Ständig Probleme, jetz wieder was kaputt, was ist es?

Diskutiere Ständig Probleme, jetz wieder was kaputt, was ist es? im Renault Twingo Forum im Bereich Renault; Als armer Schüler ist der Twingo mein erster Wagen, Baujahr 1993 oder 95 oder so...angeblich nur 55k kilometer als ich ihn kaufte, hab ihn jetzt...
P

ph2001

Threadstarter
Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
10
Als armer Schüler ist der Twingo mein erster Wagen, Baujahr 1993 oder 95 oder so...angeblich nur 55k kilometer als ich ihn kaufte, hab ihn jetzt ziemlich genau 2 Jahre...
bald nach dem Kauf ging das Radlager kaputt, dann mussten Bremsscheiben erneuert werden, dann hat sich ein Reh entschlossen mir direkt vorm Auto rauszurennen, und nochmal 250€ für ne neue Plastikstoßstange, dann war's mal ne Zeit lang ruhig und jetz gehts wieder los!

Letztens ist mir erst der Auspuff abgerostet, die Reparatur hat schonwieder 200€ gekostet,
ich dachte jetz hab ich mal endlich meine Ruhe aber nein, dann war auch noch die Batterie kaputt, nochmal 90€ weg, das is 2 Wochen her. Und schonwieder gleich ZWEI(oder drei) Sachen sind kaputt:

-Ich glaube schonwieder ein Radlager, ab ca 90 kommt von denke ich hinten ein Geräusch was immer abwechselnd lauter und leiser wird
-zwischen 70 und 75 wird er plötzlich ungewöhnlich laut beim Gasgeben, was kann das sein?
-und letztlich das Komischste: Wenn ich an ner Ampel im Leerlauf stehe oder nen Gang runterschalte blinkt seit neuestem ständig ein Warnlicht auf, viereckig, gelb und ne Welle als Symbol - im Inet hab ich irgendwas von Electronic Fault gelesen, aber nichts näheres gefunden, was ist denn da wieder kaputt??

Wer kennt sich aus mit sowas und kann mir weiterhelfen? Danke.
 
audo's

audo's

Dabei seit
18.04.2008
Beiträge
135
Grüß dich,
hab mal ne Frage an dich. Hattest du dir das Auto mal ganz genau vor dem Kauf mal angeguckt?
 
P

ph2001

Threadstarter
Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
10
Ja, wir hatten jemanden dabei der sich mit Autos auskannte, zwar kein Profi aber auch nicht so ahnungslos wie ich.
Wie gesagt, niedriger Kilometerstand, bei der Testfahrt war alles OK, Lenkung gerade, unter der Motorhaube hat auch alles gepasst, etc
Zusätzlich war vom Vorbesitzer so ein Wartungsheft geführt worden, in dem alle Wartungen protokolliert sind, schien also ein guter Kauf.

Hast du eine Idee was die beiden letzten Probleme sind?
 
audo's

audo's

Dabei seit
18.04.2008
Beiträge
135
es könnte was an der zündung/einspritzung sein. is das nen 1,3 l motor?
 
T

Thorgim-der-Starke

Guest
Zu deinem Radlager. Verändert sich das geräusch wenn du bei gleichbleibender Geschwindigkeit aber unterschiedlichen gängen? (bei einem defekten radlager ändert sich in verschiedenen Gängen nichts) Verändert sich das Geräusch bei Kurvenfahrt? Wenn z.B. das Geräusch in einer rechtskurve deutlich leiser wird ist es das rechte Radlager (linkskurve, linkes radlager).

das was du so an problemen angegeben hast, ist alles normaler verschleiß. Ich denk du hast einen guten Kauf gemacht.

Also die Lampe ist die Fehlerlampe für die Benzineinspritzung, lass mal bei Renault den Fehlerspeicher auslesen, da müsste ja was angezeigt weden, wenn die Lampe auch im leerlauf an geht.

Zu dem lauten geräusch weiß ich auch erstmal nix. Wird das motorgeräusch selbst lauter? Sitzt Luftfilter und die Schläuche dazu noch alles fest?

mfg
 
T

Totto84

Dabei seit
06.10.2007
Beiträge
83
was dein Warnsignal angeht, 4eckig blub blub

Wenn dazu noch das licht dunkel wird, kann ich dir versprechen, dass es an der Lichtmaschine liegt. Mit was glück, müssen nur die Kohledings ausgetauscht werden, mit Pech (wie bei mir) die ganze LiMa... Haben 250€ für die LiMa hingelegt, nur, damit du schonmal weißt, was auf dich zu kommen kann
 
P

ph2001

Threadstarter
Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
10
Update:
Zur Werkstatt gebracht, hat eben angerufen.....mir sind die Augen rausgefallen.

Werkstatt sagt folgendes ist kaputt:
-Marder hat Lambdasonde zerbissen
-Federbruch (wtf? wie, bin nirgends gegen gefahren) (angeblich ursache des geräuschs ab 90)
-Bremsscheibe kaputt, Beläge noch ok
-irgend eine verschlusskappe oder so korrodiert

Kostenpunkt: Mindestens 600€ !!!!! Mit Kundendienst (er hat abgenutzte Reifen vorn eingerechnet) n Tausender!!!!!!!! und das bei nem Auto dass nur 2k überhaupt gekostet hat......
kann das echt stimmen? Ich verzweifel grad...
 
T

Thorgim-der-Starke

Guest
Der preis wird schon hinkommen, bei renault. ca. 250-300 für die bremse, mind. 100 für lambdasonde und ca. 100-150 für die feder. Bei deiner Veschußkappe weiß ich nicht was du meinst.
Wenn dir das alles auf einmal zu teuer ist. Ich würde erstmal die Feder machen lassen da die vom Federteller(am Stoßdämpfer) rutschen kann und den Reifen zerstören würde.
Die Lambdasonde hat noch zeit, außer du musst zum Tüv. Da du dann durch die Abgesuntersuchung fallen würdest.
Die Bremse würde ich auch erst beim Tüv machen lassen. bzw. was ist mit den bremsscheiben? eingelaufen, riefen oder was? Dann könntest du es ja erstmal beim Tüv probieren ob du durch kommst.

Kannst du irgendwo hoch fahren so das du unten am ato arbeiten kannst? Bei der Lambdasonde sind bestimmt nur die Kabel zerfressen, die könnstest du löten, evtl ein Stück einsetzen je nachdem wieviel der Marder abgefressen hat. Meist geht die dann wieder. Ist billiger als wechseln lassen.

Zu deinen Reifen. Hast du momentan Winterreifen drauf? dann wirs du doch bestimmt im frühjahr auf Sommerräder wechseln. Da kannst dr im herbst neue kaufen. bzw. Reifen in deiner Größe sollten nicht mehr als 40euro pro stück kosten.

mfg
 
P

ph2001

Threadstarter
Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
10
ich schätze das wird uns alles zu teuer...nochmal so viel geld in ein 14 jahre altes auto zu stecken lohnt sich nicht mehr, es heißt wohl "goodbye twingo" ;( echt schade, es hat mich zwar genervt dass er berg hoch langsamer wird, aber irgendwo hing ich schon an dem auto, war/ist ja auch mein erstes :(
immer nur flicken bringt ja auch nixmehr da - laut privatmechaniker hält die kupplung auch nichtmehr so ewig

werden wohl irgendwie schaun müssen ob wir ein neues auto herkriegen, finanziert auf 1000 jahre oder so :(
 
T

Thorgim-der-Starke

Guest
Die kupplung hält nicht mehr lang? wieviel km hat der denn schon weg? mehr als 200tkm?
Bei den Twingos hält die eigentlich ewig, außer du fährst immer mit schleifender Kupplung.

Wenn du ein neues Auto kaufst weißt du schon das da eine Wartung mindestens 150-200euro kostet, die alles 1-2 ahre dran ist. Die sind bei einem neuen wichtig wegen garantie und kulanz usw.

Bei deinem Twingo reicht ein jährlicher ölwechsel mit luftfilter. Luftdruck kannst du selbst prüfen, den rest sieht sich eh alle 2 jahre der Tüv an. Überleg es dir lieber nochmal genau einen neuen zu kaufen. Der einzige vorteil an einem neuen ist du hast in der regel bis zur ersten Wartung keine Probleme und dann naja wirst ja sehen.

Überleg es dir genau ob du dir ein neues kaufst. das neue geht auch irgendwann kaputt und dann musst du die raten abzahlen und die reparatur bezahlen.

mfg
 
Thema:

Ständig Probleme, jetz wieder was kaputt, was ist es?

Ständig Probleme, jetz wieder was kaputt, was ist es? - Ähnliche Themen

  • Ständig Probleme mit ED9

    Ständig Probleme mit ED9: Also langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Andauernd zickt mein Wagen rum. Vor einiger Zeit fing die Kiste im hinteren Bereich an zu...
  • ständig kurze Ladezeiten beim Renault ZOE möglich?

    ständig kurze Ladezeiten beim Renault ZOE möglich?: Guten Abend, auf der suche eines neuen Firmenwagens oder besser gesagt eines Lieferwagens denke ich daran den Renault ZOE für meine Firma zu...
  • Ständige Meldung "Tür offen"

    Ständige Meldung "Tür offen": Die Meldung Tür offen und der Piepton kommen während der Fahrt.
  • Stau: ständiges Spur wechseln selten schneller aber gefährlich

    Stau: ständiges Spur wechseln selten schneller aber gefährlich: Ferienzeit ist Stauzeit. Wenn es dann passiert, versuchen nicht wenige Autofahrer durch permanente Spurwechsel schneller voranzukommen. Wirklich...
  • Ähnliche Themen
  • Ständig Probleme mit ED9

    Ständig Probleme mit ED9: Also langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Andauernd zickt mein Wagen rum. Vor einiger Zeit fing die Kiste im hinteren Bereich an zu...
  • ständig kurze Ladezeiten beim Renault ZOE möglich?

    ständig kurze Ladezeiten beim Renault ZOE möglich?: Guten Abend, auf der suche eines neuen Firmenwagens oder besser gesagt eines Lieferwagens denke ich daran den Renault ZOE für meine Firma zu...
  • Ständige Meldung "Tür offen"

    Ständige Meldung "Tür offen": Die Meldung Tür offen und der Piepton kommen während der Fahrt.
  • Stau: ständiges Spur wechseln selten schneller aber gefährlich

    Stau: ständiges Spur wechseln selten schneller aber gefährlich: Ferienzeit ist Stauzeit. Wenn es dann passiert, versuchen nicht wenige Autofahrer durch permanente Spurwechsel schneller voranzukommen. Wirklich...
  • Sucheingaben

    renault twingo auspuff kaputt

    ,

    batterieanzeige leuchtet erst nach einem lauten Geräusch twingo

    ,

    ursachen beim leuchten der abs.lampe beim renault-twingo baujahr 1993

    ,
    ständig probleme mit auto
    , Twingo gelbes eckiges symbol leuchtet, ständig probleme mit dem auto, renault twingo radlager wechseln hinten, starke radlager für twingo preis, twingo gelbes viereckiges symbol, auto ständig kaputt, auspuff twingo kaputt, Renault twingo automatik andauernd kaputt, renault autos staendig was kaputt, twingo ständig kaputt, radlager renault twingo kosten, wer kann mir helfen auto ist seit kauf standig kaputt, renault twingo radlager und auspuff defekt wie teuer reparatur, renault twingo lambdasonde defekt, tüv lambdasonde defekt oder kabelbruch kosten twingo, twingo servolenkung fällt aus und gelbes licht leuchtet, peugeot 206 schleifendes geraüsch vorne links beim fahren in kurve, twingo kontrollleuchte wechseln, feder vorne wechseln kostentwingo, twingo federbruch forum, auspuff schleift am reifen twingo
    Top