Größe des Motor´s ab.

Ciao.
Dominik.
 
L

LUKE

Dabei seit
07.12.2003
Beiträge
75
ich weiss es ist unmöglich das jetzt schnell auszurechnen aber schätzungsweise; wieviel prozent würde mein 2.8 VR6 schätzungsweise bei einem Grossen Turoumbau (174 auf 300PS) mehr einspritzen müssen.

jetzt mal nur geschätzt

mfg
 
S

smokey mc pott

Super Moderator
Dabei seit
28.08.2003
Beiträge
2.617
Ort
Bayern
Hallo Luke.

Also beim VR6 kann ich Dir da ziemlich genau sagen (aus eigener Erfahrung).
Die Fa. HGP bietet eine 310 PS Version für den VR6 an. Hiermit wird der Durschnittsverbrauch in der Praxis (bei nicht all zu vorsichtiger Fehrweise) so um die 13-16 Liter liegen. Lässt sich aber auch mit ca. 10 Liter (vorsichtig rollend auf Strecke) bewegen. Unter Vollast auf der BAB (dauernd Vollgas) steigt der verbrauch auf ca. 22-25 Liter an. Dann bist Du allerdings so mit 220-270 km/h unterwegs. (Immer "kann mach, was geht).

Ciao.
Dominik.
 
L

LUKE

Dabei seit
07.12.2003
Beiträge
75
AUTSCH!!!8o
 
S

smokey mc pott

Super Moderator
Dabei seit
28.08.2003
Beiträge
2.617
Ort
Bayern
Tja, so ist das Leben........

Ich hab aber auch noch nicht gehört, daß ein Porsche , BMW oder einer der größeren Mercedes mit nur 3 Litern auskommen.......

Leistung fordert eben auch ihren tribut.
Aber mal im anders herum gesehen: Der Serien VR6 verbraucht ja auch schon zwischen 10 und 14 Litern und das "nur" mit 174 PS. Un dagegen bewegt sich der Turbo gaaaaanz anderst. (Viel höheres Drehmoment bei niedrigeren Drehzahlen und deutlich mehr Listung. Und das nicht nur auf dem Papier.)

Ciao.
Dominik.
 
Thema:

Turbolader???

Turbolader??? - Ähnliche Themen

  • Einbau von Turbolader möglich?

    Einbau von Turbolader möglich?: Hallo Leute, ich habe vor mir einen Turbolader einzubauen und frage mich ob ich da etwas beachten muss. Kann man so einen Turbolader eigentlich...
  • Turbolader defekt

    Turbolader defekt: Hallo liebe Gemeinde, der Turbolader an meinem Rav 4 hat versagt. Er verliert Öl uns muss laut meiner Werksatt ausgetauscht werden. Kann ich den...
  • VelSatis 3.0 dci Turbolader

    VelSatis 3.0 dci Turbolader: Hallo zusammen, musste mir einen neuen Turbolader einbauen lassen und habe jetzt das Problem dass er nur noch im Notprogramm läuft . Der...
  • Frage zum turbolader

    Frage zum turbolader: habe einen golf 4 von 2001diesel gerade wollte ich los fahren ,da merke ich wie laut er beim gasgeben ist und wenn ich viel gasgeben qualmt er...
  • BMW 530d, 730d Turbolader (18. Jul. 2013 20:08:28)

    BMW 530d, 730d Turbolader (18. Jul. 2013 20:08:28): Turbolader BMW 530d e39 und 730d e38 | eBay
  • Similar threads

    • Einbau von Turbolader möglich?

      Einbau von Turbolader möglich?: Hallo Leute, ich habe vor mir einen Turbolader einzubauen und frage mich ob ich da etwas beachten muss. Kann man so einen Turbolader eigentlich...
    • Turbolader defekt

      Turbolader defekt: Hallo liebe Gemeinde, der Turbolader an meinem Rav 4 hat versagt. Er verliert Öl uns muss laut meiner Werksatt ausgetauscht werden. Kann ich den...
    • VelSatis 3.0 dci Turbolader

      VelSatis 3.0 dci Turbolader: Hallo zusammen, musste mir einen neuen Turbolader einbauen lassen und habe jetzt das Problem dass er nur noch im Notprogramm läuft . Der...
    • Frage zum turbolader

      Frage zum turbolader: habe einen golf 4 von 2001diesel gerade wollte ich los fahren ,da merke ich wie laut er beim gasgeben ist und wenn ich viel gasgeben qualmt er...
    • BMW 530d, 730d Turbolader (18. Jul. 2013 20:08:28)

      BMW 530d, 730d Turbolader (18. Jul. 2013 20:08:28): Turbolader BMW 530d e39 und 730d e38 | eBay
    Top