Tachomanipulation - Nicht immer „Renterautos“ mit geringer Laufleistung

Diskutiere Tachomanipulation - Nicht immer „Renterautos“ mit geringer Laufleistung im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Leider kommt es immer öfter vor – Tachomanipulation kann jeden treffen. Wie man den Betrug gegebenenfalls erkennen kann auf was man achten sollte...
M

Martin Hube

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2015
Beiträge
39
Leider kommt es immer öfter vor – Tachomanipulation kann jeden treffen. Wie man den Betrug gegebenenfalls erkennen kann auf was man achten sollte, zeigen wir euch hier.


Moderne Autos sind die beliebtesten Opfer der Betrügerei, denn die Boliden sind dagegen heutzutage kaum noch geschützt. Letztendlich bleibt den Gebrauchtwagenkäufern nur das genaue Studieren der Unterlagen und der gesunde Menschenverstand, um einen überteuerten Kauf zu vermeiden.

Hier wird da gemogelt, wo man am besten Kasse machen kann: Bei relativ neuen und teuren Fahrzeugen, gerne auch bei Leasingfahrzeugen.

Tacho-Manipulation ist ein rasant wachsendes Problem. Nie zuvor war es für Betrüger und Kleinkriminelle leichter, den Kilometerstand zurück zu schrauben. Statt Geschick und Bohrmaschine braucht es dazu heute nur noch das richtige Know-How und einen Computer. Es wird geschätzt, dass knapp jeder dritte Gebrauchtwagen mit manipulierter Laufleistung angeboten wird.

Bei neueren Fahrzeugen lässt sich der Preis schnell um einige tausend Euro hochschrauben. Das Risiko ist für die Betrüger vergleichsweise gering, denn das Zurücksetzen des Tachostandes allein ist nicht strafbar, ebenso wenig wie der Besitz der erforderlichen technischen Ausrüstung – den Verstoß gegen das Gesetz begeht man mit der Manipulation erst,, wenn das Auto verkauft werden soll, ohne dass sie erwähnt wird.

Anders als die mechanische Tacho-Manipulation ist die elektronische äußerlich nie zu erkennen. Wer nicht über den Tisch gezogen werden will, sollte daher die Unterlagen des Vorbesitzers gründlich auf Plausibilität studieren. Passt die Abnutzung des Innenraums zu den Angaben auf dem Tacho? Stimmen die Daten im Scheckheft und von den HU-Belegen mit dem Kilometerstand überein?

Auch die kleinen Zettel und Aufkleber, die nach Ölwechsel oder einem neuen Zahnriemen im Motorraum oder an der A-Säule angebracht werden, geben Hinweise auf die tatsächliche Kilometerleistung.

Empfehlenswert ist es auch, nach einer Dokumentation der Service- und Wartungshistorie zu fragen. Diese ist über den Hersteller oder seine Händler zu bekommen führt inklusive dem jeweiligen Kilometerstand auf, welche Arbeiten die Vertragshändler der Marke bisher vorgenommen haben. Dafür ist allerdings die Zustimmung des Vorbesitzers notwendig. Verweigert dieser die Zustimmung, sollte man bereits misstrauisch werden.

Auch simple, logische Rechenübungen können Betrüger enttarnen. Das deutsche Durchschnittsauto wird im Jahr 12.000 Kilometer bewegt. Diesel-Limousinen fahren dabei deutlich weitere Strecken als Kleinwagen für die Stadt oder Sportwagen für den Wochenendausflug.

Zum Beispiel dürfte eine Mercedes C-Klasse mit Dieselmotor und einer Laufleistung von weniger als 20.000 Kilometern pro Altersjahr eine echte Rarität sein. Wenn es für den geringen Kilometerstand keine einleuchtende und belegbare Erklärung gibt, etwa das klassische „Rentnerauto“, dann sollte man lieber die Finger vom Angebot lassen.


Foto © Autobild.de​
 
Thema:

Tachomanipulation - Nicht immer „Renterautos“ mit geringer Laufleistung

Tachomanipulation - Nicht immer „Renterautos“ mit geringer Laufleistung - Ähnliche Themen

  • Tachomanipulation beim Autokauf - folgende Hinweise geben Aufschluss

    Tachomanipulation beim Autokauf - folgende Hinweise geben Aufschluss: Eines der größten Unsicherheiten beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs sind neben verschwiegenen Unfallmängeln ein möglicher manipulierter Tacho -...
  • Tachomanipulation: Datenbank soll gefälschten Kilometerstand verhindern

    Tachomanipulation: Datenbank soll gefälschten Kilometerstand verhindern: Eines der größten Probleme beim Erwerb gebrauchter Fahrzeuge sind mögliche Tachomanipulationen, die die wahre Laufleistung eines Autos...
  • ADAC: Tachomanipulation wird durch Hersteller nicht wirkungsvoll verhindert

    ADAC: Tachomanipulation wird durch Hersteller nicht wirkungsvoll verhindert: Der Automobilclub ADAC erhebt schwere Vorwürfe gegen nahezu alle Autohersteller, weil diese ihre Elektronik nicht ausreichend gegen Manipulation...
  • Tachomanipulationen lassen sich oft nicht erkennen

    Tachomanipulationen lassen sich oft nicht erkennen: Im Herbst wechseln viele Autos den Besitzer, unter anderem weil nach der Sommersaison Cabrios verkauft oder "Winterfahrzeuge" angeschafft werden...
  • Tachomanipulation an Gebrauchtwagen

    Tachomanipulation an Gebrauchtwagen: Hallo ich suche leute die mit dem Laden erfahrungen gemacht haben .... denn ich wurde schön von denen BETROGEN!!! ( Tachomanipuliert) X( Würde...
  • Ähnliche Themen

    Top