SUV vs. Sportwagen: Bremswege im Vergleich mit wichtigen Tipps

Diskutiere SUV vs. Sportwagen: Bremswege im Vergleich mit wichtigen Tipps im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Hohes Gewicht, weit oben liegender Schwerpunkt - die Chancen eines Geländewagen, beim Bremsen mit einem Sportwagen mithalten zu können, sind...
Hohes Gewicht, weit oben liegender Schwerpunkt - die Chancen eines Geländewagen, beim Bremsen mit einem Sportwagen mithalten zu können, sind theoretisch nicht gut. In der Praxis sieht es allerdings oftmals anders aus. denn die soften Offroader sind kaum schlechter. Zumindest dann, wenn die Bedingungen optimal sind


Es gab Zeiten, da waren 40 Meter die Schallmauer, die es beim Bremsen aus 100 km/h zu knacken galt. Doch inzwischen erreichen die besten Fahrzeuge Werte von nur noch knapp über 30 Meter. Als bester einer aktuellen Untersuchung des ADAC entpuppt sich dabei das Porsche 911 Carrera Cabriolet, das bereits nach 31,3 Metern zum Stillstand kommt. Die 9 dahinter platzierten Fahrzeuge kommen allesamt mit weniger als 35 Metern aus.


Das scheint für Geländewagen ein unerreichbarer Wert zu sein. Doch der Schein trügt, denn der besten Vertreter Volvo XC90 D5 kommt bereits nach 33,6 Metern zum Stehen. Die modernen Mitbewerber sind mit Werten bis 35,9 Metern kaum schlechter. Doch diese Ergebnisse sind mit Vorsicht zu genießen und lassen sich keinesfalls verallgemeinern. Das hat gleich mehrere Gründe.


Zum einen werden so kurze Bremswege nur von den besten Fahrzeugen der Klasse erreicht. Hinter der Spitze mit oftmals ebenso modernen wie teuren Fahrzeugen trennt sich ziemlich schnell die Spreu vom Weizen. Vor allem preiswerte und auch "echte" Geländewagen kommen dann schnell auf Werte, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. Verschärft wird die Situation dann, wenn das Fahrzeug beladen ist und dann auch noch mehrere Bremsungen hintereinander durchgeführt werden müssen. Unter diesen Bedingungen benötigte beispielsweise ein Cadillac Escalade im Test von auto, motor und sport satte 70 Meter, um anhalten zu können.

Eine weitere wichtige Voraussetzung für kurze Bremswege ist die richtige Bereifung. Viele Offroad-Fahrer setzen auf spezielle Offroad- oder Ganzjahresreifen, um mit dem leidigen Thema Reifenwechsel möglichst wenig zu tun zu haben. Doch diese Form der Bequemlichkeit bringt deutliche Nachteile beim Anhalten mit sich, wie der ADAC ermittelt hat. Daher sollten auch SUV-Besitzer lieber zwischen echten Winter- und Sommerreifen wechseln. Auf Geländereifen sollte auf der Straße nach Möglichkeit gleich ganz verzichtet werden, denn deren grobstolliges Profi wirkt sich extrem negativ auf die Haftung auf Asphalt aus. Zudem sollte auch der Refendruck regelmäßig kontrolliert und korrigiert werden - doch das gilt für alle Autos!

Meinung des Autors: Wer meint, die Gesetze der Physik lassen sich nicht überlisten, der hat noch nie eine Vollbremsung eines modernen Geländewagens gesehen. Es ist schon faszinierend, wie kurz die Bremswege sein können, wenn die Voraussetzungen stimmen. Doch das ist leider oftmals nicht der Fall, weswegen Sportwagen dann doch die Nase (weit) vorn haben.
 
Thema:

SUV vs. Sportwagen: Bremswege im Vergleich mit wichtigen Tipps

SUV vs. Sportwagen: Bremswege im Vergleich mit wichtigen Tipps - Ähnliche Themen

Geländewagen oder SUV - Was ist der offizielle Unterschied zwischen SUV und Geländewagen?: Der SUV ist für viele ein Geländewagen und so mancher nennt ihn vielleicht auch den Geländewagen des kleinen Mannes. Auch wenn einige hier keinen...
Günstige Luxusautos, die dich reich aussehen lassen – das sind die Gebrauchtwagen-Schnäppchen der Premium-Klasse: Wer bei einem Neuwagen einmal den Schlüssel im Zündschloss umdreht, hat schon einen enormen Wertverlust zu beklagen. Was für Käufer von Neuwagen...
SUV: Geländereifen im Straßenverkehr mit hohem Risiko: Sogenannte SUVs liegen im Trend. Manche Autofahrer wollen die Optik ihrer kompakten Geländewagen durch entsprechende Reifen unterstreichen, doch...
Lamborghini Urus: Fahrbericht des Sportwagen unter den SUVs: Hersteller wie Porsche oder Jaguar verdienen schon lange gutes Geld mit ihren sportlich ausgelegten Geländewagen. Lamborghini ist da eher ein...
Wildunfall vermeiden: ab welcher Geschwindigkeit es gefährlich wird: Im Zeitraum vom 1. April 2016 bis 31. März 2017 wurden fast 230.000 Wildunfälle registriert, bei denen in den meisten Fällen Rehe und Hirsche...
Oben