Tesla Model S: weniger Autos verkauft als erwartet - Aktie bricht deutlich ein

Diskutiere Tesla Model S: weniger Autos verkauft als erwartet - Aktie bricht deutlich ein im Tesla Elektroauto Forum im Bereich Elektroauto; Der amerikanischer Hersteller von Elektrofahrzeugen Tesla hat seinen Aktionären in den vergangenen Monaten fast nur Freude bereitet, da der Wert...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Der amerikanischer Hersteller von Elektrofahrzeugen Tesla hat seinen Aktionären in den vergangenen Monaten fast nur Freude bereitet, da der Wert von unter 30 Euro auf zwischenzeitlich über 140 Euro gestiegen ist. Nach dem aktuellen Quartalsbericht brach die Aktie jedoch im zweistelligen Prozentbereich ein, da das Unternehmen wesentlich weniger Autos verkauft hat, als von Analysten erwartet worden war



Manchmal sind selbst gute Zahlen nicht gut genug, um an der Börse entsprechend gewürdigt zu werden. Das muss jetzt auch Tesla feststellen. Das Unternehmen hatte im vergangenen Quartal über 5.500 Fahrzeuge ausgeliefert, davon alleine 1.000 in Europa. Damit wurde das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt, doch die Anleger hatten erwartet, dass bis zu 7.000 Autos vom Typ Model S, das wir bereits in einem Fahrbericht vorgestellt haben, an die Käufer geliefert werden. Nachbörslich büßte die Aktie um 12 Prozent ein. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass Tesla trotz eines Umsatzes von 431 Millionen Dollar noch immer Verluste schreibt.



Dennoch sieht sich sich das Unternehmen auf einem guten Weg, was die Zahlen eigentlich auch widerspiegeln. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte der Umsatz um das Neunfache gesteigert werden, während die Verluste von 111 Millionen auf 38 Millionen Dollar gesunken sind.Mittlerweile ist das Unternehmen in der Lage, pro Woche bis zu 550 Fahrzeuge zu produzieren, innerhalb eines Quartals können demnach theoretisch fast 7.000 Elektroautos hergestellt werden. Dass sich diese zukünftig auch verkaufen werden scheint für Elon Musk, den Chef des Unternehmens, auch nur eine Frage der Zeit zu sein: "Die Nachfrage nach dem Model S nimmt in Nordamerika und Europa weiterhin zu".

Die Aktionäre erleben momentan dennoch eine kleine Achterbahnfahrt des Börsenkurses. Bereits vor einem Monat war die Aktie spürbar eingebrochen, als ein Model S nach einem Unfall Feuer gefangen hatte, was eine grundsätzliche Diskussion zur Sicherheit des Fahrzeugs ausgelöst hatte. Langfristig dürfte Tesla dennoch weiter für positive Nachrichten sorgen, denn das Unternehmen dürfte seinen Umsatz deutlich ausbauen, da man ab 2014 auch die Technik für die neue Mercedes B-Klasse Electric Drive liefern wird. Darüber hinaus steht mit dem Geländewagen Model X bereits ein weiteres eigenes Modell in den Startlöchern, das für weitere Einnahmen sorgen dürfte. Zudem beginnt das Unternehmen jetzt auch in Zentraleuropa mit dem Aufbau eigener Ladestaionen vom Typ Supercharger, die die Nachfrage nach aktuellen und künftigen Modellen ankurbeln dürfte.
Mit Material von: heise
Bildquelle: Tesla, finazen.net​
 
Thema:

Tesla Model S: weniger Autos verkauft als erwartet - Aktie bricht deutlich ein

Tesla Model S: weniger Autos verkauft als erwartet - Aktie bricht deutlich ein - Ähnliche Themen

  • Tesla Model 3 für 24.000€ Euro in Deutschland möglich?

    Tesla Model 3 für 24.000€ Euro in Deutschland möglich?: Ich schaue gerade ein wenig neidisch auf Korea, denn die können wohl durch Subventionen den Tesla Modell 3 für ca. 24.000 Euronen kaufen. Sowas...
  • Tesla Model 3 Display neu starten? Wie geht das?

    Tesla Model 3 Display neu starten? Wie geht das?: Das Display reagiert manchmal ein wenig komisch und man hat mir gesagt man könne es wie ein Smartphone neu starten, aber wie genau? Gibt es da...
  • Elektroauto Tesla Model 3 im Test: viel Licht und wenig Schatten

    Elektroauto Tesla Model 3 im Test: viel Licht und wenig Schatten: Seit Herbst letzten Jahres baut Tesla das neue kompakte Elektrofahrzeug Model 3, wenn auch bislang allenfalls in homöopathischen Mengen...
  • Tesla: 2014 weniger als 1.000 Neuzulassungen des Model S in Deutschland - Ziele deutlich verfehlt

    Tesla: 2014 weniger als 1.000 Neuzulassungen des Model S in Deutschland - Ziele deutlich verfehlt: Die Meinungen zu Tesla gehen weit auseinander. Für die einen ist der Hersteller von Elektrofahrzeugen ein Tritt in Hintern der etablierten...
  • Tesla ändert technische Daten des Model S: weniger Reichweite, mehr Höchstgeschwindigkeit - UPDATE II

    Tesla ändert technische Daten des Model S: weniger Reichweite, mehr Höchstgeschwindigkeit - UPDATE II: 29.11.2014, 12:36 Uhr: Das Model S von Tesla ist das erste Elektrofahrzeug auf dem Markt, bei dem Komfort einer Oberklasse-Limousine mit guten...
  • Ähnliche Themen

    Top