Treibstoff im Keller lagern - Darf ich Benzin oder Diesel im Kanister in meinen Keller zuhause stellen?

Diskutiere Treibstoff im Keller lagern - Darf ich Benzin oder Diesel im Kanister in meinen Keller zuhause stellen? im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Die aktuell nach wie vor sehr hohen Preise für Benzin und Diesel bringen manche zu Hamsterkäufen, wenn der Preis ein wenig niedriger erscheint. Ob...
Die aktuell nach wie vor sehr hohen Preise für Benzin und Diesel bringen manche zu Hamsterkäufen, wenn der Preis ein wenig niedriger erscheint. Ob man aber überhaupt privat Kraftstoff im Keller haben darf, und wenn ja wie, klären wir einmal in diesem kurzen Ratgeber.

Benzin im Keller lagern Diesel im Keller lagern Treibstoff im Keller lagern Kraftstoff im Kell...jpg

Alles zum Thema Benzinkanister auf Amazon

Wieviel Treibstoff man im Auto selbst mitführen darf, auch wenn dies aus Sicherheitsgründen nicht empfohlen wird, haben wir in diesem Ratgeber bereits erklärt, und es sei gesagt, dass man im Wagen mehr transportieren darf, als im Keller stehen sollte, denn während es im Auto bis zu 60 Liter sein können, dürfen es hier dann maximal 20 Liter sein und auch dies nur mit Einschränkungen.

Die 20 Liter sind für den gesamtem Kellerraum gültig und wer sich die Kellerfläche in einem Gebäude mit mehreren Parteien somit mit anderen Mietern teilt, der muss erst abklären, ob nicht von anderen bereits Kraftstoff eingelagert wurde. Dieser muss sich dann natürlich in einem geeigneten und offiziell zertifizierten Kanister befinden und darf keine wichtigen Durchgänge versperren oder in Bereichen stehen, die für jeden zugänglich sind. Oft reicht aber schon ein Blick in den Mietvertrag, der das Lagern von brennbaren Materialien aller Art oft nicht gestattet ist. Dies wäre dann eine vertragswidrige Nutzung gemäß § 535 BGB und kann im schlimmsten Fall zu einer Kündigung des Mietvertrags führen, nach § 573 Abs 2 Nr. 1 BGB wegen Vertragsverletzung, und im schlimmsten Falle eines schweren Schadens kann es sogar eine fristlose Kündigung werden.

Hat man eine eigene feste Kleingarage kann man hingegen maximal 20 Liter Benzin oder 100 Liter Diesel lagern, wobei die größere erlaubte Menge an Diesel mit der geringeren Entzündlichkeit begründet wird. Auch hier muss natürlich auf korrekt zertifizierte Behälter geachtet werden. Lagert man in der Tat größere Mengen in der Garage, sollte der Kanister auch wirklich luftdicht sein, da zum einen die Geruchsbelästigung ein Punkt ist, zum anderen sich aber sonst auch die Qualität verändern kann. Während man Benzin in ordentlichen Kanistern zwei oder drei Jahre lagern kann, ohne dass die Qualität signifikant abnimmt, sind es bei Diesel nur ca. 6 Monate.

Bildquelle: Pixabay

Kommentar des Autors: Lagert Ihr Kraftstoff zuhause, oder haltet Ihr das für überflüssig?
Benzin im Keller lagern Diesel im Keller lagern Treibstoff im Keller lagern Kraftstoff im Keller lagern Benzin in Garage lagern Diesel in Garage lagern Treibstoff in Garage lagern Kraftstoff in Garage lagern wieviel erlaubt verboten ja nein
 
Thema:

Treibstoff im Keller lagern - Darf ich Benzin oder Diesel im Kanister in meinen Keller zuhause stellen?

Treibstoff im Keller lagern - Darf ich Benzin oder Diesel im Kanister in meinen Keller zuhause stellen? - Ähnliche Themen

Reservekanister im Auto - Wieviel Kraftstoff darf man im Fahrzeug in Reservekanistern transportieren?: Nicht nur die aktuell hohen Preise für Kraftstoffe lassen manche darüber nachdenken, bei günstigeren Preis zuzuschlagen und per Kanister mehr zu...
Benzin in Polen kaufen – Wieviel Benzin kann ich in Polen kaufen, zusätzlich zur Tankfüllung?: Es ist kein Geheimnis, dass aktuell das Benzin bei den Nachbarn in Polen deutlich günstiger ist als bei uns. Allerdings gilt Polen zurzeit auch...
Benzin oder Diesel im Ausland tanken – Das sind die aktuellen Spritpreise in den Nachbarländern: Aktuell beschweren sich viele über die Preise für Benzin und Diesel und zu Recht fahren die, für die es sich lohnt, gerne über die Grenze nach...
Kraftstoffpreise: Preissturz bei Spritpreisen - Benzin und Diesel günstig wie lange nicht mehr: Lange Zeit durften sich Autofahrer über kontinuierlich fallende Preise für Kraftstoff freuen. Damit war es vor allem Ende letzten Jahres erst...
Spritpreise: Preise für Benzin und Diesel im Juni auf dem Höchststand in diesem Jahr: Für die Autofahrer, besonders diejenigen mit Benzinmotoren, war der Juni kein guter Monat, denn die Kraftstoffkosten waren so hoch wie seit fast...
Oben