Standspur: Seitenstreifen im Stau benutzen ist gefährlich und teuer

Diskutiere Standspur: Seitenstreifen im Stau benutzen ist gefährlich und teuer im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Urlaubszeit ist Stauzeit. Für viele Autofahrer ist es da verlockend, mal eben über den Standstreifen zu fahren, vor allem, wenn eine Ausfahrt in...
Urlaubszeit ist Stauzeit. Für viele Autofahrer ist es da verlockend, mal eben über den Standstreifen zu fahren, vor allem, wenn eine Ausfahrt in relativ kurzer Entfernung genutzt werden soll. Doch es gibt gleich mehrere gute Gründe. den Seitenstreifen nicht zur Umgehung eines Staus zu nutzen


Fast jeder Autofahrer dürfte schon einmal in Versuchung gekommen sein, die Wartezeit im Stau durch Benutzung der Standspur zu umgehen. Dies ist aber gleich aus mehreren Gründen eine schlechte Idee. Das fängt bereits damit an, dass auf den Seitenstreifen oftmals Kleinteile, Reifenreste oder einfach nur Dreck in Form von Sand oder kleinen Steinen (Rollsplit) zu finden sind. Diese können das Fahrzeug im günstigsten Fall verdrecken, im ungünstigsten Fall aber sogar beschädigen.

Viel gravierender sind aber die direkten Gefahren beim Befahren des Seitenstreifens. Dieser ist nämlich als Ausweichplatz bei Pannen gedacht, und solche kommen in Staus verstärkt vor, etwa wenn bei einem Fahrzeug das Kühlsystem versagt. Die oftmals recht plötzlich auftauchenden Pannenfahrzeuge werden nicht immer als stehend wahrgenommen, weswegen Auffahrunfälle fast schon vorprogrammiert sind. Dies kann dann auch zu massiven Personenschäden führen, denn oftmals befinden sich im und um das liegengebliebene Fahrzeug Personen. Gefahr geht aber auch von ähnlich denkenden Autofahrern aus, die unvermittelt auf den Pannenstreifen wechseln, was zu Unfällen mit nachfolgenden Fahrzeugen führen kann.

Daher ist es nur zu verständlich, dass das Befahren des Randstreifens nur in Notfällen gestattet ist und zudem als Ersatz für die Rettungsspur dient. Eine Zuwiderhandlung wird als Ordnungswidrigkeit eingestuft und mit einem Bußgeld von 75 Euro sowie mit einem Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg geahndet. Doch der finanzielle Schaden kann noch weit darüber hinaus gehen, denn bei einem Unfall wegen Nutzung der Standspur kann die Versicherung wegen grober Fahrlässigkeit oder gar Vorsatz die Zahlung verweigern. Diese Einschränkungen gelten übrigens nicht nur für den Standstreifen auf der Autobahn, sondern auch für die sogenannte Mehrzweckspur auf Landstraßen.


Es gibt allerdings auch Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Die häufigste ist die, dass auf besonders staugefährdeten Autobahnen die Benutzung der Standstreifen durch Zusatzschilder explizit freigegeben wird. In diesem Fall ist die Nutzung nicht nur erlaubt, sondern im Rahmen des Rechtsfahrgebotes sogar vorgeschrieben. Eine weitere Ausnahme fällt allerdings in den Bereich Duldung. Das ist dann der Fall, wenn Autofahrer auf den Standstreifen ausweichen, um die vorgeschriebene Bildung der Rettungsgasse zu unterstützen. In diesem Fall sollte es aber nach Möglichkeit bei kurzfristigen Ausflügen bleiben.
(Bildquelle: Autobild, motor-talk)​


Meinung des Autors: Stau, aber die nächste Ausfahrt schon in Sicht. Da ist die Verlockung groß, mal eben auf die Standspur auszuweichen und den Stau im wahrsten Sinne links liegen zu lassen. Doch das ist eine schlechte und gefährliche Idee, die zudem richtig teuer werden kann.
 
Thema:

Standspur: Seitenstreifen im Stau benutzen ist gefährlich und teuer

Standspur: Seitenstreifen im Stau benutzen ist gefährlich und teuer - Ähnliche Themen

Fahrrad auf dem Gehweg: wann Radfahrer den Fußgängerweg benutzen dürfen und müssen: In Deutschland ist der Verkehrsraum zumeist zugunsten der Autofahrer aufgeteilt. Das bedeutet oftmals, dass Radfahrer oftmals auf den Bürgersteig...
Mehrzweckspur: Überholen bei Seitenstreifen auf Landstraßen - die Regelungen im Überblick: Auf vielen Land- und auch Bundesstraßen gibt es neben der eigentlichen Fahrspur einen weiteren Streifen, der durch eine dicke weiße Linie...
Rettungsgasse bilden: Regelungen im In- und Ausland - mit 'lustigem' Video: Zuletzt gab es wieder diverse Meldungen dazu, dass Polizei und Rettungskräfte behindert wurden, weil Im Stau keine Rettungsgasse gebildet worden...
Stau: ständiges Spur wechseln selten schneller aber gefährlich: Ferienzeit ist Stauzeit. Wenn es dann passiert, versuchen nicht wenige Autofahrer durch permanente Spurwechsel schneller voranzukommen. Wirklich...
Sommerferien: staureichstes Wochenende des Jahres - Tipps und Tricks: Wenn am kommenden Wochenende die großen Ferien in Baden-Württemberg und Bayern starten, hat ganz Deutschland erstmals in diesem Sommer...
Oben