Summengeräusche aus der Servopumpengegend

Diskutiere Summengeräusche aus der Servopumpengegend im Renault Kangoo Forum im Bereich Renault; Hallo zusammen, ich habe mal wieder ein Problem mit meinem Kangoo 1,9 dTi (mit Klima) Bj. 2001 (152.000 Km). Im Standgas und während der Fahrt...
sorin

sorin

Threadstarter
Dabei seit
07.03.2006
Beiträge
14
Hallo zusammen,
ich habe mal wieder ein Problem mit meinem Kangoo 1,9 dTi (mit Klima) Bj. 2001 (152.000 Km).
Im Standgas und während der Fahrt habe ich ein dauerhaftes Summen (manchmal heller, manchmal gar nix!!) aus der Servopumpe (zumindest aus der Gegend!). Wenn ich ein wenig am Lenkrad drehe dann wird es stärker oder leiser. Hydrauliköl müsste ich nicht nachfüllen (ist auf Maximum). Die Pumpe scheint trocken zu sein (kein Ölverlust).
Es handelt sich um eine elektr. Servopumpe, sie ist bei mir vorne links (hinter dem linken Scheinwerfer, unten).
Beim Renault kostet die Pumpe (inkl. Behälter) 408,00 + Steuer – TeileNr. 7701470783.
Der Mechaniker konnte mir nicht 100%-ig sagen ob die Pumpe defekt ist. Er wollte, dass ich den Wagen in der Werkstatt überprüfen lasse, mindestens 1 Stunde.
Da die Pumpe elektrisch ist, läuft sie nicht am Riemen, dann kann auch keine Spannrolle oder irgend ein Radlager das Geräusch machen. Kommt ausser der Pumpe noch etwas in Frage?

Hat jemand schon mal was Ähnliches erlebt??
Bin für jeden Rat dankbar!
Grüsse aus Augsburg,
Sorin
 
camel

camel

Dabei seit
19.03.2004
Beiträge
2.863
hi.....
nun... die elektrohydraulische servolenkung... die pumpe ist wie bei dem riemengetriebenen pumpen eine flügelzellen pumpe.... diese kann bei schlechter oelqualität, luft, oder ganz einfach hohen kraftanforderungen geräusche machen die ähnlich einer säge klingen.... solange die pumpe funktioniert und die lenkung nicht ausfällt... lass es wie es ist... es geht einzigst ein austausch der einheit..... es gibt zwar teile aber keiner würde nur ein teil wechseln das betroffen ist sondern alle und die pumpe general überholen.... das wird teurer als eine neue pumpe..... ich hatte son ding schon auseinander.... man kann so gut wie nix machen.... außer den kohleträger mitsammt den kohlebürsten und dem restlichen kram wechseln oder halt die pumpe oder die motor lager... mehr teile gibt es nicht.... du könntest mal das oel wechseln... das ist aer auch schon alles..... ansonsten abwarten.... erst wenn nix mehr geht... dan ist früh genug...
greeting's.... camel....
 
sorin

sorin

Threadstarter
Dabei seit
07.03.2006
Beiträge
14
Alles klar, ich werde das Öl wechseln und ruhig bleiben. Ausser dass die Pumpe die nervigen Geräusche macht, funktioniert alles perfekt (vorläufig!).
Grüsse, Sorin
(und Danke an @camel für die prompte Antwort!!!)
 
K

KangooRider

Dabei seit
14.09.2006
Beiträge
5
Servopumpe defekt

Hallo zusammen!

Wir hatten ein ähnliches Problem, nur das dumme ist, daß bei uns die Pumpe kurz nach Ablauf der Garantie den Geist komplett aufgab (wie eigentlich immer bei teuren Sachen), und der Renault-Händler meinte, das wir alleine in seiner Werkstatt der dritte oder vierte Kangoo seien, wo die Servopumpe ausfällt. Allerdings nicht schon nach 25 Monaten mit etwas mehr als 75.000 km Laufleistung. Da bei Renault das Problem wohl bereits bekannt ist, würde er uns 30% Kulanz gewähren können.Jedoch sollten wir uns schnell Entscheiden, da Renault die Kulanz nicht für immer hält.


Ich habe schon versucht, mittels Suchmaschinen weitere Geschädigte zu finden, jedoch ist dies hier der erste Beitrag, der auf unsere Problematik paßt.

Zum Fahrzeug selber: Kangoo Privilege, 1,5l dci (82kw), Bj. 10/2003, sehr viel Laufleistung auf deutschlands Autobahnen.

Ich bin auf der Suche nach Leuten, denen ähnliches widerfahren ist, bzw. welche Lösungen daraufhin gefunden wurden (Händlerseite/Halterseite) !

Vielen Dank schonmal im Voraus!

MfG
Holger

PS: Was auch sehr verwunderlich ist, daß je nach Luftfeuchtigkeit, gerade früh morgens die Pumpe abundan nochmal funktioniert, nach abschalten des Motors und Neustart jedoch wieder nix mehr geht... vllt. hat ja auch hier jemand ne ahnung, warum...
 
Zuletzt bearbeitet:
H

harry42nrw

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
4
Servo

Hallo,
ich habe das selbe Fahrzeug und das selbe Problem mit der Servolenkung. Nur mein Wagen ist von 2004 und hat 60000 km gelaufen. Die wzei Jahre Garantie sind leider abgelaufen. Die Werkstatt will ein eigenanteil 450 € von mir haben.
Was ich natürlich nicht bereit bin zu zahlen.
Wenn es ein Serienfehler ist, so wie es scheint solte Renault für die Kosten selber aufkommen.
Würde mich mal interesieren was du in deinem Fall gemacht hast.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mfg harry
 
J

jayvee

Dabei seit
01.11.2006
Beiträge
2
defekte Servolenkung Kangoo

Ich bin Kfz-Elektriker-Meister, deshalb aber nicht gefeit gegen einen Ausfall der Servolenkung meines Kangoo 1,9 Diesel, Bj 2001, Laufleistng ca. 76.000 Km, kann mir aber in so einem Fall günstiger helfen als beim "Renault-Partner" 500€ abzuliefern.
In der Bedienungsanleitung steht von elektrischerPumpe kein Wort, alles bezieht sich auf die keilriemengetriebene Variante, also suchen, das Aggregat wird hinter dem linken Scheinwerfer gefunden, ist absolut trocken, der Ölstand ok, das läßt auf eine Störung im elektrischen bereich schließen.
Fahrzeug vorne aufbocken, linkes Vorderrad abnehmen, Radkastenverkleidung vorne entfernen und schon hat man das komplette Aggregat frei zugänglich. 2 Litzen, rot und schwarz im Schutzschlauch, 4mm² Querschnitt, verschwinden im Elektromotor, sind aber durch eine mit einer roten Sicherheitsklammer versehene Steckverbindung einfach vom Bordnetz zu trennen, eine Kontrolle ( bei laufender Maschine!) ergibt, daß bis zur Steckverbindung Spannung anliegt. Bei wieder verbundener Steckverbindung einen leichten Schlag mit einem Hammer auf das Elektromotorgehäuse, die Pumpe läuft wieder, Folgerung:Schleifkohlen hängen!
Das Aggregat ist mit 3 M8 Sechskantkopfschrauben in einer Leichtmetallhalterung befestigt, zusätzlich mit einem Spannband, das ebenfalls mit einer M8 Sechskantkopfschraube angezogen wird. Das gesamte Aggregat läßt sich so lösen, ohne die Ölleitungen lösen zu müssen.
Der Motor ist mit 4 M5 Torque-Schrauben an der Pumpe befestigt, diese Schrauben lösen, das Kabel wieder trennen, schon hat man den Elektromotor in der Hand. Das Kollektor-
Lagerschild ist mit gespreizten Zapfen am Stator befestigt, diese Zapfen mit einem Durchschlag vorsichtig zusammenklopfen, dann läßt sich das Lagerschild abnehmen.
Bei meinem Motor waren 2 Schleifkohlen durch Abriebstaub verklemmt, den Motor habe ich gereinigt (mit Druckluft, aber auch mit Pinsel möglich), dabei darauf geachtet, daß kein Schmutz in die Gleitlagerbuchse im Lagerschild gerät, danach einen Tropfen Öl in diese Buchse, danach alles wieder zusammengebaut (Kabelabgang an der richtigen Stelle!) und die Zapfen mit einem sehr flachen Meissel wieder leicht gespreizt, nachdem das lagerschild wieder richtig saß.
Dann Motor an die Pumpe geschraubt, Kabel verbunden, Maschine gestartet, das Aggregat lief wieder, also aggregat wieder eingebaut, Verkleidung montiert, Rad wieder angeschraubt, Probefahrt, jetzt ging die Lenkung wieder sehr leicht.
Fazit: 2 1/2 Stunden arbeit, ca. 500€ gespart, aber nur zu empfehlen für Zeitgenossen mit ausreichendem technischen Hintergrund.
Bei Fragen via E-Mail stehe ich gerne zur Verfügung.
mfg
jayvee
 
K

KangooRider

Dabei seit
14.09.2006
Beiträge
5
Vielen Dank an jayvee, ich werde mir das mal in den nächsten tagen ansehen, ob diese Bauart noch in der 2003er Version verbaut wurde... wenn ja... dann wird in die Hände gespuckt !
 
J

jayvee

Dabei seit
01.11.2006
Beiträge
2
hallo KangooRider!
bei meinem Fahrzeug hat sich der Fehler exakt so bemerkbar gemacht wie du ihn auch beschreibst, wollen mal hoffen dass es bei dir auch klappt!
mfg
jayvee
 
K

KangooRider

Dabei seit
14.09.2006
Beiträge
5
Soderle: Es lief alles soweit prima, bis auf das kleine, aber entscheidende Problem, daß die Servopumpe bzw. der Elektromotor der neuen Generation (Bj. 2003) in einem verschweißten Kunststoffgehäuse gelagert ist. Ein Zugang zu den innenliegenden Komponenten ist somit leider nicht möglich, ohne das Gehäuse zu beschädigen/zerstören :(

Was ich jetzt noch versuchen könnte, wäre nur den Elektromotor zu erstehen, was mir aber schon im Vorfeld von der Renault-Werkstatt verneint wurde: Es wird von Renault nur das komlette Aggregat geliefert: Reservoir-Tank;Pumpe;Motor;Halterung

GZ dazu !

Es lebe die Unflexibilität !

PS: Ich werde mal versuchen, auf dem Schrottplatz einen alten Kangoo mit Heckschaden zu finden, wo evtl. noch ein funktionierender Elektromotor vorhanden sein könnte...
 
H

harry42nrw

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
4
Servo Renault Kangoo 1,5 cdi Bj 2004

Hallo,
habe heute mal meine Servopumpe ausgebaut und zerlegt.
Als ich auf das Elektrische Innenleben gestoßen bin ist mir schlecht geworden.
Mann kann nicht glauben dass die Pumpe erst 2 1/2 Jahre alt ist.
Die Pumpe war von innen total verdreckt, drei von den Schleifkohlen hingen fest, eine war noch gängig. Das liegt wohl daran das Feuchtigkeit ins innere dringen kann.
Alles zusammen gebaut und sie läuft wieder.
So habe ich 500 € gespart und musste nicht in einer schei...... Renault Werkstat.

Mfg harry
 
K

KangooRider

Dabei seit
14.09.2006
Beiträge
5
Wie hast Du das Kunststoffgehäuse aufgemacht/bekommen ? Daran bin ich erstmal gescheitert, weil ich nicht Gefahr laufen wollte, den letzten Rest auch noch zu schrotten.
 
H

harry42nrw

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
4
Hallo,
also, ich habe die pumpe komplett ausgebaut. Die pumpe aus den metalgehäuse geholt.
Dann habe ich nur noch den plastikbehälter fürs öl, dann das aluminiumgehäuse für pumpen antrieb dann das schwarze metal gehäuse wo der elektromotor drin ist. Der hat von unten einen deckel der draufgeklemmt ist den mit einem kleinen meißel lösen, dann kommst du schon an die schleifkohlen dran.
Ein kunststoffgehäuse habe ich nicht.

Mfg harry
 
S

sammyhund

Dabei seit
20.11.2005
Beiträge
14
Summen 1.9 dti Bj. 2001

Hallo allerseits,

auch unser Kangoo macht in letzter Zeit, besonders am Morgen und bei niedrigen Außentemperaturen, dieses summende Geräusch. Direkt nach dem Starten hört man erst mal nichts, das baut sich dann nach wenigen Metern Fahrt auf.Wenn dieses Geräusch auftritt und man stellt den Motor ab, läuft das summen/heulen noch einen kleinen Moment nach. Wird der Motor wärmer bzw. nach einigen Minuten Fahrzeit verschwindet das Geräusch. Ansonsten sind keine Störungen oder Ausfälle festzustellen.
Kann sich jemand einen Reim auf diese Dinge machen bzw. mir weiterhelfen?

Freundliche Grüße
 
J

john wars

Dabei seit
02.04.2007
Beiträge
4
Motor ausbauen

Erst mal vielen Dank für eure Beiträge. Die haben mir sehr geholfen.

Ich hatte das gleiche Problem wie ihr. Das Summen der Servopumpe. Bei mir war es allerdings schon so weit, dass sie irgentwann nicht mehr gesummt hat und die Lenkhilfe dauerhaft ausgefallen ist.

Ich habe den E-Motor wie oben beschrieben ausgebaut, habe aber noch eine kleine Anmerkung für diejenigen die das gleiche machen wollen.
Wenn man den Motor von der Pumpe löst, sollte man sich vier M5 Muttern bereitlegen, um die Pumpe anschließend mit den Muttern zusammenzuhalten. Sonst läuft das ganze Hydrauliköl aus dem Nachfüllbehälter.

Hab dann den Motor komplett auseinandergebaut und mit dem Pinsel gereinigt. Das funktioniert zwar aber Druckluft geht schneller und ist effektiver. Da hängt nach mitlerweile 150 000 km ne Menge Kohlestaub fest, wodurch sich die Kohlen verhaken. Außerdem hab ich den Kollektor mit feinem Schleifpapier bearbeitet.

Motor zusammen setzen und wieder einbauen. Jetzt funktioniert er besser als zuvor.
Also nochmal danke für die Ratschläge. Ihr habt mir viel Kohle gespart.
 
S

Servolenker

Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
1
Servopumpe elektr.kangoo 1,5cdi

Hallo Leute, hatte ein Versagen der Servopumpe,bin auf dieses Forum gestossen,die Tips von Mitglied ,,jayvee "gestern umgesetzt und tatsächlich ,das Teil funktioniert wieder!
Danke an jayvee,dem Forum, nun kann Ostern kommen.
Gruss
Servolenker:):D
 
W

woelfchen7

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
8
Hallo,

ich habe bei meinem Kangoo BJ 2001 160.000km seit ca 2 jahren immer wieder ein problem mit der servopumpe. für mich als laien klingt es sehr ähnlich dem was ihr beschreibt. die pumpe fällt nicht aus, sondern bleibt hängen. dies äussert sich so, dass sie weiterläuft trotzdem das auto steht und kein schlüssel steckt - dh sicherung heraus und sicherung wieder rein zum fahren.

bis jetzt war das auto bestimmt schon 3x in der werkstatt - bekomme ihn retour -alles passt. nach kurzer zeit wieder das gleiche problem.

in letzter zeit hat es geholfen einfach 2-3x ohne servolenkung - also ohne sicherung zu fahren - und dann ging es wieder dass der motor nicht mehr hängen blieb.

tja nun funktioniert dieser trick auch nicht mehr....kann es bei mir auch einfach der schmutz sein, nur eben mit hängenbleiben der servopumpe im aktivzustand?

hat diese schwierigkeiten noch jemand?

danke und lg

claudia
 
T

Thorgim-der-Starke

Guest
Versteh ich dich richtig. Wenn dein Auto abgestellt und der Motor aus ist, läuft die Servopumpe weiter?
Wenn das soist denk ich mal das das Relais hängt, welches die Servopumpe mit Strom versorgt. Ist für mich die einfachste Erklärung.
Das relais wechseln wär wahrscheinlich auch das billigste und einfachste.

mfg
 
W

woelfchen7

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
8
Hallo,

ja, genau so ist es. relais wechseln bringt nichts....läuft trotzdem weiter.

lg

claudia
 
T

Thorgim-der-Starke

Guest
Was ist wenn das Relais herausgezogen ist? Bleibt die Pumpe aus? Wenn ja ist ein Fehler irgendwo im Steuerstromkreis.

mfg
 
W

woelfchen7

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
8
Hallo,

der steuerstromkreis wurde eigentlich schon überprüft. ja wenn die sicherung heraussen ist kein weiterlaufen und wenn das relais heraussen ist auch kein weiterlaufen. früher hat öfters einfach relaistauschen geholfen, plötzlich ging es wieder - das nützt nun auch nichts mehr. dann hat eine zeitlang geholfen einfach ein paar km ohne sicherung dh auch ohne servo zu fahren - dann sicherung rein und es ging wieder - manchmal über monate...im moment hilft garnichts mehr....

lg

claudia
 
Thema:

Summengeräusche aus der Servopumpengegend

Sucheingaben

kangoo servopumpe geräusche

,

servolenkung renault kangoo

,

renault kangoo servopumpe elektrisch

,
renault kangoo servolenkung
, renault kangoo servolenkung macht geräusche, elektrische servopumpe renault kangoo, servomotor renault kangoo, renault kangoo lenkung, hydraulikpumpe renault kangoo, renault kangoo servolenkung defekt, renault kangoo servopumpe defekt, servolenkung kangoo, servopumpe kangoo elektrisch, kangoo servolenkung, renault kangoo lenkung macht geräusche, kangoo lenkung geräusche, renault kangoo servolenkung geht nicht, elektrohydraulische lenkung renault kangoo, kangoo servo, hydraulikpumpe lenkung renault kangoo diesel wechseln, servo bei renault kangoo setzt, renault kangoo lenkung quietscht, ausbau der elektr servopumpe kangoo, 7701470783 servopumpe, kangoo elektrische servopumpe
Top