Tesla Model 3: Premiere im März lässt Details im Dunkeln - hier sind sie - UPDATE

Diskutiere Tesla Model 3: Premiere im März lässt Details im Dunkeln - hier sind sie - UPDATE im Tesla Model 3 Forum im Bereich Tesla Elektroauto; 01.02.2016, 16:37 Uhr: Optimisten hatten damit gerechnet, dass Tesla sein Angebot an Elektrofahrzeugen bereits in diesem Jahr nach unten ausbauen...
01.02.2016, 16:37 Uhr:
Optimisten hatten damit gerechnet, dass Tesla sein Angebot an Elektrofahrzeugen bereits in diesem Jahr nach unten ausbauen wird. Dass daraus nichts wird, ist bereits seit längerem bekannt, ebenso der angebliche Termin für die Vorstellung. Dieser wurde jetzt offiziell bestätigt, allerdings machte Tesla-Chef Elon Musk bereits jetzt deutliche Einschränkungen, was die ersten Angaben zum Fahrzeug angeht



Mitte 2014 hatte es noch Hoffnungen gegeben, dass das Model 3, das ursprünglich Model E heißen sollte, bereits im Jahr 2016 auf die Straßen kommen wird. Dieser Zeitplan war allerdings deutlich zu optimistisch, denn erst einmal muss die eigene Batteriefabrik namens Gigafactory ihre Arbeit aufnehmen, um die in größerer Stückzahl benötigten und vor allem deutlich günstiger produzierten Akkus liefern zu können.

Dementsprechend wurde von Elon Musk bereits im Sommer letzten Jahres eine Vorstellung des Model 3 für den März dieses Jahres angekündigt. Auf einer Veranstaltung im französischen Chambourcy hat der Tesla-Vorsitzende nun einen etwas konkreteren Zeitplan bekannt gegeben. Erste Fotos werden demnach Ende März veröffentlicht werden. Zu technischen Details wird man zu diesem Zeitpunkt aber nur sehr wenig erfahren, denn diese werden erst in relativer Nähe zum Produktionsbeginn bekannt gegeben werden. Im September letzten Jahres hatte Musk den Start der Fertigung innerhalb von zwei Jahren in Aussicht gestellt, es dürfte demnach noch bis Mitte 2017 dauern, bis tatsächlich die Daten zum Model 3 veröffentlicht werden.



Dennoch gibt es bereits jetzt diverse Spekulationen zu den Spezifikationen. Im Vergleich mit dem von uns erst jüngst ausführlich getesteten Model S (Tag 1, Tag 2, Tag 3 sowie Tag 4 und Fazit), das in der Oberklasse antritt und hart an der Grenze zu 5 m Länge kratzt, dürfte das Model 3 um rund 50 cm kürzer ausfallen. Das wird sich sicherlich auf die Beinfreiheit auf den hinteren Plätzen auswirken. Zudem dürfte es einen kleineren Kofferraum geben. Möglich ist, dass der vordere Stauraum ("Frunk") deutlich schrumpft und mit Allradantrieb sogar gänzlich entfällt.

Bei der Reichweite wird erwartet, dass diese in etwa auf dem Niveau des Model S liegen wird. Dabei wird die Akkukapazität um einiges geringer sein, was aber durch ein niedrigeres Gewicht und (noch) bessere Aerodynamik in Kombination mit verbesserter Akkutechnologie erreicht werden soll. Neben einer preiswerten Einstiegsversion mit Heckantrieb wird es auch deutlich stärkere Versionen inklusive Allradantrieb geben. Zudem gilt eine P-Version (für "Performance") als gesetzt, die dann etwa gegen BMW M3 oder Mercedes C 63 AMG antreten würde. Als Einstiegspreis werden rund 35.000 Dollar erwartet, also die Hälfte dessen, was derzeit für das preiswerteste Model S bezahlt werden muss.

Update, 11.02.2016, 13:58 Uhr: Anlässlich der Bekanntgabe der aktuellen Unternehmenszahlen hat Tesla auch den Vorstellungstermin des Model 3 genannt: das neue Elektrofahrzeug wird am 31. März 2016 der Öffentlichkeit präsentiert werden. In den USA wird der Vorverkauf über den Online Store von Tesla noch am selben Tag gestartet, in anderen Märkten wie Deutschland soll es laut Tesla-Chef Elon Musk bereits einen Tag später losgehen.

Bestätigt wurden auch der Produktions- und Auslieferungsbeginn, und dieser erfordert von den (potenziellen) Kunden noch einiges an Geduld. Laut Angaben des Unternehmens geht es "in late 2017" los, also gegen Ende des kommenden Jahres. Bis die ersten Fahrzeuge dann tatsächlich nach Europa kommen, dürfte noch rund ein halbes Jahr länger dauern. Das zeigt sich aktuell beim neuen Model X, denn dieses ist in Europa immer noch nicht vorgestellt worden, obwohl es in den USA bereits seit Ende September 2015 ausgeliefert wird. Auf deutschen Straßen sind die ersten kleineren Model 3 demnach nicht vor dem Frühjahr 2018 unterwegs.
(Mit Bildern und Material von: Auto Express)​


Meinung des Autors: Bislang ist Tesla mit dem Model S nur in der Oberklasse präsent. Das neue Model 3 wird in die Mittelklasse vorstoßen und dank deutlich günstigerer Preise für wesentlich größere Nachfrage sorgen. Der Haken: es dauert noch eine gefühlte Ewigkeit, bis das Elektroauto tatsächlich erhältlich ist. Bis dahin haben die etablierten Hersteller viel Zeit, sich besser aufzustellen - und das werden sie tun!
 
Thema:

Tesla Model 3: Premiere im März lässt Details im Dunkeln - hier sind sie - UPDATE

Tesla Model 3: Premiere im März lässt Details im Dunkeln - hier sind sie - UPDATE - Ähnliche Themen

Tesla Model Y soll am 14.03.2019 vorgestellt werden - Bisherige bekannte Daten zum Tesla Model Y: Am 14.03.2019 soll der neue Tesla Model Y offiziell in Los Angeles vorgestellt werden und bereits jetzt schon hat Elon Musk über seinen eigenen...
Tesla Model Y: zweites Elektro-SUV um ein Jahr verschoben: Schon länger ist bekannt, dass der Elektrofahrzeug-Hersteller Tesla einen zweiten elektrisch angetriebenen Geländewagen plant, der unterhalb des...
Tesla Model 3: Finger weg von Grau-Importen aus den USA: Viele potenzielle Tesla-Kunden in Deutschland warten auf das kompakte und vergleichsweise preisgünstige Elektrofahrzeug Model 3, doch bis zu...
Elektroauto Tesla Model 3 im Test: viel Licht und wenig Schatten: Seit Herbst letzten Jahres baut Tesla das neue kompakte Elektrofahrzeug Model 3, wenn auch bislang allenfalls in homöopathischen Mengen...
Tesla Model 3: Zeitplan nach Produktionsstart - UPDATE IV: 10.07.2017, 15:12 Uhr: Satte 15 Monate nach der offiziellen Vorstellung hat Tesla die Serienfertigung des Kompaktfahrzeugs Model 3 gestartet. Doch...
Oben