Toyota: Hersteller untermauert auf der IAA seine Führungsposition bei umweltverträglichen Technologien

Diskutiere Toyota: Hersteller untermauert auf der IAA seine Führungsposition bei umweltverträglichen Technologien im Toyota Forum im Bereich Verbrenner; Toyota, einer der weltgrößten Automobilhersteller plant zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 12. bis 22. September in Frankfurt...
Toyota, einer der weltgrößten Automobilhersteller plant zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 12. bis 22. September in Frankfurt seine Führungsrolle auf dem Gebiet umweltverträglicher Antriebe weiter auszubauen





Momentan ist gerade in Europa ein Anstieg der Nachfrage nach Toyota Hybridfahrzeugen zu verzeichnen, womit das den Anstoß für den japanischen Automobilkonzern gibt, sein Angebot hocheffizienter Hybridmodelle sukzessive zu erweitern und zugleich die Markteinführung der ersten Brennstoffzellen-Hybridfahrzeuge für das Jahr 2015 vorzubereiten.

Das Brennstoffzellen-Hybridfahrzeug (Fuel Cell Hybrid Vehicle - FCHV) stellt somit die logische Weiterentwicklung des derzeitigen Hybridkonzeptes dar. Prinzipiell müsste beim Antriebsstrang lediglich der Verbrennungsmotor durch ein Brennstoffzellen-Modul ausgetauscht werden. Dabei profitiert der Hersteller bei der Entwicklung eines solchen Brennstoffzellenantriebs bereits von seiner Rolle als Pionier und Vorreiter auf dem Gebiet der Vollhybridtechnik wobei diese als eine Art Architektur-Baukasten fungiert, mit welcher sich verschiedenste Arten umweltverträglicher Antriebe darstellen lassen: von Plug-in- über Brennstoffzellen Hybridfahrzeugen ja sogar bishin zu batterieelektrischen Konzepten.

Nach der Überzeugung des Herstellers Toyota stellen Brennstoffzellen-Hybridfahrzeuge die derzeitig beste Lösung auf dem Weg zum Null-Emmissions-Fahrzeug dar, da diese mit umweltfreundlichen Wasserstoff betrieben werden. Nach dem Überwinden einer Vielzahl technischer Hürden ist es dem Hersteller gelungen, einen Brennstoffzellen-Antrieb zu entwickeln, der die gleiche Reichweite und auch Fahrleistungen konventioneller Benzin- und Dieselmotoren bietet, aber im Vergleich keine Schadstoffemmission aufweist. Diesbezüglich wird das erste in Serienproduktion gefertigte Fahrzeug der Toyota FCHV darstellen, das 2015 als viertürige Limousine in Japan, den USA und auch Europa eingeführt werden soll. Trotz einer Reichweite von über 500 Kilometern soll es im Innenraum keinerlei Einschränkungen geben. Durch die Fortschritte in der Entwicklung der Wasserstofftanks sollen statt vier, nur noch zwei kompaktere Tanks unter dem Fahrzeug angebracht werden, womit die Limousine dann als vollwertiges Familienfahrzeug genutzt werden kann.





Die neuen Brennstoffzellen erreichen auch die aktuell weltweit höchste Leistungsabgabe von 3 kW pro Liter Bauvolumen, was mehr als das Doppelte wie beim Toyota FCHV-adv aus dem Jahre 2008 entspricht. Durch Reduzierung von Größe und Gewicht der Brennstoffzellen um mehr als die Hälfte haben sich diesbezüglich auch die Kosten für Brennstoffzelle sowie Wasserstofftanks erheblich verringert. Durch weitere Kosteneinsparungen strebt Toyota eine Limousine an, die als erstes Brennstoffzellen-Hybridfahrzeug zu einem marktgerechten Preis an den Endkunden gelangen kann.

Gemeinsam mit dem Tochterunternehmen Lexus ist Toyota momentan der einzige Hersteller, der eine komplette Palette von zehn verschiedenen Hybridmodellen anbieten kann. Die Leistungsspanne der Fahrzeuge reicht dabei von 73 kW (100 PS) bis 327 kW (445 PS) mit Front,- Heck- oder auch Allradantrieb. Mit derzeit 23 Vollhybridmodellen, die weltweit in 80 Ländern sowie Regionen verkauft werden, bietet Toyota insgesamt viermal so viele Hybridmodelle an wie alle anderen Fahrzeughersteller. Bis Ende 2015 sind nochmals 15 neue oder überarbeitete Hybridfahrzeuge geplant.

Der Absatz der Fahrzeuge hat sich in jüngster Zeit aufgrund der steigenden Modellpalette und auch der steigenden Akzeptanz durch die Kunden rasant entwickelt. Somit sind in den ersten vier Monaten 2013 in Europa 245 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft worden als es im gleichen Zeitraum 2012 der Fall gewesen ist. Somit hält Toyota momentan einen Marktanteil von 75 Prozent im Hybridsegment.





Als Bonbon stellt Toyota mit dem Yaris Hybrid-R den neuesten Stand in Sachen Hybridantrieb vor. Das Konzeptfahrzeug verfügt abgeleitet vom Hybrid-Rennwagen TS030 einen Hochleistungsverbrennungsmotor sowie zwei Elektromotoren, die eine Gesamtleistung von 420 PS erzeugen.
 
Thema:

Toyota: Hersteller untermauert auf der IAA seine Führungsposition bei umweltverträglichen Technologien

Toyota: Hersteller untermauert auf der IAA seine Führungsposition bei umweltverträglichen Technologien - Ähnliche Themen

Toyota: über zehn Elektroautos in den nächsten Jahren angekündigt: Ob Elektrofahrzeuge wirklich die Zukunft des Automobilbaus sind, wird sich erst noch zeigen müssen. Derzeit führt aber kaum ein Weg an solchen...
Toyota und Mazda entwickeln Elektrofahrzeuge gemeinsam: Toyota ist Pionier bei der Hybrid-Technik, doch bei Elektrofahrzeugen hinkt man in der Entwicklung ebenso hinterher wie der japanische Mitbewerber...
Mercedes GLC F-Cell: Serienproduktion des Brennstoffzellen-Autos ab 2018 geplant - UPDATE: 06.09.2017, 15:29 Uhr: Seit Jahren forscht man bei Mercedes, wie sich Wasserstoff in einer Brennstoffzelle in Energie umwandeln lässt. Jetzt ist...
Toyota muss weltweit 645.000 Fahrzeuge aufgrund defekter Airbag-Elektronik zurückrufen: Mit weltweit insgesamt rund 645.000 betreffenden Fahrzeugen, bei denen ein Defekt in der Elektronik verhindern kann, dass sich einige der...
Toyota plant reine Elektroautos - andere Technologien aber im Fokus: Toyota gehört im Bereich alternativer Antriebe zu den innovativsten Autoherstellern, wie zahlreiche Hybridfahrzeuge und ein Auto mit...
Oben