Tacho spinnt rum ... [Renault Clio B - 1.2]

Diskutiere Tacho spinnt rum ... [Renault Clio B - 1.2] im Elektrik Forum im Bereich Technik; Hi Leute, ich hab folgendes Problem, liest sich auf den ersten Blick vielleicht etwas kurious, aber ist wirklich wahr : Seit kurzem spielt mein...

Alex2004

Threadstarter
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
8
Hi Leute,

ich hab folgendes Problem, liest sich auf den ersten Blick vielleicht etwas kurious, aber ist wirklich wahr :

Seit kurzem spielt mein Tacho verrückt, mal geht er an, mal nicht :

Geht der Tacho beim Anlassen NICHT an, sieht es so aus :

-> Kontroll-Lampen funktionieren immer
-> die Zeiger für Km/h, Temp. und Tankanzeige nicht, so wie der Bordcomputer nicht
-> Tacho-hintergrundbeleuchtung funktioniert nicht

Geht der Tacho beim Anlassen an, sieht es so aus :

-> alles funktioniert einwandfrei

... so kurios sich das auch anhört, wenn es nachts kalt ist und mein Auto zugefroren ist am nächsten Morgen geht der Tacho zu 99.99% an, ist es nachts "warm" tut sich am nä. Morgen meist nicht viel.
Ab & an geht der Tacho auch nach kurzer Fahrt ( zu Hause -> Tankstelle um die Ecke ) beim wiederanlassen an, aber sobald man den Moto wieder ausmacht, tut sich nichts mehr !!!

Bitte um eure Hilfe ...

MfG Alex
 

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
Oha oha.

Moinmoin !
Das hört sich schlecht an. Wackelkontakt. Bei Kälte wird alles kleiner ... sogar die Spalte zwischen den Kontakten einer Steckverbindung, und dann machen die Kontakt, bis sie warm sind (Motorwärme, Heizung, Lüftung)
Was passiert, wenn Du mit dem kalten Auto und funktionierendem Tacho losfährst, die Lüftung aber aus läßt oder auf kalt stellst und dann den Motor warmfährtst, dann aus- und wieder anmachst ? Ich wette, er geht dann noch alles.
Marken-Werkstatt kannst Du dir sparen, die tauschen alle Steuergeräte wie die Nassen durch und beheben den Wackelkontakt dabei quasi durch Zufall.
Kleine Krauter-Bastelwerkstätten haben da oft den gleichen Erfolg, bei mehr Arbeitsstunden und weniger angeblich defekten Steuergeräten.

Meine 1. Idee. Wenn der Tacho mal nicht geht: Verkleidung ab (besser vorher) und mal beherzt an allen zugänglichen Ecken unterm Armaturenbrett am Kabelbaum ziehen. Wenn's dann geht, dann kennst Du schonmal die Ecke, in der der Wackelkontakt sein könnte.
Ist der Bordcomputer (BC) bei Dir im Tachoeinsatz (TE) oder ganz woanders?
Ja --> gebrochene Leiterbahnen/-folie in Tachoeinsatz ? Wackelige Stecker dort ?
Hast Du "spaßeshalber" Zeit und Lust, den Tachoeinsatz mal auszubauen und nachzugucken ?
Nein --> Wie hängen (elektrisch gesehen) BC und TE zusammen ?
Kannst Du von einer Renaultwerkstatt Schaltpläne bekommen (Ausdruck/Kopie)?

"-> Tacho-hintergrundbeleuchtung funktioniert nicht"
Das hört sich ein bischen nach defekter Masseleitung an. Lampen bekommen Plus vom (Stand-)Lichtschalter, die Instrumente vom Zündschloß. Wenn beides zusammen ausfällt ist vermutlich die Masse hin.

So ein Problem ist böse. Du hast mein volles Mitleid.

MfG
Martin
 

Alex2004

Threadstarter
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
8
... also erstmal muss ich sagen, ich habe von KfZ-Sachen so wenig Ahnung, wie G-Bush von Politik, nämlich GAR KEINE !!! ... :D

Aber ich probiere mal deine Fragen - zumindest halbwegs - zu beantorten :

1.) "Was passiert, wenn Du mit dem kalten Auto und funktionierendem Tacho losfährst, die Lüftung aber aus läßt oder auf kalt stellst und dann den Motor warmfährtst, dann aus- und wieder anmachst ?"

-> ... hab ich heute ausprobiert : habe den Wagen auskühlen lassen nach dem ich zu Hause war, und eben bevor ich den Wagen gestartet habe, habe ich die Lüftung auf Null gestellt bzw. auf kalt, und was war ? Der Tacho ging an !!! ...

2.) Ist der Bordcomputer (BC) bei Dir im Tachoeinsatz (TE) oder ganz woanders ?

-> ... wenn man das "BC" nennen kann, sitz er in der TE unter der Km/h-Anzeige !!!

3.) Wie hängen (elektrisch gesehen) BC und TE zusammen ?

-> ... bin ich überfragt ... ?(

4.) Kannst Du von einer Renaultwerkstatt Schaltpläne bekommen (Ausdruck/Kopie) ?

-> ... diese Schweine sehen mich da nie wieder ... :D


... HILFE !!! ?(

MfG Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
Mußt 's dir schon selbst machen...

Moinmoin !

Alex, ich fürchte, Du wirst Dein Problem entweder einer Werkstatt übergeben müssen, was Du nicht willst, oder Du mußt Dir schon selbst die Finger schmutzig machen.
Auseinanderbauen und Reingucken ist weder gefährlich noch schwierig. Du mußt dir halt nur merken, aufschreiben, abfotografieren und aufzeichen, was Du
  1. wie
  2. wo
  3. in welcher Reihnefolge
auseinandergebaut hast. Zusammenbauen ist dann wie Auseinanderbauen, blos rückwärts. Und niemals Gewalt anwenden, denn dann fangen all diese neumodischen Plastikteile an zu brechen.
Daß bei dem Wetter eine Garage Gold wert ist, muß ich Dir nicht sagen.

Falls Du das aber nicht willst, dann mußt Du jemanden kennen, der's kann, zur Werkstatt gehen, oder das Auto verkaufen. Hier im Forum bekommst Du dann aber vermutlich auch kaum weitere Hilfe, denn per Ferndiagnose wird sich so ein Fehler wie Deiner nicht finden lassen.

1.) Kalter Wagen
... hab ich heute ausprobiert : habe den Wagen auskühlen lassen nach dem ich zu Hause war, und eben bevor ich den Wagen gestartet habe, habe ich die Lüftung auf Null gestellt bzw. auf kalt, und was war ? Der Tacho ging an !!! ...
=> Das deutet wie gesagt auf den typischen, wärmebedingten Wackelkontakt hin.

2.) Ist der Bordcomputer (BC) bei Dir im Tachoeinsatz (TE) oder ganz woanders ?
... wenn man das "BC" nennen kann, sitz er in der TE unter der Km/h-Anzeige !!!
=> Das wollte ich wissen. Deine Fehler sind also alle in der Tachoeinheit zusammengefasst.
Damit teilen sie sich wie gesagt alle die gleichen Stecker und teilweise die gleichen Kabel (geschaltetes Plus z.B. liegt einmal am Tachoeinsatz an und wird darin auf Tacho, DZM, BC, ... verteilt, ebenso Masse).
Ich würde das Ding mal versuchen auszubauen, vielleicht findest Du etwas Auffälliges (loses Kabel, gebrochene Leiterbahn). Die Leiterbahnen auf dem Tachoeinsatz (ich vermute mal, da ist eine Leiterfolie verbaut) kontrollierst Du am besten mit einer starken Lupe auf Haarisse.

Antwort auf 3. heißt dann wohl "BC ist im TE, sie sind quasi ein Gerät"

4.) Kannst Du von einer Renaultwerkstatt Schaltpläne bekommen (Ausdruck/Kopie) ?
... diese Schweine sehen mich da nie wieder ...
=> So ist gut. Das gefällt mir. Vielleicht solltest Du zum Erbetteln eines Schaltplans aber doch noch mal hingehen und mit einem Zehner winken. Das erleichter u.U. die Fehlersuche ungemein, wenn Du siehst, wo in der Elektrik alle ausgefallenen Geräte zusammenhängen.

MfG
Martin
 

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
Tja - so gehts.
Die Clioweltler erzählen Dir offensichtlich das gleiche.
Bleibt die Frage: Willst Du Dir die Finger schmutzig machen ?
Der 2. von den obigen Links gibt ja sogar eine recht genaue Ausbauanleitung für den Tacho des Clio B.
Viel Erfolg. Kannst ja mal berichten, wie's gelaufen ist.
Viel mehr helfen kann ich Dir wahrscheinlich nicht :(
MfG
Martin
 

overlord

Dabei seit
02.09.2005
Beiträge
1.395
Meine Freundin hat bei Ihrem Vectra C das selbe Problem. Der steht atm in der Werkstatt wg diesen Problems. Wenn ich mehr weiß kann ich dir sagen woran es bei unserem Auto lag.Vielleicht hilft dir das dann weiter..

Greetz
 

Alex2004

Threadstarter
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
8
So, habe mir gerade mal die Finger schmutzig gemacht und mit fachkundiger Hilfe das Amaturenbrett rausgenommen, und den Tacho ausgebaut :

- die Stecker waren fest drauf, habe sie trotzdem mal abgemacht, gereinigt und mit Kontaktspray fresh gemacht !!!
- von Kabelbruch/brüchen keine Spur zu finden !!!
- auf der Leiterfolie war auch nichts Auffälliges zu finden, keine Risse oder Druckstellen !!!

... langsam aber sich weiß ich auch nicht mehr, was los ist - seit heute spinnt auch noch das Radio rum, geht 2-3 Minuten, und dann kann man drücken was man will, tut sich nichts mehr ... zum Kotzen !!!

MfG Alex
 

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
Gut so.

Moinmoin !

Super. Dann nutzt doch gleich die Gelegenheit, und messt mal die Signale zur Tachoeinheit nach. Vor allem Versorgungsspannung und Masse solltet ihr prüfen. Das geht vermutlich ganz gut, wenn ihr den Tacho fast draußen habt, aber die Stecker noch dranstecken.
Auf Cliowelt habe ich auch irgendwo Pinbelegungen gelesen. Da die Tachobeleuchtung ja mit ausfällt, könnt ihr super testen, ob am Kontakt für's Licht wirklich 12V drauf sind, wenn 's Licht an sein soll und 0 V, wenn's Licht aus sein soll.
Ebenso testet Ihr, ob die Masse auch immer Masse hat.
Wenn die Masse 0V hat, das Licht 12V, dann sollte die Tachobeleuchtung auch leuchten, oder die Tachoeinheit/Kontaktfolie ist doch kaputt.
Ich wette, eure Masse wird nicht 0V=Masse, sondern kaputt sein.
Testet mal und berichtet.
MfG
Martin

PS: Jetzt weißt Du ja, wie man den Tacho aus- und einbaut. Das Wissen wird bestimmt noch hilfreich sein :D
 

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
Ach ja ...

und Zusammenbauen würde ich mir sparen, bis du den Fehler hast.
Wenigstens die Vekleidung kannst Du natürlich erstmal weglassen. Tachoeinheit reinlegen, mit 2 Schrauben sichern und gut is.
MfG
Martin
 

Alex2004

Threadstarter
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
8
Mir ist heute aufgefallen, das meine Batterie bei laufendem Motor nur 4V leistet - kann das sein ???

MfG Alex
 

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
nicht wirklich

Moinmoin !

4V ist viel zu wenig. Vielleicht auch nur ein Meßfehler ?(
Oder war das die Spannung am Tachoeinsatz ?
Miss mal zum vbergleich direkt an dne Anschlüssen der Batterie.
Wenn Du die 4 V am Tachoeinsatz gemessen hast, dann kommt nicht genug Saft an.
Mußt bloß noch rauskriegen, ob Plus oder Masse kaputt ist.
MfG
Martin
 

Alex2004

Threadstarter
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
8
MadMartin schrieb:
Moinmoin !

4V ist viel zu wenig. Vielleicht auch nur ein Meßfehler ?(
Oder war das die Spannung am Tachoeinsatz ?
Miss mal zum vbergleich direkt an dne Anschlüssen der Batterie.
Wenn Du die 4 V am Tachoeinsatz gemessen hast, dann kommt nicht genug Saft an.
Mußt bloß noch rauskriegen, ob Plus oder Masse kaputt ist.
MfG
Martin

Die Karre sprang nicht mehr an - ( Gott weiß warum !!! ) - so, habe dann überbrücken lassen ( vom ADAC, hab den Arm in Gips ), um wenigstens noch nach Hause zu kommen ... der ADAC-Mensch sagt mir, die Batterie würde bei laufendem Motor "nur" 4 x Volt leisten, und ich soll mir 'ne neue besorgen !!!

Und dann am Fr. : der Tacho sprang morgens mal an, so, und weil ich sonst nur Kurzstrecke(n) fahre, habe ich den Wagen auf der Autobahn mal ausgefahren, so ca. 250 Km am Stück - Tacho lief wie ein Uhrwerk ... und am Sa. und So. AUCH ... bestimmt 15 x Mal ins Auto gesetzt, und er ist IMMER angesprungen ... heute morgen auch ... eben bei Feierabend nicht mehr ... langsam aber sicher regt's mich auf ... jetzt flackert auch noch die Leuchte für die Nebenschlussleuchte leicht auf, wenn ich auf die Bremse drücke ... :-D

MfG Alex
 

Blonder12345

Dabei seit
17.11.2005
Beiträge
331
Ort
26810 Westoverledingen
Eine Batterie, die nur 4 Volt liefert?
Da hat der Kerl die Blödsinn erzählt.....Bei 4V hätte nichts mehr funktionieren dürfen. Innenbeleuchtung, alle Warnleuchten, Blinker etc. hätten nur glimmen können, und hätten nicht geleuchtet, das wäre dir doch aufgefallen?
Anlasser hätte keinen Murks gemacht, evtl vorhandene ZV wäre nicht angegangen.
War das echt so?
Jojo
 

Alex2004

Threadstarter
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
8
Der Tacho sprang morgens mal an, so, und weil ich sonst nur Kurzstrecke(n) fahre, habe ich den Wagen auf der Autobahn mal ausgefahren, so ca. 250 Km am Stück - Tacho lief wie ein Uhrwerk ... und am Sa. und So. AUCH ... bestimmt 15 x Mal ins Auto gesetzt, und er ist IMMER angesprungen ... heute morgen auch ... eben bei Feierabend nicht mehr ... langsam aber sicher regt's mich auf ... jetzt flackert auch noch die Leuchte für die Nebenschlussleuchte leicht auf, wenn ich auf die Bremse drücke ...

Ich bin zwar kein Auto-Experte, aber wenn etwas KAPUTT ist, geht es doch meist GAR NICHT, und nicht mal, und mal doch, oder ???

MfG Alex
 

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
Leider doch

Moinmoin !

An-Aus-An-Aus ist das häßliche Spiel, das Elektronik so gerne mit uns treibt. Aber Elektronik ist billig, und deshalb nehmen wir sie.
Stell' dir mal vor, da sind zwei Kontakte mit 1/100 mm Abstand voneinander. Je nachdem, wie das Auto gerade geschüttelt wird und je nach Temperatur haben die Kontakte mal Kontakt und mal nicht. Wegen des fließenden Stroms schweißen sie sich auch mal zusammen und der Kontakt besteht für 10 Tage am Stück. Dann kommt ein Schlagloch,nicht tief, sondern nur "passend" in der Frequenz, mit der das Auto auspendelt, und die Kontakte trennen sich wieder.
Dafür gibt's sogenannte Wackeltests (Zündung an und an allen Kabel wackeln, bis es an/aus geht). Manche Steuergeräte verbuchen solche Fehler als "intermittend". Dan "intermittend" Fehler an meinem Vater sein Passat sein Külmitteltemperatursensor hat er seit 2 Jahren im Fehlerspeicher, aber den Fehler selbst findet keiner. Zumindest nicht ohne saftig Aufwand.

Hast Du schonmal Zündungsplus, Licht und Masse hinten an der Tachoeinheit nachgemessen ?
Hast Du Dir schon Kabel hinten an der Tachoeinheit festgemacht, so daß Du auch während der Fahrt problemlos messen kannst ?

MfG
Martin
 
U

Unregistriert

Guest
Die Karre sprang nicht mehr an - ( Gott weiß warum !!! ) - so, habe dann überbrücken lassen ( vom ADAC, hab den Arm in Gips ), um wenigstens noch nach Hause zu kommen ... der ADAC-Mensch sagt mir, die Batterie würde bei laufendem Motor "nur" 4 x Volt leisten, und ich soll mir 'ne neue besorgen !!!

Und dann am Fr. : der Tacho sprang morgens mal an, so, und weil ich sonst nur Kurzstrecke(n) fahre, habe ich den Wagen auf der Autobahn mal ausgefahren, so ca. 250 Km am Stück - Tacho lief wie ein Uhrwerk ... und am Sa. und So. AUCH ... bestimmt 15 x Mal ins Auto gesetzt, und er ist IMMER angesprungen ... heute morgen auch ... eben bei Feierabend nicht mehr ... langsam aber sicher regt's mich auf ... jetzt flackert auch noch die Leuchte für die Nebenschlussleuchte leicht auf, wenn ich auf die Bremse drücke ... :-D

MfG Alex

Masse am Stecker der Rückleuchten prüfen. Erst hinten links. Die Masse ist leicht verschmorrt. Eventuell die Rückleuchte tauschen.
Das Problem wird immer schlimmer bis beim blinken die Bremsleuchten blinken und der hintere Scheibenwischer zum blinken mitwischt. Fast das ganze Auto auseinander genommen.
 
U

Unregistriert

Guest
Masse am Stecker der Rückleuchten prüfen. Erst hinten links. Die Masse ist leicht verschmorrt. Eventuell die Rückleuchte tauschen.
Das Problem wird immer schlimmer bis beim blinken die Bremsleuchten blinken und der hintere Scheibenwischer zum blinken mitwischt. Fast das ganze Auto auseinander genommen.

Betrifft nicht das Problem mit dem anspringen. Nur das beim bremsen irgendwelche andere Lampen angehen.
 
Thema:

Tacho spinnt rum ... [Renault Clio B - 1.2]

Sucheingaben

renault clio tacho geht nicht

,

renault clio tacho defekt

,

tacho defekt renault clio

,
renault clio tacho spinnt
, renault clio tacho, renault clio tacho fällt aus, clio 2 tacho ausfall, clio tacho defekt, renault clio 2 tacho ausbauen, renault clio problem tacho, renault clio 2 tacho geht nicht, clio tacho fällt aus, tachoausfall renault clio, renault clio tacho leuchtet nicht, tacho renault clio, tacho wackelkontakt, renault clio tachobeleuchtung wechseln, clio tacho geht nicht, renault clio tachometer, renault clio instrumententafel, renault clio tachonadel, tachometer renault clio, renault clio tachogeber, kombiinstrument renault clio, tacho clio 2
Oben