Tesla Model S: Facelift mit neuer Front, LED-Scheinwerfern und weiteren Neuheiten vorgestellt

Diskutiere Tesla Model S: Facelift mit neuer Front, LED-Scheinwerfern und weiteren Neuheiten vorgestellt im Tesla Model S Forum im Bereich Tesla Elektroauto; Knapp vier Jahre nach seiner Markteinführung wird das Elektrofahrzeug Model S von Tesla einer Modellpflege unterzogen, bei der neben einer...
Knapp vier Jahre nach seiner Markteinführung wird das Elektrofahrzeug Model S von Tesla einer Modellpflege unterzogen, bei der neben einer optischen Umgestaltung der Front auch bei Technik und Ausstattung nachgerüstet wird. Doch das sogenannte Facelift bringt leider längst nicht alle Neuerungen, die zuvor vermutet worden waren. Für manchen potenziellen Kunden wird es also weiterhin Nachbesserungsbedarf geben



Das überarbeitete Model S ist jetzt besser als elektrisch angetriebenes Auto erkennbar, denn an der Front verschwindet der angedeutete Kühlergrill, der im Prinzip nur bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor notwendig ist. Doch an der Front gibt es noch eine weitere Änderung, denn ab sofort sind alle Model S serienmäßig mit Voll-LED-Scheinwerfern (Bild unten) bestückt, deren Nichtverfügbarkeit wir in unserem ausführlichen Test das Model S noch bemängelt haben. Bei Bestellung des kostenpflichtigen Premium-Upgradepaket für 3.300 Euro werden diese neuen Leuchten zu adaptiven Scheinwerfern, bei denen "14 dynamische LED-Leuchten mit drei Positionen und Kurvenlichtfunktion" die Fahrstrecke ausleuchten.

In dem optionalen Paket sind noch weitere Extras enthalten, darunter ein Hepa-Luftfilter, der "99.97% der Abgaspartikel sowie Allergene, Bakterien und andere Verunreiniger vom Fahrzeuginnenraum fernhält". Kombiniert wird diese Form der Luftreinigung mit dem etwas martialisch klingenden "Biowaffen-Schutzmodus" (Bioweapon Defense Mode), in dem "das Model S den Druck im Innenraum mit Luft, die ausschließlich durch das Hepa-Luftfiltersystem und beide Aktivkohlefilter angesaugt wird" erhöht. Dies "schafft einen Überdruck in der Kabine um Passagiere zu schützen". Zu den weiteren Bestandteilen des überarbeiteten Premium-Upgradepakets gehören dreistufige, dynamische LED-Blinkerleuchten für optimale Sichtbarkeit bei Nacht, LED-Nebelscheinwerfer, eine elektrisch öffnende Heckklappe, Nappaleder-Armlehnen und Armaturenbrett sowie beleuchtete Türgriffe. Letztere werden jetzt auch mit LEDs versehen.



Ebenfalls neu sind die beiden Dekore "Eschenholz dunkel" und "Eschenholz gemasert", dafür ist allerdings das optionale Dekor in Pianolack entfallen. Doch die glänzenden tiefschwarzen Oberflächen sind nicht das einzige, auf das künftige Model-S-Kunden verzichten müssen. Im Zuge des Facelifts wurde erwartet, dass die Sitze des SUV Model X in der Limousine Einzug halten werden, was erstmals eine Sitzbelüftung zur besseren Klimatisierung ermöglicht hätte - offensichtlich wird aber die bisherige Bestuhlung beibehalten. Und auch die vermuteten neuen Farben für den Lack wird es zumindest vorerst nicht geben. Zudem dürfte mancher die vermuteten Ablagen in den Türen vermissen. Keine Änderungen gibt es am optionalen Soundsystem für zusätzliche 2.800 Euro, das in unserem Test nicht wirklich überzeugen konnte. Vermisst wird zudem eine Ankündigung des Model S P100D, das neben einer etwas größeren Reichweite eine nochmals verbesserte Beschleunigung mit sich bringen soll.

Mit dem Facelift haben sich teilweise auch die Preise geändert, was angesichts der besseren Scheinwerfer kaum ins Gewicht fällt. Schmerzhaft wird in dem Zusammenhang allerdings der Kauf der zusätzlichen 21-Zoll-Winterreifen, deren Preis von ohnehin stolzen 5.400 Euro auf jetzt 7.900 Euro geklettert ist. Das Facelift des Model S ist ab sofort bestellbar und wird im Lauf des Sommers zu den ersten Kunden kommen.

Meinung des Autors: Nach diversen Updates in den vergangenen Jahren gibt es jetzt erstmals ein echtes Facelift für das Tesla Model S, das unter anderem die bisher vermissten Voll-LED-Scheinwerfer mit sich bringt. Allerdings hätte die Modellpflege in manchen Punkten durchaus etwas weiter gehen dürfen, denn einige Dinge werden weiterhin vermisst.
 
Thema:

Tesla Model S: Facelift mit neuer Front, LED-Scheinwerfern und weiteren Neuheiten vorgestellt

Tesla Model S: Facelift mit neuer Front, LED-Scheinwerfern und weiteren Neuheiten vorgestellt - Ähnliche Themen

Skoda Fabia III: Facelift wird im März vorgestellt - erste Details - UPDATE: 18.01.2018, 11:41 Uhr: Der beliebte Kleinwagen Skoda Fabia ist seit etwas über drei Jahren auf dem Markt, weshalb es jetzt Zeit ist für eine...
Tesla: Model S bekommt großes Facelift - Model X bald in Deutschland erhältlich: Der amerikanische Elektrofahrzeughersteller Tesla wird seine Limousine aus der oberen Mittelklasse überarbeiten, wobei das Model S optisch...
Tesla Model S P100D offiziell: beste Beschleunigung aller Serienautos - auch als Model X - UPDATE: 24.08.2016, 14:50 Uhr: Spekuliert wurde schon länger, doch jetzt ist es Realität: Tesla bietet künftig eine weitere Ausbaustufe seines...
Tesla Model 3: Preise & technische Daten vor Start der Serienproduktion am 7. Juli bekannt gegeben: Da die Elektrofahrzeuge Model X sowie Model S aus dem Hause Tesla für den eher gut betuchten Kunden vorgesehen sind, hat Elon Musk nun via Twitter...
Tesla Model S P100D mit mehr Leistung bald möglich - neue Bezeichnungen ebenfalls: Bereits seit einiger Zeit gibt es Spekulationen, laut denen es eine weitere Version des Elektrofahrzeugs Model S geben soll. Jetzt scheinen die...
Oben