Stau: ständiges Spur wechseln selten schneller aber gefährlich

Diskutiere Stau: ständiges Spur wechseln selten schneller aber gefährlich im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Ferienzeit ist Stauzeit. Wenn es dann passiert, versuchen nicht wenige Autofahrer durch permanente Spurwechsel schneller voranzukommen. Wirklich...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Ferienzeit ist Stauzeit. Wenn es dann passiert, versuchen nicht wenige Autofahrer durch permanente Spurwechsel schneller voranzukommen. Wirklich erfolgreich sind sie damit aber nicht, zudem wird auch noch das Risiko deutlich erhöht. Außerdem gibt es noch einen entscheidenden Faktor, der gegen das wiederholte Wechseln der Fahrspur spricht


Es ist so eine Sache mit der Psychologie: gefühlt kommt man im Stau schneller voran, wenn man sich immer wieder in der Reihe einsortiert, in der es aktuell schneller vorangeht. In der Realität sieht das allerdings oftmals anders aus, denn in zahlreichen Studien wurde belegt, dass man in den meisten Fällen mit den selben Fahrzeug den Stau verlässt, mit denen man auch hinein gefahren ist. Dieses Ergebnis wird auch durch diverse Simulationen am Computer bestätigt. Die Gründe dafür liegen auf der Hand, denn es lässt sich kaum vorhersehen, wann es in welcher Fahrspur schneller oder langsamer vorangeht. Sobald eine Spur langsamer wird, holen die zuvor überholten Fahrzeuge meist schneller auf, als die Fahrspur erneut gewechselt werden kann. Bereits kleinste Verzögerungen in der eigenen Spur machen daher vorherige Gewinne in kurzer Zeit wieder hinfällig.

Doch es gibt noch eine Reihe weiterer Gründe, warum auf den mehrfachen Spurwechsel verzichtet werden sollte. Dieser ist nämlich durchaus gefährlich und auch hinderlich, und das nicht nur für das eigene Fahrzeug. Der verfügbare Raum zwischen einzelnen Autos ist in der Regel im Stau recht knapp bemessen, doch mit jedem wechselnden Fahrzeug wird der ohnehin geringe Sicherheitsabstand erneut verkürzt. Das hat gleich mehrere Nachteile: zum einen steigt das Risiko von Auffahrunfällen, zum anderen werden durch den plötzlich geringeren Abstand zum Vordermann dahinter fahrende Autos zum Bremsen verleitet, was sich dann in Wellen nach hinten fortsetzt. Dadurch werden gleichermaßen das halbwegs flüssige Vorankommen aller Fahrzeuge gestört und die Staubildung sowie Staulänge gefördert. Am Ende hat nicht nur der spurwechselnde Fahrer verloren, sondern viele Verkehrsteilnehmer, die hinter ihm fahren.

Doch es gibt noch einen weiteren Aspekt, der gegen den Spurwechsel spricht. Dieser setzt nämlich jedes mal die zu bildende Rettungsgasse zu, wodurch durchfahrende Notfallfahrzeuge behindert werden können. Eine solche Beeinträchtigung der Rettungsfahrzeuge sollte unbedingt verhindert werden, denn bei der Erstversorgung nach einem Unfall zählt in der Regel jede Sekunde.

Fazit:

Man sollte sich am Anfang eines Staus für eine Spur entscheiden und dann auch in dieser bleiben. Das reduziert das Risiko von Unfällen und sorgt gleichermaßen dafür, dass sich ein Stau auch schneller wieder auflösen kann, weil der Verkehr gleichmäßiger und ohne neue Störeinflüsse bewegen kann. Und davon profitieren am Ende alle staugeplagten Autofahrer und deren Mitfahrer.

Meinung des Autors: Wer im Stau permanent die Spur wechselt, kommt schneller voran. Das ist zumindest die Theorie diverser Autofahrer, doch in der Praxis erweist sich das oft als großer Irrtum. Doch nicht nur der fehlende zeitliche Vorteil sollte ein Argument dafür sein, die einmal gewählte Fahrspur nach Möglichkeit beizubehalten.
 
Thema:

Stau: ständiges Spur wechseln selten schneller aber gefährlich

Stau: ständiges Spur wechseln selten schneller aber gefährlich - Ähnliche Themen

  • Wie lange hält der Akku des ID 3 im Winter mit Heizung oder im Stau?

    Wie lange hält der Akku des ID 3 im Winter mit Heizung oder im Stau?: Moin! Immer wieder muss man lesen der Verkehr würde mit eAutos im Winter zusammenbrechen, aber ist das wirklich so? Kann mir einer sagen wie sehr...
  • KONA Navigationssystem und integrierte Stau-Service?

    KONA Navigationssystem und integrierte Stau-Service?: Hey Hey kennt sich jemand bei dem KONA und dem Navi aus? würde gerne wissen, ob das Navigationssystem auch einen integrierten Stau-Service hat...
  • Stauprognose für Ostern - Wo sollte man am Osterwochenende verstärkt mit Stau rechnen?

    Stauprognose für Ostern - Wo sollte man am Osterwochenende verstärkt mit Stau rechnen?: Mit dem Gründonnerstag am 18. April beginnt das lange Osterwochenende und dauert bis zum Ostermontag am 22. April an. Wie jedes Jahr werden durch...
  • Stau-Vorschau 2017: wann es dieses Jahr auf der Autobahn voll wird

    Stau-Vorschau 2017: wann es dieses Jahr auf der Autobahn voll wird: Niedrige Spritpreise und die unsichere Lage in diversen Reisezielen sorgen dafür, dass immer mehr Menschen Urlaub mit dem Auto machen. Das wird in...
  • Sommerferien: letztes großes Stau-Wochenende der Saison - Tipps und Tricks

    Sommerferien: letztes großes Stau-Wochenende der Saison - Tipps und Tricks: Am kommenden Wochenende wird es noch einmal voll auf den Autobahnen, und zwar sowohl im Inland als auch im Ausland. Grund sind das Ferienende in...
  • Ähnliche Themen

    Top