Sommer-Sonne: so schnell steigen die Temperaturen im Auto - Kinder und Hunde in Gefahr

Diskutiere Sommer-Sonne: so schnell steigen die Temperaturen im Auto - Kinder und Hunde in Gefahr im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Aus aktuellem Anlass weisen wir noch einmal auf die Gefahren hin, wenn Menschen oder Tiere 'nur mal kurz' im Fahrzeug gelassen werden. Dort wird...
Aus aktuellem Anlass weisen wir noch einmal auf die Gefahren hin, wenn Menschen oder Tiere 'nur mal kurz' im Fahrzeug gelassen werden. Dort wird es nämlich in kurzer Zeit ziemlich warm, was selbst durch Gegenmaßnahmen kaum verhindert werden kann


Der Sommer hat noch nicht einmal richtig begonnen, doch es machten bereits mehrere Meldungen zum Thema Temperaturen und Auto die Runde. Laut der jüngsten von gestern musste die Polizei tätig werden, die die Scheibe eines in der Sonne geparkten Pkw eingeschlagen hat, um ein vier Monate altes und bereits stark verschwitztes Baby vor dem Hitzetod zu bewahren. In einer früheren Nachricht wurde über eine ähnliche Rettungsaktion für einen zurückgelassenen Hund berichtet.

Das kann schneller notwendig sein, als manche unbedachte Autofahrer glauben. Innerhalb von nur 10 Minuten steigen die Temperaturen im Inneren nämlich bereits um 7 Grad an, nach einer halben Stunde ist bereits eine Steigerung um 16 Grad erreicht. Mit anderen Worten: aus erträglichen 24 Grad sind dann bereits sehr unangenehme 40 Grad geworden. Jede weitere Minute bedeutet mehr als ein halbes Grad zusätzlich, wie die nachfolgende Tabelle zeigt. Daher gilt die ebenso eine ebenso einfache, wie extreme Regel: niemand bleibt im Auto, der nicht von alleine aussteigen kann.


Wer jetzt meint, dass es mit einem Schattenparkplatz und leicht geöffneten Fenstern getan ist, irrt sich allerdings gewaltig. Zum einen reicht selbst bedeckter Himmel, um es im Inneren wärmer werden zu lassen. Zudem wandert die Sonne, weshalb vermeintlich schattige Plätze schnell in der prallen Sonne liegen. Und zum anderen ist die Durchlüftung auf diese Weise keinesfalls ausreichend, um die Temperaturen im Fahrzeuginneren nachhaltig zu senken. Das hat auch eine Untersuchung des ADAC bewiesen, laut der ein oder zwei geöffnete Fenster kaum einen Zeitgewinn beim Temperaturanstieg bringen und am Ende nur für eine niedrigere Gesamttemperatur sorgen - die mit über 50 Grad aber immer noch lebensbedrohend ist.


Wer in einem Fahrzeug zurückgelassene Menschen oder Tiere sieht, denen es anscheinend oder offensichtlich nicht gut geht, sollte erst einmal nach dem Fahrer Ausschau halten. Ist dieser nicht auffindbar, sollte die Polizei verständigt werden. Bei einem akuten Fall, bei dem von Todesgefahr ausgegangen wird und bei dem Benachrichtigung und/oder Eintreffen der Hilfskräfte zu lange dauern würden, darf auch selbst Hand angelegt und eine Scheibe eingeschlagen werden. Dieses Vorgehen wird durch die Notstandsregelungen gedeckt und hat in der Regel keine strafrechtlichen Konsequenzen.
(Bildquelle: Günter Havlena / pixelio.de)​


Meinung des Autors: Nur mal schnell etwas besorgen - jeder hat schon einmal erlebt, dass aus geplanten 5 Minuten schnell 20 Minuten oder gar eine halbe Stunde geworden sind. In dieser Zeit können im Fahrzeuginnern bereits Temperaturen entstehen, die für Kinder und Hunde lebensgefährlich sein können. Auf diese mögliche Gefahr kann gar nicht oft genug hingewiesen werden!
 
Thema:

Sommer-Sonne: so schnell steigen die Temperaturen im Auto - Kinder und Hunde in Gefahr

Sommer-Sonne: so schnell steigen die Temperaturen im Auto - Kinder und Hunde in Gefahr - Ähnliche Themen

Hohe Temperaturen im Fahrzeug - Tipps und Tricks gegen große Hitze im Auto: Eigentlich ist der Sommer ja nicht schlecht, aber wenn es um das Autofahren geht, ist es manchmal in den Wagen viel zu heiß und darum ist man für...
Kinder und Hunde im Auto: was bei Sommer-Hitze zu beachten ist - UPDATE: 20.06.2017, 15:42 Uhr: Bei sonnigem Wetter ist es keine gute Idee, wenn man 'nur mal schnell' das Auto verlässt und dabei Menschen oder Tiere...
Müdigkeit im Auto: Sekundenschlaf erkennen und verhindern: Pro Jahr gibt es offiziell mehrere hundert Unfälle, die durch Übermüdung der Fahrer verursacht werden - bei einer entsprechend hohen Dunkelziffer...
Musik im Auto: welche maximale Lautstärke darf das Autoradio haben: Gut gelaunt vom Weihnachtmarkt, auf dem Weg von und zur Silvester-Party, in der dunklen Jahreszeit sieht einen keiner beim Mitsingen - es finden...
zum Thema Polizei...: Über die Aktion beim Nordderby schreibt das "Hamburger Abendblatt" in gewohnt undifferenzierten Weise dies in seiner Ausgabe vom 11. April. Hier...
Oben