Toter Winkel: richtiges Verhalten im Auto und auf dem Fahrrad

Diskutiere Toter Winkel: richtiges Verhalten im Auto und auf dem Fahrrad im Führerscheinprüfung Forum im Bereich Verkehrsrechtmagazin; Der sogenannte Tote Winkel sorgt nicht nur für viele, sondern auch für besonders folgenreiche Unfälle. Besonders gefährdet sind Radfahrer, die...
Der sogenannte Tote Winkel sorgt nicht nur für viele, sondern auch für besonders folgenreiche Unfälle. Besonders gefährdet sind Radfahrer, die einem Pkw oder Lkw an einer Kreuzung begegnen. Moderne Assistenzsysteme helfen zwar bei der Vermeidung von Zusammenstößen, doch auch sie sind nicht fehlerfrei. Hier ein paar Tipps, worauf man als Verkehrsteilnehmer achten sollte


Moderne PKW haben aufgrund vergleichsweise kleiner Fenster und gleichzeitig sehr breiten Säulen einen relativ großen Bereich, in dem andere Verkehrsteilnehmer nicht gesehen werden. Wer hier unachtsam ist, übersieht Fußgänger oder Radfahrer. Und manchmal sogar komplette Autos, die sich seitlich hinter dem eigenen Fahrzeug befinden. Oder die durch eine schräg stehende A-Säule komplett verdeckt werden, wie wir beispielsweise in unserem Test des Tesla Model S kritisiert haben. Systeme wie ein Totwinkel-Assistent sollen das zwar verhindern, doch das klappt längst nicht immer. Zum einen warnen die Geräte nicht in jeder Situation, zum anderen aber warnen sie teilweise auch zu häufig, weshalb die Signale irgendwann vom Fahrer einfach ignoriert werden.

Ein Rezept gegen den Toten Winkel im Auto lautet daher: Spiegel richtig einstellen. Diese sollten so nach hinten zeigen, dass am inneren Spiegelrand das eigene Fahrzeug gerade so nicht mehr gesehen werden kann. Das zweite Rezept lautet: Schulterblick. So wie man es mal in der Fahrschule gelernt hat. Und zwar bei jedem Spurwechsel und ganz besonders beim Abbiegen nach rechts. Auch beim Parken am Straßenrand sollte ein Blick über die Schulter gemacht werden, bevor die Tür geöffnet wird - wobei der Fahrer darauf achten sollte, dass dies auch die Passagiere machen, bevor die ihre Tür zur Straße oder zum Radweg hin öffnen. Um den zuvor beschriebenen toten Winkel nach vorne zu vermeiden, sollte die Sitzposition durch vorbeugen kurzzeitig verändert werden, um einen anderen Blickwinkel auf das Geschehen zu bekommen. Beim Einfahren in eine Vorfahrtstraße gilt dies natürlich nicht nur für den Blick nach links, sondern auch nach rechts.

Fahrradfahrer sollten immer auf abbiegende Autos und vor allem Laster achten. Bei letzteren ist der tote Winkel besonders ausgeprägt. Als erstes sollte daher der Blickkontakt mit dem Auto- oder Lkw-Fahrer gesucht werden, um sicherzustellen, dass man auch gesehen wurde. Noch besser ist es aber, einfach einen großen Abstand zwischen das Fahrrad und den motorisierten "Gegner" zu bringen. Sofern man seitlich von oder kurz hinter einem Lkw steht, sollte man nicht auf seine Vorfahrt pochen, denn das könnte das letzte sein, was man in seinem Leben macht. Hier hilft Geduld deutlich weiter, indem man wartet, bis der Laster - oder auch ein Bus, Cravan und ähnlich große und unübersichtliche Fahrzeuge - den Abbiegevorgang beendet haben.
(Bildquelle: Mercedes)​


Meinung des Autors: Es gibt sicher häufigere Unfallarten, aber da vom gefährlichen toten Winkel zumeist Fahrradfahrer betroffen sind, sind die Folgen oftmals besonders schwer. Um Unfälle zu verhindern, sollten alle Verkehrsteilnehmer einige Regeln beachten, denn moderne Technik hilft (bislang) nicht immer zuverlässig.
 
Thema:

Toter Winkel: richtiges Verhalten im Auto und auf dem Fahrrad

Toter Winkel: richtiges Verhalten im Auto und auf dem Fahrrad - Ähnliche Themen

Kennzeichnungspflicht für toten Winkel in Frankreich auch für Fahrzeughalter aus Deutschland gültig: Der tote Winkel größerer Fahrzeuge stellt für andere, und vor allem meist kleinere und schwächere Verkehrsteilnehmer, eine große Gefahr da und aus...
Umlufttaste im Auto: Funktion und richtige Anwendung - Abschalten nicht vergessen - UPDATE: 22.02.2018, 16:43 Uhr: In vielen Fahrzeugen mit und teilweise auch ohne Klimaanlage gibt es eine sogenannte Umluft-Taste. Deren Nutzen sowie die...
Starkwind und Sturm: das richtige Verhalten bei Seitenwind: Am vergangenen Wochenende zog ein Sturmtief über Deutschland, das vielen Autofahrern unangenehme Erlebnisse bescherte. Nachfolgend erklären wir...
Auto im Winter: diese Sensoren und Kameras immer vom Schmutz befreien: Moderne Fahrzeuge verfügen über zahlreiche Erfassungsgeräte, die bestimmte Zusatzfunktionen ermöglichen und steuern. Das ist aber nur möglich...
Hauptuntersuchung: persönlicher TÜV-Vorab-Check verhindert unnötigen Zeit- und Geldaufwand: Für Gebrauchtfahrzeuge jeden Alters fällt aller zwei Jahre die Hauptuntersuchung (HU) sowie auch die Abgasuntersuchung (AU) an, welche viele...
Oben