soll ich meine alten earthquakes einbauen oder was neues suchen?

Diskutiere soll ich meine alten earthquakes einbauen oder was neues suchen? im Car Hifi & Sound (Fragen zu Produkten) Forum im Bereich Car Hifi & Sound & Navigationssysteme; hallo, um vernünftigen bass in mein auto zu bringen, brauche ich eure hilfe. ich fahre einen nissan 100 nx gti, bei dem die fahrgeräusche merklich...
A

airdomi

Threadstarter
Dabei seit
16.11.2007
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
hallo,
um vernünftigen bass in mein auto zu bringen, brauche ich eure hilfe.
ich fahre einen nissan 100 nx gti, bei dem die fahrgeräusche merklich lauter durchkommen als bei einem neuwagen, auch wenn das targadach nicht offen ist.

bisher habe ich folgendes eingebaut:
vorne ein fostex rp163 (mittel- und tieftöner in den türen, hochtöner auf dem armaturenbrett)
hinten ein fostex rp102 (mitteltöner in den originalaufnahmen neben der rückenlehne, hochtöner oben an der hecksäule)
die musik kommt von einem sony cdx 90r

als mögliche verstärker stehen zur verfügung:
2 esx 800.2, die z.zt. die beiden systeme betreiben (überdimensioniert, ich weiss)
2 hifonics atlas viii
ich hab auch noch ein ganzes rudel protovisions; ich hatte mal die idee, das frontsystem vollaktiv zu betreiben (was meint ihr dazu?)

ausserdem vorhanden:
kondensator, 2 farad
audiocontrol epicenter & esp2 (hatte ich nie eingebaut, wird sowas noch verwendet?)
2 earthquake eq 12 (keine doppelschwingspule!)

die teile sind zwar alle etwas älter, sie funktionieren aber noch. falls ich eurer ansicht nach was austauschen sollte, weil´s technisch nicht mehr zeitgemäss ist, dann bitte schreiben.
ich höre hauptsächlich rock, etwas pop, manchmal trance, kein techno.

welche bauart für den sub würdet ihr mir empfehlen?
ist der unterschied einer kiste mit zwei chassis gegenüber einer mit einem nur die lautstärke?
macht es sinn, zwei kisten mit je einem chassis statt einer mit zwei chassis zu verwenden?
kann ich mit meinen earthquakes noch was anfangen?
falls nein, welche grösse (30er, 38er oder ???) bzw. welches modell (auch wenn´s nicht mehr produziert wird) würdet ihr empfehlen?

preislich hab ich mir noch keine gedanken gemacht – sollten mir eure vorschläge zu teuer sein, muss ich halt bei ebay suchen. oder ich warte auf die richtigen lottozahlen!

danke für eure antwort
dominik
 
Gregu

Gregu

Dabei seit
14.02.2006
Beiträge
748
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bern City
Hi.
So wie ich das sehe verstehts du ja auch schon etwas von der Materie... ob und was du austauschen sollst bleibt dir überlassen. Gefällt dir den kontret etwas nicht am aktuellen Setup? Du hast ja auch viel Material zum rumexperimentieren.

Leider muss ich gestehen das ich viele deiner älteren Komponenten nicht kenne. Aber etwas nur auszutauschen weils alt ist find ich sinnlos. Gerade ältere Sachen wurde häufig noch in einer anderen Quali hergestellt als vieles heute.

Wenns dein Radio zulässt würde ich auf den Fall mal versuchen das Fs mit den Protovisions vollaktiv anzusteuern. Das wichtigste hierbei wird das einstellen sein. Da würde ich mir u.U. Unterstützung von einem Profi holen.

Der Unterschied zwischen einem und zwei Subwoofer ist wirklich nur der Anstieg um 3dB (also die Lautstärke wie du schon richtig vermutet hast). Wenn zwei Subs dann in getrennte Volumen (kann aber auch nur eine Kiste mit getrennten Kammern sein).

Gruss, Greg
 
A

airdomi

Threadstarter
Dabei seit
16.11.2007
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
hi greg,

danke für deine antwort.

was austauschen würde ich nur, wenn´s technisch oder klanglich erforderlich wäre.
also nicht, weil ein teil etwas älter ist.
meine fostex würd´ ich sowieso NIE hergeben.

ich bin aber mit dem bass unzufrieden.
wenn mir jemand helfen kann, mit dem vorhandenen material was vernünftiges hinzukriegen, bestens!
wenn es so nicht geht, muss eben was anders her.

die eq12 sind in einer bassreflexkiste verbaut, die damals für einen supra-kofferraum gebaut wurde.
sie misst 80 x 40 x 25; quaderform mit einer kammer für beide chassis.

ich hab die kiste in meinem nissan mit einer atlas probegehört - das war nicht so prickelnd.
und ich denke, das liegt nicht am verstärker.

mein problem ist, dass ich nicht weiss, welche sub-bauform für meine bevorzugte musik die "beste" ist.
und sind die eq12 überhaupt dafür geeignet?
falls nicht, welche anderen (oder nur einen anderen?) soll ich verwenden?
kannst du mir da weiterhelfen?

nun noch zum vollaktiv-betrieb des frontsystems:
was meinst du mit "wenns dein Radio zulässt ..."?
das sony hat 3 vorverstärker-ausgänge: front, rear & sub (subwoofer-ausgang mit frequenzweiche)

kannst du mir eine passende weiche für die vollaktive ansteuerung des frontsystemes empfehlen?
bzw. auf was sollte ich bei einer entspr. weiche achten?
anmerkung: ich bin nicht so jemand, der alle 5 minuten die einstellungen verändern muss.

gruss
dominik
 
Gregu

Gregu

Dabei seit
14.02.2006
Beiträge
748
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bern City
Um Vollaktiv fahren zu können, muss entweder das Radio entsprechende interne Weichen besitzen, oder die Endstufe, oder die Frequenzweichen müssen Bi-Amping fähig sein.

bzw. die Frequenzteilung muss gewährleistet sein...
z.B.
Sub < 60hz
TT > 80hz < 250hz
MT > 300hz < 3000hz
HT > 4000hz

Wegen den Subwoofern. Für Rock, Pop usw. wäre eigentlich ein geschlossenes Gehäuse besser als ein BR. Leider kenne ich die Subs nicht und kann nicht sagen ob die dafür geeignet sind.

Die Atlas als Subendstufe kann sicher auch bleiben. Wenn dir die Subs auch geschlossen nicht passen würde ich mal bei einem Händler vorbeifahren und an deiner Endstufe in deinem Fahrzeug ein paar Subs anhören.
 
Thema:

soll ich meine alten earthquakes einbauen oder was neues suchen?

Oben