Sportlenkrad gegen Airbaglenkrad!!!

Diskutiere Sportlenkrad gegen Airbaglenkrad!!! im Peugeot 206 Forum im Bereich Peugeot; Hallo zusammen , hab da mal ne frage wer von euch hat schon sein Orginales Lenkrad ( mit Airbag ) ausgestauscht gegen ein sportlenkrad? Gibts da...

OrangeLion206

Threadstarter
Dabei seit
25.06.2006
Beiträge
38
Ort
42899 Remscheid
Hallo zusammen , hab da mal ne frage wer von euch hat schon sein Orginales Lenkrad ( mit Airbag ) ausgestauscht gegen ein sportlenkrad? Gibts da was ich beachten muss?? Hab nähmlich auch nen rückrüstadapter!!!
Gruss robert
 
S

Shadowmasterrr

Guest
Solange in den Papieren des Sportlenkrades genaus dein Fahrzeugtyp mit Kennbustaben drinne steht solltest du gute Chancen haben beim Tüv - Kommt auch auf den Prüfer an! Ich hatte damals kein Glück stand alles drinne der Tüver weigerte sich aber und eine Airbagvariante hatte leider nicht meinen Typenschlüssel aufgelistet in den Dokumenten :(:(
 
E

exXtacy

Guest
Du kannst gegen einen hohen kosten aufwand deinen Airbag austragen lassen! Aber wie gesagt kostet nicht gerade wenig ..und ist auch net ohne
 

Carsten1981

BMW Kommunikationselektr.
Dabei seit
20.08.2006
Beiträge
5.822
Ort
52349 Düren
naja bevor ich auch noch geld bezahle um ein sicherheitsteil austragen zu lassen fahre ich wohl lieber mit airbag.
 
E

exXtacy

Guest
naja bevor ich auch noch geld bezahle um ein sicherheitsteil austragen zu lassen fahre ich wohl lieber mit airbag.

So seh ich das auch! Da kaufst dir lieber ein Sportlenkrad mit Airbag von raid und lasst das schön beziehen .. haste mehr davon. Wenns mal Kracht haste immer noch nen kleinen Schutzengel vor deinem Gesicht ;)
 

OrangeLion206

Threadstarter
Dabei seit
25.06.2006
Beiträge
38
Ort
42899 Remscheid
Fuer das Lenkrad hab ich ja eine ABE und und fuer den Rueckruestadapter auch ! Die frage ist wenn ich es selber mache und die ABE bei einer kotrolle vom Lenkrad vorzeige ob es keine Probleme gibt weil die ABE des Adapters ist nur gueltig mit einem Schein einer Anerkannten Werkstatt also sprich die Werkstatt muss mir den Einbau bestaetigen nach irgendeiner Sprengstoff norm ?(, selber einbauen koennte ich es schon nur haette ich diesen wisch dann nicht und ob dann das reicht wenn ich nur die ABE des lenkrades bei einer kontrolle vorzeige weis ich nicht!

Das was ich habe ist ja von Raid nur ohne Airbag
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
E

exXtacy

Guest
So wie ich das jetzt verstanden habe reicht das nicht wenn du den Vorzeigst, ich denke du mußt das von einer Werkstatt machen lassen und dann eben beim TÜV vorfahren ..am besten gleich in der Werkstatt den TÜV kommen lassen
 

Carsten1981

BMW Kommunikationselektr.
Dabei seit
20.08.2006
Beiträge
5.822
Ort
52349 Düren
So seh ich das auch! Da kaufst dir lieber ein Sportlenkrad mit Airbag von raid und lasst das schön beziehen .. haste mehr davon. Wenns mal Kracht haste immer noch nen kleinen Schutzengel vor deinem Gesicht ;)

genau so sehe ich das auch. ich weiss gar nicht ob es überhaupt zulässig ist airbgas aus aus dem fahrzeug zu entnehmen wenn die serienmässig drinnen sind.
auch wenn das andere lenkrad ne abe hat, spielt das in dem fall keine rolle.
 
E

exXtacy

Guest
genau so sehe ich das auch. ich weiss gar nicht ob es überhaupt zulässig ist airbgas aus aus dem fahrzeug zu entnehmen wenn die serienmässig drinnen sind.
auch wenn das andere lenkrad ne abe hat, spielt das in dem fall keine rolle.

Du kannst dir halt die Airbags Austragen lassen bei TÜV aber des kostet halt richtig viel asche.. ne andere "Legale" möglichkeit gibts leider in dem fall nicht
 

E-tRoN

Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
503
wusa das ist schon wieder so ein Thema wo ich mir denke warum ist das Teuer?
Was will der TÜV den da kontrollieren?
Airbag ist weg (kann man also nix mehr dran kontrolieren)
Airbag kontrollleucht dafür gibt es Rückrüst adapter
(kann er kontrolieren. Sind grob Geschätzt 2 min Arbeit.)
Lenkrad und Nabe haben ABE (kontrolieren und kann dann sagen passt oder passt nicht)

Ein airbag hat in meinen Augen nix mit Verkehrs Sicherheit zu tun.
Den ein Fahrzeug ist theoretisch genau so sicher im Starßenverkehr unterwegs wie eins ohne.
Ob ich mir die Zähne bei einem Unfall ausschlage am Lenkrad oder nicht ist doch mein
eigenes vergnügen. Den TÜV hat es nur zu Interesieren ob die Teile Bauart geprüft sind
und das sind sie ja wenn das Fahrzeug + Modell in der ABE steht.

Also hat der TÜV meiner meinung nach sonst nix damit zu schafen.

Natürlich muß man das der Versicherung melden und es ist auch gut möglich das man dann
ein paar euro mehr zahlt weil die Verletzungs gefahr gestiegen ist.
Aber das ist ja eine Andere sache.


Sorry für das OT aber mußte jetzt raus.
 
E

exXtacy

Guest
Ja irgendwo muss ich dir da schon Recht geben! Die mischen sich manchmal in Sachen ein was denen eigentlich am Arsch vorbei gehen kann ... aber wird sind ja so ein mist eh schon gewohnt! Wir leben ja schließlich im total verplanten Deutschland :D

Das mit der Versicherung ist schon so eine Sache jaaa.. wenn’s zu einem Unfall kommt wo du nicht schuld bist muss die Gegnerische Versicherung eventuell auch mehr zahlen! Weil dein Kopf halt sonst wo hängt oder so ;)

Aber okay wenn ein älteres Auto fährst ist das im Prinzip auch nicht anders..?(
 

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
wusa das ist schon wieder so ein Thema wo ich mir denke warum ist das Teuer?
Was will der TÜV den da kontrollieren?
Da das mit den "hohen TÜV-Kosten" ohnehin eine Fehlinformation ist, braucht man sich
darüber auch nicht aufregen. ;)

Es gibt faktisch keine gesetzliche Pflicht, einen Airbag zu haben, aber so einfach dann
entfernen oder austragen ist es auch wieder nicht.

Gesetzlich vorgeschrieben ist ein "Rückhaltesystem", was bestimmte (festgelegte)
Grenzwerte (Belastungswerte) bei einem definierten Chrashtest nicht übersteigen lässt.

Wie dieses vorgeschriebene "Rückhaltesystem" insgesamt auszusehen hat und welche
Bauteile dafür benutzt werden, ist den Herstellern nicht vorgeschrieben, allerdings
besteht nicht ganz grundlos eine Kombination aus Gurt, Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer
und Airbag für dieses System.

Für eine legale Entfernung (Austragung) eines Airbags benötigt man "nur" eine Hersteller-
Freigabe, die bestätigt, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte (abhängig vom
Datum der Erstzulassung, denn diese Grenzwerte haben sich im Laufe der Jahre reduziert)
auch ohne funktionierenden / vorhandenen Airbag eingehalten werden.

Die ABE für das "Entfernungsmodul" für die Airbaglampe ist keine Zulassung, den Airbag
zu entfernen, sondern "andersrum": Wenn man den Airbag entfernen darf (Einhaltung der
Grenzwerte), dann muss dem Steuergerät für die einwandfreie Funktion der anderen
Airbags (Beifahrerairbag) ein Signal simuliert werden und das darf nur mit einem
zugelassenem "Lügenerzähler über den Fahrerairbag" gemacht werden, also darf nur ein
Modul mit Zulassung eingabut werden.

Wenn der Airbag entfällt, darf / muss dieses Bauteil eingesetzt werden, aber ob der
Airbag entfallen darf, ist eine völlig andere Geschichte.

Liegt diese Herstellerfreigabe vor, dann wird der Airbag beim TÜV gegen "kleines Geld"
auch ausgetragen. Wie oben "vorgerechnet" kurze Kontrolle des Umbaus, dürfte dann mit
rund 45 Euro erledigt sein.

Wenn allerdings nicht diese Herstellerfreigabe vorliegt, wird es tatsächlich teuer.
Dann ist der Nachweis der Einhaltung der Grenzwerte notwendig und das bedeutet
nunmal Chrashtest ohne Airbag mit Auswertung der Dummy-Werte. Liegen die
gemessenen Dummywerte unter den gesetzlichen Grenzwerten, ist es eintragbar.
Allerdings nun nicht mehr unbedingt in den Test-Wagen, da muss dann wohl wieder
ein neuer her. ;)

Technische Abteilung des Fahrzeugherstellers anschreiben und Freigabe zuschicken lassen,
bekommt man eine Freigabe, dann ausbauen (Vertragswerkstatt muss Ausbau nach
Vorschrift durchführen und den Airbag nach Vorschrift entsorgen oder lagern, schriftlicher
Nachweis erforderlich) und dann beim TÜV für 45 Euro eintragen lassen.

Bekommt man keine Freigabe vom Hersteller, dann wird es teuer, sehr teuer.
 

Carsten1981

BMW Kommunikationselektr.
Dabei seit
20.08.2006
Beiträge
5.822
Ort
52349 Düren
Wo wir mal gerade beim Lenkradtausch sind... Passt eigentlich ein RC lenkrad auch auf das eines S16?
 

knallda

Dabei seit
22.07.2005
Beiträge
7.718
Ort
Ilvesheim bei HD
Moment, das kann man doch nicht so pauschal sagen. Das ist nämlich nicht unbedingt dasselbe.

Ich weiß nicht, wie lange der S16 produziert worden ist, aber auf jeden Fall gibt es S16 ohne Multiplex. Und der RC wurde nur mit Multiplex produziert, den gibt es nicht ohne. Die Lenkräder sind da nicht gleich, die unterscheiden sich. ;)
 
E

exXtacy

Guest
Moment, das kann man doch nicht so pauschal sagen. Das ist nämlich nicht unbedingt dasselbe.

Ich weiß nicht, wie lange der S16 produziert worden ist, aber auf jeden Fall gibt es S16 ohne Multiplex. Und der RC wurde nur mit Multiplex produziert, den gibt es nicht ohne. Die Lenkräder sind da nicht gleich, die unterscheiden sich. ;)

So weit ich das weis nicht, es ist eben nur der Airbag was Multiplex sein müßte! Den du kannst dir das Lenkrad auch bei Peugeot kaufen für deinen S16 mit leder
 

Carsten1981

BMW Kommunikationselektr.
Dabei seit
20.08.2006
Beiträge
5.822
Ort
52349 Düren
Also die anschlüsse werden ja nur dirch das lenkrad dirchgeführt und dnan am airbag angeschlossen.
den airbag übernimmt man ja... daher sind die anschlüsse ja alle gleich. geht sich also nur drum ob das lenkrad passt und der airbag sich da einsetzen lässt.
 

E-tRoN

Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
503
@ kleiner_klaus

Das war mal ne konkrete aussage.
So kann man auch etweigerlich kosten nachvollziehen und weiß was sache ist.
 

knallda

Dabei seit
22.07.2005
Beiträge
7.718
Ort
Ilvesheim bei HD
Aber schaut Euch mal die zwei verschiedenen Lenkräder mal an, die haben beide eine total unterschiedlich Form. Die sind nicht gleich.

Ich hatte meins im 206 damals auch wechseln lassen. Hatte dazu aber günstig ein Lenkrad ergattern können, welches aber aus einem Multiplex-206 stammte, sowie mein 206 einer war. In der Werkstatt hatten die mir dann das Lenkrad an sich getauscht, und das Modul, wo der Airbag drinsitzt und die Hupknöpfe wurden von meinem alten Lenkrad übernommen.

Wenn ich jetzt aber ein Lenkrad aus einem "Nicht-Multiplex" genommen hätte, hätte dieses Modul nicht gepasst, genauso ist es umgekehrt ...

So hat mein Lenkrad ausgesehen:
 

Anhänge

  • 206116.JPG
    206116.JPG
    647,7 KB · Aufrufe: 173
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Sportlenkrad gegen Airbaglenkrad!!!

Sportlenkrad gegen Airbaglenkrad!!! - Ähnliche Themen

Mitsu TD04 Lader, 1,6 Zylinderkopf im Punto 1,4 GT Turbo: Hallo alle zusammen, hat jemand einen Mitsu Lader in seinem GT verbaut? Ist dies auch mit einem 1,6 Zylinderkopf möglich? Was muss ich alles...
Felgenschloss Seat Ibiza 6L verloren: Hallo Mein Kumpel hat sein Felgenschloss für sein Seat verloren. Hab mir hier zu dem Thema schon bisschen was durchgelesen aber irgendwie keine...
Opel Corsa C BJ 2006 neues Radio mit Adapter und Subwoofer: Hallo zusammen, in unserem Opel Corsa C BJ 2006 ist zur Zeit ein original Opel (Blaupunkt) CD 30 MP3 eingebaut. Dieses Radio soll durch ein Gerät...
Innenraum-Abtrennungen im Auto - Worauf sollte man bei einer Innenraum-Abtrennung achten?: Taxen und andere öffentliche Verkehrsmittel verwenden gerne eine Abtrennung im Innenraum, damit man so den Fahrgast und den Fahrer trennen und...
Faltdach Mazda 121: Hallo zusammen, ich habe eine Frage und zwar wenn ich das Faltdach von vorne mach hinten öffne, bleibt es in der Mitte immer stehen. Wenn man den...

Sucheingaben

sportlenkrad

,

etweigerlich

,

peugeot 206 sportlenkrad

,
206 airbag austragen
, airbag gegen sportlenkrad tauschen peugeot rc, wo bekomme ich airbagaustragungfür peugeot
Oben